Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 18. Oktober 2008, 20:07

Eurofighter Ankauf wird vom Staatsanwalt neu aufgerollt

Zitat


Staatsanwalt rollt Kampfflieger-Ankauf neu auf

"profil": Erste Kontenöffnungen bei Firmen - Auch Eurojust wurde eingeschaltet - Verdacht auf Bestechung und Schmiergeldzahlungen



Wien - Staatsanwalt Michael Radasztics, der mit den Ermittlungen wegen des Verdachts von Bestechung und Schmiergeldzahlungen im Zusammenhang mit der Eurofighter-Vergabe betraut ist, wird die Vorkommnisse rund um den 2002 erfolgten Ankauf der Eurofighter neu aufrollen.

Die Vorwürfe gegen den Rüstungslobbyisten Alfons Mensdorff-Pouilly und BAE-Systems seien zu einer grenzübergreifenden Angelegenheit geworden. Es sei in Österreich bereits zu ersten Konto-Öffnungen beim Firmengeflecht rund um BAE und Mensdorff-Pouilly gekommen, berichtet das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe.

Länderübergreifendes Ermittlungsteam

Auch Eurojust, eine Art Generalstaatsanwaltschaft auf europäischer Ebene, ist demnach eingeschaltet. In England, Schweden, Tschechien, der Schweiz und eben Österreich laufen Ermittlungen. Ein gemeinsames Ermittlungsteam mit Großbritannien sei in Vorbereitung. Die Staatsanwaltschaft habe auch vor, einzelne Mitglieder der militärischen Bewertungskommission, die sich 2002 mit der Jet-Vergabe auseinandergesetzt hat, zu laden, schreibt "profil". (APA)
http://derstandard.at/?url=/?id=1224255890518
Wird jetzt endlich doch alles aufgedeckt werden? Der UA dazu wurde ja mE abgedreht! Genauso wie die anderen 2!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 18. Oktober 2008, 20:49

Wenn der Staatsanwalt auch nur mit geschwärzten Akten arbeiten darf, dann ist das lediglich ein lapisches Theater.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 18. Oktober 2008, 20:54

Wenn der Staatsanwalt auch nur mit geschwärzten Akten arbeiten darf, dann ist das lediglich ein lapisches Theater.


:ggg: Da hast du recht! Ich denke aber trotzdem, die sollten sich jetzt warm anziehen!

Thema bewerten