Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Montag, 29. September 2008, 22:20

Negative israelische Reaktionen auf Wahlergebnis

Zitat

Mit "persönlichem Ekel" berichtete eine Moderatorin des nächtlichen Nachrichtenmagazins im israelischen Rundfunk am Sonntagabend über die Verdoppelung der Rechtsparteien bei der Nationalratswahl. "Gerade bei Österreich ist das bedenklich, wenn ich an die Geschichte denke."

Die Korrespondentin in Wien wunderte sich über die Österreicher, die offenbar vergessen hätten, welche Folgen es für das Land gehabt habe, als es aus Protest vor einigen Jahren verstärkt Jörg Haider gewählt habe. "Fast wurde Österreich damals aus der Volkergemeinschaft ausgeschlossen", sagte die Reporterin und erwähnte die Zeit, als die diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Österreich eingefroren waren.

Das Wahlergebnis zeuge von einer Protestwahl gegen die beiden großen Parteien, "die sich ständig gestritten haben, bis die Koalition nach nur zwei Jahren auseinandergebrochen war." Die Stärkung der Rechtsparteien bedeute keine stärkere Fremdenfeindlichkeit. Abschließend wünschte die Reporterin Österreich "eine Große Koalition, in der sich die großen Parteien einig sind, in einem herrlichen Land in dem man wunderbar leben kann."

Zuvor hatte der in Berlin ansässige Korrespondent der Jerusalem Post einen Abbruch der israelisch-österreichischen Beziehungen prophezeit, falls die Rechtsparteien in die Regierungskoalition aufgenommen werden sollten. Heinz-Christian Strache habe mit Neo-Nazis an paramilitärischen Übungen teilgenommen und die Hand zum Hitlergruß erhoben.

In einem telefonischen Interview habe der israelische Botschafter in Wien, Dan Ashbel, der Jerusalem Post gesagt: "Wir sind über die Lage und die Parteien sehr besorgt, die fremdenfeindlich sind und eine fremdenfeindliche Politik betreiben. Das ist eine Gefahr und es ist eine traurige Tatsche, dass sich das wiederholt."
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/…554656/index.do
Muzicant sagt in der ZiB2, dass sogar viele Leute aus anderen Ländern bei ihm angerufen hätten, weil sie über das Wahlergebnis so erschütternd waren.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 29. September 2008, 22:24

Die sollen sich um ihren eigenen Dreck kümmern diese Israelis. Als hätten die nicht selber genug Dreck bei sich mit dem sie sich bewerfen könnten.
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


3

Montag, 29. September 2008, 22:32

Muzicant sagt in der ZiB2, dass sogar viele Leute aus anderen Ländern bei ihm angerufen hätten, weil sie über das Wahlergebnis so erschütternd war.

Eigentlich sollten sich auch viele "christliche" Österreicher darum sorgen, wies mit diesen Rechts-Partein ausschaut. Ich kenne viele Leute mit ausländischem Hintergrund oider anderen Religionen und keiner von denen ist darüber grlücklich!
Aber mehr hat anscheinend nach mancher Definition der angestrebten Herrschaft der Juden, die Juden aber trotzdem nicht ausrichten können, sonst wär ja die Wahl anders ausgegangen...

Die sollen sich um ihren eigenen Dreck kümmern diese Israelis. Als hätten die nicht selber genug Dreck bei sich mit dem sie sich bewerfen könnten.

Also ich weiß, dass sich viele Juden nur als Österreicher betrachten, also können die ja wohl auch um österr. Belange besorgt sein!

4

Dienstag, 30. September 2008, 00:26

Mich kotzt dieses fadenscheinige Getue der Israelis und ganz besonders seitens Herrn Muzicant schon gehörig an!
Welche Länder haben aktuell Konzentrationslager? Welche Länder dulden/fordern sogar Folter bei Verhören? Welche Länder inhaftieren Menschen auf bloßen Verdacht ohne einer Möglichkeit der Verteidigung geschweige denn unter Beiziehung eines Anwalts?
Sollte mich nicht alles täuschen, so handelt es sich dabei justament um Israel/USA !!!!!
Also sollen die lieber das Maul halten und nicht immer die längst vergangene Geschichte bemühen, von deren Gräuel wir wohl ebenso weit entfernt sind, wie der Steinzeitmensch von Hi-Tech-PC's !!!!

Was diese Leutchen bei uns als "gefährlich rechts" bezeichnen ist ein Lärcherlschaß gegen deren eigene rassistische Einstellungen!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Dienstag, 30. September 2008, 09:53

Also ich weiß, dass sich viele Juden nur als Österreicher betrachten, also können die ja wohl auch um österr. Belange besorgt sein!


Es geht ja nicht um die österreichischen Juden sondern

im israelischen Rundfunk


um Israel. Die sollen sich mal um ihre eigenen Sachen kümmern. Siehe auch Bengelchens Beitrag :applaus
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


6

Dienstag, 30. September 2008, 10:23

Es geht ja nicht um die österreichischen Juden sondern

OK, hab das falsch verstanden...

Ich hab hauptsächlich den eigenen Satz vom ASY berücksichtigt für die weitere Diskussion...
Muzicant sagt in der ZiB2, dass sogar viele Leute aus anderen Ländern bei ihm angerufen hätten, weil sie über das Wahlergebnis so erschütternd war.

7

Dienstag, 30. September 2008, 12:46

Mich kotzt dieses fadenscheinige Getue der Israelis und ganz besonders seitens Herrn Muzicant schon gehörig an!
Welche Länder haben aktuell Konzentrationslager? Welche Länder dulden/fordern sogar Folter bei Verhören? Welche Länder inhaftieren Menschen auf bloßen Verdacht ohne einer Möglichkeit der Verteidigung geschweige denn unter Beiziehung eines Anwalts?
Sollte mich nicht alles täuschen, so handelt es sich dabei justament um Israel/USA !!!!!
Also sollen die lieber das Maul halten und nicht immer die längst vergangene Geschichte bemühen, von deren Gräuel wir wohl ebenso weit entfernt sind, wie der Steinzeitmensch von Hi-Tech-PC's !!!!

Was diese Leutchen bei uns als "gefährlich rechts" bezeichnen ist ein Lärcherlschaß gegen deren eigene rassistische Einstellungen!




so ist es :up :up :up
Dies aber ist das Dritte, was ich hörte, dass Befehlen schwerer ist als Gehorchen. Friedrich Nietzsche

8

Dienstag, 30. September 2008, 17:01

Muzicant sagt in der ZiB2, dass sogar viele Leute aus anderen Ländern bei ihm angerufen hätten, weil sie über das Wahlergebnis so erschütternd war.


Er hat aber auch gesagt, daß die grosse Mehrheit der Österreicher, die die rechten Parteien gewählt haben, keine Nazis sind.

Meine Meinung, sie sind nur Idioten, das genügt auch.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Dienstag, 30. September 2008, 22:54

und es werden immer mehr werden.

Meine Meinung, sie sind nur Idioten, das genügt auch.



es werden immer mehr werden. kleinere splitterparteien. dan werden sie sich zusammentun und österreich regieren.

schuld sind die schwarzen, mit ihrer arbeiteraushungerei. von den roten sind die,die schuldigen, die beleidigen, anstatt mit ihnen reden. dadurch werden diese beschuldiger ihre pension auch verlieren. der kreislauf schliesst sich immer. denk mal nach caddy. sind solche spöler mitschuldig am wachsen der rechtpartei? ich sage JA.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 30. September 2008, 23:02

sind solche spöler mitschuldig am wachsen der rechtpartei? ich sage JA.
Hier stimme ich dir eindeutig zu.

Thema bewerten