Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

61

Mittwoch, 11. Februar 2009, 18:51

Dauertermin jeden Dienstag ausser Feiertag

Dr. Karl Steinhauser - Vorsitzender der CEU

Thema: Schluss mit dem freimaurischen Kniefall der kathol. Kirche vor der antichristlichen EU!

Zeit: Jeden DI außer Feiertag

Ort: Parlamentsrestaurant, 1010 Wien, Reichsratsstr. 9


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

62

Donnerstag, 19. Februar 2009, 20:32

Zitat

Gesunde Gemeinde in Niederösterreich Beginn: 01.04.2009, 00:00 Gesunde Gemeinde Gentechnik – Warum wir jetzt „NEIN“ sagen müssen Überall wo die Gentechnik Einzug gehalten hat, sind Lebensgrundlagen auf das Massivste bedroht. Mit gentechnisch veränderten Saaten wollen Konzerne die Nahrung kontrollieren und so die Bauern und uns alle abhängig machen. Noch sind Österreichs Äcker frei von Gentechnik. Es gibt unzählige Gründe, warum wir alles tun müssen, damit das so bleibt.  Warum ist die Gentechnik mit nichts vergleichbar, was es bisher gab?  Wie wirken sich Gentechnik-Nahrungsmittel auf unsere Gesundheit aus?  In welchem Ausmaß ist die Gentechnik schon verbreitet? (Futtermittel etc.)  Warum geht es gerade jetzt um die Wurst? Was kann jeder Einzelne tun? Antworten auf diese und andere Fragen gibt Mag. Klaus Faißner, freier Journalist, Wien (Mit-)Autor der Bücher: „Gefahr Gentechnik“ und „Zukunft ohne Öl“ am Mittwoch, 1. April 2009 um 19,00 Uhr im Gasthof Pitzl, Blindenmarkt, Hauptstraße 38 Informieren Sie sich kritisch und unabhängig über eine große Bedrohung und warum wir dennoch gerade jetzt vor einer einmaligen Chance stehen! Ein Vortrag sowohl für Konsumenten, aber auch für den Landwirt als Produzent! Eintritt: Freiwillige Spende Organisation: Gesunde Gemeinde Blindenmarkt Kneippverein Blindenmarkt
Vortrag Gentechnik 1. April 2009.pdf

63

Freitag, 20. Februar 2009, 11:06

GENMAIS-ANBAU DROHT! Am 2. März will die EU-Kommission Österreich zwingen, den Anbau von Genmais zuzulassen. Jetzt ist Feuer am Dach: Einmal am Acker, gibt es kein Zurück. Halbherzige Maßnahmen schützen nicht mehr. Nun brauchen wir ein striktes Gentechnikverbot (so wie in Polen) und rufen auf zur DEMO: GENTECHNIK-VERBOT JETZT! (Und wenn ihr Euch nicht traut, so lasst das Volk abstimmen!) Samstag, 28. Februar 2009 14.00 Uhr Ballhausplatz, Wien Bitte weitersagen, weiterleiten und HINKOMMEN!
Es geht um unser Essen, es geht um unsere Lebensgrundlagen!

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

64

Freitag, 20. Februar 2009, 14:06

Wie hast du das bitte mit dem Link der Anlage gemacht krahi?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

65

Freitag, 20. Februar 2009, 14:22

Wie hast du das bitte mit dem Link der Anlage gemacht krahi?
Antwort drücken -> Dateianhänge -> Durchsuchen -> Hochladen-> In den Beitrag einfügen-> senden Aber Microsoft Office Word 2007 funktioniert nicht! Hier kommt immer: Ihre Angaben sind ungültig. Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder und Die Datei Anti.docx hat eine ungültige Dateiendung. Asy an was liegt das? Welche Datei zum Runterladen empfiehlst du? :kopfkratz:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

66

Freitag, 20. Februar 2009, 14:54

Zitat

Erlaubte Dateiendungen: , bmp, doc, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, xls, zip
docx - Dateien gehen hier noch nicht

67

Dienstag, 3. März 2009, 12:48

Einladung zum Filmabend
mit Diskussion über die
Verfassungsklage gegen die EU-Verträge
von Univ. Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider
Beginn jeweils 19 Uhr. Eintritt: freie Spende
Diskussionsleitung: Inge Rauscher
Wien:

Donnerstag, 19. März
im Restaurant „Smutny“

1. Bezirk, Elisabethstrasse 8 / Ecke Operngasse
(3 Gehminuten von Staatsoper, Richtung Secession)
Graz:
Montag, 2. März
im Gasthof "GLÖCKLBRÄU"

Glockenspielplatz 2
Bruck / Mur:
Dienstag, 3. März
im Gasthof "RIEGLER"

Hauptplatz 11
Linz:
Mittwoch, 4. März
im Gasthof "ALTE WELT"

Hauptplatz 4
Salzburg:
Donnerstag, 5. März
im Gasthof "ZIPFER BIERSTUBEN"

Universitätsplatz 19 /
Sigmund Haffner-Gasse 12
Die Verfassungsklage ist die bisher größte rechtsstaatliche Widerstandsleistung
in Österreich gegen die EU insgesamt!
Weiterverbreitung erwünscht! Bitte wenden.
Österreichs Mitgliedschaft in der EU ist Verfas ungswidrig!
flugblatt_090225.pdf

68

Mittwoch, 4. März 2009, 18:43

Ihr wollt was tun?

Dann ab nach Wien am 28. März.

Wir zahlen nicht für eure Krise!

mfg

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

70

Mittwoch, 15. April 2009, 18:38

Die Psychologie des Geldes, Beginn 20 Uhr

Zitat

Am 15. April - Der Körper als Spiegel der Seele - und - Die Psychologie des Geldes

Rüdiger Dahlke ist Arzt und Psychotherapeut und auf dem Gebiet der Esoterik sowie im psychotherapeutischen Bereich tätig. Dahlke hält Vorträge, Seminare und Schulungen, publiziert zu esoterisch-philosophischen und politischen Themen wie zu Fragen der Psychosomatik. In der Basilika Puchheim gibt`s am kommenden Mittwoch gleich zwei interessante Vorträge.

Die Psychologie des Geldes, Beginn 20 Uhr
Vieles krankt heute am Geld. Ursprünglich als Tauschmittel und Hilfe für die Menschen erfunden, hat es inzwischen ein Eigenleben entwickelt, das krank ist und viele krank macht. Dabei unterliegt Geld natürlich auch den Lebensgesetzen der Polarität und Resonanz. Diese werden im Vortrag am Beispiel des Geldes erläutert. Insofern kann man am Umgang mit Geld sich selbst erkennen und das eigene Verständnis des Lebens und seiner Gesetzmäßigkeiten im Spiegel des Geldes durchschauen.
Andererseits lässt sich auch durch Kenntnis der Gesetze das Geldspiel entscheidend verbessern, sodass – kaum ist das Leben als Spiel erkannt – Geld zu Spielgeld und neuerlich zum Tauschmittel wird und so ungleich mehr bringt. Statt etwa ständig Lebenszeit in Geld zu tauschen, kann man lernen, frühzeitig Geld wieder in Lebensfreude zu wechseln. Darüber hinaus wird der Vortrag eine Reihe von Fallgruben enttarnen und auf der anderen Seite Chancen aufzeigen, (erfolg-)reicher und glücklicher zu leben.

http://www.im-salzkammergut.at/attnang-p…rticleID/10032/

Diesen Vortrag schaue ich mir heute an - bin neugierig, was es zu lernen gibt.

Thema bewerten