Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

101

Dienstag, 1. Februar 2011, 17:56

Den KOPP-Artikel habe ich heute auch gelesen. Assange ist sicher ein Agent. Die Frage ist nur für wen ??? Bis jetzt sind die Dokumente ziemlich russenfreundlich. Letzthin habe ich gelesen, dass die Russen Assange für den Friedensnobelpreis vorschlagen.

Besser einmal abwarten ...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

102

Dienstag, 1. Februar 2011, 22:21

Den KOPP-Artikel habe ich heute auch gelesen. Assange ist sicher ein Agent. Die Frage ist nur für wen ??? Bis jetzt sind die Dokumente ziemlich russenfreundlich. Letzthin habe ich gelesen, dass die Russen Assange für den Friedensnobelpreis vorschlagen.

Besser einmal abwarten ...

Nein, Assange ist kein Agent. Warum sollte er einer sein?

Ich lese regelmäßig die neu veröffentlichten Dokumente und bin wirklich froh darüber, dass nicht alles auf einmal veröffentlicht wird. Manches cable ist ziemlich lang und alles auf english ist schon schwierig zu lesen. Wären alle Dokumente auf einmal veröffentlicht worden, so hätte jeder nur das gelesen, was ihn brennend interessiert und danach wäre es schnell eingeschlafen. Kaum einer würde noch lesen und vieles bliebe unentdeckt. So gibt es jeden Tag was zu lesen und oftmals werden auch die cables passend zu den aktuellen Ereignissen veröffentlicht.

Die Veröffentlichung der Dokumente ist für die verschiedensten Beteiligten ein Desaster und einige Wenige kommen gut dabei weg, weil sie sich vorbildlich verhalten haben, wie etwa der Botschafter von Panama. Ich habe das cable hier im Thread schon erwähnt. Auch Der Oppositionsführer von Zimbabwe, Tswangirai, steht vorbildlich da, mit der Ablehnung amerikanischer Hilfe bei einem Coup gegen Mugabe. In dem cable wird enthüllt, dass eben Mugabe kein Diktator ist, sondern demokratisch gewählt und Tswangirai lehnt den Vorschlag der USA ab, weil das Volk hinter Mugabe steht und das Blutbad viel zu groß wäre. Er hat sich von der in Aussicht gestellten Macht nicht verlocken lassen.

Die cables klären auf, über die wirklichen Verhältnisse in der Welt. Die Idee, immer nur stückchenweise zu veröffentlichen halte ich für gut und nachvollziehbar.

Aktuell über Ägypten:

In 2008 hatte die US-Regierung durch die Botschaft in Cairo schon Informationen über die geplante Einführung der Demokratie in Ägypten für vor den Wahlen 2011 und wurde um Unterstützung gebeten. Der Botschafter nannte die Pläne damals 'unrealistisch'. Es wurde einfach nicht erkannt oder man wollte nicht erkennen, wie satt die Bevölkerung ihren Diktator hat.

Damals wurde eine Chance vergeben, alles in geordneten Bahnen ablaufen zu lassen. Heute fürchtet man sich vor einer Machtübernahme durch die Muslembruderschaft. Wenn man aber dieses Cable liest, so bemerkt man wie einig sich die Ägypter quer durch alle Parteien sind, dass man echte Demokratie haben will.

Interessant auch, dass XXX ersuchte, die illegalen privaten Auslandskonten der Regierung zu sperren. Er versuchte der US-Regierung klarzumachen, dass Mubarak schlimmer sei, wie Mugabe, dessen Konten ja eingefroren wurden. Über die Nichtregierungs-Organisationen, die in Ägypten an politischen und wirtschaftlichen Reformen arbeiten sagt er, sie leben in einer Fantasie-Welt.

Zitat


S E C R E T SECTION 01 OF 02 CAIRO 002572

SIPDIS

FOR NEA/ELA, R, S/P AND H
NSC FOR PASCUAL AND KUTCHA-HELBLING

E.O. 12958: DECL: 12/30/2028
TAGS: PGOV PHUM KDEM EG
SUBJECT: APRIL 6 ACTIVIST ON HIS U.S. VISIT AND REGIME
CHANGE IN EGYPT

REF: A. CAIRO 2462
¶B. CAIRO 2454
¶C. CAIRO 2431

Classified By: ECPO A/Mincouns Catherine Hill-Herndon for reason 1.4 (d).

¶1. (C) Summary and comment: On December 23, April 6 activist
XXXXXXXXXXXX expressed satisfaction with his participation in
the December 3-5 "Alliance of Youth Movements Summit," and
with his subsequent meetings with USG officials, on Capitol
Hill, and with think tanks. He described how State Security
(SSIS) detained him at the Cairo airport upon his return and
confiscated his notes for his summit presentation calling for
democratic change in Egypt, and his schedule for his
Congressional meetings. XXXXXXXXXXXX contended that the GOE will never undertake significant reform, and therefore, Egyptians
need to replace the current regime with a parliamentary
democracy. He alleged that several opposition parties and
movements have accepted an unwritten plan for democratic
transition by 2011; we are doubtful of this claim. XXXXXXXXXXXX
said that although SSIS recently released two April 6
activists, it also arrested three additional group members.
We have pressed the MFA for the release of these April 6
activists. April 6's stated goal of replacing the current
regime with a parliamentary democracy prior to the 2011
presidential elections is highly unrealistic, and is not
supported by the mainstream opposition. End summary and
comment.

----------------------------
Satisfaction with the Summit
----------------------------

¶2. (C) XXXXXXXXXXXX expressed satisfaction with the December 3-5
"Alliance of Youth Movements Summit" in New York, noting that
he was able to meet activists from other countries and
outline his movement's goals for democratic change in Egypt.
He told us that the other activists at the summit were very
supportive, and that some even offered to hold public
demonstrations in support of Egyptian democracy in their
countries, with XXXXXXXXXXXX as an invited guest. XXXXXXXXXXXX said he discussed with the other activists how April 6 members could more effectively evade harassment and surveillance from SSIS with technical upgrades, such as consistently alternating
computer "simcards." However, XXXXXXXXXXXX lamented to us that
because most April 6 members do not own computers, this
tactic would be impossible to implement. XXXXXXXXXXXX was
appreciative of the successful efforts by the Department and
the summit organizers to protect his identity at the summit,
and told us that his name was never mentioned publicly.

-------------------
A Cold Welcome Home
-------------------

¶3. (S) XXXXXXXXXXXX told us that SSIS detained and searched him at the Cairo Airport on December 18 upon his return from the
U.S. According to XXXXXXXXXXXX, SSIS found and confiscated two
documents in his luggage: notes for his presentation at the
summit that described April 6's demands for democratic
transition in Egypt, and a schedule of his Capitol Hill
meetings. XXXXXXXXXXXX described how the SSIS officer told him that State Security is compiling a file on him, and that the
officer's superiors instructed him to file a report on
XXXXXXXXXXXX's most recent activities.

--------------------------------------------- ----------
Washington Meetings and April 6 Ideas for Regime Change
--------------------------------------------- ----------

¶4. (C) XXXXXXXXXXXX described his Washington appointments as
positive, saying that on the Hill he met with Rep. Edward
Royce, a variety of House staff members, including from the
offices of Rep. Ros-Lehtinen (R-FL) and Rep. Wolf (R-VA), and
with two Senate staffers. XXXXXXXXXXXX also noted that he met with
several think tank members. XXXXXXXXXXXX said that Rep. Wolf's
office invited him to speak at a late January Congressional
hearing on House Resolution 1303 regarding religious and
political freedom in Egypt. XXXXXXXXXXXX told us he is interested
in attending, but conceded he is unsure whether he will have
the funds to make the trip. He indicated to us that he has
not been focusing on his work as a "fixer" for journalists,
due to his preoccupation with his U.S. trip.

¶5. (C) XXXXXXXXXXXX described how he tried to convince his
Washington interlocutors that the USG should pressure the GOE
to implement significant reforms by threatening to reveal

CAIRO 00002572 002 OF 002


information about GOE officials' alleged "illegal" off-shore
bank accounts. He hoped that the U.S. and the international
community would freeze these bank accounts, like the accounts
of Zimbabwean President Mugabe's confidantes. XXXXXXXXXXXX said he wants to convince the USG that Mubarak is worse than Mugabe
and that the GOE will never accept democratic reform. XXXXXXXXXXXX asserted that Mubarak derives his legitimacy from U.S. support, and therefore charged the U.S. with "being
responsible" for Mubarak's "crimes." He accused NGOs working
on political and economic reform of living in a "fantasy
world," and not recognizing that Mubarak -- "the head of the
snake" -- must step aside to enable democracy to take root.


¶6. (C) XXXXXXXXXXXX claimed that several opposition forces --
including the Wafd, Nasserite, Karama and Tagammu parties,
and the Muslim Brotherhood, Kifaya, and Revolutionary
Socialist movements -- have agreed to support an unwritten
plan for a transition to a parliamentary democracy, involving
a weakened presidency and an empowered prime minister and
parliament, before the scheduled 2011 presidential elections
(ref C). According to XXXXXXXXXXXX, the opposition is interested in
receiving support from the army and the police for a
transitional government prior to the 2011 elections. XXXXXXXXXXXX
asserted that this plan is so sensitive it cannot be written
down. (Comment: We have no information to corroborate that
these parties and movements have agreed to the unrealistic
plan XXXXXXXXXXXX has outlined. Per ref C, XXXXXXXXXXXX previously told us that this plan was publicly available on the internet. End comment.)

¶7. (C) XXXXXXXXXXXX said that the GOE has recently been cracking
down on the April 6 movement by arresting its members. XXXXXXXXXXXX noted that although SSIS had released XXXXXXXXXXXX and XXXXXXXXXXXX "in the past few days," it had arrested three other members. (Note: On December 14, we pressed the MFA for the release of XXXXXXXXXXXX and XXXXXXXXXXXX, and on December 28 we asked the MFA for the GOE to release the additional three activists. End note.) XXXXXXXXXXXX conceded that April 6 has no feasible plans for future activities. The group would like to call for another strike on April 6, 2009, but realizes this would be
"impossible" due to SSIS interference, XXXXXXXXXXXX said. He
lamented that the GOE has driven the group's leadership
underground, and that one of its leaders, Ahmed Maher, has
been in hiding for the past week.

¶8. (C) Comment: XXXXXXXXXXXX offered no roadmap of concrete steps toward April 6's highly unrealistic goal of replacing the
current regime with a parliamentary democracy prior to the
2011 presidential elections. Most opposition parties and
independent NGOs work toward achieving tangible, incremental
reform within the current political context, even if they may
be pessimistic about their chances of success. XXXXXXXXXXXX's
wholesale rejection of such an approach places him outside
this mainstream of opposition politicians and activists.
SCOBEY


D.h., dass die Ägypter schon in 2008 anfingen, ihre Revolution für 2011 vor den Präsidentschaftswahlen zu planen und sich durch alle Oppositionsparteien, Militär, Polizei und alle Berufsgruppen, organisiert haben. Nun war der Aufstand in Tunesien der vorzeitige Auslöser und wie man sehen kann, hat auch das Militär erklärt, sie werden nicht auf die Bevölkerung schiessen. Der US-Botschafter hat das nicht für ernst genommen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

103

Mittwoch, 2. Februar 2011, 12:22

Hier einmal zwei kritische Berichte zu WikiLeaks und Julian Assange:

http://polskaweb.eu/wikileaks-unter-fals…ge-6746322.html

http://euro-med.dk/?p=18824

104

Mittwoch, 2. Februar 2011, 20:45

Zitat

Wikileaks: Al-Qaida soll an radioaktiver Bombe basteln

02.02.2011 | 10:00 | (DiePresse.com)

Das Terrornetzwerk beschafft sich angeblich Nuklearmaterial. Die Explosion einer "schmutzigen Bombe" würde umliegende Gebiete für Jahre verseuchen. Der deutsche Innenminister warnt vor Anschlägen mit Kinderspielzeug.

http://diepresse.com/home/politik/aussen…=/home/index.do
Ohje, Artikel über schmutzigen Bomben kamen schon Anfang der 90er in den Medien und hielten sich dort bis heute.

Aber jetzt muss die Gefahr ja stimmen, weils Wikileaks auch veröffentlicht hat. :roll:
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

105

Mittwoch, 2. Februar 2011, 21:13

Hier einmal zwei kritische Berichte zu WikiLeaks und Julian Assange:

http://polskaweb.eu/wikileaks-unter-fals…ge-6746322.html

http://euro-med.dk/?p=18824


Man kann es sich natürlich recht einfach machen, und mal irgendwas behaupten, Hauptsache das Interesse der Öffentlichkeit an den Dokumenten wird nicht zu groß. Es reicht den meisten Menschen ja, die Mainstream-Presse zu lesen, die pikante Details oft nur veröffentlicht, weil sie muß um nicht zu blöde dazustehen, wenn die Blogger im Internet darüber berichten.

Was die Mainstream-Presse macht ist nur, das Geschehene ins 'richtige' Licht zu rücken. Sie berichtet manipulierend und versucht, die Rolle der USA und der Verbündeten zu beschönigen.

Wenn man die Cables liest, muß man sich immer vor Augen halten, wer das Geschrieben hat und dass das Beschrieben eben aus der Sichtweise und aus den Interessen der USA entstand.

Es ist eben nicht so wie hier beschrieben:

Zitat

Ob es der "Spiegel", "The Guardian", "New York Times", die spanische "El Pais", die polnische "Gazeta Wyborcza" oder die deutsche "Tagesschau" ist, welche jetzt federführend und gezielt Leaks Falschinformation verbreitet, ist hierbei völlig unerheblich, denn sie sind alle irgendwann dem selben Nest entsprungen und schreiben gewöhnlich das was man von ihnen verlangt. Einzig "Wikileaks" Veröffentlichungen die sich auf "geheimdienstliche" Einschätzungen zu Mentalitäten von Politikern beziehen scheinen wahr zu sein, aber Noven sind es sicherlich nicht, denn dass der deutsche Aussenminister Westerwelle aggressiv ist, ein aussenpolitischer Versager, oder Angela Merkel gefühlslos und eiskalt, wusste man doch schon gestern. Der Rest der 250.000 veröffentlichten US-Depeschen auf "Wikileaks", angeblich in aller Welt verfasst, kann man getrost auch in den virtuellen Papierkorb verschieben, denn es handelt sich hierbei durchweg um recht wenig intelligent angelegte Beiwerke der Geschichtsfälschung, worauf Millionen Menschen leider schon seit Generationen reinfallen.


Hier wird auch gerne vergessen, dass der FDP Mann, der Interna ausgeplaudert hat, entlassen wurde. Auch Andere verloren deswegen nach der Veröffentlichung der Cables ihren Job.

Nicht gerade erfreut dürften die USA darüber sein, dass Presselügen der Vergangenheit nun auch durch die Cables entlarvt werden - und vieles davon ist immer noch aktuell - wie z.B. im Fall von Zimbabwe, dass als Diktatur bezeichnet wird und damit werden Sanktionen gerechtfertigt, dabei ist es tatsächlich eine Demokratie.

Wer natürlich nicht selbst liest, weil das ja von den USA angeblich alles so geplant war und sich verarscht fühlt, weil er sich von solchen Meldungen aufs Glatteis führen läßt, ist selbst schuld.

Wäre ich USA, ich würde dasselbe versuchen und die veröffentlichten Cables als gefälscht bezeichnen.

Beurteilen kann das nur, wer selbst liest - und ein Paar Millionen Menschen, die die Originale schon kurz nach ihrem Entstehen gelesen haben. Es gibt also Millionen von Zeugen dafür, dass die Dokumente echt sind.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Michael Caine

unregistriert

106

Mittwoch, 2. Februar 2011, 22:48

WikiLeaks manipuliert

Ein interessanter und kritischer Bericht, dem ich mich grundsätzlich anschließe.

Zitat

Webster G. Tarpley
Weltweit wächst die Erkenntnis, dass das absurde Theater von WikiLeaks und Julian Assange keineswegs authentisch, sondern vielmehr eine Psychokriegs-Operation ist. WikiLeaks und sein Chef sind die klassische Form von »Limited Hangout« oder partieller Selbstenthüllung, eine Art von reißerischem Striptease, bei der eine Frontorganisation sorgfältig ausgewählte, oft genug auch getürkte Dokumente veröffentlicht, die ihr vom Geheimdienst überlassen werden, und zwar in der Absicht, nicht etwa der CIA, Großbritannien oder den Israelis Schaden zuzufügen, sondern vielmehr klassischen Vertretern auf der »Feindesliste« der CIA wie beispielsweise Putin, Berlusconi, Karzai, Gaddafi oder Rodriguez de Kirchner. In Tunesien haben von WikiLeaks veröffentlichte Dokumente, in denen sich abfällig über Ex-Präsident Ben Ali geäußert wurde, der CIA in Langley schon zu einem unverhofften Gewinn verholfen, indem sie zum eher seltenen Sturz einer etablierten arabischen Regierung geführt haben.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende…-regierung.html


Dem schließe ich mich an.

Diesen Eindruck gewinnt jeder, wenn er bedenkt: WikiLeaks berichtet nicht über die wahren Wurzeln des Übels. FED und Banken.

Systemmedien promoten WikiLeaks. Klingelts?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

107

Mittwoch, 2. Februar 2011, 22:49

Aber jetzt muss die Gefahr ja stimmen, weils Wikileaks auch veröffentlicht hat. :roll:
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
»ASY« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bin-Laden-Wikileaks-wanted.jpg

108

Donnerstag, 3. Februar 2011, 07:07



Diesen Eindruck gewinnt jeder, wenn er bedenkt: WikiLeaks berichtet nicht über die wahren Wurzeln des Übels. FED und Banken.


Wikileaks berichtet gar nichts. Die veröffentlichten Dokumente sprechen für sich selbst - sofern man selbstständig denken kann. Es sind Originiale.

Systemmedien promoten WikiLeaks. Klingelts?


Jeder der englisch kann, kann selber lesen und muß sich nicht auf das verlassen, was die 'Systemmedien' berichten.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

109

Donnerstag, 3. Februar 2011, 08:28

Gruss an ISS (Kommentar 105)

Du hast dein Wissen auch nur vom Lesen. Ich möchte hier Informationen verlinken und Fragen oder Vermutungen zum Nachdenken aufwerfen.

EURO-MED ist sicher kein Massenmedium !!!

110

Donnerstag, 3. Februar 2011, 08:32

An ISS (Kommentar 108)

Beweis es mir bitte, dass es nicht getürkte oder gewollte Originale sind ...

Thema bewerten