Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 10:17

Verdacht auf Kinderpornografie: KPÖ-Politiker legt Mandat zurück

Zitat


Verdacht auf Kinderpornografie: KPÖ-Politiker legt Mandat zurück

Politiker gab an, dass auch andere auf seinen Computer Zugriff gehabt hätten



Graz - Ein Mitglied des Grazer KPÖ-Gemeinderatsklubs hat am Dienstag sein Mandat als Gemeinderat zurückgelegt und bei der Stadt gekündigt, erklärte Klubobfrau Ina Bergmann. Auf dem PC des Mannes soll kinderpornografisches Material gefunden worden sein. Zur Zeit laufen gegen ihn staatsanwaltliche Ermittlungen. Ein gerichtliches Verfahren soll im Dezember beginnen.

Der Mandatar gab an, dass auch andere auf seinen PC Zugriff gehabt hätten.

Beim KPÖ-Klub zeigte man sich "völlig überrascht und schockiert". Gleichzeitig betonte Klubobfrau Bergmann, dass es bei Kinderpornografie keine Toleranz geben könne. Sie wies jedoch darauf hin, dass in einem laufenden gerichtlichen Verfahren die Unschuldsvermutung gelte.

Über die Nachfolge im Gemeinderat soll in einer außerordentlichen Klubsitzung am Donnerstag beraten werden, hieß es seitens der Partei.

http://derstandard.at/?url=/?id=1220460236726
Wird auch hier dies nun alles auffliegen?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 12:06

Kinderpornos auf einem PC zu finden ist noch lange kein Beweis für den Konsum. Es ist eher nachzuprüfen, wer "zufällig" wusste, dass sich solches Material auf dem Computer befand.

3

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 12:16

an eva

were auf deine aussage, diesbezüglich, gespannt. kanns mir aber schonn denken.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 12:47

Kinderpornos auf einem PC zu finden ist noch lange kein Beweis für den Konsum. Es ist eher nachzuprüfen, wer "zufällig" wusste, dass sich solches Material auf dem Computer befand.

Das ist richtig!

Es gab auch schon den Fall, dass man in der Kirche (z.B.: Hr. Krenn) auch auf dem PC so etwas gefunden hat. Ich weiß eigentlich gar nicht, wie es dann weiter gegangen ist. Wahrscheinlich wieder vertuscht worden?

Und ich sehe hier eben eine Verbandelung mit der Politik!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 12:53

re.

Und ich sehe hier eben eine Verbandelung mit der Politik!



krenn war auch ein guter politiker? man hört nichts von ihm, wo ist er?

6

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 13:00

krenn war auch ein guter politiker? man hört nichts von ihm, wo ist er?


roti bist am Saufen?, deine Realität deutet darauf hin!

7

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 14:01

re.

roti bist am Saufen?, deine Realität deutet darauf hin



warum?

8

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 14:39

krenn war auch ein guter politiker? man hört nichts von ihm, wo ist er?


roti bist am Saufen?, deine Realität deutet darauf hin!


Servus Krahi

:zkugel: :ggg: :bruell:
Danke Deinen Witz konnt eich eben gut brauchen,habe heute noch schwer zu tun.

herzliche Grüße Eva

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 14:40

Kinderpornos auf einem PC zu finden ist noch lange kein Beweis für den Konsum. Es ist eher nachzuprüfen, wer "zufällig" wusste, dass sich solches Material auf dem Computer befand.


Servus Asy

Dass sich auf diesem PC Kinderpornos befanden ist schon scheußlich genug.
Du hast Recht !
Es ist dass noch kein Beweis,dass der Angeklagte diese Bilder dort tatächlich selber geladen und gehortet hat,kann auch ein Racheakt gewesen sein.
Jeder der Kinderpornos ladet,macht sich auch wenn er noch kein direkter Täter ist tatmitschuldig,den ohne Nachfrage , würden die dahinterstehenden noch extremeren Kreaturen diese Bilder und Filme nicht mchen und dabei Kinder über die Klinge springen lassen,die durch dei Folgen der Tat ihr weiteres Leben schwerst zu leiden haben.

herzlichen Gruß Eva

10

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 14:41

Kinderpornos auf einem PC zu finden ist noch lange kein Beweis für den Konsum. Es ist eher nachzuprüfen, wer "zufällig" wusste, dass sich solches Material auf dem Computer befand.

Das ist richtig!
Es gab auch schon den Fall, dass man in der Kirche (z.B.: Hr. Krenn) auch auf dem PC so etwas gefunden hat. Ich weiß eigentlich gar nicht, wie es dann weiter gegangen ist. Wahrscheinlich wieder vertuscht worden?
Und ich sehe hier eben eine Verbandelung mit der Politik!


Hallo Andi

Wahre Worte eines klugen Mannes

Gruß Eva

Thema bewerten