Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

111

Donnerstag, 3. Februar 2011, 09:47

An ISS (Kommentar 108)

Beweis es mir bitte, dass es nicht getürkte oder gewollte Originale sind ...


Ich kann dir nichts beweisen. Wenn du das wirklich wissen willst, mußt du die cables schon selber lesen und dir dein eigenes Bild machen. Ich mache mir mein eigenes Bild und lese regelmäßig die neu veröffentlichten cables, was auch einen guten Einblick gibt, wie die Supermacht 'tickt' und was hinter den Kulissen so passiert.

Denen, die nicht selber lesen, bleibt nichts anderes übrig, wie zu glauben, während ich es eben weiß.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

112

Donnerstag, 3. Februar 2011, 12:07

Hab mir mal die Mühe gemacht, ein cable der Botschaft von Madrid ein wenig zu übersetzen. Angesichts der Regierungskrise im Libanon interessant und so bekommt man auch mal einen kleinen Einblick (ist nicht ganz Übersetzungsfehlerfrei):

Der unangekündigte Besuch des spanischen Aussenministers vom 07. März in Damaskus, um sich mit dem syrischen Aussenminister Muallim zu treffen, steht im Gegensatz zur US- und EU Politik zur Vermeidung von hochrangigen Besuchen in Damaskus. Diese Politik ist die konkrete Form zur internationalen Isolierung des syrischen Regimes, ausgedrückt in den UN-Resolutionen 1559, 1595, 1636 und 1644. Der Botschafter ist gefragt, starke Bedenken wegen diesem Besuch gegenüber Moratinos auszudrücken und ihn von weiteren Besuchen in Damaskus abzubringen oder syrische Regierungsmitglieder nach Madrid einzuladen.

Zitat


¶2. (C) Summary: Spanish FM Moratinos' unannounced March 7
trip to Damascus to meet with Syrian FM Muallim is at
variance with US and EU policy on avoiding high-level visits
to Damascus. This policy gives concrete form to the
international isolation of the Syrian regime expressed in
UNSCRs 1559, 1595, 1636, and 1644. Post is asked to convey
strong USG concerns to Moratinos about his visit and
discourage him from making further visits to Damascus or
accepting SARG visits to Madrid, using the points in para 5.
U/S Burns made these points to Ambassador Westendorp in their
meeting on March 13. End Summary.


Wenn man nicht mal mehr miteinander redet, dann kann es natürlich auch keine Verständigung geben.

Moratinos hatte nach seiner Rückreise von Pakistan und Afghanistan einen kurzen Zwischenstop in Damaskus eingelegt und sich mit Muallim getroffen. Er erklärte, im April nochmal nach Damaskus reisen zu wollen. Seine Absichten wären, Syrien aus dem Einfluss des Iran herauszulösen und um nach 'moderaten' Regierungsmitgliedern zur Zusammenarbeit suchen.

Zitat

3. (C) Background: FM Moratinos made a brief "technical stop"
in Damascus on his return trip from Pakistan and Afghanistan
on March 7. During the unannounced stop, he met briefly with
FM Muallim. In a March 2 meeting with Ambassador Aguirre,
Moratinos had previewed his plan to travel to Damascus in
April in an effort to "pull Syria out of Iran's orbit" by
working with "moderate" members of the regime. He asked for
USG input, but did not mention any plan to visit Damascus
before April (Ref A). Moratinos said that he had briefed the
French on his intentions and that they had not raised any
objections. On March 3 Embassy Paris raised the issue with
French MFA Middle East advisor Christophe Guilhou, who was
not aware of a possible Moratinos visit to Damascus and said
that the GoF would oppose such a visit, given its policy of
discouraging EU ministerial or Head of State visits to or
from Damascus. On March 9 Guilhou told Embassy Paris that FM
Douste-Blazy would raise the issue with Moratinos on the
margins
of the March 13 de Villepin-Zapatero meeting in Madrid and
stress to him that the only official interlocutor with the
SARG should be UN Special Envoy for the Implementation of
UNSCR 1559 Terje Roed-Larsen. (Ref B)


Also, der einzige Mensch, der mit der syrischen Regierung Kontakt haben soll ist der UN-Spezialbeauftrage Terje Roed-Larsen, der sich mit der Umsetzung der UN-Resolution 1559 befasst.

Zitat

4. (C) When Embassy Madrid learned of Moratinos' stopover in
Damascus, it attempted to contact Moratinos through the
Spanish MFA, which responded that the trip was a technical
stopover and that the meeting between Moratinos and Muallim
would be brief. When Ambassador Aguirre was finally able to
speak with Moratinos, after the meeting had taken place,
Moratinos insisted that he had not strayed from the
international consensus on Syria and would share the details
of his visit with the Ambassador upon his return to Madrid.


Moratinos hat wohl versichert, sich an die Regeln des internationalen Konsens zu Syrien gehalten zu haben.

Zitat

5. (C//REL to Spain) Post is requested to deliver the
following talking points to FM Moratinos. The points should
be delivered verbally; they are not to be left with him or
hand-delivered:


Folgende Punkte soll der Botschafter dem spanischen Aussenminister vermitteln, aber bloß nicht schriftlich...:

Zitat

-- You are the first EU foreign minister to visit Damascus
since the assassination of former Lebanese PM Hariri and
twenty others, an assassination the UN determined likely
involved Syrian security officials.


Er sei der erste EU-Aussenminister, der Damaskus seit der Ermodrung des Premierministers Hariri besucht hat und syrische Sicherheits-Beamte werden von der UN für die Ermordung Hariris mit verantwortlich gemacht. (Woran es starke Zweifel gibt. Die libanesische Regierung ist ja gerade deswegen gerade gestürzt).

Zitat

-- We understand your desire to effect positive change within
the Syrian regime and your desire to pull Syria out of Iran's
orbit. However, we believe that unilateral measures, such as
your unannounced stop in Damascus, are inconsistent with our
joint message to the Syrian regime and risk undermining our
unity. UN Special Envoy for the Implementation of UNSCR 1559
Terje Roed-Larsen continues to meet with SARG officials and
communicate the international community's message to the
SARG.

Wir verstehen den Wunsch, einen positiven Wechsel in der syrischen Regierung herbeizuführen und ihren Wunsch, Syrien aus dem Einflußbereich Irans herauszuziehen. Wieauchimmer glauben wir, das einseitige Unternehmungen, wie hr unangekündigter Stop in Damaskus, nicht mit unserer gemeinsamen Botschaft an die syrische Regierung übereinstimmt und dass sie riskiert haben, unsere Einheit zu untergraben.

Zitat

-- Now - almost exactly one year after the assassination of
former PM Hariri - is not the time to open new diplomatic
channels with the SARG. To do so represents a weakening of
the policy of isolation and, as such, rewards the regime for
its lack of cooperation with the international community.


Ein Jahr nach der Ermodung von PM Hariri ist es nicht die Zeit, um neue diplomatische Kanäle für die syrische Regierung zu eröffnen. Wer es trotzdem tut, schwächt die Isolationspolitik und, als solches, belohnt das Regime für die fehlende Zusammenarbeit mit der internationalen Gemeinschaft.

Zitat

-- Since the Hariri assassination, there have been 13 other
bombings and assassinations in Beirut, targeting anti-Syrian
journalists and politicians.


Seit der Ermordung Hariris wurden 13 weitere Bombenanschläge und Morde in Beirut begangen, die anti-syrische Journalisten und Politiker betrafen.

Zitat

-- In early February, the Syrian regime manipulated and

STATE 00040904 002 OF 002


directed crowds that burned the Danish, Norwegian, and
Swedish Embassies in Damascus. Syrian involvement is also
suspected in the violent demonstrations in Beirut that
attacked western embassies.


Anfang Februar wurden die dänische, die norwegische und die schwedische Botschaft in Damaskus niedergebrant. Syrien wird ebenfalls für die gewaltsamen Demonstrationen in Beirut verantwortlich gemacht, die sich gegen westliche Botschaften richteten.

Zitat

-- On March 1, Syrian authorities closed the European
Commission-funded Civil Society Training Center, only nine
days after its widely-covered opening on February 21. We
understand the European Commission is protesting the shutdown
to SARG authorities.


Am 1. März schlossen syrische Behörden das von der europäischen Kommission finanzierte Civil Society Training Center, nur 9 Tage nach der groß angekündigten Eröffnung am 21. Februar. Wir verstehen dass die europäische Kommission dagegen bei der syrischen Regierung protestiert.

Zitat

-- The Syrian regime continues to imprison and harass civil
society activists such as Riad Seif and Kamal Labbowani.


Die syrische Regierung hält immer noch Aktivisten der Civil Society wie Riad Seif und Kamal Labbowani in Haft.

Zitat

-- The international community has taken a number of steps
designed to force Syria to behave in accordance with
international norms. Despite these efforts, the Asad regime
is still bellicose, confrontational, and repressive one year
after Hariri's death. It also remains confident that it can
thumb its nose at the international community. It has failed
to provide full and unconditional cooperation to the UNIIIC
investigation. In Lebanon, the regime and its agents have
stoked chaos and uncertainty with overt interference and
economic pressure. Within Syria, the regime continues to
repress its people. It has conducted no substantive
political reform, and it has not moved on the limited
economic reforms that it has repeatedly promised. The regime
also continues to provide refuge, financial support, and
political encouragement to Palestinian terrorist groups, and
President Asad has called on Hamas not to recognize Israel.


Wir möchten mit einer Reihe von Maßnahmen Druck auf Syrien ausüben, sich in internationalen Normen zu bewegen. Entgegen dieser Bemühungen ist das Asad Regime, 1 Jahr nach Hariris Tod, immer noch auf Konfrontationskurs und verhält sich unterdrückerisch. Ebenfalls sind sie noch davon überzeugt, sie könnten über die internationalen Gemeinschaft die Nase rümpfen. Sie sind auch nicht willig, bei der UNIIIC Untersuchung mitzuarbeiten. Im Libanon hat das Regime mit offener Einmischung und wirtschaftlichem Druck Chaos und Unsicherheit geschaffen. Innerhalb Syriens setzt das Regime die Unterdrückung der Bevölkerung fort. Sie haben keine wesentlichen Reformen eingeleitet und sich bei den wenigen zugestandenen Reformen nicht bewegt. Das Regime setzt auch seine finanzielle und politische Unterstützung von Flüchtlingen aus Palästina fort und hat die Hamas aufgefordert, Israel nicht anzuerkennen.

Zitat


-- The international community has spoken clearly on what it
expects of Syria with the adoption of UNSCRs 1559, 1595,
1636, and 1644. Syria must end its interference in Lebanon,
including facilitation of arms trafficking to militias in
Lebanon; close the offices of Palestinian rejectionist groups
in Damascus, stem the flow of foreign fighters into Iraq,
halt repression of Syrian civil society, and cooperate fully
with the investigation into the assassination of former
Lebanese PM Rafiq Hariri.


Die internationale Gemeinschaft hat klar gesagt, was sie von Syrien erwartet, indem sie die UN-Resolutionen 1559, 1595, 1636 und 1644 angenommen hat. Syrien muß seine Einmischung im Libanon beenden, einschließlich der Erleichterung des Waffenschmuggels an die Miliz im Libanon; die Schliessund der palästinensichen (Ablehnungs-) Gruppen in Damaskus, den Zufluß von ausländischen Kämpfern nach Irak stoppen, die Unterdrückung der syrischen Zivilbevölkerung stoppen und voll bei der Untersuchung der Ermordung des früheren Premierministers Hariri mitarbeiten.

Zitat


-- The United States coordinates closely with France, the UK,
EU, and Germany on its policy towards Syria, Iran, and
Lebanon. The EU position to date, supported by the US, has
been to discourage ministerial or Head of State visits to and
from Damascus.

Die Vereinigten Staaten koordinieren eng mit Frankreich, UK, der EU und Deutschland bei ihrer Politik gegenüber Syrien, Iran und Libanon. Die Position der EU heute, unterstützt durch die USA, war von Besuchen durch Minister- oder Regierungsmitgliedern in Damaskus Abstand zu nehmen.

Zitat

-- Official visits to Damascus send the wrong message at this juncture by providing the Syrian regime with an opportunity to exploit perceived differences in the international community. We are in full agreement with the French on this point.


Offizielle Besuche in Damaskus senden die falsche Botschaft zu diesem Zeitpunkt und ermöglichen dem syrischen Regime Uneinigkeiten in der internationalen Gemeinschaft wahrzunehmen. Wir sind uns in diesem Punkt voll mit den Franzosen einig.

Zitat

-- Although your expertise on Middle East issues in general
and Syria in particular is of great value at this juncture,
we urge Spain to coordinate its actions closely with the U.S.
and the EU and to avoid unilateral measures. We can work
together effectively on this important issue only if we are
all working from the same precepts.
[/quote][/quote]

Obgleich ihre Erfahrung im Mittleren Osten und generell in Syrien zu deisem Zeitpunkt von großem Wert ist, ermahnen wir Spanien solche Aktionen eng mit der USA und der EU zu koordinieren und Alleingänge zu vermeiden. Wir können nur zusammen effektiv an dieser wichtigen Streitfrage arbeiten, wenn wir uns alle an dieselben Regeln halten.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

113

Donnerstag, 3. Februar 2011, 14:39

Zitat

Zitat von ISS
Denen, die nicht selber lesen, bleibt nichts anderes übrig, wie zu glauben, während ich es eben weiß.
Meine Mutter sagte mir immer: "Vom Hören sagen, lernt man lügen" Ich sage: "... vom Lesen auch"

Die beste Überprüfungsfrage ist immer: Weiss ich das, oder habe ich es nur gelesen !!!

Das gilt für alle Schriften und Protokolle, auch für die sogenannten heiligen Schriften !!! :oooch:

114

Donnerstag, 3. Februar 2011, 22:52

Zitat

Zitat von ISS
Denen, die nicht selber lesen, bleibt nichts anderes übrig, wie zu glauben, während ich es eben weiß.
Meine Mutter sagte mir immer: "Vom Hören sagen, lernt man lügen" Ich sage: "... vom Lesen auch"


Manche Leute glauben das, was sie Lese, wenn es ihrem Weltbild entspricht und können nicht glauben, was nicht in ihr Weltbild passt.

Die beste Überprüfungsfrage ist immer: Weiss ich das, oder habe ich es nur gelesen !!!


Man kann das, was Andere sagen oder schreiben mit Hilfe seiner Lebenserfahrung beurteilen und entweder es passt, oder es passt halt nicht. Ich versuche, Andere darüber zu informieren was in diesen Dokumenten steht, damit sie sich selbst ein Bild machen können. Ich versuche auch, das Gelesene nicht zu bewerten. Nur manchmal, wenn es mich einfach zu sehr aufregt, gelingt mir das nicht so.

Das gilt für alle Schriften und Protokolle, auch für die sogenannten heiligen Schriften !!! :oooch:


Du kannst glauben was du willst. Für mich sind die cables ein Einblick, was hinter den Kulissen passiert ist, so wie ein Einblick in die Charaktere der handelnden Personen.

Wenn es dich nicht interessiert und du der Meinung bist, das alles wäre ein Fake - dann tu das.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

115

Freitag, 4. Februar 2011, 08:42

Zitat von ISS:

"Manche Leute glauben das, was sie Lese, wenn es ihrem Weltbild entspricht und können nicht glauben, was nicht in ihr Weltbild passt."

Genau, das sehe ich auch so ... nur gilt es für alle Menschen !!! Es gibt keine ISS-Ausnahme !!!

116

Freitag, 4. Februar 2011, 09:12

Zitat von ISS:

"Manche Leute glauben das, was sie Lesen, wenn es ihrem Weltbild entspricht und können nicht glauben, was nicht in ihr Weltbild passt."

Genau, das sehe ich auch so ... nur gilt es für alle Menschen !!! Es gibt keine ISS-Ausnahme !!!


Ich habe nie behauptet, eine Ausnahme zu sein. Nur bemühe ich mich, alle Seiten zu sehen und zu verstehen und das was ich lese auch zu hinterfragen, während manch einer gleich glaubt was er liest, wenn es in sein Weltbild passt und sofort aufhört zu lesen, wenn er etwas liest, was eben nicht reinpasst. Ich lese schon bis zum Ende, auch wenn es mir nicht gefällt.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

117

Samstag, 5. Februar 2011, 12:22

Wikileaks ist ein Trojanisches Gedankenpferd.

Wikileaks ist ein Trojanisches Gedankenpferd, indem mal jede von dort kommende Information als wesentlich, wahr und nur positiv überraschend dargestellt wird. Nun beginnen alle Aufklärer an der Transparenz mitzuwirken, wodurch ihnen alle Zeit zum Denken und Begreifen gestohlen wird und am Ende ist nicht mal eine Wahrheitsprüfung möglich. Zudem wird der Fokus auf die uns umgebenden Gaunereien erfolgreich verhindert. Während die Aufklärer suchen und beschäftigt sind, haben die Obergauner unkontrollierten Freiraum.

Dazu ein Aufmerksamkeitsexperiment - es ist zu zählen, wie oft sich die weiß gekleideten Menschen den Ball zuwerfen.




Außerdem hätte auch die totale Wahrheit keinen Wert, wenn sie nicht durchzusetzen ist und niemand davon erfährt.

118

Samstag, 5. Februar 2011, 17:15

Wikileaks ist ein Trojanisches Gedankenpferd, indem mal jede von dort kommende Information als wesentlich, wahr und nur positiv überraschend dargestellt wird. Nun beginnen alle Aufklärer an der Transparenz mitzuwirken, wodurch ihnen alle Zeit zum Denken und Begreifen gestohlen wird und am Ende ist nicht mal eine Wahrheitsprüfung möglich. Zudem wird der Fokus auf die uns umgebenden Gaunereien erfolgreich verhindert. Während die Aufklärer suchen und beschäftigt sind, haben die Obergauner unkontrollierten Freiraum.


Nein, das denkst du, weil dein englisch nicht gut genug ist, alsdass du dir die Dokumente selbst ansehen würdest. Positiv dargestellt wird es von den üblichen Medien. Für jemanden, der gut Englisch kann, macht es auch noch ziemliche Mühe und Arbeit, sich jedes cable anzusehen.

Gerade du mit deinem Engagement für den Iran fändest da jede Menge Aufklärung, die bestimmt kein Echo in der Presse findet. Am 03.02. wurden da einige brisante Cables veröffentlicht, die brisanter sind wie jede Nachricht zum Thema. Ich muß sagen, ich habe beim Lesen die Luft anhalten müssen und bin jetzt noch ziemlich erschüttert. Leider hatte ich noch nicht die Zeit, darüber zu schreiben.

Außerdem hätte auch die totale Wahrheit keinen Wert, wenn sie nicht durchzusetzen ist und niemand davon erfährt.


Wenn die Cables so schlecht geredet werden und man gleich wieder von Manipulation im Auftrag der üblichen 'Reichen und Mächtigen' faselt, und das auch noch selber glaubt, werden immer weniger Menschen in den Cables lesen und so manche Wahrheit wird auch weiter im Verborgenen bleiben. Du arbeitest jedenfalls genau im Sinne derer, die nicht wollen das die Welt die Wahrheit erfährt.

Hier ist eines der cables, Iran berteffend: http://wikileaks.ch/cable/2007/11/07LONDON4328.html

Zitat

Prime Minister Brown and Foreign Secretary Miliband are increasing pressure on Iran by SIPDIS pressing aggressively for tough new EU measures (to be considered in an EU meeting November 28), strengthening its public rhetoric, and using financial oversight to quietly scrutinize Iranian banks operating in the UK. The British government is developing a list of all their options ) multilateral to domestic, regulatory to bully pulpit - and told Economic and Energy Bureau Assistant Secretary Sullivan that by mentioning Bank Melli in a recent speech, Brown and Miliband are seeking to get Melli named as part of the next UN Security Council Resolution....

The UK currently lacks legal authority to freeze assets based on proliferation activities alone....

...To freeze a bank's assets on terrorism grounds, the bank must 1) be actively involved in the effort to get money to the terrorist entity; 2) be aware of what was happening, but chose to turn a blind eye to it; or 3) should reasonably have known that the money was diverted to a terrorist activity. We should urge the UK to broadly interpret the third category in deciding whether to freeze assets....

...HMT puts the prospects of EU passage at 50-50, but hopes this will lead to UN action against Melli. HMT is less optimistic that the case against Bank Saderat will rise to the evidentiary level needed in either the UK or other EU Member States, despite PM Brown's desire to see Saderat designated. Any further intelligence addressing Saderat's knowledge of terrorist finance activity would be greatly appreciated by several UK agencies.

...The FSA's move follows Treasury A/S O'Brien's urging in September and is a major policy shift for a government that wants to do the right thing on Iran without betraying its principles-based banking and open investment policy. We should congratulate HMG for taking this move, and press it to continue to use all its tools ) public and private....

...HMG has no legal domestic UK authority to freeze XXXXXXXXXXXX assets on proliferation grounds, but would press the EU to designate Bank Mellat.

...Gelling said HMG could freeze Mellat assets under current legal authority only if USG could provide sufficient evidence linking the bank to terrorist, vice solely proliferation, activities. FSA is also monitoring Iranian bank assets in London to see whether there is asset flight from Melli and Saderat, and has found no movement yet....

HMT told A/S Sullivan that the EU could act on export credits, but would meet German and Italian resistance the former is worried about an Iranian default because it is heavily exposed in Iran. We recommend that the USG urge the UK to publicly cancel its export program.

...Gelling said HMG will argue within the P5 plus 1 that getting some measure (acceptable to Russia) adopted unanimously and at the end of November will have a much stronger effect on the Iranian regime, following the build-up to the El Baradei and Solana reports, than a measure with somewhat more substance adopted sometime in December or later.

Sowas könnte man als Mobbing eines Staates bezeichnen. Da wird fabriziert, getrickst und gelogen was das Zeug hält, um die eingenen Institutionen zu täuschen und die anderen EU-Staaten zu überzeugen. Da werden sogar Gesetze geändert, weil es sonst nicht passt, und man verrät sogar die eigenen Werte, nur um das Ziel zu erreichen. Insgesamt sind es drei cables, die das ausführlich aufzeigen.

Und du kannst sicher sein, das weder UK noch USA möchten, dass die Welt davon erfährt, wie alle getrickst haben um iranischen Banken die Geschäfte zu vermiesen. Da kannst du darüber nachlesen, wie genau iranische Banken unter die Lupe genommen wurden, um ihnen Geldwäsche, Finanzierung von Terrororganisationen und Geschäfte um's Nukleargeschäft nachzuweisen und das man nichts gefunden hat, woran man fast verzweifelt ist, da die Bankenaufsicht ohne Beweise keine Lizenz entzieht, andere europäische Staaten ebenfalls Beweise sehen wollen, und wie man immer weiter daran gearbeitet hat, keine Beweise benötigen zu müssen und wie man den Druck auf die EU erhöhte, mitzuziehen. 'Besonderen' Druck müsse man auf Deutschland und Italien ausüben und so.

Insgesamt ergeben die Cables bisher das Bild, dass es nicht die Angst vor Irans nichtexistierender Atombombe ist, um die es geht. Vielmehr ging es immer nur darum, die Machtverhältnisse in den Arabischen Ländern dahingehend zu korrigieren, dass Iran geschwächt werden sollte. Er war einfach zu einflussreich in der arabischen Welt und deswegen ein Problem. Ob man mit diesem Verhalten gegenüber Iran nicht eine sich selbsterfüllende Prohezeihung geschaffen hat, diese Frage kann ich nicht beantworten.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

119

Samstag, 5. Februar 2011, 17:32

Mich stört deine Überzeugung nicht, aber das Prinzip ist schon lange bekannt:

Zitat

Der Sage nach ließ sich im Jahre 1284 zu Hameln ein wunderlicher Mann sehen. Er hatte ein Obergewand aus vielfarbigem, buntem Tuch an und gab sich für einen Rattenfänger aus, indem er versprach, gegen ein gewisses Geld die Stadt von allen Mäusen und Ratten zu befreien. Hameln litt zu dieser Zeit unter einer großen Rattenplage, derer die Stadt selbst nicht Herr wurde, weshalb sie das Angebot des Fremden begrüßte.

Die Bürger sagten ihm seinen Lohn zu, und der Rattenfänger zog sein Pfeifchen oder Flöte heraus und pfiff eine Melodie. Da kamen die Ratten und Mäuse aus allen Häusern hervorgekrochen und sammelten sich um ihn herum. Als er nun meinte, es wäre keine zurückgeblieben, ging er aus der Stadt hinaus in die Weser; der ganze Haufen folgte ihm nach, stürzte ins Wasser und ertrank. Als aber die Bürger sich von ihrer Plage befreit sahen, reute sie der versprochene Lohn, und sie verweigerten ihn dem Mann, so dass er zornig und erbittert wegging.

Am 26. Juni kehrte er jedoch zurück in Gestalt eines Jägers, mit schrecklichem Angesicht, einem roten, wunderlichen Hut und ließ, während alle Welt in der Kirche versammelt war, seine Flöte abermals in den Gassen ertönen. Alsbald kamen diesmal nicht Ratten und Mäuse, sondern Kinder, Knaben und Mägdlein vom vierten Jahre an in großer Anzahl gelaufen. Diese führte er, immer spielend, zum Ostertore hinaus in einen Berg, wo er mit ihnen verschwand. Nur zwei Kinder kehrten zurück, weil sie sich verspätet hatten; von ihnen war aber das eine blind, so dass es den Ort nicht zeigen konnte, das andere stumm, so dass es nicht erzählen konnte. Ein Knäblein war umgekehrt, um sein Obergewand zu holen, und so dem Unglück entgangen. Einige sagten, die Kinder seien in eine Höhle geführt worden und in Siebenbürgen wieder herausgekommen. Es waren ganze 130 Kinder verschwunden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Rattenf%C3%A4nger_von_Hameln
Entschuldigung, dass ich lediglich mit einer kopierte Sage antworte.

120

Samstag, 5. Februar 2011, 17:45

Mich stört deine Überzeugung nicht, aber das Prinzip ist schon lange bekannt:


Es geht nicht darum, was schon lange bekannt ist. Abgesehen davon, dass wir es zwar die ganze Zeit schon wußten, aber nie beweisen konnten. Die Dokumente liefern nun den Beweis. Mehr noch, sie zeigen genau auf, wie es gemacht wurde und wer die handelnden Personen waren, dazu noch die ganze Entwicklung.

Ich habe bisher fast alle cables gelesen. Über die wenigsten habe ich geschrieben. Die Meisten waren vom Thema her nicht so wichtig, aber sie geben trotzdem Einblick in das Verhältnis der US-Regierung zu den anderen Regierungen und man lernt auch viel über die eigene Regierung. ;)

Ich lese gerne die Cables von China, wo man gegenüber dem US-Botschafter sehr höflich ist, aber sich trotzdem nicht auf der Nase herumtanzen läßt und die USA immer wieder die Linie gezeigt bekommt, die sie nicht überschreiten darf. Auch die von Russland lese ich gerne. Man ist da zwar weniger höflich, aber die Linie ist ebenfalls vorhanden. Bei diesen beiden Staaten spürt man die Augenhöhe und das gegenseitige Belauern. Bei allen anderen Staaten ist es anders. Ich kann es schlecht beschreiben. Man muß wohl selber lesen, um den richtigen Eindruck zu bekommen.

Diejenigen jedenfalls, die behaupten die cables wären gefälscht oder all das wäre inszeniert, arbeiten - bewußt der unbewußt - für die US-Regierung.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten