Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Dezember 2008, 07:59

Weihnachtswunder und andere Wunder! Ich finde, wir sollten auch positives berichten

Zitat

Medizin: Bub war gelähmt – nun geht er wieder

15.12.2008 | 18:24 | (Die Presse)

Ein Siebenjähriger war querschnittsgelähmt, eine Operation brachte Heilung.



GRAZ (APA). An der Grazer Uniklinik für Neurochirurgie staunt man über das unerwartet hohe Regenerationsvermögen eines Siebenjährigen: Zwei Monate nach der Entfernung einer Zyste im Rückenmark kann das zuvor querschnittsgelähmte Kind wieder gehen. Ein Weihnachtswunder? Das wohl nicht, aber die Grazer Mediziner sprechen von einem „unglaublichen Krankheitsverlauf“.

....

http://diepresse.com/home/panorama/oeste…dex.do?from=rss
Die Hoffnung lebt! FRÖHLICHE WEIHNACHTEN!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Dezember 2008, 12:06

habe mich auch gefreut für das kind und auch für die familie.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Dezember 2008, 08:27

Zitat




Argentinien: Wie "Mogli" - Katzen haben einjährigen Jungen versorgt



In dem Christ-King-Viertel in der argentinischen Stadt Posadas machte die Polizistin Alicia Lorena Lindgvist eine außergewöhnliche Entdeckung. Sie war auf eine Ansammlung von Katzen aufmerksam geworden und entdeckte dabei einen einjährigen Jungen, der von den Katzen abgeleckt wurde.

Die Katzen wollten ihren "Mogli" vor der Polizistin beschützen. Der Junge wurde offensichtlich von den Katzen mit Essen versorgt, da die Polizisten neben dem Jungen Essenreste fand. Zudem haben sie den Einjährigen bei Kälte warmgehalten.

Der Vater des Jungen, den die Polizei ausfindig machen konnte, ist ebenfalls obdachlos und erklärte, dass er das Kind verloren habe, als er Lumpen sammelte.


http://www.shortnews.de/start.cfm?id=742643
Ich habe das gestern vergessen rein zu stellen. So traurig die Umstände sind, so erfreulicher ist die Rettung! Es zeigt auch, dass kleine Kinder eben auch beschützt werden! :up :)

Thema bewerten