Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

52

Sonntag, 11. Mai 2014, 09:46

Zitat

WikiLeaks enthüllt 244 Dokumente über die Bilderberg-Konferenz

Wieder einmal gelangen diverse Kabel auf das Portal von WikiLeaks. Auf ihrer Suchmaschine sind nun alle 244 Depeschen (Kabel) über die Bilderberg-Konfrenz abrufbar. Dies wird wohl zu weiteren Recherchen über die informelle Konferenz führen, die auch dieses Jahr wieder bald stattfinden wird. Heuer soll das Treffen Ende Mai in Dänemark stattfinden.

....
http://marsvonpadua.wordpress.com/2014/0…berg-konferenz/


http://search.wikileaks.org/?q=bilderberg

Wer nachlesen will.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

53

Samstag, 17. Mai 2014, 13:37

Zitat

WikiLeaks enthüllt 244 Dokumente über die Bilderberg-Konferenz

Wieder einmal gelangen diverse Kabel auf das Portal von WikiLeaks. Auf ihrer Suchmaschine sind nun alle 244 Depeschen (Kabel) über die Bilderberg-Konfrenz abrufbar. Dies wird wohl zu weiteren Recherchen über die informelle Konferenz führen, die auch dieses Jahr wieder bald stattfinden wird. Heuer soll das Treffen Ende Mai in Dänemark stattfinden.

....
http://marsvonpadua.wordpress.com/2014/0…berg-konferenz/


http://search.wikileaks.org/?q=bilderberg

Wer nachlesen will.
Das ist alles sehr toll, aber wie kommt man an nähere Infos heran?

Meine Meinung ist, dass man näher an Infos herankommen könnte, wenn man im möglichen Umkreis recherchiert und an REGIONALPOLTIKER herantritt.

Wien ist nicht weit und Wien ist nicht Brüssel. Ich war vor langer Zeit noch der Meinung, dass unsere Minister für uns da seien. Inzwischen, genaugenommen seit 2008, habe ich jedoch die enttäuschende Erfahrung gemacht, dass Minister und Ministerinnen keine Interessen zeigen für hochpolitische Angelegeneiten (z.b. wie Fall Haider, kürzlich trat seine Tochter Ulrike kurz in Erscheinung) zeigen. Ministerien erhalten zwar E-Mails aber sie beanworten E-Mails nicht.

Vermutlich liegt es am Personal der Einlaufstellen, dass Bundesminister und Bundesministerinnen sich völlig teilnahmslos und wie tot zeigen . Wobei mir das Wort "Einlauf" statt "Eingang" wie eine lustige Verarschung vorkommt.

Auf den Punkt gebracht möchte ich festhalten, dass das Innenministerum unter derzeitiger Führung einer Frau Mikl-Leitner ein Organ mit toten Ohren ist. Vermutlich ist das der festgesetzte Plan, weil mit Demokratie hat das soweit nichts mehr zu tun.

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

55

Montag, 2. Juni 2014, 16:03

Zitat

Bilderberg Treffen 2014: Gehört der Datenschutz bald der Vergangenheit an?
....
Mit Stromzählern, die mit dem sogenannten intelligenten Stromnetzen verbunden sind, können alle mit dem Internet verbundenen Geräte aus der Ferne überwacht werden. In einer Studie von 2012 haben mehrere deutsche Forscher festgestellt, dass Stromzähler unverschlüsselte Daten aussenden. Dadurch konnten die Forscher detaillierte Daten herausfiltern, einschliesslich dessen, was in einem Privathaushalt gerade im Fernsehen lief. Solche Informationen können von den Servern der Geheimdienste abgesaugt werden. Dadurch bekommen die Agenturen Einblick in jeden Aspekt eines Lebens einer Person oder einer Familie.
Geschirrspüler, Kühlschränke und Öfen werden bereits mit eingebautem WiFi geliefert. Dadurch ist es der Intelligenz Communtity möglich, sich blitzschnell in jeden Privathaushalt zu hacken und diesen zu überwachen.

"Es ist nicht notwendig, dass Ihr (am Computer) schreibt. Wir wissen wo Ihr seid. Wir wissen, wo Ihr wart. Wir können mehr oder weniger wissen, was Ihr denkt", sagte Schmidt im Jahr 2010, laut Infowars. "Wir wissen alles, was Ihr macht und die Regierung kann Euch verfolgen. Wir können Euch jeder Zeit auf einen Meter genau lokalisieren."
....

http://epochtimes.de/Bilderberg-Treffen-…-a1156696z.html
Also seid wachsam!

Thema bewerten