Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 23. November 2008, 22:36

Blauzungenkrankheit: Massensterben nach nutzloser Impfung!

Zitat

Die Blauzungenkrankheit wurde in aller Stille über nacht zur Seuche erkoren, obwohl diese (auch nach offiziellen Erkenntnissen) nicht von Tier zu Tier übertragbar ist, sondern angeblich nur durch eine Mücke. Auch ist diese Krankheit nicht auf den Menschen übertragbar.

Die enormen Schäden bei den Tieren nach der Impfung sind allerdings sofort (auch ohne Studien) klar erkennbar. Todgeburten, Durchfall, Milchrückgang, generell schlechter Gesundheitszustand, und vieles mehr sind unmittelbare Folgen auf die Impfungen. Bei Ziegen in Deutschland verendeten die Jungen nachdem sie die Milch der frisch geimpften Muttertiere getrunken hatten. ................

>LESEN> http://www.initiative.cc/Artikel/2008_11…enkrankheit.htm
Lesen und zum Verbreiten verbreiten - diese Gauner werden immer dreister. :hmpf:


So beginnt der Text im angehängten Dokument.

Zitat


Obligatorische Impfung gegen Blauzungenkrankheit bei Tieren
Massensterben als erste Reaktion auf die neue Impfung

Am 1. Juni 2008 ist die obligatorische Impfung gegen die Blauzungenkrankheit bei allen Rindern, Schafen und Ziegen ab dem dritten Lebensmonat in der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein und Österreich eingeführt worden. Die Tierhalter wurden wenige Tage vor Beginn der Impfaktionen durch ihre Tierärzte auf diese Pflichtimpfung aufmerksam gemacht. Bereits wenige Tage nach der Einführung dieser Impfung wurden die ersten Schäden den Tierärzten und Behörden gemeldet. Doch diese stellten sich taub.

Ungehindert der enormen Schäden wird weitergeimpft. Die Veterinärbehörden versuchten die Kritik zu unterbinden, indem es den Medien nicht gestattet war, Berichte darüber zu veröffentlichen, die nicht ausschliesslich vom Sprecher der öffentlichen Behörden stammten. Am 9. September schliesslich brachte das Schweizer Fernsehen in den Hauptnachrichten am Abend einen Beitrag mit dem Titel: „Massensterben nach Blauzungenimpfung“. Und am kommenden Tag erschienen die ersten Berichte in den allgemeinen Tageszeitungen. Trotz dieser nun offenen Kritik werden die Bauern, die sich bis jetzt einer Impfung verweigerten, weiter unter Druck gesetzt....
»ASY« hat folgende Datei angehängt:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 10:37

Zitat

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Freunde
Ergänzend zur letzten Aussendung über die flächendeckende Impfung zur Blauzungenkrankheit, darf ich Ihnen heute auch noch 2 Termine von Vorträgen dazu mitsenden. Bitte unbedingt weiterverbreiten. Denn es betrifft nicht nur alle Bauern sondern auch Konsumenten. Sofern Sie nicht alle Fleisch und Milchprodukte meiden, werden Sie mit Sicherheit in den "Genuss" der Gifte des Blauzungenimpfstoffes kommen, welche ja dann in nicht unbeträchtlichen Mengen in Milch und Fleisch enthalten sind. Den Bauern wird mit Strafe und Beugehaft gedroht, wenn diese ihre Tiere nicht Impfen lassen. Doch Widerstand formiert sich, und die "Impfverweigerer" werden immer mehr.
Bitte den Artikel über die Blauzungenkrankheit und auch die Termine der Vorträge verbreiten.
Liebe Grüße
Fritz Loindl
Vorträge zur Blauzungenkrankheit:
04.12.2008 in A-5203 Köstendorf bei Salzburg - Hier mehr Infos
09.12.2008 in A-5581 St.Margarethen im Lungau - Hier mehr Infos
Hier nochmals das Formular welches der Tierarzt vor der Impfung unterschreiben soll. Hier das Formular
Hier die Homepage von der deutschen Interessengemeinschaft gesunde Tiere, welche gegen die Impfung arbeitet. www.ig-gesunde-tiere.de
Das habe ich jetzt gerade als Newsletter erhalten.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 12. Dezember 2008, 10:13

Hoch interessant ist natürlich, dass die Bauern mit der Seuchenversicherung unter Druck gesetzt werden. Wer nicht impfen lässt, dem seine Tiere sind auch nicht versichert.

Durch die Impfung werden aber die wirklichen Erreger nicht mehr erkannt - somit immunisiert sich lediglich die Impfung gegen berechtigte Kritik.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 12. Dezember 2008, 13:48

Ist hier der Begriff "SAUEREI" zulässig?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 2. April 2009, 22:31

Servus,

was ich von einem sehr aktiven Bauern aus Waidhofen erfuhr (durch die Kundin die aktuell an der "impfen Pro&Contra" arbeitet) ist:

# es gibt/gab eine riesige Menge an Impfstoff der von der Ö-Regierung vor einiger Zeit gekauft wurde, dieser lief am 31.03.2009 aus.
# Bis 31.03.2009 mussten alle Tiere geimpft werden. Strafandrohung bei nichtimpfung: bis zu 3000 Euro oder 30 Tage Gefängnis
# Tiere die nach der Impfung starben sind grossteils aus "hochzuchten" also recht schwache Tiere
# Presseverbot, aber das stand ja schon am Anfang hier
# die Impfung muss "subcutan" erfolgen, sonst ist generell oft mit Impfschäden zu rechnen.
# Grossteils wurde mit impfpistolen gearbeitet (riesen anzahl zum impfen), was natürlich in die Muskulatur geht
# Die offizielle Bezeichnung mit SEUCHE kann nur Panikmache sein, denn die Krankheit ist so nicht übertragbar

Dies ist jetzt nicht unbedingt gut recherchiert, auch kann ich aktuell keine Quellen angeben.
Dies ergab sich bei einem Gespräch mit eben einem sehr aktiven Bauern, der Impfgegner ist,
als auch eigenere diverser Recherchen, dich ich jetzt einfach mal zusammenfasse.

Beim Vortrag am 10.01.2009 in St. Georgen bei St. Pölten war der Vertreter vom Land aufgrund von diversen Belegen der Bauernschaft und Aegis nach relativ kurzer Zeit nur noch schreiend und augebracht. Aussagen wie "Ihr geht dann einfach in Gefängnis", oder "es ist einfach so" zeigten seine Hilflosigkeit!
Dies gibts auf Video. ich werde versuchen das noch irgendwie in die Öffentlich zu bringen.

Die Maul und Klauenseuche Impfung wurde auch verworfen (im Nachhinein), da es nachweislich zu sehr vielen Todesfällen kam
Wissen wird mehr, wenn man es teilt
Private Homepage - Firmen Homepage

6

Freitag, 3. April 2009, 11:12

Hi again,
Beim Vortrag am 10.01.2009 in St. Georgen bei St. Pölten war der Vertreter vom Land aufgrund von diversen Belegen der Bauernschaft und Aegis nach relativ kurzer Zeit nur noch schreiend und augebracht. Aussagen wie "Ihr geht dann einfach in Gefängnis", oder "es ist einfach so" zeigten seine Hilflosigkeit!
es war NÖ´s Landesveterinärdirektor Dr. Franz Karner
Und zu der Aufzeichnung sollte ich auch kommen, dich ich auf jedenfall veröffentliche werden,
und auch darf. wird aber noch ein bischen dauern, bis ich zum Material komme.
Wissen wird mehr, wenn man es teilt
Private Homepage - Firmen Homepage

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 3. April 2009, 11:24

und auch darf
Hier dürfen/müssen/sollen sich Wahrheiten überschlagen - mir wurscht, was oder wer mich bedroht.

Wir wollen doch den Druck spüren, der auf uns lastet, oder? Darum müssen wir immer senkrecht bleiben.

8

Montag, 6. April 2009, 11:08

Also die Zusage dafür hab ich!
Jetzt gehts halt noch darum, wer macht das, bzw. wann.
Sollte aber in ein paar Wochen soweit sein.

lg Bernd
Wissen wird mehr, wenn man es teilt
Private Homepage - Firmen Homepage

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

9

Montag, 6. April 2009, 12:54

Ich bearbeite laufend Videos! Kann ich etwa helfen?

10

Montag, 6. April 2009, 14:04

Ich bearbeite laufend Videos! Kann ich etwa helfen?
danke nein, ich muss es nur noch das Original Material bekommen.
Rest ist vorhanden.
Danke trotzdem
Wissen wird mehr, wenn man es teilt
Private Homepage - Firmen Homepage

Thema bewerten