Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. November 2008, 06:52

Neunzehn Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer

EM


Die
Berliner Mauer fiel in der Nacht von Donnerstag, dem 9. November, auf
Freitag, den 10. November 1989. Alle freuten sich. George Bush sen.
verkündete die Neue Weltordnung mit dem Hinweis, sie werde
vielleicht nicht sicherer sein als die alte.
Heute wissen wir, daß
sie barbarischer ist als alles bisher Dagewesene.


Die
USA riefen auf der NATO-Konferenz 2002 in München den III.
Weltkrieg aus und benannten 60 Länder rund um den Globus, die
behandelt werden sollen wie der Irak und Afghanistan, darunter
Brasilien und China. Ziel ist die Vollendung der US-Weltherrschaft,
die unter Verwüstung von Asien wieder in Alaska ankommen soll.

In
Afghanistan haben USA und EU lt. UNICEF bisher sechs Millionen
Leichen produziert, darunter zwei Millionen Kinderleichen. Das ist
weit mehr als die frühere DDR während ihrer gesamten
Existenz.

Es
folgt ein Überblick über die derzeitige Lage.


Die
frühere DDR und die Neue Weltordnung

Wer
Nachfolgendes nicht glaubt, weil es in der Tat geisteskrank ist, muß
dennoch zur Kenntnis nehmen, daß Politik und Geschichte der
letzten hundert Jahre genau so verlaufen sind und weiter zu verlaufen
drohen, wenn wir das Rad nicht anhalten.


Diese
Apokalypse geht vom Westblock gegen den Willen des Ostblocks aus,
also auch gegen den Willen der früheren DDR. Diese hat mit
allen, auch menschenrechtswidrigen, Mitteln versucht, sich gegen das
Westverbrechen abzugrenzen. Das haben die Westdeutschen bis ins
heutige Jahr 2008 mehrheitlich nicht erkannt, weil die zensierte
Publizistik es verschleiert. Es spricht sich aber immer mehr herum,
daß der EU-Reformvertrag dafür die Regeln enthält,
vor allem die Entscheidung über Krieg und Frieden unter völliger
Ausschaltung der Parlamente. In Deutschland sind nur die Linkspartei
, der parteilose Henry Nitzsche, MdB, und einige andere aufrechte
DemokratInnen dagegen.

Dieser
Friedensblock wird vom Kriegskartell ausgegrenzt und mit Lügen
diffamiert, zum Beispiel der, Herr Dr. Gregor Gysi sei
Stasi-Spitzel gewesen. Diese Behauptung wurde vom Landgericht Hamburg
verboten. Zeitgleich wurde bekannt, daß vielmehr Merkel
Stasi-Spitzel und u.a. an der existenziellen Vernichtung des
Regimekritikers Havemann beteiligt war.


Die
erste Welle der US-Überfälle, an denen sich die EU
beteiligen soll, soll sich auf Failed States = gescheiterte Staaten
richten. Die US-Organisationen Carnegie Endowment for International
Peace (Carnegie-Stiftung für Internationalen Frieden), Fund for
Peace (Friedens-Fond) sowie der CIA haben 2005 einen
Failed-States-Index vorgelegt, eine Rangliste für 20
gescheiterte Staaten, nämlich:

Afghanistan,
Bangladesch, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Dominikanische
Republik, Elfenbeinküste, Guinea, Haiti, Irak, Jemen, Kolumbien,
Liberia, Nord-Korea, Ruanda, Sierra Leone, Simbabwe, Somalia, Sudan,
Tschad und Zentralafrikanische Republik.

Diese
Staaten verfügen z.T. über erhebliche und wertvolle
Rohstoffvorkommen, der Kongo z.B. über Uran.

Zur
Sicherung der Erdöl- und sonstigen Ressourcen schlägt der
Direktor für politische Planung im US-Außenministerium,
Prof. Dr. Stephen D. Krasner, der EU und der NATO folgendes vor:

Militärische
Niederwerfung und Dauerbesetzung

Einsetzen
einer besatzerhörigen Regierung und zivile Zwangsverwaltung

Ausbeutung
der Ressourcen bis zur letzten Neige

Näheres:
Dr. Christoph Zürcher: „Gewollte Schwäche“, September
2005, in „Zerfallende Staaten“, Herausgeber: Deutsche
Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) e.V. , Rauchstr.
17-18, D – 10787 Berlin. Die Anschrift von Dozent Zürcher ist:
Dr. Christoph Zürcher, Wartburgstr. 5, D – 10823 Berlin.

Krasner’s
Vorschläge sind veröffentlicht in demselben oben gen.
Septemberheft 2005.

In
der EU und in der NATO sind alle ehemaligen großen
Kolonialmächte Europas vereinigt, die früher Schwarzafrika,
Südamerika und den südostasiatischen Raum ausgeplündert
haben, nämlich: Belgien, England, Frankreich, Italien,
Niederlande, Portugal, Spanien und Deutschland.

Seit
den Indianerkriegen morden die USA friedliebende Menschen mit der
Technik des Selbstanschlags wie der Katastrophe vom 11. September
2001, woraus sie den “Kampf gegen den Terrorismus” ableiten,
ebenfalls eine US-Erfindung. Die USA und Bin Laden sind
Geschäftspartner.

http://www.prisonplanet.com/articles/january2007/290107rockefellergoal.htm
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten