Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

18.02.2009, 17:18

Geiselnahme in der Steiermark!

Zitat


Geiselnahme im Mürztal: Deutsche entführt
Kleine Zeitung - vor 18 Minuten gefunden
Bei einer Geiselnahme im steirischen Mürztal hat ein Mann eine Autostopperin aus Deutschland in seine Gewalt gebracht. Der 55-jährige Tatverdächtige ...
Cobra-Einsatz Geiselnahme in der Steirmark
wienweb.at - vor 2 Stunden gefunden
In der Obersteiermark droht ein Mann damit sich und eine Geisel in die Luft zu sprengen. Die Cobra ist vor Ort und versucht den Mann zur Aufgabe zu bewegen. ...

Geiselnahme in der Steiermark: 55-Jähriger droht mit Sprengung
Die Presse - vor 3 Stunden gefunden
In St. Marein im Mürztal hat sich ein 55-Jähriger in seiner Wohnung verschanzt. In der Gewalt des Steirers befindet sich eine deutsche Geisel. ...

Geiselnahme im Mürztal
Kurier - vor 4 Stunden gefunden
Cobra-Großeinsatz: Ein 55-Jähriger hält eine deutsche Autostopperin in einem Mehrfamilienhaus fest. Sein Motiv: "Gerechtigkeit". Großeinsatz in St. Matrein: ...

Mögliche Geiselnahme in der Obersteiermark
ORF.at - vor 5 Stunden gefunden
Ein Obersteirer hat sich Mittwochvormittag in St. Marein im Mürztal in einem Einfamilienhaus verschanzt. Er soll damit gedroht haben, sich in die Luft zu ...

Mann nimmt deutsche Tramperin als Geisel
sueddeutsche.de - vor 1 Stunde gefunden
Im Mürztal in der Steiermark hat sich ein Mann mit einer deutschen Geisel in seiner Wohnung verschanzt. Der Österreicher hatte die deutsche Frau, ...

Österreicher kidnappt deutsche Tramperin
Oberbayerisches Volksblatt (Abonnement) - vor 25 Minuten gefunden
Ein Österreicher hat eine junge Deutsche als Geisel genommen und sich mit ihr in seiner Wohnung im Mürztal in der Steiermark verschanzt. ...
Welches Unrecht ist da wieder vorangegangen, dass sich ein Mensch entschließt derartige Schritte zu vollziehen? Mir kann doch keiner erzählen, dass hier Justiz/Exekutive völlig unschuldig sind?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

2

19.02.2009, 23:33

Bis zu fünf Jahre für Geiselnahme ohne Geisel

Zitat


19. Februar 2009, 17:39
Bis zu fünf Jahre für Geiselnahme ohne Geisel
Ein psychiatrisches Gutachten muss klären, ob 55-jährige Steirer zurechnungsfähig ist

http://derstandard.at/?url=/?id=1234507524352
Ist das ein Hammer? Was wäre passiert, wenn er die Nichtgeisel erschossen hätte?

Wir haben verrückte Gesetze.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

20.02.2009, 07:58

Naja! Laut seinen Angaben wurde er zu unrecht wegen "gefährlicher Drohung" verurteilt

Hat er das jetzt nicht mit der Drohung zu sprengen bestätigt?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

20.02.2009, 10:56

Die Drohung ist eine Konsequenz von Ohnmacht. Für mich ist es völlig unverständlich, dass du Worte für Mächtige und gegen Ohnmächtige bereitstellst.

Zitat

Da geht der Samariter ein zweites Mal nach Jericho, fand einen zweiten Verwundeten, hob ihn ein zweites Mal auf. Ging ein drittes, ein viertes, ein fünftes Mal den gleichen Weg und fand jedes Mal einen Verwundeten. Er ging hundert Mal und fand hundert Mal ... und immer an der gleichen Stelle. Als er zum 132. Mal von Jerusalem nach Jericho ging, dachte er bei sich: Es liegt immer wieder einer da ... und stolperte darüber ... holte dann, wie üblich, Vorrat aus der Satteltasche und begann mit der üblichen Sorge diesen neuesten 132. Verwundeten übungsgemäß zu salben und zu wickeln, um ihn anschließend - weil Übung den Meister macht - mit einem einzigen Ruck auf den Esel zu verladen ... der auch sofort davonlief, in üblicher Richtung auf die Herberge zu. Und dort auch richtig ankam, der Esel mit dem Verwundeten ... diesmal bloß zu zweit, ohne den Samariter. Der Samariter war nämlich in der Wüste geblieben, um dort zunächst das Räubernest auszuspionieren ... als er nämlich über seinen 132. Verwundeten stolperte, war ihm nämlich eine Erleuchtung gekommen ... , dass er sich auch vorsorglich mit dem Räubernest befassen sollte, statt nur Heftpflaster auszuteilen ...

Sollten wir nicht auch wie der Samariter uns einmal überlegen, wo den die Wurzel so manchen Übels zu finden ist ?
Wir schimpfen so oft über dies und jenes, sind aber meist nicht bereit, uns mit dem Thema zu beschäftigen, Eigenverantwortung zu übernehmen, und auch uns zu ändern.
Wir sollten eigentlich nicht 132 mal benötigen, um zu erkennen, daß ein Problem meist so offen darliegt, wir es aber nicht erkennen, erkennen wollen, oder die Schuld jemand anderen geben. Jede Veränderung beginnt bei jedem einzelnen von uns.

In den Medien z.Bsp. wird uns immer wieder über die furchtbaren Dinge des 2. Weltkrieges berichtet, einhergehend mir der Frage an die Kriegsgeneration: "Ja habt Ihr den das nicht gewußt und gesehen was da passiert und wohin das führt , habt Ihr den weggeschaut ?"

Diese Frage möchte ich heute und jetzt stellen: Ja sehen wir denn nicht, was passiert, und wohin das führt, schauen den alle weg ?

Was passiert in den unzähligen Kriegen auf der ganzen Welt ? Was passiert in Afghanistan, in Israel, im Irak usw. und im angeblichen "Kampf gegen den Terror", und alle Welt anscheinend ja und Amen dazu sagt. Passiert nicht dort genau das Gleiche wie in der Geschichte ?

Alle die nicht so handeln wie es im Interesse der Machthabenden ist, sind ab jetzt Terroristen, und dürfen ohne jegliche Frage so behandelt werden, und anscheinend tut keiner etwas dagegen......

Wer Gewalt sät wird auch wieder Gewalt ernten. Siehe Israel. Israel hat die effektivste Terrorbekämpfung der Welt, und trotzdem versinkt Israel in der Gewalt, weil ein Unrecht kein anderes tilgen kann.

Viele glauben in einer heilen Welt zu sein und sehen nicht wo wir stehen. Wir glauben unsere "Errungenschaften" sind unerschütterlich und währen ewig. Dabei sind die meisten diese Strukturen (z.Bsp. Weltfinanz, ...) ja schon beim zusammenbrechen.

Nicht pessimistisch soll das Ganze gesehen werden sondern optimistisch realistisch. Den wer vor lauter (versprühtem) Optimismus die Realität nicht sieht, läuft Gefahr, blind und naiv zu sein.

Darum überlegen wir uns in Eigenverantwortung, nicht erst beim 132. mal, wo den die Wurzel so manchen Übels zu finden ist ?
Jede Veränderung beginnt bei jedem einzelnen von uns.

Eine alte Weisheit sagt dazu: "Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Beseitigung unternimmt, ist möglicherweise ein Teil dieses Problems."

Fritz Loindl

http://initiative.cc/Artikel/2003_03_04%20Samariter.htm

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

20.02.2009, 11:05

Die Drohung ist eine Konsequenz von Ohnmacht
Das mag stimmen! Ich bin auch ohnmächtig, aber ich werde KEINE Gewalt anwenden oder androhen!


Für mich ist es völlig unverständlich, dass du Worte für Mächtige und gegen Ohnmächtige bereitstellst.

Ich verwende als letztes Argument den 3.Weltkrieg, Ökokollaps und Planet X NIBIRU als Konsequenz von Unkorrektheiten und Willkür!

Weißt du noch: Ich verabscheue Gewalt in jedweder Form!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

20.02.2009, 11:26

Die Geschichte ging natürlich völlig spurlos an dir vorüber, weil du lieber ein bedauernswerter Rechthaber bist.
Das mag stimmen! Ich bin auch ohnmächtig, aber ich werde KEINE Gewalt anwenden oder androhen!
Du misst mit zweierlei Maß!
Ich verwende als letztes Argument den 3.Weltkrieg, Ökokollaps und Planet X NIBIRU als Konsequenz von Unkorrektheiten und Willkür!
"3.Weltkrieg, Ökokollaps und Planet X NIBIRU" sind deine Drohungen. Warum glaubst du, deine geistigen Pupse röchen besser als die des geisellosen Geiselnehmers?

Es wäre echt schön, wenn du deine seelischen Rückfälle etwas besser unter Kontrolle hättest. Dein ewiges Verurteilen von Menschen, deren Schicksal du überhaupt nicht kennst, geht mir nämlich schon mächtig am Zager. Du bist ein erbärmliches Würstchen, so wie wir es fast alle sind. Also nimmt dich mit deiner moralinsauren Jammerei zurück und putz endlich deine eigenen Verantwortungen auch mal mit.

Deine Selbsttoleranz erfordert nicht nur einen Spucknapf sondern einen Kotzkübel. :kotz:

7

20.02.2009, 11:27

Dank dir Asy für diese lehrreiche Geschichte - die mich sofort an die gestrigen Worte von Václav Klaus:
Es gäbe in einer jeden Demokratie eine Opposition, die Kritik an den Regierenden üben dürfen (müssen). Jedoch in der EU ein jeder Bekritler als EU-Gegner, als Zerstörer der Sicherheit und auch gleich mal als Terrorist gilt.

Wer die Wahrheit nicht sehen will, der darf - jedoch sollten sich alle darüber im klaren sein, dass die Wahrheit "ist", egal ob erkannt oder nicht.
Weißt du noch: Ich verabscheue Gewalt in jedweder Form!
Also "verabscheust" du alle Menschen, die schon einmal Gewalt angewendet haben, Gewalt anwenden oder anwenden werden.
Dann hast du ja einen unermesslichen Pool an verabscheuenswerten Menschlein, die du mit Ekel, Schrecken, Gräuel und Widerwillen betrachtest.

Bist du damit jetzt besser als Jene ?????
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

20.02.2009, 11:52

Also "verabscheust" du alle Menschen, die schon einmal Gewalt angewendet haben, Gewalt anwenden oder anwenden werden.

NEIN! Die Gewalt ist einen TAT! Und ich trenne das! "Verachte die Tat - LIEBE den Täter (also trotz allem mit Achtung und Respekt behandeln!)

ASY du verwechselst Drohung und Konsequenz! Wenn ich vorraussehe, wo die Entwicklung hinführt und das auch auspreche, ist das keine Drohung!

So wie wenn ich jemanden sage, wenn du immer bei Rot über die Kreuzung gehst, kann es sein, dass du eines Tages eine Unfall mit verheerenden Folgen haben wirst!

BITTE UMDENKEN! DANKE!

Und ASY deine persönliche Beleidigung mir gegenüber mit "du bist ein erbärmliches Würstchen" werde ich auch wieder von dir als Person trennen! Ich bin dir nocht böse! OK?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

20.02.2009, 12:31

Verzweiflung oder Irrsinn

Ausgangspunkt für eine derartige Tat ist immer auch die persönliche Gewaltbereitschaft, wie auch die Vorstrafe erkennen läßt. Es gibt sicher viele Enttäuschte oder ungrecht Behandelte, die deswegen noch lange nicht zu solchen Mitteln greifen. Warscheinlich spielen dabei psychische Probleme eine nicht untergeordnete Rolle. Die Kombination einer vermeintlichen oder tatsächlichen Hilflosigkeit gepaart mit einem übersteigerten Selbstwertgefühl läßt Menschen zu extremen Verhalten tendieren. Wenn sein Urteil bereits rechtskräftig ist, erreicht er in der Sache nichts. Aber die neue Verurteilung ist sicher.
Kein Gedanke ist so gut , dass er nicht auch von mir sein könnte. :frieden:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

20.02.2009, 12:51

Danke exenter, so sehe ich das eben auch!
Wer Gewalt sät wird auch wieder Gewalt ernten.

Und ich halte eben lieber auch die rechte Backe hin!

Ist die Verhaftung des Drohers gewaltfrei dann abgelaufen? Ich denke, trotzdem er sich widerstandsfrei Festnehmen ließ, wird der Cobra-Mann mE eine Waffe in der Hand gehalten haben!

Und wie exenter schon anmerkte, er wird eher "verloren" haben durch diese Aktion.

Thema bewerten