Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 14. November 2008, 12:25

Who started the Georgian War ?

EM
The
following document from North Ossetien which meanwhile cannot be
found quite easily I saw myself. The German reporter who obviously
was not yet instructed by Merkel stated that the population of
Ossetien without a single exception accused Georgia for the massacre
and was very grateful to the Russian troops that they were going to
stop the murderer Saakaschwili:


http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/562776?inPopup=true#


The
date of the agression was 08th/08th/08 – a strong hint to
NS-Circles because the 8th capital of the alphabet is H
and 88 always was the code for „Heil Hitler.“ The boots of the
Neo-NS-Followers are called 88-er.


This
leads to the family of George W. Bush, see next message.


Georges
Soros is said to have prepared and payed for Saakaschwili.
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 14. November 2008, 12:30

Die Finanzierung Hitlers durch die Familie von George W. Bush

Konrad Adenauer


Hitler
wurde von der Familie von George W. Bush finanziert


http://www.debatecomics.org/BushFamilyFortune/

Die
Finanzierung Hitler’s durch die Familie des derzeitigen
US-Präsidenten George W. Bush

Literatur:
1. Mansur Khan, Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege
(Veröffentlichungen des Instituts für deutsche
Nachkriegsgeschichte/Tübingen, Bd. 24), Grabert-Verlag, Pf.
1629, D-72006 Tübingen, ISBN 3-87847-196-3, 1. Aufl. 1998

2.
Selbstanschläge
sind die Handschrift des US-Mörderkapitals: Zbigniew Brzezinski,
US-Sicherheitsberater, forderte bereits 1999 in seinem Buch: Die
einzige Weltmacht. Amerikas Strategie der Vorherrschaft. Fischer
(Tb.), Frankfurt , ISBN: 3596143586, ein Pearl-Harbour-ähnliches
Manöver, um den Völkermord in Afghanistan propagandistisch
einzuleiten und das ökonomische Filetstück Afghanistan –
Kaspisches Meer unter US-Kontrolle zu bringen.


3.
Im Jahr 2000 hatten die Taliban den Opiumanbau beendet und die Ernte
eines ganzen Jahres verbrannt, weil Allah den Drogenkonsum nicht
will.


Das
meldete die Frankfurter Allgemeine Zeitung.


Voraussetzung
für die Installation der Nordallianz durch die Aggressoren war
deren Zusage, das Taliban-Verbot aufzuheben. Aus der Nordallianz ging
die jetzige Regierung Karsai hervor, die auch Deutschland verteidigt
- mit immer mehr Blut.


Andreas
v. Bülow, ehem. Bundesforschungsminister im Kabinett von Helmut
Schmidt und 25 Jahre SPD-Abgeordneter im Bundestag, stellt in seinem
Buch ”Im Namen des Staates”, Piper-Verlag München 1999, bei
Amazon 12,90 Euro , zum Drogenhandel fest: ”Bei 75% aller großen
Fälle stoßen die Drogenfahnder auf die schützende
Hand der Geheimdienste.” Die Reingewinne aus dem Drogengeschäft
bewegen sich jährlich im Milliarden-Dollar-Bereich. Diese
Gewinnspannen gibt es nirgends sonst. Traditionelle Profiteure sind
vor allem England und die USA.

Auch
der globale Terrorismus wird in den USA produziert :


http://www.prisonplanet.com/articles/january2007/290107rockefellergoal.htm

Magda
Goebbels geschiedene Quandt hätte fast in die Familie von
US-Präsident Wilson eingeheiratet, bevor man sie dann doch
Goebbels zuspielte. Wilson hatte 1913 den US-AmerikanerInnen ihr Geld
gestohlen und es der privaten FED überantwortet. John F. Kennedy
wurde erschossen, weil er das rückgängig machen wollte.

Hitlers
Privatarmee, die SA, war schon vor 1933 komplett mit nagelneuen
Remington-Pistolen, Made in USA, ausgerüstet , das General
Motors gehörende, Mitte der 30er Jahre eröffnete LKW-Werk
Brandenburg, eine der größten Autofabriken der Welt, die
ausschließlich Militärfahrzeuge herstellte, wurde erst
ganz am Ende des Kriegs bombardiert , als es der Roten Armee in die
Hände zu fallen drohte. Der Großvater des amtierenden
US-Präsidenten Prescott Bush stand wegen seiner Geschäfte
mit Hitler-Deutschland vor Gericht, sein Vermögen wurde
beschlagnahmt. Näheres :
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/15/15280/2.html

Im
"Skull & Bones"-Geheimorden der Yale-Universität,
dem Prescott, George und George W. Bush angehörten bzw. gehören
und dessen finstere Ideologie in den offiziellen Biographien
allenfalls gestreift wird, waren es die Bones-Brüder Prescott
Bush und sein Kollege Harriman , die nicht nur das Vermögen des
Nazi-Finanziers und Stahlmagnaten Fritz Thyssen verwalteten, sondern
auch auf andere Weise gezielt in den Aufbau des Hitler-Regimes und
der kriegswichtigen Industriebranchen investierten. (Webster
G. Tarpley & Anton Chaitkin: George Bush: The Unauthorized
Biography). Unbemerkt blieb auch anderen
aufmerksamen Zeitgenossen das freudige und finanzkräftige
Hitler-Engagement des US-Establishments nicht. Der US-Botschafter in
Deutschland, William E. Dodd, bekundete 1937 gegenüber einem
Reporter der "New York Times": „Eine Clique von
US-Industriellen ist versessen darauf, unseren demokratischen Staat
durch ein faschistisches System zu ersetzen, und arbeitet eng mit den
Faschistenregimes in Deutschland und Italien zusammen. Ich hatte auf
meinem Posten in Berlin oft Gelegenheit zu beobachten, wie nahe
einige unserer amerikanischen regierenden Familien dem Naziregime
sind. Sie trugen dazu bei, dem Faschismus an die Macht zu verhelfen,
und sind darum bemüht, ihn dort zu halten.“ S.
auch die Veröffentlichungen von Historikern wie Robert A. Brady:
"The Spirit and Structure of German Fascism" (1937);
"Business as a System of Power" (1943) oder von
Journalisten wie George Seldes, "Facts and Fascism" (1943),
Charles Higham: "Trading With The Enemy; The Nazi American Money
Plot 1933-1949" (1983). In den
Neunziger Jahren konnte der ehemalige Staatsanwalt und jetzige Leiter
des Florida Holocaust Museum John Loftus ("The secret war
against the Jews", 1994) aufdecken, was auch den
amerikanischen Kontrolleuren bei der Beschlagnahme von Nazi-Vermögen
verborgen geblieben war: Auf welchen Kanälen die US-Investionen
in das "Hitler-Projekt" hinein- und wie die Profite wieder
hinausgeflossen waren. Die Schlüsselrolle dabei kam zwei Wall
Street Banken - "Brown Brother Harriman" und "Union
Banking Corporation" - zu, in denen Prescott Bush jeweils als
Direktor bzw. Aufsichtsrat fungierte, sowie ihrem Ableger in
Rotterdam, der "Bank voor Handel en Scheepvaart" . Loftus
zeigt, wie es über diese von Thyssen 1916 gegründete Bank,
die u.a. 1923 die Baukosten für das "Braune Haus", das
erste NSDAP-Hauptquartier in München, finanzierte, nach dem
Krieg gelang, die Milliarden des Thyssen-Konzerns vor der
Konfiskation durch die Alliierten zu bewahren. Die Großwäsche
von Nazi-Geld durch "Union Banking" blieb den bis Ende der
40er Jahre ermittelnden Staatsanwälten verborgen. Nach
erfolglosem Abschluss der Untersuchung wurden Prescott Bush und
seinem Schwiegervater Herbert Walker, dem der amtierende Präsident
sein W. verdankt, ihre eingefrorenen Beteiligungen an der Union
Banking Corporation 1951 mit 1,5 Mio $ restituiert.


Dieses
US-britische Mörderkapital hat bereits den I. Weltkrieg
inszeniert: Der kürzlich heiliggesprochene Zar Nikolaus II wurde
nicht von den Bolschewiki ermordet, sondern von einem internationalen
Finanzkartell unter angelsächsischer Führung. Dieses hatte
weit vorausplanend Lenin von 1900 - 1905 im Iluminatenzentrum
München und den Finanzzentren London und Schweiz, nämlich
in Genf, ausbilden lassen und schleuste ihn 1917 im plombierten
Eisenwaggon quer durch Europa nach Russland zurück, wo er den
Bolschewiki zur Macht verhalf. Diese führten am 16.07.1918,
zwölf Tage nach dem Jahrestag der US-Unabhängigkeitserklärung
am 04.07.1776, Gründungsjahr auch der Illuminaten, den
Mordbefehl aus.


Unmittelbar
verantwortlich für den Zarenmord war das britische Königshaus,
bei dem die Zarenfamilie um Asyl nachgesucht hatte. Dieses wurde
solange hinausgezögert, bis der Mordplan vollzogen war.


Heute
wird Prinz Charles von seiner Familie schikaniert und im Weißen
Haus in Washington nicht empfangen, weil er den Völkermord an
den IrakerInnen verurteilt.


Mit
der Beseitigung der Zarenfamilie konnte das Illuminatenziel des I.
Weltkriegs, die Degradierung Russlands unter die angelsächsische
Finanzmacht, bis in die heutige Zeit fortgeführt werden.

Nach
dem Tod WEISHAUPT’s, der am 01. Mai 1776, Jahr der
US-Unabhängigkeitserklärung durch 13 Distrikte, den
bayerischen Illuminaten-Orden gründete, übernahm
GIUSEPPE MAZZINI die Führung und verbündete sich mit dem
Satanisten ALBERT PIKE, dem »SOUVERAENEN GROSSMEISTER DES ALTEN
UND AKZEPTIERTEN SCHOTTISCHEN RITUS DER FREIMAURER« der
südlichen Jurisdiktion der USA und späteren Gründer
des »KU KLUX KLAN«. In einem Brief vom 15. August 1871
an MAZZINI zeigte PIKE den Umriß eines Plan’s für die
Eroberung der Welt in drei Weltkriegen auf, den Weg für die
Errichtung der »NEUEN WELTORDNUNG«. Der DRITTE
WELTKRIEG soll sich aus den Meinungsverschiedenheiten zwischen den
Zionisten und den Arabern entwickeln, ferner sollen Nihilisten und
Atheisten aufeinanderlosgelassen werden. Dieser Prozeß ist
in vollem Gange.


Die
Menschheit muß durch Zwist, Haß, Streit, Neid, ja selbst
durch Entbehrungen, Hunger und Einimpfen von Krankheiten so
erschöpft werden, daß sie keinen anderen Ausweg sieht,
als ihre Zuflucht zu unserer vollständigen Oberherrschaft zu
nehmen.” 10. Illuminaten-Protokoll v. 1897.



Illuminat
war z. B. Franz Josef Strauß. Die kriminellen Aktivitäten
seines Sohnes Max als Waffenschieber sind bekannt.


Rockefeller

Aus
Spanien stammende US-Familie. John Davison Rockefeller, *08.07.1839 +
23.05.1937, verkaufte zunächst Betäubungsmittel und
gründete 1870 Standard Oil, das später 90% der
US-Raffinerien kontrollierte. David Rockefeller leitet seit 1945 die
Chase Manhattan Bank, die Robin de Ruiter in seinem Buch „Die 13
satanischen Blutlinien“, Verlag Anton A. Schmid (Pro Fide
Catholica), Postfach 22, D – 87467 Durach, 1. Aufl. 2000, ISBN
3-932352-20-3, die wichtigste Bank der Welt nennt. De Ruiter
schreibt: „Ihre Macht ist so gewaltig, daß sie weltweit
Regierungen etabliert oder stürzt, Kriege anzettelt oder beendet
und Unternehmen zwischen Rom und Bangkok ruiniert oder groß
macht. Die Familie Rockefeller war an der Gründung des FBI
beteiligt und kontrolliert den CIA und den Council of Foreign
Relations (CFR). „ Auch das World Trade Center entstand maßgeblich
unter ihrer Verantwortung, und es wurde der Verdacht geäußert,
daß schon bei der Grundsteinlegung die spätere Zerstörung
als Teil des III. Weltkriegs geplant war.

David
Rockefeller sprach auf der Bilderberger-Konferenz 2005 in
Rottach/Tegernsee, an der auch Angela Merkel teilnahm, uns Deutschen
das Recht auf eine demokratische Verfassung ab. Der Familie
Rockefeller wird der Satz zugeschrieben: “Wir brauchen eine richtig
große globale Krise, um unsere Weltherrschaft zu vollenden.“

Literatur:
Literatur: 1. Mansur Khan, Die geheime Geschichte der
amerikanischen Kriege (Veröffentlichungen des Instituts für
deutsche Nachkriegsgeschichte/Tübingen, Bd. 24), Grabert-Verlag,
Pf. 1629, D-72006 Tübingen, ISBN 3-87847-196-3, 1. Aufl. 1998

Die
Kriege der Familie Bush, Fischer-Taschenbuch-Verlag/Germany,

und
viele andere


Dr.med.Heinz
Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f. Naturheilverfahren.
Homöopathie. Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld.

Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

Thema bewerten