Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 2. März 2013, 17:22

Jetzt wird es spannend

Und der kommende Papst, wird beginnen die Kirche zu reinigen!
Ob die Prophezeihungen nun eintreffen werden ?

Es wird Zeit,um durch die Inqusition, die Kath. Kirche zu reinigen.

Die Malachias Prophezeiung - Die letzten 10 Päpste

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 13. März 2013, 22:51

....
Petrus II. sei ein Mann mit gro?er Autorit?t und Begnadung. Er ginge zu Fu? umher, um zu predigen. Er habe die Seelenschau und w?rde den Bisch?fen, die er einzeln nach Rom kommen lie?e, auf den Kopf zusagen, was sie verbrochen h?tten. Er w?rde sie absetzen und nach Hause schicken. Unter diesem Papst k?me der Kampf um die Kirche zum H?hepunkt, wie auch von Anna Katharina gesehen.
....
(besser alles noch einmal lesen)
Der neue Papst ist Erzbischof Jorge Mario Bergoglio (hier wird es sicher weitere Infos später noch geben)

Herr Andreas Englisch (Vatikanexperte) sagte gerade in der ZIB 2 in etwa: Er ist ein einfacher Mann - geht zu Fuß und fährt mit dem öffentlichen Bus

TvThek LInk liefere ich noch nach

Zitat

...
"Papst der Armen"

Die Wahl des Namens ist richtungsweisend für die künftige Positionierung des Papstes. Der Name Franziskus I. wurde in Erinnerung an den Bettelmönch und Begründer des Franziskaner-Ordens Franz von Assisi gewählt. Franz von Assisi ist der Patron der Tiere, Natur und Umwelt und lebte in größter Armut. Bergoglio war schon bisher als "Kardinal der Armen" bekannt. 2002, während der Wirtschaftskrise in Argentinien, legte er sich auch mit der Politik an, die auf Kosten der Armen agieren würde.
....
http://derstandard.at/1362108379925/Habe…ist-neuer-Papst

Zitat

...
Jorge Bergoglio gilt als volksnah und bescheiden, aber konservativ. Dem Kind italienischer Einwanderer wird nachgesagt, dass er selbst im Supermarkt einkauft und kein Auto besitzt. Dass er als Jesuit gerade den Namen Franziskus gewählt hat, ist wohl ein Zeichen dafür, dass er seinem Amt nicht den Stempel der intellektuellen jesuitischen Strenge aufdrücken möchte. Und der Heilige Franziskus hat mit seinem Bettelorden eine neue Richtung in der damaligen Kirche eingeschlagen. Borgeglio wird zumindest die massive Durchsetzungskraft attestiert, die dafür nötig ist, so eine "Richtungsänderung" auch im Jahr 2013 zu versuchen.
....
http://derstandard.at/1362108379617/Ein-…ale-aufarbeiten

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 14. März 2013, 07:31

TvThek LInk liefere ich noch nach

http://tvthek.orf.at/programs/1211-ZIB-2…s/5579743-ZIB-2

Ich denke er ist der angekündigte letzte Papst!

34

Freitag, 15. März 2013, 10:52

Es könnte stimmen, dass dies der letzte Papst ist. Denn Nostradamus hat ja mal gesagt, dass nach dem Papst Johannes-Paul 2 noch deren zwei kommen mögen.

Die Frage stellt sich nun, was kommt danach?

Die Weltherrschaft der Moslems?

Oder doch etwas anderes?

Bin ja gespannt.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter Kräuchi-Gerber« (19. März 2013, 15:23)


Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

35

Freitag, 15. März 2013, 15:32

Die Frage stellt sich nun, was kommt danach?
Siehe Jesaja 65,17 ff

Zitat

Jesaja 65,17

Ja, vergessen sind die früheren Nöte, sie sind meinen Augen entschwunden. Denn schon erschaffe ich einen neuen Himmel und eine neue Erde. Man wird nicht mehr an das Frühere denken, es kommt niemand mehr in den Sinn. 18 Nein, ihr sollt euch ohne Ende freuen und jubeln über das, was ich erschaffe. Denn ich mache aus Jerusalem Jubel und aus seinen Einwohnern Freude. 19 Ich will über Jerusalem jubeln und mich freuen über mein Volk. Nie mehr hört man dort lautes Weinen und lautes Klagen. 20 Dort gibt es keinen Säugling mehr, der nur wenige Tage lebt, und keinen Greis, der nicht das volle Alter erreicht; wer als Hundertjähriger stirbt, gilt noch als jung, .... 21 Sie werden Häuser bauen und selbst darin wohnen, sie werden Reben pflanzen und selbst ihre Früchte genießen. 22 Sie bauen nicht, damit ein anderer in ihrem Haus wohnt, und sie pflanzen nicht, damit ein anderer die Früchte genießt. In meinem Volk werden die Menschen so alt wie die Bäume. Was meine Auserwählten mit eigenen Händen erarbeitet haben, werden sie selber verbrauchen. 23 Sie arbeiten nicht mehr vergebens, sie bringen nicht Kinder zur Welt für einen jähen Tod. Denn sie sind die Nachkommen der vom Herrn Gesegneten und ihre Sprösslinge zusammen mit ihnen. 24 Schon ehe sie rufen, gebe ich Antwort, während sie noch reden, erhöre ich sie. 25 Wolf und Lamm weiden zusammen, der Löwe frisst Stroh wie das Rind [doch die Schlange nährt sich von Staub]. Man tut nichts Böses mehr und begeht kein Verbrechen auf meinem ganzen heiligen Berg, spricht der Herr.
An dem werde ich festhalten und werde weiter daran arbeiten und daran bauen.

Wer hilft mit zu bauen?

36

Dienstag, 19. März 2013, 15:25

Wer hilft mit zu bauen?
Ich helfe gerne daran zu bauen. An der neuen Welt.

Ja, vergessen sind die früheren Nöte, sie sind meinen Augen entschwunden. Denn schon erschaffe ich einen neuen Himmel und eine neue Erde. Man wird nicht mehr an das Frühere denken, es kommt niemand mehr in den Sinn. 18 Nein, ihr sollt euch ohne Ende freuen und jubeln über das, was ich erschaffe. Denn ich mache aus Jerusalem Jubel und aus seinen Einwohnern Freude. 19 Ich will über Jerusalem jubeln und mich freuen über mein Volk. Nie mehr hört man dort lautes Weinen und lautes Klagen. 20 Dort gibt es keinen Säugling mehr, der nur wenige Tage lebt, und keinen Greis, der nicht das volle Alter erreicht; wer als Hundertjähriger stirbt, gilt noch als jung, .... 21 Sie werden Häuser bauen und selbst darin wohnen, sie werden Reben pflanzen und selbst ihre Früchte genießen. 22 Sie bauen nicht, damit ein anderer in ihrem Haus wohnt, und sie pflanzen nicht, damit ein anderer die Früchte genießt. In meinem Volk werden die Menschen so alt wie die Bäume. Was meine Auserwählten mit eigenen Händen erarbeitet haben, werden sie selber verbrauchen. 23 Sie arbeiten nicht mehr vergebens, sie bringen nicht Kinder zur Welt für einen jähen Tod. Denn sie sind die Nachkommen der vom Herrn Gesegneten und ihre Sprösslinge zusammen mit ihnen. 24 Schon ehe sie rufen, gebe ich Antwort, während sie noch reden, erhöre ich sie. 25 Wolf und Lamm weiden zusammen, der Löwe frisst Stroh wie das Rind [doch die Schlange nährt sich von Staub]. Man tut nichts Böses mehr und begeht kein Verbrechen auf meinem ganzen heiligen Berg, spricht der Herr.
An dem werde ich festhalten und werde weiter daran arbeiten und daran bauen.

Zitat von »HerrAbisZ« Zitat Jesaja 65,17
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 22. März 2013, 15:56

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Andreas Zehetbauer« (23. März 2013, 12:17)


38

Montag, 25. März 2013, 12:07

Dann soll der Papst den Schutz Gottes suchen.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • Private Nachricht senden

39

Samstag, 28. September 2013, 11:52

....
Er habe die Seelenschau und w?rde den Bisch?fen, die er einzeln nach Rom kommen lie?e, auf den Kopf zusagen, was sie verbrochen h?tten. Er w?rde sie absetzen und nach Hause schicken.
....
Es hat schon begonnen

Zitat


Peru: Bischof wegen Pädophilie abgesetzt, Justiz klagt über Kirche
27. September 2013, 17:04

Ermittler: "Sie haben uns trotz unserer Vorladungen bisher keinerlei Informationen gegeben"
Am 5. Juli hat Papst Franziskus Salvador Pineiro, dem Vorsitzenden der peruanischen Bischofskonferenz, mitgeteilt, dass er Gabino Miranda,Weihbischof der Diözese Ayacucho, wegen "Verstößen gegen das sechste Gebot" mit sofortiger Wirkung seines Amtes enthoben habe. Die Glaubensvorschrift "Du sollst nicht ehebrechen" wird von der katholischen Kirche als Verbot aller außerehelichen Sexualakte interpretiert. Am 15. August wurde ihm das Priesteramt entzogen.
....
http://derstandard.at/1379292351133/Peru…gt-ueber-Kirche


40

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 10:10

Die Demontage von nicht konformen Priestern wird auf diesem Weg geführt. Toll. Die kath. Kirche macht sich so noch beliebter bei den Gläubigen.

Was ist, wenn dies nicht stimmt, was diesem Bischof vorgeworfen wird?

Angeblich hat ja noch niemand Klage erhoben gegen diesen Bischof.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten