Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

181

Donnerstag, 1. September 2011, 13:12

WikiLeaks kämpft mit Datenleck-Desaster

Zitat

Die Enthüllungsplattform hat die Kontrolle über seine Daten verloren. Das könnte verheerende Folgen für die Informanten von US-Diplomaten haben.

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks kämpft nun selbst mit einem massiven Datenleck. Die im Archiv der Enthüllungsplattform gespeicherten US-Diplomaten-Depeschen seien nicht mehr sicher, teilten die Betreiber am Donnerstagmorgen in einer 1600 Worte umfassenden, im Internet veröffentlichten Stellungnahme mit. Besonders brisant: In dem besagten Archiv sind auch die Namen diverser Aktivisten und Informanten der US-Diplomaten genannt, die bislang geheim gehalten wurden - für sie könnte die Veröffentlichung lebensgefährliche Konsequenzen haben.

Die Betreiber der Plattform machen David Leigh, einen britischen Journalisten für das Debakel verantwortlich. Der Spielegel Online berichtet eine andere Version. Eine Zankerei zwischen Gründer Julian Assange und einem früheren Mitarbeiter soll für die Katastrophe verantwortlich sein.

[...]Die unredigierte Version im Netz könnte für viele Aktivisten und Informanten in totalitären Staaten weltweit lebensgefährliche Folgen haben. Mehr als 100 Informanten der USA sollen nach dem Datenleck in akuter Gefahr sein. Die Informanten waren von US-amerikanischen Diplomaten für besonderen Schutz vorgesehen, wie die New York Times berichtete.

http://kurier.at/nachrichten/4147516.php
So einfach geht das und Informanten sind haufenweise entlarvt und eliminiert. Gegeben wurde uns dafür ein überbewerteter Schrott, der dem System nichts schadete.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

182

Donnerstag, 1. September 2011, 15:27

RE: WikiLeaks kämpft mit Datenleck-Desaster

So einfach geht das und Informanten sind haufenweise entlarvt und eliminiert. Gegeben wurde uns dafür ein überbewerteter Schrott, der dem System nichts schadete.

Zumindest wurden die Informanten genannt. (Endlich) etwas greifbares... ich denke, es wird immer jemand geben, der dies verwertet.

Hast Du Dich nicht gefragt warum Du boykottiert wirst, oder warum in einer (bestimmten) Richtung nix weitergeht?
Hast Du niemals den Wunsch gehegt zu erfahren warum das so ist? Hast Du Dir nie ausgemalt was Du mit jemanden machen wirst, der Dir, wider besseren Wissens, schadet wenn Du ihn in die Fänge bekommst?
alles was menschen dir geben, musst Du bezahlen mit dem was Du hast, oder teurer, mit dem was Du bist | Böhme

183

Donnerstag, 1. September 2011, 17:18

So einfach geht das und Informanten sind haufenweise entlarvt und eliminiert. Gegeben wurde uns dafür ein überbewerteter Schrott, der dem System nichts schadete.
Es ist genau das passiert, wovor ich warnte. Wikileaks ist von VErantwortungslosigkeit geprägt und die kostet zusätzliche Menschenleben.
Zumindest wurden die Informanten genannt. (Endlich) etwas greifbares... ich denke, es wird immer jemand geben, der dies verwertet.
Super, da wurden über Wikileaks quasi Todeslisten generiert. Ich kann daran nicht begrüßenswertes finden.
Hast Du Dich nicht gefragt warum Du boykottiert wirst, oder warum in einer (bestimmten) Richtung nix weitergeht?
Hast Du niemals den Wunsch gehegt zu erfahren warum das so ist? Hast Du Dir nie ausgemalt was Du mit jemanden machen wirst, der Dir, wider besseren Wissens, schadet wenn Du ihn in die Fänge bekommst?
Wider besseres Wissen schadet? Von wem sprichst Du?

184

Donnerstag, 1. September 2011, 17:33

Wider besseres Wissen schadet? Von wem sprichst Du?


Manipulation, auch nicht alles (neutral) zu erzählen/berichten -> "gefiltertes" Wissen (was ist wem "zumutbar", und wie wird die Nachricht beim Empfänger aufgenommen, geht der Ersteller/Übermittler der Nachricht ein Risiko ein, und wenn, ab welchem Informationsgehalt?). Ich spreche niemand konkret an.

Todeslisten? Wer hat zur Tötung von wem aufgerufen? Richter werden sich, sofern nicht korrumpiert, um diese Angelegenheiten kümmern.
alles was menschen dir geben, musst Du bezahlen mit dem was Du hast, oder teurer, mit dem was Du bist | Böhme

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

185

Donnerstag, 1. September 2011, 17:41

Manipulation, auch nicht alles (neutral) zu erzählen/berichten -> "gefiltertes" Wissen (was ist wem "zumutbar", und wie wird die Nachricht beim Empfänger aufgenommen, geht der Ersteller/Übermittler der Nachricht ein Risiko ein, und wenn, ab welchem Informationsgehalt?). Ich spreche niemand konkret an.
Stimmt und damit muss man die Verantwortlichen von wikileaks für die nachgewiesenen Morde verantwortlich machen. Mit großen Worten sollte man schon in der Lage sein, auch einen konkreten Adressaten benennen zu können.
Todeslisten? Wer hat zur Tötung von wem aufgerufen? Richter werden sich, sofern nicht korrumpiert, um diese Angelegenheiten kümmern.
Die Veröffentlichung der Namen von Informanten kommt Todeslisten gleich. Dies in die Hände von Richtern (welchen Richtern?) zu legen ist verlogen. Ziel ist es, die Tötungen zu verhindern und nicht die Folgen zu sühnen.

186

Donnerstag, 1. September 2011, 17:58

Wikileaks veröffentlicht Dossiers, weitestgehend ungefiltert. Den Zeitpunkt der Veröffentlichung bestimmt allein Wikileaks, und klar ist der Zeitpunkt manipulativ gewählt (alles ist Politik, und es gebit keine Freundschaften, nur Interessen). Auch die Themen die Wikileakx veröffentlicht ist in deren Entscheidung. Klar wird aber die "Unabhängigkeit" objektiver Berichterstattung durch subjektive Beurteilung. Daher auch "Was macht Sinn in Depechen zu übermitteln, nutzt mir die Nachricht, oder schadet sie mehr"?

Welche Richter ausser denen am Gericht sollte es noch geben?

Was schreibst Du da von Todeslisten? Kannst Du Fälle benennen wo das eingetreten ist was Du nun vorhersagst?
alles was menschen dir geben, musst Du bezahlen mit dem was Du hast, oder teurer, mit dem was Du bist | Böhme

187

Donnerstag, 1. September 2011, 19:45

Welche Richter ausser denen am Gericht sollte es noch geben?
Dazu muss erst geklärt werden, um welche Länder es geht.
Was schreibst Du da von Todeslisten? Kannst Du Fälle benennen wo das eingetreten ist was Du nun vorhersagst?
Die Veröffentlichung der Namen kommt einer Todesliste gleich. Die Informanten werden wohl nicht Kuchenrezpete verteilt haben. Es geht auch nicht darum, dass bereits etwas eingetreten ist. Es geht um verantwortungsvollen Journalismus und der Verrat der vollständigen Namen (und evtl. Aufenthaltsorte) von potentiell gefährdeten Personen, hat damit nichts zu tun.

Wikileaks hätte seinen Teil beitragen können, um die Veröffentlichung zu verhindern. Sie können nun herumklagen, sie tragen ebenso Verantwortung.

188

Donnerstag, 1. September 2011, 20:07

Wenn es über Kuchenrezepte hinaus gegangen sein sollte, haben sich die "Informanten" sicher gut abgesichert, bzw. sind finanziell belohnt worden. Ich kann mir gut vorstellen, auch deren Risiko wird entsprechend bezahlt. Wenn sie die Berichte wahrheitsgemäß erstellt haben, also in einer Art wie ich ihn mir als "verantwortungsvollen Journalismus" erwarte (es ihn wohl nicht mehr gibt, ausser in Blogs, nein, nicht mal da, weil ja jeder "seine" Position und Sicht der Dinge hat), haben sie auch keine Repressalien zu befürchten. So what...

Wikileaks veröffentlicht Berichte, und für den Inhalt dieser Berichte sind allein die Autoren zuständig. Auch für die darauf basierenden Entscheidungen. Jedenfalls interessant zu wissen, wie andere bestimmte Situationen beurteilen, oder?

Und noch etwas, ich mag mir nicht vorstellen, wie viel Leid Berichte dieser Informanten in der Welt verursacht haben, wie viele Missverständnisse dadurch entstanden sind. naja...
alles was menschen dir geben, musst Du bezahlen mit dem was Du hast, oder teurer, mit dem was Du bist | Böhme

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

189

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:35

index.php?page=Attachment&attachmentID=3175

Oder hätte ich es hier

Illuminati Kartenspiel

einstellen sollen?
Was soll man nun davon halten ?

Zitat

Australien Assange hat gute Chancen auf Senatssitz
Julian Assange könnte einer Umfrage zufolge in seiner Heimat Australien in den Senat gewählt werden. Der Wikileaks-Gründer findet vor allem bei Wählern der Grünen Unterstützung.
...
http://futurezone.at/netzpolitik/9166-as…-senatssitz.php

Wie verhalten sich denn Volksverteter ?

190

Sonntag, 20. Mai 2012, 21:09

[
Was soll man nun davon halten ?

Zitat

Australien Assange hat gute Chancen auf Senatssitz
Julian Assange könnte einer Umfrage zufolge in seiner Heimat Australien in den Senat gewählt werden. Der Wikileaks-Gründer findet vor allem bei Wählern der Grünen Unterstützung.
...
http://futurezone.at/netzpolitik/9166-as…-senatssitz.php

Wie verhalten sich denn Volksverteter ?

Also, meine Stimme hätte er. :)
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Thema bewerten