Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 10. Oktober 2008, 09:26

Credit Suisse und der Vatikan kämpfen gegen die Sünde

Es handelt sich hier zwar um einen Bericht vom 07/2007 - auch wenn sich der Vatikan darum bemüht "christlich-ethische" Fonds anzubieten, so scheut er sich nicht in den schnöden Mammon zu investieren. Wie der Vatikan und Credit-Suisse eine Anlegerüberprüfung machen wollen, ist mir zwar vollkommen unklar!

Zitat

Credit Suisse kämpft gegen die Sünde
Das Schweizer Bankhaus Credit Suisse hat eine Marktlücke entdeckt: Geldanlage nach christlichen Grundsätzen. Der neue Fonds Credit Suisse Fund Christian Values betreibt eine „Titelselektion, die auf christlich-ethischen Werten aufbaut“, wie es in der Fonds-Information heißt. In Unternehmen, die mit Waffen oder Pornografie ihr Geld verdienen, werde deshalb nicht investiert.

Ist das nicht einen Schritt zu kurz gedacht? Kann man es dabei bewenden lassen, nur die Anlageseite auf christliche Werte hin zu prüfen, die Anlegerseite aber nicht? Darf es sein, dass jemand, der bis zum Hals im Morast der Sünde steht, sein Geld in diesen Fonds anlegt?

Credit Suisse sollte – am besten gemeinsam mit dem Vatikan - prüfen, ob Menschen, die diesen Fonds zeichnen möchten, auch nach christlichen Grundsätzen leben. Zum Beispiel sollten Geschiedene, in wilder Ehe Lebende, Homosexuelle, Kondombenutzer und Eltern unehelicher Kinder keine Fondsanteile kaufen dürfen. Und ob Evangelische in diesen Fonds anlegen dürfen, sollte von den zuständigen Stellen im Vatikan genauestens untersucht werden ...
Quelle
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 10. Oktober 2008, 09:30

Na Danke, was ist denn das für eine Idioten-Idee!

Wollens damit wohl den armen alten Leuten auch noch diese "modernen" Fonds schmackhaft machen mit diesem Christen-Geplapper und ihnen damit das wenige Geld aus der Tasche ziehen....

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. Oktober 2008, 09:32

In Unternehmen, die mit Waffen oder Pornografie ihr Geld verdienen, werde deshalb nicht investiert.
Aber Gewinner aus diesen Branchen dürfen in diese Anlage investieren.

Fenstergucker

Nehmt mich nicht ernst, ich tu's auch nicht!

  • »Fenstergucker« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. Oktober 2008, 13:41

Also dürfen in diesen Fonds keine Unternehmen sein, die der Kirche gehören oder von dieser dominiert werden .....

:D :engel:
Gott sprach zu mir: "Lächle, denn es könnte schlimmer kommen". Ich lächelte und es kam schlimmer.......

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten