Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 00:26

wer regiert wen, oder wo sitzen die befehlsempfänger?

dazu zeitungsauschnitte vom 27.102008



und die prompte antwort vom 28.10.2008



da stellt sich doch die frage, warum sich diverse politiker, gewerkschaften, kirchenvertreter uind die bundesregierung sich erst NACH dem aufschrei des jüdischen zentralrates zu wort gemeldet hat..... :frag:

dazu das interview vom tagesspiegel. davon möchte ich mal den relevanten teil hier wiederholen.
In jeder Krise wird nach Schuldigen gesucht, nach Sündenböcken. Auch in der Weltwirtschaftskrise von 1929 wollte niemand an einen anonymen Systemfehler glauben. Damals hat es in Deutschland die Juden getroffen, heute sind es die Manager. Als Volkswirt sehe ich stattdessen falsche Anreize und fehlende Regeln. Schauen Sie sich den Straßenverkehr in Indien an. Die Leute fahren links, rechts, auf dem Bürgersteig, das ist abenteuerlich. Der Verkehr kommt deswegen immer wieder ins Stocken. Sind daran die „Manager“ an den Steuerrädern schuld oder fehlende Verkehrsregeln?
meiner meinung nach, hat er damit nur den vergleich bringen wollen, DASS EIN SCHULDIGER gesucht und herausgedeutet werden soll, und sich nicht auf die damaligen konsequenzen DANACH bezogen hat.

und wie war schon wieder das alte sprichwort?... diejenigen, die am lautesten brüllen, haben den meisten dreck am stecken?
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 00:47

da stellt sich doch die frage, warum sich diverse politiker, gewerkschaften, kirchenvertreter uind die bundesregierung sich erst NACH dem aufschrei des jüdischen zentralrates zu wort gemeldet hat..... :frag:
Ich bin mir sicher, dass jeder örtliche Kirschkernspuckerverein ebenfalls dieselbe Aufmerksamkeit bekäme. Nein, im Ernst - an diesen Reaktionen kann man erkennen, wessen Lied das Parlament und die Medien singen.

3

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 08:09

Deine Antwort wundert mich nicht, natürlich sind die Zion - Juden an allem Schuld.

Du hast wirklich an Posch. :pillepalle:

Natürlich sind die "Manager schuld, wer den !

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 10:42

Stell dir vor, lieber Caddy, Niederöstereich hätte 200 Atombomben und das militärische Kontingent der Israelis. Du hättest in Wien nix mehr zu lachen - das wäre dann unser europäischer Gazastreifen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 10:47

Ich würde sie ja nicht angreifen (wer wäre schon so blöd).

Ich kenne welche, die Araber.

6

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 00:09

Deine Antwort wundert mich nicht, natürlich sind die Zion - Juden an allem Schuld.

Du hast wirklich an Posch. :pillepalle:

Natürlich sind die "Manager schuld, wer den !

zeig mir, wo ich das behauptet habe... ich hab lediglich die beiden zeitungsartikel und das dazugehörende interview hereingestellt. nur was mir etwas komisch vorkommt, ist bei diesem vorfall (sowie andere vorvälle in der jüngsten vergangenheit), dass sich die anderen

diverse politiker, gewerkschaften, kirchenvertreter uind die bundesregierung sich erst NACH dem aufschrei des jüdischen zentralrates zu wort gemeldet hat..... :frag:
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

Thema bewerten