Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Winfried Sobottka

unregistriert

31

Montag, 3. November 2008, 21:34

STeht schon längst da, darum habe ich auch "auch" beim 1000 Schilling geschrieben. Geh dich doch einfach wieder mal in den Oarsch treten, du Faovritenkasperl. :zkugel:


Der hat bloß seinen Integralhelm verkehrt herum aufgesetzt, darum sieht er nichts.... :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Winfried Sobottka

unregistriert

32

Montag, 3. November 2008, 21:35

RE: Noch und Nöcher!

Hermann Gmeiner - Gründer der SOS-Kinderdörfer


Ich kenne die Praxis dort zuwenig, hale echte Familien aber für konkurrenzlos.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Winfried Sobottka

unregistriert

33

Montag, 3. November 2008, 21:44

RE: zur eingangsüberschrift.

kreisky war sehr bekannt und sehr gut. haider war auch nicht schlecht.


Kreisky und Haider wären, wenn Haiders Kapitalismuskritik und sein Bekenntnis zu sozialer Politik zu ersnt gemeint waren wie sein bekenntnis zum Deutschtum, ich erfuhr von Asy in diesem Forum darüber, grundsätzlich nicht schlecht. Allerdings: Sie haben nichts weltbewegendes getan, wozu ja auch immer Mut gehört, weil man dabei verlieren kann und bekämpft wird. Womöglich mangels Gelegenheit, aber der Ruhm des Helden ist eben auch von Gelegenheiten abhängig, in denen er sich für das Recht beweisen kann: Wer würde heute noch Andreas Hofer kennen, wenn Napoleon die Tiroler in Ruhe gelassen hätte?

34

Montag, 3. November 2008, 21:48

Wie wäre noch mit dem "Wiener Schnitzel"? Hat schon viele Menschen sehr satt gemacht.
Nur der wahre Messias leugnet seine Existenz.

dertrollsack

unregistriert

35

Montag, 3. November 2008, 22:11

bemerkenswerter österreicher der letzen 100 jahre?

Tja, Wumsbert, da kommt man an Viktor Schauberger nicht vorbei!

Er war so eine Art Förster, der als ca. 20 jähriger ein Jahr im Wald lebte und dort auch meditierte... so begann er allmählich die Natur zu verstehen... Besonders das Element Wasser hatte es ihm angetan... Er entdeckte, als er eine Forelle im reißenden Gebirgsbach studierte, dass sie mit Hilfe der Wasserverwirbelungen und dessen Sog es fertigbrachte, meterweit flussaufwärts durch die Luft zu springen...

Von ihm stammt das Zitat: "Ihr bewegt falsch!" Gemeint war hier, dass alle verwendete Technologie auf Explosion basiert (zB Otto-Motor)... Jedoch kennt die Natur nur das Prinzip Implosion als höchstes an (zB die Kraft, wenn eine Pflanze durch zentimeterdicken Asphalt an die Oberfläche wächst)...

So hat er als erstes die Holzschwemmanlagen perfektioniert, weil er Wasser klug einsetzte. weiters entwickelte er apparate, wo man wasser egal welcher Qualität reinschüttet, und es kommt immer qualitativ besseres Wasser unten raus und als "Abfallprodukt" ensteht auch noch Energie.

Er war "nur" ein Förster, und natürlich wurde er von der gesamten "gelehrten" Wissenschaft und deren Vertreter ständig nur ins Lächerliche gezogen. (Hehe, erkennst du da eine Ähnlichkeit zu dir, Wumsbert?) Dank seiner Genialität wurde er 1924 staatlicher Konsulent für Holzschwemmanlagen für den österreichischen Staat. Die Wissenschaftler ließen Artikel drucken, in denen Viktor Schauberger verunglimpft wurde. Als Hitler an die Macht kam, wollte er Schaubergers Wasserveredelungsmaschine für die Wehrmacht einsetzen, glaubte aber den Artikeln der Wissenschaftler und schickte Schauberger wieder nach Hause.

Zu Kriegsbeginn (auch vorher) nachdem Schauberger es abgelehnt hatte, für Hitler zu arbeiten, wurde er von der Gestapo überwacht und später seine gesamten Geräte beschlagnamt. Im Krieg entwickelte er für Messerschmidt Kühlsysteme, später sollte er im KZ Mauthausen laut Wikipedia an U-Boot Antrieben gearbeitet haben... Leider will Wikipedia hier wieder vernebeln, denn Schauberger baute dort an Antigravitationsmaschinen auf Implosionsbasis, und vermutlich Vorgängermodellen der deutschen Reichsflugscheiben.

Nach dem Krieg lockte ihn der Amerikanische Geheimdienst in die Staaten, um dort mit ihm offiziell weiter an der Implosionstechnik zu forschen, da er in Europa nach wie vor gemobbt wurde, nahm er zögerlich das Angebot an, und ging mit seinem Sohn und seinem Arzt (da er schon alt war) nach Amerika. Bald war ihm klar, dass er eine falsche Entscheidung getroffen hat. Er brachte funktionierende Modelle mit, die wurden vor seinen Augen buchstäblich zersägt, zur Analyse. Noch dazu wollte man ihn hinhalten und kam offiziell zu dem Entschluss, das mit Ergebnissen nicht vor 4 Jahren zu rechnen sei. Er wollte wieder nach Hause, und mit einem Knebelvertrag entließ ihn die CIA aus dem Vertragsverhältnis, und so musste er unterschreiben, dass er in Europa nichts sagen durfte über seine Forschung in Amerika und alle Rechte und Patente bei den Amis blieben.

5 Tage nach seiner Ankunft verstarb er in Österreich.

derphaetonsack

unregistriert

36

Montag, 3. November 2008, 22:29

Niki Lauda

der war feuer und flamme für seinen beruf...aber eigentlich ist der doch zu gut für so ne doofe hp :thumbdown:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

37

Montag, 3. November 2008, 22:44

Der hat bloß seinen Integralhelm verkehrt herum aufgesetzt, darum sieht er nichts....


Vom Biken und Autofahren keine Ahnung.

Das ist ein Klapphelm.

38

Montag, 3. November 2008, 22:56

Wie süffisant - Dein großes Vorbild zählte Österreich zu Deutschland! Was nu?

(Hervorhebung durch Fettdruck von mir, Text zu finden über den Link von Caddy40)[/quote

Die folgenden Passagen verschweigst du aber.

Zitat


Otto Bauer schrieb später in der Einleitung zu Adlers Aufsätzen, Reden und Briefen:

Zitat


„Adler hat dem Kampf um die Demokratie in dem Glauben geführt, die Demokratie könne das alte Österreich ungestalten, modernisieren; in Wirklichkeit mußte sie es sprengen.[33]

Doch Adlers Politik sicherte der Ersten Republik einen gewaltlosen Übergang zu einer demokratischen Verfassung mit der Besonderheit der unmittelbaren Souveränität des Parlaments. Sein Wunsch eines Anschlusses an Deutschland lag auch in der Befürchtung, Österreich könne, aufgrund seiner autoritären inneren Strukturen und Traditionen, nicht alleine imstande sein Demokratie zu praktizieren. Seine Politik des demokratischen Sozialismus verurteilte dessen Gegner innerhalb der Arbeiterbewegung auf Dauer zu einer unsignifikanten Minderheit
http://de.wikipedia.org/wiki/Victor_Adler

39

Montag, 3. November 2008, 23:15

Das ist ein Klapphelm.


Stimmts? Der ermöglicht bequemes / sofortiiges Ausspucken auf jene welche anderer Meinung sind. Dafür nimmt man schon höllische Windgeräusche in Kauf! :D

Winfried Sobottka

unregistriert

40

Montag, 3. November 2008, 23:39

Doch Adlers Politik sicherte der Ersten Republik einen gewaltlosen Übergang zu einer demokratischen Verfassung mit der Besonderheit der unmittelbaren Souveränität des Parlaments. Sein Wunsch eines Anschlusses an Deutschland lag auch in der Befürchtung, Österreich könne, aufgrund seiner autoritären inneren Strukturen und Traditionen, nicht alleine imstande sein Demokratie zu praktizieren. Seine Politik des demokratischen Sozialismus verurteilte dessen Gegner innerhalb der Arbeiterbewegung auf Dauer zu einer unsignifikanten Minderheit


Tja Caddy40, aufgrund solch autoritärer Personen wie Dir und Roti seid Ihr ÖsterreicherINNEN eben immer noch auf uns Kleindeutsche angewiesen, wenn Ihr Demokratie wollt!

Deshalb schreibe ich ja auch hier... :D

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten