Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 7. November 2008, 13:04

Zeitungsmeldungen

Möchte hier Zeitungsmeldungen sammeln, die seltsame Erklärungen aufweisen, Erstaussagen von Presse, Notmanschaft, Lokalbesitzer usw.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 7. November 2008, 13:05

Mysteriöser Hydrant

Zitat von »Kleine Zeitung«

06.11.2008 07:49

Mysteriöser Hydrant

Wo ist der angebliche Hydrant, gegen den Jörg Haider gefahren sein soll? Und warum war nirgendwo Spritzwasser zu erkennen?

Der Wagen von Haider raste gegen den Hydranten, der in der Erde zerbrach. Daher spritzte der Hydrant nicht, sondern sprudelte nur aus der Erde.

Schlaf. Das Wasser rann über den Rasen in den Keller des nächstgelegenen Hauses, dessen Besitzer den Unfall verschlafen hatte, und in einen zweiten Garten, dessen Besitzer den Schlafenden weckte. Der kaputte Hydrant wurde entfernt, an seiner Stelle (rechts bei der Einfahrt zum rötlichen Haus) ist heute nur noch das Loch (Foto) erkennbar.

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/…619778/index.do
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

3

Freitag, 7. November 2008, 13:07

Offene Fragen der Obduktion

Zitat von »Kleine Zeitung«

06.11.2008 07:54

Offene Fragen der Obduktion

Haider sind Alkohol oder verstärkende Mittel eingeflößt worden, er hatte keinen Alkohol im Magen; es gab Ungereimtheiten.
In Haiders Blut wurde als relevante Substanz Alkohol gefunden - sonst nichts. Das sagte Kathrin Yen, Leiterin der Grazer Gerichtsmedizin nach der Obduktion des Leichnams. Weiter gehende Aussagen und Gerüchte weist sie strikt zurück.

Interviews. In Absprache mit Staatsanwaltschaft und Medizin-Uni hat sie der österreichischen APA und der deutschen Bild-Zeitung Interviews gegeben. Mehr sei nicht nötig; so ist bekannt, was sie gesagt hat. Souveräner Nachsatz: Eine Zweit-Obduktion sei für sie kein Problem, wenn die Öffentlichkeit die Resultate dann besser nachvollziehen könne.


http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/…619782/index.do
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 7. November 2008, 13:57

Der kaputte Hydrant wurde entfernt, an seiner Stelle (rechts bei der Einfahrt zum rötlichen Haus) ist heute nur noch das Loch (Foto) erkennbar
Wo kann man diese Foto anschauen bitte?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Sonntag, 9. November 2008, 13:30

Wo kann man diese Foto anschauen bitte?


Das musst du bei der kleinen Zeitung nachfragen, die hat dieses veröffentlicht.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

6

Sonntag, 9. November 2008, 13:40

Zitat von »vienna-online«

vienna.at > Politik News > Sahara-Geiseln - Algerische Zeitung: Gaddafi zahlte Lösegeld

Sahara-Geiseln - Algerische Zeitung: Gaddafi zahlte Lösegeld

Die beiden monatelang in Mali festgehaltenen Österreicher sollen ihre Freilassung dem libyschen Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi verdanken. Gaddafi habe den Terroristen zwischen drei und fünf Millionen Euro für die zwei Geiseln gezahlt, schreibt am Montag die algerische Zeitung "Liberté".
Algerische Medien hatten in den vergangenen Tagen mehrfach über Lösegeldzahlungen an die Entführer berichtet.

Der Revolutionsführer habe "auf eine Bitte des österreichischen Rechtspopulisten Jörg Haider reagiert", schreibt das Blatt. Der wenig später bei einem Autounfall ums Leben gekommene Haider habe Gaddafis Sohn Saif al Islam um Hilfe bei der Befreiung der Geiseln ersucht.

Die beiden im Februar dieses Jahres von angeblichen Al-Kaida-Extremisten entführten Österreicher waren am Donnerstag von den Geiselnehmern freigelassen worden. Die Entführer hatten ursprünglich die Freilassung von Gefolgsleuten gefordert. Später stellten sie materielle Forderungen, wie den Zugang zu Wasser, die Nutzung von Bodenschätzen und Wegerechte.

http://www.vienna.at/news/politik/artike…081103-02272725


Könnte (wenn es wäre) es möglich sein, dass dieser "Unfall" zum auslösenden Faktor in Arabien wird. Ich erinnere mich gerade an einen Beitrag aus einem anderen Forum:

Zitat

Marozi // Oct 13, 2008 at 9:14

Jörg Haider hatte wiederholt versprochen, das Geheimnis in später zu schreibenden Memoiren zu lüften: In seinem Zu Gast bei Saddam. Im “Reich des Bösen” - wohl das eigenartigste Buch, das ein Spitzenpolitiker der zweiten Republik je geschrieben hat - berichtete der Kärntner Landeshauptmann davon, dass der irakische Präsident Saddam Hussein ihm bei seinem Besuch in Bagdad im Februar 2002 etwas anvertraute, “worüber ich zu schweigen verpflichtet bin. Aber es festigte die Einstellung, die ich zum Irak und zu den handelnden Personen gewonnen hatte.”

http://derstandard.at/Text/?id=1220460607935

Wer mag wohl alles aufatmen, daß das Buch nie geschrieben werden wird? Sie sollen sich nicht zu früh freuen

Quelle.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

7

Mittwoch, 12. November 2008, 08:44

Haider sind Alkohol oder verstärkende Mittel eingeflößt worden, er hatte keinen Alkohol im Magen; es gab Ungereimtheiten.

Zitat von »KleineZeitung«

06.11.2008 07:54
Offene Fragen der Obduktion
Haider sind Alkohol oder verstärkende Mittel eingeflößt worden, er hatte keinen Alkohol im Magen; es gab Ungereimtheiten.
In Haiders Blut wurde als relevante Substanz Alkohol gefunden - sonst nichts. Das sagte Kathrin Yen, Leiterin der Grazer Gerichtsmedizin nach der Obduktion des Leichnams. Weiter gehende Aussagen und Gerüchte weist sie strikt zurück.

Interviews. In Absprache mit Staatsanwaltschaft und Medizin-Uni hat sie der österreichischen APA und der deutschen Bild-Zeitung Interviews gegeben. Mehr sei nicht nötig; so ist bekannt, was sie gesagt hat. Souveräner Nachsatz: Eine Zweit-Obduktion sei für sie kein Problem, wenn die Öffentlichkeit die Resultate dann besser nachvollziehen könne.

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/…619782/index.do


Und dieser 6 Tage alte Artikel und dessen Information war derartig unwichtig, dass kaum jemand davon etwas mitbekommen hat.

:kopfkratz:
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. November 2008, 09:27

:kopfkratz: Den hast du ja schon am 7.11.08 hier gebracht?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

blackbox

unregistriert

9

Mittwoch, 12. November 2008, 09:40

Zeitungsmeldungen

Hast du da an spezifische Meldungen gedacht oder an weniger interessante. Siehe Anhang!

Kinder-Quartett auf Einbruchstour in OÖ Linz, 10. November 2008

Der Polizei gingen vier elf- bis 13-Jährige Kinder ins Netz. Sie stahlen Geld, Digitalkameras und Handys.
Ein ungewöhnlich junges Einbrecher-Quartett ist der Polizei in Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich ins Netz gegangen: Die Verdächtigen sind zwischen elf und 13 Jahre alt. Sie haben mehrere tausend Euro Schaden abgerichtet.
Zwischen Jänner und August dieses Jahres sollen die vier strafunmündigen Langfinger immer wieder auf Einbruchstour gewesen sein. Sie verschafften sich Zugang zur Volks- und zur Hauptschule. Dort entwendeten sie Geld, Digitalkameras und Mobiltelefone. Nach längeren Erhebungen kam die Polizei schließlich der Kinder-Bande auf die Schliche.

Ach die armen Kinderlein, die kein Wässerchen trüben können, (nicht lügen oder Verleumden können, das gibt es garnicht) wie die mir leid tun. Meine private Meinung!

10

Mittwoch, 12. November 2008, 13:08

@HerrAbisZ,

natürlich ..... entschuldige, aber ich hatte zwar den Artikel noch in Erinnerung, aber konnte mich an diesen ersten (doch sehr ungewöhnlichen) Satz nicht erinnern. Warum steht da wohl kein "?" oder "!" am Ende, sondernn ein Punkt?
Klingt so, als wäre es eine "genaue" Aussage!

Ach die armen Kinderlein, die kein Wässerchen trüben können, (nicht lügen oder Verleumden können, das gibt es garnicht) wie die mir leid tun. Meine private Meinung!

Das erschreckendste für mich ist die Tatsache, dass die Kinder nur der Spiegel der Gesellschaft sind, in der sie erzogen werden und die ihnen als Vorbild dient.
Und egal ob Staat, Politiker, Wirtschaft, Justiz, Gesellschaft, Familie ..... welche Ähnlichkeit.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Thema bewerten