Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Winfried Sobottka

unregistriert

1

Dienstag, 7. Oktober 2008, 05:20

Ein Programm des nationalen Sozialismus

Das 25-Punkte Programm der NSDAP von 1920 enthielt zwar noch nicht die Forderung nach Staatsdiktatur und Massenmorden, aber durchaus bereits völkerrechtswidrige und rechtsstaatswidrige Vorstellungen.

Andererseits aber auch Vorstellungen, denen man damals wie heute die Vernunft nicht wirklich absprechen kann.

Was den Umgang mit dem Kapital angeht, können wir Anarchistinnen und Anarchisten uns sehr weitgehend an das 25 Punkte Programm der NSDAP anlehnen. Was m.E. nicht passt, habe ich in Klammern gesetzt, hinzugefügtes in rotem Fettdruck.


10. (Erste) Eine Pflicht jedes Staatsbürgers muß sein, geistig oder körperlich zu schaffen. Die Tätigkeit des einzelnen darf nicht gegen die Interessen der Allgemeinheit verstoßen, sondern muß im Rahmen des Gesamten und zum Nutzen aller erfolgen. Daher fordern wir:


11. Abschaffung des Arbeits- und mühelosen Einkommens außerhalb sozialer Notlagen, Brechung der Zinsknechtschaft.

12. Im Hinblick auf die ungeheuren Opfer an Gut und Blut, die jeder Krieg vom Volke fordert, muß die persönliche Bereicherung durch den Krieg als Verbrechen am Volke bezeichnet werden: Wir (fordern) verlangen daher restlose Einziehung aller Kriegsgewinne.


13. (Wir fordern die Verstaatlichung aller (bisher) bereits vergesellschafteten (Trusts) Betriebe.) siehe 14.

14. (Wir fordern Gewinnbeteiligung an Großbetrieben.) Wir verlangen die Vergesellschaftung aller Kapitalgesellschaften und deren basisdemokratische Führung und Nutzung im Sinne des gesamten Volkes.



16. Wir (fordern) verlangen die Schaffung eines gesunden Mittelstandes und seine Erhaltung, sofortige Kommunalisierung der Groß-Warenhäuser und ihre Vermietung zu billigen Preisen an kleine Gewerbetreibende, schärfste Berücksichtigung aller kleinen Gewerbetreibenden bei Lieferung an den Staat, die Länder oder Gemeinden.


17. Wir (fordern) verlangen eine unseren nationalen Bedürfnissen angepaßte Bodenreform, Schaffung eines Gesetzes zur unentgeltlichen Enteignung von Boden für gemeinnützige Zwecke. Abschaffung des Bodenzinses und Verhinderung jeder Bodenspekulation.


18. Wir (fordern) verlangen den Rücksichtslosen Kampf gegen diejenigen, die durch ihre Tätigkeit das Gemeininteresse schädigen. Gemeine Volksverbrecher, Wucherer, Schieber usw. sind (mit dem Tode zu bestrafen) zu läutern, ohne Rücksichtnahme auf Konfession und Rasse.


19. Wir (fordern) verlangen Ersatz für das der materialistischen Weltordnung dienende römische Recht durch ein deutsches Gemeinrecht.


www.freegermany.de/nationaler-sozialismus.html

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Dienstag, 7. Oktober 2008, 05:42

Das hast Du nicht nötig, Wumsbert.
Nur der wahre Messias leugnet seine Existenz.

3

Dienstag, 7. Oktober 2008, 06:01

aber eine psychatrie hat er nötig

4

Dienstag, 7. Oktober 2008, 10:12

wie war das nochmal mit der BRD? es ist kein staat, sondern ein verwaltungsapparat...

warum heisst es nicht "Grundgesetz der BRD" sondern "Grundgesetz für die BRD"... wer hat denn das Grundgesetz gemacht? ist BRD ein souveräner Staat?

Fragen über Fragen....

PS: schlafen spammer nie?

um 5:20 in der früh wird gepostet, 22 und 41 min später kommen die ersten spams...

frage an die spammer:

schlaft ihr nie?
seids auf cola oder speed?
seid ihr in einer anderen zeitzone?
seid ihr gar automatische spam-bots?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Dienstag, 7. Oktober 2008, 10:20

Eine interessante Aufstellung!

Danke für den Post, mir kommt da einiges bekannt vor. Hättest du nicht gesagt von wem diese "Verlangen" sind, hätte ich gedacht es kommt aus heutiger Zeit :kopfkratz:
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


6

Dienstag, 7. Oktober 2008, 14:25

Was ist da von Interesse ?

Das ist Nazigesetzgebung.

Versteht ihr den Text nicht ????

7

Dienstag, 7. Oktober 2008, 15:10

Interesse muss nicht positiv behaftet sein.
Ich kann zB auch die Geschichte über den Mann, der seine Eltern verbrannte interessant finden ohne es gutzuheißen.

:wink2:
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Winfried Sobottka

unregistriert

8

Dienstag, 7. Oktober 2008, 19:15


PS: schlafen spammer nie?

um 5:20 in der früh wird gepostet, 22 und 41 min später kommen die ersten spams...

frage an die spammer:

schlaft ihr nie?
seids auf cola oder speed?
seid ihr in einer anderen zeitzone?
seid ihr gar automatische spam-bots?
Nein, das ist anders geregelt: "Sobottkafan" ist ein deutscher Staatsschutzspitzel aus Konstanz am Bodensee, "Reini" ist ein österreichischer Staatsschutzspitzel. Sobald ich hier einen Beitrag poste, geht im Bundekriminalamt BRD eine Alarmglocke, dann flitzt jemand zum Telefon und ruft bei dem BRD-Staatsschutzspitzel am Bodensee an. Der wird dann ggfs. aus dem Schlaf gerissen, macht seinen Compi an, schreibt seinen Senf und gibt dann Meldung an das BRD-BKA. Die informieren dann ihre Kollegen in Österreich, die rufen dann sofort einen ihrer Spitzel an, in diesem Falle war es "Reini", dann wird "Reini" ggfs. aus dem Schlaf gerissen und so weiter...
wie war das nochmal mit der BRD? es ist kein staat, sondern ein verwaltungsapparat...

warum heisst es nicht "Grundgesetz der BRD" sondern "Grundgesetz für die BRD"... wer hat denn das Grundgesetz gemacht? ist BRD ein souveräner Staat?
Also: Das Grundgesetz wurde von einer PR-Abteilung ausgearbeitet, es sollte gut aussehen, doch von Anfang an war klar, dass der Staat sich nicht daran zu halten braucht. Früher kam ohnehin nichts raus, weil die Presse im selben Boot sitzt wie der Staat, seit dem Aufkommen des Internets hat man pasende Gesetze gemacht: Das Bundesverfassungsgericht darf Eingaben OHNE ANGABE VON GRÜNDEN ablehnen und macht davon reichlich Gebrauch.
Das selbe gilt übrigens auch für den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg, soweit ich weiß.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Winfried Sobottka

unregistriert

9

Dienstag, 7. Oktober 2008, 19:20

Was ist da von Interesse ?

Das ist Nazigesetzgebung.

Versteht ihr den Text nicht ????
Du bist ja ein noch größerer Ignorant und Hohlkopf, als ich es bisher dachte: Nichts davon wurde Nazi-Getzgebung! Was meinst Du wohl, warum Thyssen, viele andere Industrielle und der deutsche Hochadel Adolf Hitler mit viel Geld unterstützt haben? Das war übrigens das historische Vorbild für die "Umlenkung" der einstmals sozialdemokratischen SPD zu eine neoliberalen Partei (unter Helmut Schmidt beginnend), aber auch für die Umlenkung der einstmals demokratischen "Grünen" auf die Interessen der Superreichen.

10

Dienstag, 7. Oktober 2008, 19:37

Du hast wirklich an Klopfer, die Reini a Spitzl ! :zkugel: :zkugel:

Du bist ein Anarchischer Nazi, schleich di, du bist ein Wiederbetätiger.

Ähnliche Themen

Thema bewerten