Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. November 2008, 10:21

Weisses Haus führte seit 2004 weltweit Schwarzen Krieg

Es ist doch immer wieder schön zu lesen, dass man eigentlich recht hat, obwohl es traurig ist recht zu haben.
Man muss nur erkennen wollen und bereit sein, seine heile Welt der Illusion zu verlassen.

NY Times: Weisses Haus führte seit 2004 weltweit Schwarzen Krieg

Zitat

Zuerst war es eine "Verschwörungstheorie", jetzt steht es in der "New York Times":
Der Präsident der USA, George Bush, verlieh dem Pentagon unter Donald Rumsfeld (US-Verteidigungsminister vom 20.01.2001 bis 18.12.2006), seinenMilitärgeheimdiensten sowie dem "United States Special Operations Command"(USSOCOM) per Exekutivbefehl ("execute order") die Generallvollmacht weltweit verdeckte militärische Operationen auf eigene Faust durchzuführen.
Dokumentiert ist dies, so der Bericht, in einem Geheimpapier namens "Al Qaeda Network Exord". Es wurde dem Bericht zufolge im Jahre 2004 von Präsident Bush genehmigt und ist von Rumsfeld unterschrieben.
Laut NYTimes werden in dem Geheimpapier verdeckte militärische Operationen - also Kriegshandlungen - in "15 bis 20 Staaten" erwähnt. Der Zeitungsbericht erwähnt namentlich nur Syrien, Pakistan, Jemen, Saudi-Arabien und Somalia.
Ebenso sollte man sich diesen Artikel durchlesen.
Natürlich wird Barack Obama den Iran überfallen


Irgendwo schrieb caddy mal ins Forum, dass man nicht immer so kompliziert denken soll.
Ich sage aber, dass man genau das tun muss. Denn das Spielfeld dieses elitären Dreckspack ist die Weltbühne und nicht nur ein Land oder Kontinent. :thumbup:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. November 2008, 11:18

Es wird immer wieder Leute geben die glauben, dass die USA den Frieden verbreiten. Ja sogar US-Amerikaner glauben an ihren Pazifismus - so wie es in jedem Land gläubige Menschen gibt, die ihrer Regierung blind vertrauen, das sind halt dann die friedlichen Kriegstreiber.

3

Dienstag, 11. November 2008, 17:33

Das ist richtig weil sich die Leute halt von der Propaganda besudeln lassen. Es ist doch auch viel einfacher so dem Tod von Millionen Menschen einen Sinn zu geben und sich damit selbst in die Tasche zu lügen, dass diese Menschen halt ihr Leben als Opfer für die Freiheit brachten. Und nicht für unseren Wohlstand sterben mussten!

Die USA ist da ein extremes Beispiel, aber gar nicht so weit dahinter ist die EU. Die schickt auch in alle Teile dieser Welt bewaffnete Soldaten und die meisten Deppen glauben dabei noch, dass dies für den Frieden sei.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 11. November 2008, 18:45

Die schickt auch in alle Teile dieser Welt bewaffnete Soldaten und die meisten Deppen glauben dabei noch, dass dies für den Frieden sei.
Gehorsam schafft eben nur für die Gehorsamen Frieden, dafür sorgen die Gehorsamen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Dienstag, 11. November 2008, 23:43

Auch wenn diese Tatsache für viele schrecklich ist, fällt mir dabei ein Zitat ein das glaube ich von Ingeborg Bachmann ist.

"Niemand hat das Recht auf Gehorsam!"
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Thema bewerten