Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. November 2008, 18:53

Flächendeckende Volksverhetzung durch Bertelsmann

Zitat


In einer ganzseitigen Anzeige in „rtv – Das Fernsehmagazin ihrer Zeitung“ Nr. 44/2008 warb der Kopp-Verlag für ein Buch von Udo Ulfkotte. Die Bundestagsabgeordnete und bayerische Landessprecherin Der Linken, Eva Bulling-Schröter, hält die Anzeige für Volksverhetzung. Der Text steht weiterhin auf der Internetseite des Kopp-Verlags.
Ulfkotte, Kopp-Verlag und rtv beschwören darin den Untergang des Abendlands.

Das Supplement rtv wird etwa 200 Zeitungen in ganz Deutschland beigelegt und hat mehr als 12 Millionen Leserinnen. Verleger ist der Deutsche Supplement Verlag, ein Teil der avarto AG im Bertelsmann-Konzern. Die Holding des Konzerns gehört zu 23,1 % der Familie Mohn und zu 76,9 % der Bertelsmann Stiftung, dem wohl größten und mächtigsten ideologischen Strategen des deutschen, und damit des westeuropäischen Kapitals, siehe German Foreign Policy.
rtv hat sich inzwischen an versteckter Stelle (1) im Internet zu entschuldigen versucht:

Zitat

Wir entschuldigen uns für die Äußerungen, die in dieser Anzeige gemacht werden, auch wenn Sie [sic!] außerhalb unserer redaktionellen Verantwortung liegen
rtv stellt sich blöd. Als sei der Zeitschriften-Verleger nicht für alles verantwortlich, was er verlegt.

Läge rtv, und damit Bertelsmann, an einem friedlichen Zusammenleben in Europa und der Welt, so hätte rtv längst an gleicher Stelle in einer Folgeausgabe ganzseitig widerrufen. Stattdessen verweist rtv auf den Kopp-Verlag und der zurück auf Ulfkottes Machwerk.
T:I:S, 17. November 2008. Dank an Werner Ruf
Anmerkung
(1) Die rtv-Stellungnahme ist über die Stichwortsuche bei rtv nicht zu finden.
Hier ist wieder mal deutlich zu erkennen, wie RECHTS es wird, wenn man sich ganz LINKS geben will. Plötzlich beschimpft man einen Volksverhetzerschimpfer, wie den Bertelsmann, als billigen Volksverhetzer.

So kann's gehen, wenn man sich immer tüchtig um anderen Schmutz kümmert und dabei selbst der Schmutzverursacher ist! "Haltet den Dieb", schrie derselbe! :depress

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Dienstag, 18. November 2008, 01:25

Ja, dieser Newsletter hat mich heute auch erreicht. Traurig, diese Entwicklung, ich hoffe dass ich dem Ulfkotte mal persönlich begegnen darf.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 18. November 2008, 01:29

Ich meine sogar, dass die Mehrheit der Wähler in einer Demokratie nicht einmal im Geringsten begreift, was diese Meldung bedeutet. :depress

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 18. November 2008, 09:32

dass die Mehrheit der Wähler in einer Demokratie nicht einmal im Geringsten begreift, was diese Meldung bedeutet.

Deswegen sollte sie ja auch nicht verurteilt werden. Wir wissen nicht , wer was weiß und was jeder machen kann!

Deswegen, wie du schon geschrieben hast, wir müssen zuerst aufklären und dein FORUM ist super geeignet dafür! DANKE! :up

Jetzt sollte es halt noch gelingen noch viel mehr Leser hierher zu bekommen! Wie könnte man das schaffen?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 18. November 2008, 11:33

Jetzt sollte es halt noch gelingen noch viel mehr Leser hierher zu bekommen! Wie könnte man das schaffen?
Vorerst ist dazu wichtig, dass die Schreiber sich bemüht an das Thema halten. Das Internet bietet zu viele Inhalte, sodass es wichtig ist, durch besonders positive Diskussionskultur aufzufallen.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 18. November 2008, 12:07

Vorerst ist dazu wichtig, dass die Schreiber sich bemüht an das Thema halten. Das Internet bietet zu viele Inhalte, sodass es wichtig ist, durch besonders positive Diskussionskultur aufzufallen.

:up Wir arbeiten ja daran! Das wird schon! POSTIVES DENKEN!

"Ich werde hier viele User haben!" "Es werden hier viele User sein!"

Aber Vorsicht! Da hast du dann noch mehr Arbeit! Aufklären Aufklären, Aufklären!

Ich erinnere mich an einen lustigen Film mit Luis de Funes als er sagte so in etwa

Zitat

Die sind ja alle vernagelt! Überall Bretter, Bretter, Bretter, Bretter! :ggg:

Diese Bretter sollten wir runternehmen können! Bin gespannt wie Caddy40 auf das wieder reagiert Interessante Vorträge, Veranstaltungen, Termine ?

Wieder mit Ignoranz?

Wir brauchen gegen diese Voklsverführungen mehr investigative Aufklärung! Das kann aber auch gefährlich werden!

7

Dienstag, 18. November 2008, 22:43

Auch der Kommentar vom ewigen Aufklärer und Herrn mit dem Schal ist "bemerkenswert". Er haut in die gleiche Kerbe, spricht aber davon, dass der Inhalt des Buches (also nicht zwangsweise die diesbezügliche Realität) erschreckend ist. Vielleicht will er sich ja nicht verklagt und verurteilt werden? :roll:

Zitat

»Der Inhalt dieses Buches ist erschreckend! Einer der großen Bundesgenossen bei der Islamisierung Europas ist die Unwissenheit der Bevölkerung. Ulfkottes Buch SOS Abendland hilft bei der Aufklärung. Die Fakten sind erdrückend. Es ist kaum zu glauben, wie weit die Islamisierung in einzelnen europäischen Ländern bereits fortgeschritten ist. Die meisten Bürger haben keine Ahnung, was da wirklich vor sich geht.« Ralph Giordano

http://www.kopp-verlag.de/websale7/SOS-A…8b5b1955%2fmd5}
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Ähnliche Themen

Thema bewerten