Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 28. Dezember 2008, 12:38

Ich dachte du bist Pantheist???

Neue Religion: Du sollst es anderen bequem machen!

GOTT existiert! Ich weiß es!

Und der kommende Papst, wird beginnen die Kirche zu reinigen!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 28. Dezember 2008, 17:34

Pantheisten denken nicht an einen persönlichen Gott.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Sonntag, 28. Dezember 2008, 20:54

Die Wissenschaft hat schon nachgewiesen,das es kein Gott gibt.


Nee, das hat sie definitiv nicht, du verwechselst Jesus mit Gott. Wenn man bedenkt dass das Christentum mit seinen 2008 Jahren gerade mal einen Wimpernschlag in der Geschichte unseres Planeten darstellt (und in der Geschichte des Universums noch weniger), dann erscheinen einem die Sprüche a la: "Gottes Haus" oder "Ich bin der Auserwählte, folgt mir..." ( und gibt mir Euer Geld) mehr als lächerlich. Das schlimmere an der Geschichte ist dass die Leute darauf 'reinfallen und sich freiwillig zu einem Instrument machen lassen. :roll:

14

Montag, 29. Dezember 2008, 11:06

AbisZ.

Hallo AbisZ.
Ich frage mich,wo Traumst Du des Nachts von.Glaubst Du,der nächste Papst wird die Kirche Refomieren? Wenn er das tun würde,müßte er der Papst zugeben,das die Kirche seit Jahrhunderte eine Irlehre verbreitet und für diese Irlehre,Glaubige Verfolgt und Bestialisch Getötet hat.Der Glaube,den die Kirchen vertreten, ist nicht die Lehre Jesu.Die Lehre der Kirchen ist die Anbetung der Gewalt und des Mammon.Empfehle das Buch Abermals Krähte der Hahn von K-H Deschner. :up
Fatur.Du schreibst ich verwechsele Jesus mit Gott.Du Irst.Jesus hat nie von sich Behauptet,er Jesus sei der Sohn Gottes.Auch hat er Jesus nie gesagt,er Jesus sei Christus.Dieses ist die Lehre des Paulus.Er Paulus,war kein Jünger Jesu.was er, Paulus gesagt und geschrieben hat,hat er nur von Hörensagen und hat somit keine Gültigkeit. :schulter: :schulter: .

Opfer.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

15

Montag, 29. Dezember 2008, 12:01

Ich frage mich,wo Traumst Du des Nachts von.Glaubst Du,der nächste Papst wird die Kirche Refomieren?
JA! Auszug aus eine Prophezeiung

Zitat


Hintergrund: Der Priester, dessen Name nicht genannt wird, nahm Kontakt mit uns auf, weil er von den Visionen der Anna Katharina Emmerick geh?rt hatte, ?ber die wir berichtet hatten. Das Gespr?ch fand in Gegenwart eines angesehenen deutschen Theologen statt, der als Kenner der Mystik gilt. Die Vision betrifft einen alten, kranken Papst in gr??ter Bedr?ngnis, ohne Freunde, der nur noch einen Vertrauten in seiner N?he hat. Anna Katharina hatte dieses Bild mehrfach gesehen. Der Pater berichtete, es handele sich um Petrus II., den Nachfolger des heutigen Papstes.

Am 15. August 1820 sah sie auf einer ihrer ‚Reisen' den Papst: "Er ist ohne alle Hilfe und auch wenn er einige Getreue um sich hat, mit denen er sich beraten kann, so h?ngen diese doch wieder mit den Verr?tern zusammen. Es ist ihm im Gebet befohlen worden, sich zu verbergen auf eine Zeitlang, denn es wollen Leute zu ihm kommen und etwas von ihm begehren, war er mit seinem Gewissen nicht zugeben kann. Die neue Kirche dort ist sehr im Wachsen und es gibt viele Ungl?ckliche, welche bei der ersten Gelegenheit von Verwirrung dazugehen w?rden. Ich habe die ‚Kirchenfeinde' gesehen, welche alle diese H?ndel unterst?tzen und in voller T?tigkeit sind..."

Petrus II. w?rde beim n?chsten Konklave durch Christus selbst durchgesetzt, nachdem die Freimaurer in der Kurie zum dritten Male versuchen w?rden, einen Logenbruder auf den Stuhl Petri zu setzen. Da sich noch zu Lebzeiten Benedikt XVI. die Warnung [von Garabandal] ereignen w?rde, w?re die ganze Welt in Aufruhr und die Feinde der Kirche w?rden um die Macht im Vatikan k?mpfen. Petrus II. sei ein Mann mit gro?er Autorit?t und Begnadung. Er ginge zu Fu? umher, um zu predigen. Er habe die Seelenschau und w?rde den Bisch?fen, die er einzeln nach Rom kommen lie?e, auf den Kopf zusagen, was sie verbrochen h?tten. Er w?rde sie absetzen und nach Hause schicken. Unter diesem Papst k?me der Kampf um die Kirche zum H?hepunkt, wie auch von Anna Katharina gesehen.

Das Wunder von Garabandal w?rde Papst Benedikt XVI. nicht mehr erleben. Das st?ndige Zeichen, das dort bleiben w?rde, w?re eine Rauchs?ule, die bis in den Himmel steigen w?rde. Die ganze Welt w?rde ?ber dieses Zeichen sprechen, nachdem schon die Warnung viele Menschen zur Bekehrung gebracht h?tte. Petrus II. w?rde am ersten Tag die alte hl. Messe als einzig echte verk?nden und die neue Liturgie verbieten. Danach w?rde er das Dogma von der Miterl?sung durch die Gottesmutter verk?nden. Die Modernisten w?rden mit allen Mitteln dagegen angehen.

Der Ordenspriester stand mit Pater Pio in Verbindung und hatte diesen in einer wichtigen Sache um Rat gebeten. Die Antwort kam kurz nach dem Tode Pios auf geistiger Ebene. Die Visionen hat der Priester schon seit seiner Kindheit; hat aber noch nie dar?ber gesprochen und sich auch keine Notizen gemacht. Alle Einzelheiten hat er im Kopf. Ein Hinweis betrifft die nicht ver?ffentlichte Botschaft von F?tima. Er sah darin die kath. Kirche in einem furchtbaren Zustand. In Rom waren die Feinde der Kirche versammelt, Verr?ter in gro?er Zahl. ?berall in der Welt waren Bisch?fe und Priester am Werk, die Christus und Seine Lehre verraten h?tten. Seit Johannes XXIII. h?ten sich die P?pste nicht getraut, diese Botschaft zu ver?ffentlichen.


Quelle: ‚Der Schwarze Brief' Nr. 7/2007,
Herausgeber: Claus Peter Clausen, Lippstadt
MYSTIK


Fatur.Du schreibst ich verwechsele Jesus mit Gott
Vieleicht hilft euch das weiter?

Zitat


Worte unseres Herrn Jesus Christus an seine hochgeliebte, auserwählte Braut zur Bestärkung seiner hochheiligen Annahme von Menschengestalt und über die Verwerfung, Entheiligung und das Schwinden unseres Glaubens und der Taufe, und wie er diese seine geliebte Braut ermahnt, ihn zu lieben.

Buch 1 - 1. Kapitel

Ich bin der Schöpfer des Himmels und der Erde, eine Person in der Gottheit mit dem Vater und dem Heiligen Geist. Ich bin der, der durch die Propheten und die Erzväter geredet hat, und den sie erwarteten. Um ihrer Sehnsucht und meiner Verheißung willen nahm ich fleischliche Gestalt ohne Sünde und Begierde an, indem ich wie die strahlende Sonne durch den klarsten Edelstein in den Schoß einer Jungfrau einging. Denn wie die Sonne nicht das Glas beschädigt, wenn sie durch es hindurchdringt, so wurde auch die Jungfräulichkeit der Jungfrau nicht zerstört, als ich Menschengestalt annahm.

Ich nahm fleischliche Gestalt auf solche Weise an, dass ich die Gottheit nicht verließ. Und ich war nichtsdestoweniger in der Gottheit mit dem Vater und dem Hl. Geist und lenkte und erfüllte alles, obwohl ich mit meiner menschlichen Gestalt noch im Schoße der Jungfrau war. Denn so wie der Strahlenglanz nie vom Feuer geschieden werden kann, so ist meine Gottheit nie von meiner Menschlichkeit geschieden, nicht einmal im Tode. Dann habe ich gewollt, dass dieser von Sünde völlig reine Leib für die Sünde von allen vom Scheitel bis zur Sohle zerfleischt und gekreuzigt werden sollte. Er wird nun täglich auf dem Altar geopfert, damit der Mensch mich umso mehr lieben soll und sich meiner Wohltaten umso öfter erinnern soll. Jetzt bin ich dagegen ganz vergessen, übergangen und verachtet. Ich bin wie ein König, der aus seinem eigenen Reich vertrieben ist, und an dessen Stelle der gemeinste Räuber erkoren und geehrt worden ist.



....

http://www.saintbirgitta.com/german/buch1/b1_kap1.htm

16

Dienstag, 30. Dezember 2008, 10:56

AbisZ.

Hallo AbisZ.
Habe Deinen Beitrag mit Interesse gelesen.Das was Du dort geschrieben hast.ist das gleiche was Jesus Verkündet hat.Er ,jesus sprach von der Endzeit.Seine Jünger Versprach er(jJesus)Ihr werdet den Tot nicht schauen.das heißt.in der Lebenszeit der Jünger Jesu ,wird die Erde Venichtet und ein Gottesstaat geschaffen.Es werden nur die Gottesfürchtiegen am Leben bleiben.Herr AbisZ.Von dem ,ist alles nichts geschehen.Das die Lehre Jesu.Von Paulus Verfälscht worden ist und aus vielen anderen Heidnischen Religionen Entliehen worden ist Zb das Griechische oder aus den Nahen und Fernen Osten ist Unbestritten.Sitten und Gebrauche andere Religonen,selbst aus dem Germanenglaube wurde Entliehen.Zb Weihnachten gleich Sonnenwende der Germanen.Herr AbisZ.Ich halte mich an Tatsachen und nicht an Mystiker.

Opfer.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 30. Dezember 2008, 11:03

Er ,jesus sprach von der Endzeit

Stimmt! Wir leben in der Endzeit! Und zwar noch in der Tennenzeit. Doch diese wird in Kürze vollständig in die Erntezeit übergehen.

Die Erde wird aber nicht vernichtet werden! Es wird alles neu gemacht werden!

Und das kommt jetzt alles auf uns zu!

Sind die Vorboten des 3. Weltkrieges schon zu sehen?

Die Menschheit zerstört sich selbst! Baumsterben - Umweltschäden nicht mehr zu "reparieren"?

Armageddon, Weltuntergang, usw.

18

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 10:04

AbisZ

Herr AbisZ.
Du willst mir doch nicht Erzählen,das Gott im Anmarsch ist um die Erde Umzugestallten.Nein.Wenn Du dich einwenig mit der Natur beschäftigst hättes,wüßtes Du,das es ein kommen und gehen in der Natur gibt.Es ist eine altbekannte Tatsache,das durch die Überbevölkerung die Ausbeutung der Erde von Jahr zu Jahr größer wird und die Erde zu einen Unbewohnbaren Planet wird.Herr AbisZ,das ist dann Amagedon.Der Mensch vernichtet sich selbst in seiner Raffgier.Mit Gott hat das alles nichts zutun.Wenn wir die Erde noch einpaar Jahre länger nutzen wollen,muß eine Rigierose Geburtenkontrolle Eingeführt werden.Das Ungebremste Wachstum der Menschheit wird uns Vernichten.Es Sterbeb doch Heute schon 50000 Tausend Kinder vor Hunger.Herr AbiZ.Die Erde gibt nicht mehr her.Es gibt zu viele Menschen.

Opfer.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 10:25

Wenn wir die Erde noch einpaar Jahre länger nutzen wollen,muß eine Rigierose Geburtenkontrolle Eingeführt werden.Das Ungebremste Wachstum der Menschheit wird uns Vernichten.
Diese Information hast du ungeprüft übernommen, denn wir haben keine Überbevölkerung.

  • Ich habe mal ausgerechnet, dass jeder Erdenmensch (auch Babys und Kinder) mit einem 1000 m² Grundstück auf Brasilien weilen könnte und noch immer wäre die restliche Welt menschenleer.
  • Ein Würfel, mit allen 6,5 Milliarden Menschen (a 70 kg), ergäbe eine Kantenlänge von 750 m.
  • Alle Menschen könnten im Attersee versteckt werden. http://de.wikipedia.org/wiki/Attersee_(See)
  • Täglich wird Nahrung für 13 Milliarden Menschen erzeugt.

Und sonst ist auch bekannt, dass der Wohlstand die Bevölkerung schrumpfen lässt - wir haben also kein natürliches Problem sondern ein von Schmarotzern gemachtes. :schulter:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 10:35

@opfer: Ich halte deine "Denke" für destruktiv! Das solltest du ändern!

Und deine Vorstellung von einem allmächtigen, ewigen GOTT ist für mich sehr beschränkt!

Und du bist anscheinend gern Opfer opfer!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten