Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Donnerstag, 9. April 2009, 16:05

hab auch das gefuehl, dass die fleischlobby einfach zu maechtig ist (haben doch letzthin wieder eine tolle werbung geschaltet...vater udn sohn die den berg raufradeln)...deswegen brav die vgt unterstuetzen, die - seit sie unter terrorverdacht steht - auch generell buergerrechtlich wertvoll ist

vielleicht sollte doch wieder essensmarken ausgegeben werden: fuer je 100kg fleichskaufberechtigung muss man dann im schlachthaus entweder ein schwein abstechen...oder innereien rausschneiden, oder gliedmassen abhacken..das wuerd sich der flesichkonsum schnell verringern....

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Donnerstag, 9. April 2009, 16:11

Das gesündeste Essen ist das selbst angebaute. Wer einen eigenen Garten hat, dürfte noch zu den Privilegierten gehören, die nicht unter Mangelerscheinungen leiden. Die Wahrheit über das, was Essen eigentlich ist, begreifen die Wenigsten.
Da hast Du allerdings recht. Viele denken noch immer, dass man mit der Milchschnitte etwas gutes für die Kinder tut.

Persönlich ernähre ich mich nur noch vegetarisch und meistens aus Rohkost. Es ist einfach eine Umstellung, man muss mehr kauen weil sich ansonsten keine Sättigung einstellt bzw. die Rohkost nicht gut verwertet wird. Leider ist es mir in der Arbeit nicht immer möglich, tierische Eiweiße auszulassen, aber seitdem ich bspw. nur noch Sojamilch trinke, kann ich überhaupt keine tierische Milch zu mir nehmen. Das erfährt man aber erst dann, wenn man diese "Nahrung" weg lässt. Ich werde auch immer wieder gefragt, wie ich das durchhalte und ich muss immer wieder antworten, dass mir nichts fehlt. Ganz im Gegenteil, ich spüre durch die vegetarische Kost viel mehr Energie als vorher.


Ich hab auch mal ausprobiert, Dinge die ich gewohnt war einfach wegzulassen. 1 Woche ohne Kaffee hatte ich mir vorgenommen. Es wurden 3 draus. Dann 1 Woche ohne Zigaretten. Hab ich auch geschafft (aber wirklich nur 1 Woche). Dann wolle ich abnehmen. Hab 2 Wochen nur Salat gegessen und mir immer gesagt, wenn die 2 Wochen rum sind gibts 1 Cheeseburger von MCD und Schokolade. Das hab ich dann auch so gemacht - nur geschmeckt hat's nicht mehr. Ich hab mich dann gefragt, was ich denn daran eigentlich so gut gefunden habe.

Auf die Idee gekommen bin ich durch ein Buch, dass es ebenfalls als Download gibt: http://mutzurwahrheit.wordpress.com/2008…on-rudi-berner/

Der Autor hat noch ein zweites Buch geschrieben, dass ich mir evtl. kaufen wollte. Hat jemand hier das vielleicht schon gelesen?
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. April 2009, 16:40

Der Autor hat noch ein zweites Buch geschrieben, dass ich mir evtl. kaufen wollte. Hat jemand hier das vielleicht schon gelesen?
:) AUF EIN WORT - Buchempfehlung


vielleicht sollte doch wieder essensmarken ausgegeben werden: fuer je 100kg fleichskaufberechtigung muss man dann im schlachthaus entweder ein schwein abstechen...oder innereien rausschneiden, oder gliedmassen abhacken..das wuerd sich der flesichkonsum schnell verringern....

14

Freitag, 10. April 2009, 11:38

Der Autor hat noch ein zweites Buch geschrieben, dass ich mir evtl. kaufen wollte. Hat jemand hier das vielleicht schon gelesen?
:) AUF EIN WORT - Buchempfehlung


Ah, ich seh schon, hier bin ich richtig. :)

Jetzt hab ich gerade gesehen, dass es noch 2 Bücher von Rudi Berner als Download gibt.
Da bin ich wohl erstmal mit beschäftigt.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

15

Mittwoch, 16. November 2011, 08:41

Brandrede Farrakhan's an Vertreter der Mainstream-Medien


Zitat

Louis Farrakhan erteilt den versammelten Vertretern der Mainstream-Presse während einer Werbepause eines Radio-Senders, eine gehörige und verdiente (und teilweise auch angekommene) Standpauke.

Die Gesichter der Angesprochenen sprechen Bände.

So einen Kämpfer wie Farrakhan bräuchten wir hier in Deutschland auch, denn eigentlich hätte der gesamte Medienapparat der Welt diese Ansprache nötig.

Dieses Video sollte Pflicht für jeden Medienschaffenden sein.

16

Mittwoch, 16. November 2011, 08:49


Zitat

Louis Farrakhan erteilt den versammelten Vertretern der Mainstream-Presse während einer Werbepause eines Radio-Senders, eine gehörige und verdiente (und teilweise auch angekommene) Standpauke.

Die Gesichter der Angesprochenen sprechen Bände.

So einen Kämpfer wie Farrakhan bräuchten wir hier in Deutschland auch, denn eigentlich hätte der gesamte Medienapparat der Welt diese Ansprache nötig.

Dieses Video sollte Pflicht für jeden Medienschaffenden sein.

Diesen Mann möchte ich in unserer Politik haben.

Dafür könnten Faymann, Fischer und Darabos "freiwillig gehen".

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Wahnfried

unregistriert

17

Mittwoch, 16. November 2011, 09:12

Diesen Mann möchte ich in unserer Politik haben.


Wiki: Farrakhan propagierte nachdrücklich die Rassentrennung. Weiße - so angeblich Farrakhan - seien das Produkt genetischer Experimente, die von schwarzen Wissenschaftlern ausgeführt wurden. Sie würden 6.000 Jahre lang die Erde beherrschen, bis sie 'von den schwarzen Göttern zerquetscht würden'. Er zitierte Adolf Hitler als leuchtendes Beispiel."

taz: "Abspaltung der Schwarzen Muslime von den weißen Christen und die Unversönlichkeit des Islams mit dem Christentum. Immer wieder hatte der in der Bronx aufgewachsene Farrakhan Hitler als leuchtendes Beispiel zitierend sogar zu Gewalt gegen Christen aufgerufen."

Jetzt hat die doofe Putze Salmy also selbst bestätigt, woher bei Ihr der Wind weht... ...manchmal doch besser die Kresse zu halten?! :hehe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wahnfried« (16. November 2011, 09:52)


18

Mittwoch, 16. November 2011, 09:47



Dieser Schalter funktioniert immer wieder - alle Leute, die gezüchteten Mangel kritisieren, werden als Antisemiten und Rassisten verunglimpft. Sogar
Pierre-Joseph Proudhon (Eigentum ist Diebstahl) http://de.wikipedia.org/wiki/Pierre-Jose…s_und_Rassismus

19

Mittwoch, 16. November 2011, 09:58

Diesen Mann möchte ich in unserer Politik haben.

Jetzt hat die doofe Putze Salmy also selbst bestätigt, woher bei Ihr der Wind weht... ...manchmal doch besser die Kresse zu halten?! :hehe

Mir gefällt es aber, wie dumm die Mainstream-Medienreporter dreinschauen, auch unsere Mainstream-Journalisten können sich dazu einordnen. Und Fischer-Faymann-Darabos könnten m.E. auf jeden Fall lieber heute als morgen "freiwillig gehen", weil sie haben zu dem Ganzen nichts an Kommentar zu sagen, was läuft mit "Prostitution" österreichischer Pressefreiheit.

Thema bewerten