Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Winfried Sobottka

unregistriert

11

12.10.2008, 11:34

Ich sagte es ja - Ihr Staatsschutz Heinis habt nicht anderes als primitive Beleidigungen zu bieten.

Und Ihr verfechtet eine Religion, die behauptet, der Mensch sei an einem Tage geschaffen worden, und die Frau sei aus einer Rippe des ersten Mannes gemacht!

Schon daran erkennt man, wer die Lügner und die Idioten sind!

Die wahre Religion aber steht im Einklang mit allen Wissenschaften, und diese wahre Religion vertrete ich!

"hegg", natürlich willst Du mich beleidigen, denn weshalb sonst diffamierst Du mich, ohne ein einziges Argument zu bringen?

Ihr behandelt mich, wie Ihr Jesus behandelt habt, Ihr Verbrecher an der höchsten Gottheit, die eine Göttin ist!






Roggenwallner, die katholische Kirche werden wir uns bald in einer Weise vornehmen, die sie nicht überleben wird. Dann nehmen wir uns Judentum und Islam vor, und dann ist Euch Satanisten jeder Irrglaube, auf dem Ihr bauen könnt, entzogen.



Winfried, Messias der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, der Gerechtigkeit, der Vernunft, der Liebe, des Friedens und des Wohlgefühls, die wundervolle Namen wie Anarchie und Freya trägt, die alle Freiheit bedeuten!


Tja, was soll man dazu sagen? Ich denke, am besten nichts.... Ist aber sehr amüsant, Eure Beiträge zu lesen.....
Du kannst nichts gegen die angeführten Argumente sagen, weil sie wahr sind, und die Argumente zitierst Du deshalb ja auch nicht. Du bist ein Knecht der Verbrecher am Volke, der Verbrecher an der Liebe, an der Gerechtigkeit, an der Vernunft , am Frieden, am Wohlgefühl - und der Verbrecher an der Schöpfung.

Ich bin der angekündigte Messias, und das war das Zeichen der Weltenwende, trotz seiner Phänomenalität von den Medien fast vollständig verschwiegen:





http://www.martin-wagner.org/komet_holmes-2007.htm

Winfried, der angekündigte und wahre Messias der höchsten Gottheit, die eine wundervolle Göttin und unser aller Mutter ist!

http://kommentare.zeit.de/user/winfried-…-mich-als-den-w

http://www.freegermany.de/enzyklpaedie-d…narchisten.html

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

12.10.2008, 11:41

Hallo Winfried, nochmals, ich will Dich sicher nicht beleidigen, warum auch ? Trotzdem würde ich vorschlagen, dass Du Dich vor allem mit Eva - von der Du ja so fasziniert bist - unterhalten solltest. Sie kann Deinen Ausführungen ganz sicher sehr, sehr viel abgewinnen. Ihr werdet sicher viele produktive Diskussionen abführen.....

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Winfried Sobottka

unregistriert

13

12.10.2008, 12:09

Hallo Winfried, nochmals, ich will Dich sicher nicht beleidigen, warum auch ? Trotzdem würde ich vorschlagen, dass Du Dich vor allem mit Eva - von der Du ja so fasziniert bist - unterhalten solltest. Sie kann Deinen Ausführungen ganz sicher sehr, sehr viel abgewinnen. Ihr werdet sicher viele produktive Diskussionen abführen.....
Du hast mich beleidigt und wolltest das auch. Niemand zwingt Dich, Dich hier einzumischen, warum tust Du es?

Wenn Du nachweisen kannst, dass meine Behauptungen falsch sind, dann tue das doch! Doch das versuchst Du nicht, das kannst Du nicht, und Du willst sie totschlagen, indem Du mich beleidigst!

blackbox

unregistriert

14

09.11.2008, 21:09

Der VOLLMOND ist im Anzug.

Man merkt es irgendwie. Ich kenne in Bad Goisern am Hallstättersee einige die auf Mondphasen reagieren. Sind aber im großen und ganzen harmlos.

Winfried Sobottka

unregistriert

15

09.11.2008, 21:13

RE: Der VOLLMOND ist im Anzug.

Man merkt es irgendwie. Ich kenne in Bad Goisern am Hallstättersee einige die auf Mondphasen reagieren. Sind aber im großen und ganzen harmlos.


Das Bild weiter oben zeigt nicht den Vollmond, sondern einen gigantischen Gaskometen... :)

Das_Gewissen

unregistriert

16

10.11.2008, 01:12

"hegg", natürlich willst Du mich beleidigen, denn weshalb sonst diffamierst Du mich, ohne ein einziges Argument zu bringen?

Ihr behandelt mich, wie Ihr Jesus behandelt habt, Ihr Verbrecher an der höchsten Gottheit, die eine Göttin ist!


Nur ein wahrhaft Irrer kann sowas äußern. Er vergleicht sich mit Jesus. :pillepalle: Mir ist nicht bekannt, dass Jesus jemals zu Mord aufrief.

Wenn er wie Jesus behandelt worden wäre hätte man diesen Bankräuber längst gekreuzigt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Winfried Sobottka

unregistriert

17

10.11.2008, 01:19

"hegg", natürlich willst Du mich beleidigen, denn weshalb sonst diffamierst Du mich, ohne ein einziges Argument zu bringen?

Ihr behandelt mich, wie Ihr Jesus behandelt habt, Ihr Verbrecher an der höchsten Gottheit, die eine Göttin ist!


Nur ein wahrhaft Irrer kann sowas äußern. Er vergleicht sich mit Jesus. :pillepalle: Mir ist nicht bekannt, dass Jesus jemals zu Mord aufrief.

Wenn er wie Jesus behandelt worden wäre hätte man diesen Bankräuber längst gekreuzigt.


Nein, Jesus hat sicherlich dazu aufgerufen, sich gegen die schlimmsten Mörder unter keinen Umständen zu wehren, sich lieber von ihnen umbringen zu lassen.... :roll: :kopfkratz:

Man fragt sich nur, wie er unter solchen Umständen mit seinen Männern durch Palästina hin- und herwandern konnte - vermutlich hatten sie Bodyguards von der römischen Armee ausgeliehen... :ggg:

Im Übrigen habe ich gar nicht zu Morden aufgerufen. Das war Kunst, lasse Dir das doch noch einmal von "Sobottkafan" erklären, der macht das gar nicht so schlecht! :D

Außerdem hätte Ihr das nicht in Eurem "wisoblog" unter Wordpress veröffentlicht, wenn das Mordaufrufe wären! Ihr würdet Euch mit der Verbreitung dann doch selbst strafbar machen, oder?

Und Thomas Vogel hätte solche Sachen nicht in seinem Forum stehen lassen dürfen! Dafür hätte er auch eine Strafanzeige bekommen müssen! Hat er aber nicht... Dabei müsste ggf. doch ein Offizialdelikt vorliegen, oder? :-P :-P :-P :thumbsup: :D :ggg: :ggg: :ggg: :bruell: :bruell: :zkugel:

Googeln unter:

Richter Dr. Frank Schreiber

OSta Wolfgang Rahmer

Das_Gewissen

unregistriert

18

10.11.2008, 02:48

Im Übrigen habe ich gar nicht zu Morden aufgerufen. Das war Kunst, lasse Dir das doch noch einmal von "Sobottkafan" erklären, der macht das gar nicht so schlecht!


Dies wird Wahnfried das Gericht und der Gerichtspsychiater Dr. Roggen-wallner wohl näher erläutern müssen. Wer Menschen mit Bauschaum vollpumpen lassen will, ruft nicht zu Mord auf? Der drogenverseuchte Sobottkafan wird Wahnfried sicher nicht helfen können, indem er eindeutige Aufrufe zu Mord, als Kunst hinstellt. Weiterhin wird diese Flasche auch nicht beim Verfahren zugegen sein, aber dafür meine Wenigkeit. Ich möchte doch Dr. Roggen-wallner einmal die Hand schütteln, weil der Penner Wahnfried mich immer so benennt. Muss doch meinen Namensbruder mal kennenlernen. :bruell: :bruell: :bruell:

Übrigens an Alle:

Wer eine Kopie von Wahnfrieds Anklageschriften wünscht, bitte unter private Nachrichten anschreiben. Diese werden unverzüglich gemailt dann.

Winfried Sobottka

unregistriert

19

10.11.2008, 03:19


Wer eine Kopie von Wahnfrieds Anklageschriften wünscht, bitte unter private Nachrichten anschreiben. Diese werden unverzüglich gemailt dann.


Googeln unter:

Nadine O. Mord Wetter/Ruhr


So muss der Mord in Wahrheit vollzogen worden sein:

Beitrag von Admin am Di Jul 22, 2008 3:43 am
In einem anderen Forum, unter www.winsobo.de , bereits vor über einem Jahr veröffentlicht:


Der tatsächliche Mordablauf im Falle Nadine O., Wetter/Ruhr


Verfasst am: 03.03.2007, 17:00 Titel: Der tatsächliche Mordablauf im Falle Nadine O.,
Wetter/Ruhr

Während die Spurenlage eindeutig ergibt, dass der absichtlich falsch Beschuldigte die Tat nicht begangen haben kann, läßt sich aus der Spurenlage andererseits leicht erklären, wie die Mädchen den Mord grundsätzlich begangen haben müssen.

Im Folgenden stelle ich ein Szenario vor, das erstens einwandfrei zu den Spuren und dem Vorgehen der Polizei passt, das andererseits aber auch dem geübten Schema der Satanisten entspricht.

Detailangaben sind nur beispielhaft zu verstehen, aus taktischen Gründen wird nicht alles so dargestellt, wie es nach meiner wahren Einschätzung ist.

Szenario: Die Besucherrinnen waren ausführende Personen eines Planes, den andere
entworfen hatten und deren Ausführung unter Anleitung einstudiert war. Das Mädchen, das das Haus der Nadine O. zuletzt verließ, war die Anführerin und hatte bereits Erfahrung im Töten eines Menschen. Sie war voller Stolz, dass der Satansbund ihr eine so bedeutsame Aufgabe übertragen hatte.

Der Plan sah vor, Nadine heimtückisch in völlige Wehrlosigkeit zu versetzen und
möglichst keinerlei Tatspuren zu erzeugen. Spuren der Täterinnen waren grundsätzlich egal, schließlich waren sie ja selbstverständlich anlässlich des Besuches, aber sie durften nicht mit Blutpartikeln der Nadine kombiniert sein oder sich unter ihren Fingernägeln befinden. Also musste "sauber" gemordet werden.

Dabei gab es exakt einen Zeitpunkt, auf den alles ankam: Nadine musste zur Vermeidung von Gegenwehrspuren plötzlich überrumpelt und schlagartig in weiches Tuch gewickelt und gehalten werden, das hatten die Besucherrinnen geübt gehabt, bis es absolut saß. Der Rest war auch geprobt, doch vergleichsweise unproblematisch: Zur vollständigen Fixierung wurde Nadine in mitgebrachte Frischhaltefolie gewickelt, wurde praktisch bis auf einen Kopfausschnitt wie eine Mumie gewickelt und geknebelt.


Dann wurde sie ausgelacht, was es ihr nütze, eine Klasse übersprungen zu haben, was sie nun mit ihrer Klugheit anfangen wolle. Und ob sie wirklich geglaubt habe, man wolle Freundschaft mit ihr. Man sagte ihr, dass man von Anfang an nichts anderes vorgehabt habe, als sie zu ermorden. Und man sagte ihr, dass die Wahrheit niemals herauskommen werde. Man prahlte damit, die Polizei auf seiner Seite zu haben, und sagte Nadine sogar, wer für den Mord ins Gefängnis gehen solle und wie man das gemeinsam mit der Polizei anstellen werde.

Man gab einfach sein Bestes, um Nadine in größter Verzweiflung sterben zu lassen, und so starb Nadine mit dem Wunsche, ihre Mörder mögen einen Fehler in der Rechnung haben und auffliegen.

Unter Leitung der Gruppenführerin wurde die ganze Gruppe aufgestachelt, wurde Nadine zum lebensunwerten Leben erklärt, wurde die Mordlust gezielt angefacht und aufgeheizt.

Dann verband man Nadines Augen, um sich selbst das Morden leichter zu machen. Dann wollte man ihre Bewusstlosigkeit und ihren Tod herbeiführen, wobei die Anführerin vortrat. Schläge mit stumpfen Gegenstand an den Kopf, dann der Versuch, sie zu erwürgen, dann die Stiche. Dabei lag Nadine auf einer großen Folienunterlage, die es in jedem Baumarkt zu kaufen gibt und die, zusammengefaltet, in jede Mädchentasche passt.

Was an Blutspuren entstand, landete auf den Folien, die nach dem Mord säuberlich
eingesammelt, in Plastikbeutel gepackt und mitgenommen, später verbrannt wurden.


Die Mädchen selbst waren es, die Tatwaffe, Telefonkabel und anderes mitnahmen, um sie denen zu geben, die einen anderen zum Schuldigen machen wollten. Obwohl die Polizei sehr früh auf die Spur zu dem nun absichtlich falsch Beschuldigten hinwies, ging die Polizei zunächst Umwege. Zuschlagen konnte sie erst, nachdem es gelungen war, "Beweismittel" nicht nur zu manipulieren, sondern eines davon auch noch hinter dem Schrank des dann falsch Beschuldigten platzieren zu lassen. Das ging nicht von heute auf morgen, so dass man den Beschuldigten erst Wochen später angehen konnte, obwohl man ihn doch von Anfang an als Verdächtigen im Visier gehabt hatte.

Noch verbrecherischer können Polizei und Justiz nicht mehr vorgehen. Das ist die absolute Spitzenmarke insofern, um gar nichts besser als das Wirken schlimmster Gestapo und Roland Freislers. Das ist bundesdeutsche Polizei- und Justiz-Realität im Jahre 2006, gedeckt von allen Spitzen der Macht und den Medien.

Mir fehlt irgendetwas, um solche Verhältnisse akzeptieren zu können, und ich kann keine wahre Achtung für Menschen empfinden, denen es an der Stelle anders geht: Wer das hinzunehmen bereit ist, hat nur absolute Verachtung verdient.


Winfried Sobottka Karl-Haarmann-Str. 75 44536 Lünen

Das_Gewissen

unregistriert

20

10.11.2008, 04:06

Dabei gab es exakt einen Zeitpunkt, auf den alles ankam: Nadine musste zur Vermeidung von Gegenwehrspuren plötzlich überrumpelt und schlagartig in weiches Tuch gewickelt und gehalten werden, das hatten die Besucherrinnen geübt gehabt, bis es absolut saß. Der Rest war auch geprobt, doch vergleichsweise unproblematisch: Zur vollständigen Fixierung wurde Nadine in mitgebrachte Frischhaltefolie gewickelt, wurde praktisch bis auf einen Kopfausschnitt wie eine Mumie gewickelt und geknebelt.


Wahnfrieds Phantasien. Sicher wurde Nadine O. in Frischhaltefolien eingewickelt, danach in den Backofen geschoben und gegart. Wie blöde muss man wirklich sein, sich sowas zusammenzuphantasieren? Aber Wahnfried wird sicher erklären können, wo die Frischhaltefolie verblieben ist und warum keine Reste davon zu finden waren.

Nur eins ist erstaunlich, dass dieser Wahnfried erkennt, dass es auch ohne Gegenwehrspuren geht, was er bei Philipp doch immer so heftig bestreitet. Dicht in der Rübe ist nun Wahnfried wahrlich nicht. Vielleicht hätte er auch Kriminalromanschreiber werden sollen, anstatt Ladenhüter (entschuldigung Kaufmann).

Im Gegenzug biete ich aber kostenlose Lektüre an:

Wer eine Kopie von Wahnfrieds Anklageschriften wünscht, bitte unter private Nachrichten anschreiben. Diese werden dann unverzüglich gemailt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten