Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

16.10.2008, 17:34

Interessante Vorträge, Veranstaltungen, Termine ?


Die anbrechende Globale Krise

und wie man ihn glücklich übersteht.

Warum 2012 ?
Warum sollte das so genannte „Enddatum
“ des Maya-Kalenders – zur Wintersonnenwende am 21./22. Dezember 2012 – von besonderer Bedeutung sein? Warum wurde dieser Zeitpunkt von den Maya als etwas derartig Ungewöhnliches angesehen, dass sie es als Abschluss ihres Kalendersystems wählten?
Wesentlich dabei ist nicht das Kalenderdatum, sondern das astronomische Ereignis, das zu dieser Zeit stattfindet â€" nämlich die besondere Position unseres Sonnensystems in Relation zur Milchstraße. Es scheint, dass die Maya Kenntnisse über die so genannte „Präzession des Ã
quinoktiums“ hatten und diese besondere Position unseres Sonnensystems voraussehen konnten. Sie galt ihnen als derart tiefer Einschnitt, dass sie damit das Ende ihrer Zeitrechnung verknüpften.Diese astronomische Konstellation hat geschichtliche, astrologische, geophysikalische und humanneuroÂlogische Auswirkungen. Ein Verständnis dieses Zusammenhangs erschließt uns nicht nur die Bedeutung des Maya-Kalenders, sondern – aus prophetischer Sicht – auch der Entwicklung der Menschheit insgesamt.Im Lichte einer tiefgründige Analyse uralte prophetische Texte aus der judeo-christlichen Tradition; Jesaja, Hesekiel, Daniel, die Offenbarung des Johannes ... vergleicht der Vortragender die ergänzende Aussagen von Michel Nostradamus, Edgar Cayce, Jeane Dixon, den Pyramiden- und Maya-Prophezeiungen sowie weitere bedeutende Quellen und beschreibt in Detail die Mechanismen einer längst vorausgesagten globalen Entwicklung, die sich gegenwärtig vor unseren Augen entfaltet.
Zeitenwende 2012
Globale Transformation
Das Erwachen der MenschheitDer Beginn des ‚Goldenen Zeitalters’

Vortrag& Multimedia VorführungDonnerstag, 23. Oktober â[b]–[b]ª 19h
[b]Großer Festsaal der Berufsschule Wien
[b]1120 Wien, Längenfeldgasse 13-15 (U4, U6)
Themen:
* Das Jahr 2012; Der Kalender & die Prophezeiungen der Maya* Kornkreis-Muster, Strichcodes & die ‚Neue Weltordnung’ oDie Prophetischen Aspekte des Kornkreis-Phänomens
* 2009-2012; Die kritische Ãœbergangszeit
o Einführung des globalen Überwachungssystems
o Implantierbare RFID-Chips & die Zahl 666
o Die Zensur des Internets
* Der neue amerikanische Präsident
o Wer ist Barack Hussein Obama?
* Wie konnte ein fast unbekannter Jung-Politiker Präsident der
USA werden? * Wer hat ihn gefördert?
* Was wird seine geopolitische Aufgabe sein?
* Seine Rolle bei dem Aufbau der Weltregierung
* Die kommende Weltregierung; ihr aktuelles Fortschrittsstadium o
Die Mechanismen der manipulierten Krisen;
* Die Kredit- und Hypothekenkrise,
* Bankpleiten- & Fusionen,* Erhöhte Ãl- und Lebensmittelpreise,
* Aktienmarkt- & Währungsmanipulation …
* Die Nahost-Konflikt; warum sind die US-Truppen im Irak und in
Afghanistan wirklich?
* Wie man sich auf die Ãœbergangszeit vorbereiten und
sie glücklich überstehen kann

Vortragender ist Tibor Zelikovics Autor des Bestsellers „Zeitenwende 2012“

Tibor Zelikovics wurde 1948 in Ungarn geboren und emigrierte 1956 mit seiner Familie in die USA. Er besuchte fünf Jahre lang die Yeshiva Hebräische Akademie in New Haven, Connecticut und studierte Philosophie und Politik-Wissenschaften an der University of California at Los Angeles (UCLA) und an der U.C. Berkeley. 1971 kehrte er nach Europa zurück und gründete 1982 den Wiener Arbeitskreis für Metaphysik. Er ist auch Präsident der Schweizer Metaphysischen Gesellschaft und Gründer einer der beliebtesten einschlägigen Fachzeitschriften im deutschsprachigen Raum. Zudem ist er Autor mehrerer Bücher sowie von hunderter Buchrezensionen und Artikel in zahlreichen metaphysischen Publikationen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

16.10.2008, 20:06

Wie man sich auf die Ã?bergangszeit vorbereiten und
sie glücklich überstehen kann


Wahrscheinlich aus diesem Grund. :kopfkratz:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

16.10.2008, 21:11

Komisch, ich finde diese Veranstaltung im Internet nicht!

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

17.10.2008, 09:30

Ich habe soeben mit Herrn Zelikovics gesprochen! Dies steht nicht im Internet - wurde nur per e-Mail Aussendung bekannt gemacht

Dauer gut 3. Stunden von 19 - ca. 22 Uhr. Anschließend können Fragen gestellt werden!

Eintritt EUR 10,00!

Das verspricht mE sehr intererssant zu werden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

17.10.2008, 09:43

Um 10 Euronen 3 Std. die Hämorrhoiden zerdrucken, na, do was i ma wos bessas. :zkugel: :zkugel:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

17.10.2008, 10:19

Um 10 Euronen 3 Std. die Hämorrhoiden zerdrucken, na, do was i ma wos bessas.

Gehst halt rechtzetig aus Klo!

Du denkst mE falsch. Für NUR 10 EURO geballte Infos! 3 Stunden Vortrag plus Fragen stellen!

Da müsste ich mir ne neue Videokamera mit mehr Aufnahmekapazität zulegen!

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

18.10.2008, 06:41

Da erkennt man mehr an dem Bild


8

18.10.2008, 07:48

Das ist doch ein Hellsehervortrag, schade ums Geld.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

18.10.2008, 07:59

Also diese Fragen/Themen

o Die Zensur des Internets
* Der neue amerikanische Präsident
o Wer ist Barack Hussein Obama?
* Wie konnte ein fast unbekannter Jung-Politiker Präsident der
USA werden? * Wer hat ihn gefördert?
* Was wird seine geopolitische Aufgabe sein?

Interessieren mich schon. Vor allem steht da * Wie konnte ein fast unbekannter Jung-Politiker Präsident der! Die Wahlen sind doch erst?!? Oder ist das so wie in Norwegen mit Siv Jensen?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

10

18.10.2008, 12:41

Zitat

Karl Albrecht Schachtschneider: "Verfassungsfragen der Mitgliedschaft Österreichs in der Europäischen Union"

Datum:
22.10.2008

Uhrzeit:
19:15h - 21:15h

Themenbereich:

Wissenschaft

Kategorie:

Vortrag

Beschreibung:


Em. O. Univ.-Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider verfaßte eine ausführliche Schrift, welche sich kritisch mit den Verfassungsfragen der Mitgliedschaft Österreichs in der EU befaßt. Diese wird unabhängig von allen Parteien und wahlwerbenden Gruppen beim Verfassungsgerichtshof in Wien eingereicht. Über die Grenzen aller Fachdisziplinen hinweg werden interessierten Fachleute und Studierenden eingeladen, sich darüber zu informieren und mit dem Autor der Schrift zu diskutieren.
Einleitend werden einige Grundfragen der Philosophie der Demokratie vom Veranstalter und Diskussionsleiter Erwin Bader aufgeworfen.

Veranstaltungsort:


Hörsaal 31, Hauptgebäude

Strasse:


Dr.-Karl-Lueger-Ring 1

PLZ / Ort / Raum:


1010 Wien

Veranstalter:


Ao. Univ.-Prof. Dr. Erwin Bader, Institut für Philosophie

Website:


Link

Anmeldepflichtig:
Nein

Kostenpflichtig:
Ja


Kontakt:

Ao. Univ.-Prof. Dr. Erwin Bader
Institut für Philosophie
+43-1-4277-474 31
erwin.[email]bader@univie.ac[/email].at


http://kalender.univie.ac.at/index.php?i…themenbereich=0

Thema bewerten