Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

151

Sonntag, 10. Mai 2009, 10:19

Er meint, du wüdest 'Diskriminierung von Andersdenkenden, Feindbilderpflege, Haßschüren, Hetze, Ausgrenzung, Denunziationen' betreiben und deswegen schlecht über das FGH reden.


Das bedeutet logischerweise, dass zum Beispiel niemand über die Diskriminierung, die Hetze, die Feindbilderpflege, die Ausgrenzung und die Denunziationen berichten darf, die in totalitär regierten Ländern in der Vergangenheit oder in der Gegenwart stattfinden oder stattgefunden haben, weil es sonst "Denunziation" diese Regierenden sei, oder?
Hmm... Soll das der Sinn der Sache sein?

Viele Grüße
Jocelyne Lopez


Doch Jocelyne, ich werde darüber berichten. Schau hier:

Hey, Bezahlschreiber: Benenne dich um.

DAS JEMAND FÜR SOLCH HÄSSLICHE BEITRÄGE BEZAHLT, KANN ICH MIR NICHT VORSTELLEN. :zkugel:

DU BIST EIN LÜGNER! :evil:
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Berufsschreiber

unregistriert

152

Sonntag, 10. Mai 2009, 13:57

Du bist ein ganz lieber Mensch und auf keinen Fall kann man dich in die faschistische Ecke stellen. Der Beitrag von Berufsschreiber ist eine Unverschämtheit.
Ich kann nichts dafür, das Jocelyne Lopez sich selber in so eine Ecke stellt. Man muss aber nur schauen, wer neben ihr steht. Auf der einen Seite ein stolzer Antisemit, auf der anderen ein Hitlerverehrer.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

153

Sonntag, 10. Mai 2009, 16:50

Ich kann nichts dafür, das Jocelyne Lopez sich selber in so eine Ecke stellt. Man muss aber nur schauen, wer neben ihr steht. Auf der einen Seite ein stolzer Antisemit, auf der anderen ein Hitlerverehrer.


Na, Berufsschreiberling, jetzt sollst Du aber ein bisschen präziser werden mit meiner Stellung in der "faschistischen Ecke", das bietet sich an: einfach als anonymer Berufsschreiber anonyme Personen zu denunzieren macht keinen Sinn. Kannst Du das nachvollziehen? Wenn Du mich also als Faschistin glaubwürdig darstellen willst, und wenn Dir keine Beweise über meine eigene vermeintliche faschistische Gesinnung einfällen, musst Du Dir schon die Mühe geben, ein bisschen präziser zu werden und hier die Information geben, welche Faschisten in meinem Leben mir zur Seite stehen, sonst kann kein Leser es nachvollziehen, einverstanden?

Also welcher "stolzer Antisemit" und welcher "Hitlerverherer" stehen an meiner Seite in meinem Leben?

Hab keine Angst, Berufsschreiberling, Dir kann nichts passieren bei Deiner Denunziation, Du hast Dich nicht identifiziert und hast Dich vorsichtshalber nicht einmal registriert.

Also bitte, ein bisschen präziser, damit ich und die Leser erfahren dürfen, wer in meinem Leben mir als "stolzer Antisemit" und als "Hitlerverherer" zur Seite stehen.

Ich warte.

Jocelyne Lopez

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

154

Sonntag, 10. Mai 2009, 18:38

Ich habe kurz überlegt den Beitrag nicht freizuschalten, aber ihn dann dennoch in die Öffentlichkeit entlassen.

Begründung:

Der anonyme Autor identifiziert sich durch seine Eingaben ...
Wirklich konsequent seid ihr hier aber nicht gerade. Ist dieses Freigeisterhaus jetzt ein Faschistenforum oder ein Forum von Leuten, die Faschisten als Faschisten denunzieren?
x
So wie in diesem Zitat?
x
Würde jemand in diesem Freigsterforum über Jocelyne Lopez schreiben
x
dann würde Jocelyne Lopez wohl antworten
x
Ist man kein Denuziant, wenn man Denunzianten denunziert? Hebt man sich durch Denunzierung von Denunzianten ab?
Ich kann nichts dafür, das Jocelyne Lopez sich selber in so eine Ecke stellt. Man muss aber nur schauen, wer neben ihr steht. Auf der einen Seite ein stolzer Antisemit, auf der anderen ein Hitlerverehrer.
... als gegnerischer FGH-Kritiker und ihm diese Position irgendwie nicht behagen will, weil er sonst die Anmeldung als FGH-Sprecher und die Offenheit wählte. Jetzt stellt sich für mich nur noch die Frage: will er dem FGH mit seinem Verhalten nützen oder schaden. :kopfkratz:

155

Sonntag, 10. Mai 2009, 19:45

Hallo zusammen,

Über den „Volkssport“, der im Forum Freigeisterhaus mit der freundlichen und tatkräftigen Unterstützung des Betreibers Rudolf Ladwig und seines „Moderatoren“-Teams seit Jahren betrieben wird, verweise ich zum Beispiel auf meinen heutigen Blog-Eintrag:

Willkommen im 21. Jahrhundert: Der „Volkssport“ ist wieder da…

Viele Grüße
Jocelyne Lopez



Wirklich konsequent seid ihr hier aber nicht gerade. Ist dieses Freigeisterhaus jetzt ein Faschistenforum oder ein Forum von Leuten, die Faschisten als Faschisten denunzieren?





:) :)

Mensch
, was für eine rumkramerei. Natürlich ist das FGH nicht faschistisch im
Sinne der geläufigen Definition. Es ist in überbordendem Maße ein Forum
für Verklemmte und Weltfremde.

Viele Einträge tun schon weh
beim Lesen, aber es ist sicher für die Allgemeinheit besser , dass es
eine solche, nicht maßgebliche Spielwiese in der Medienwelt gibt. Dann
hat die Gemeinschaft der Krankenversicherten eine Chance, dass die
Beiträge nicht ganz so schnell steigen. Die Besucher , die beim
Psychiater nötig wären, um dort die meisten Schreiber zu behandeln,
wäre sicher beitragssatzerhöhend für alle,,,,, :) :) :) :roll:

Zitat ausgebessert; wenn du unten keine Zeile zum Reinschreiben findest, dann einfach die Vorschau drücken, ASY

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ASY« (10. Mai 2009, 20:06)


156

Sonntag, 10. Mai 2009, 19:52

Ich habe kurz überlegt den Beitrag nicht freizuschalten, aber ihn dann dennoch in die Öffentlichkeit entlassen.

Begründung:

Der anonyme Autor identifiziert sich durch seine Eingaben ...
Wirklich konsequent seid ihr hier aber nicht gerade. Ist dieses Freigeisterhaus jetzt ein Faschistenforum oder ein Forum von Leuten, die Faschisten als Faschisten denunzieren?
x
So wie in diesem Zitat?
x
Würde jemand in diesem Freigsterforum über Jocelyne Lopez schreiben
x
dann würde Jocelyne Lopez wohl antworten
x
Ist man kein Denuziant, wenn man Denunzianten denunziert? Hebt man sich durch Denunzierung von Denunzianten ab?
Ich kann nichts dafür, das Jocelyne Lopez sich selber in so eine Ecke stellt. Man muss aber nur schauen, wer neben ihr steht. Auf der einen Seite ein stolzer Antisemit, auf der anderen ein Hitlerverehrer.
... als gegnerischer FGH-Kritiker und ihm diese Position irgendwie nicht behagen will, weil er sonst die Anmeldung als FGH-Sprecher und die Offenheit wählte. Jetzt stellt sich für mich nur noch die Frage: will er dem FGH mit seinem Verhalten nützen oder schaden. :kopfkratz:

:) :)

na, da schreibt dir wohl ein eitler Mod aus dem kritisierten Forum hier was rein :) ,

Der macht einen auf Undercover und mediengerechten Umformer .. :)

Im FGH ist ist es sicher schon spannend mit den rhetorischen Tricks. Hier versucht einer das Drehtür-Drehen als höchste Disziplin der intellektuellen Auseinadersetzung einzuführen... :)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

157

Sonntag, 10. Mai 2009, 22:03

Ich kann nichts dafür, das Jocelyne Lopez sich selber in so eine Ecke stellt. Man muss aber nur schauen, wer neben ihr steht. Auf der einen Seite ein stolzer Antisemit, auf der anderen ein Hitlerverehrer.


Na, Berufsschreiberling, jetzt sollst Du aber ein bisschen präziser werden mit meiner Stellung in der "faschistischen Ecke", das bietet sich an: einfach als anonymer Berufsschreiber anonyme Personen zu denunzieren macht keinen Sinn. Kannst Du das nachvollziehen? Wenn Du mich also als Faschistin glaubwürdig darstellen willst, und wenn Dir keine Beweise über meine eigene vermeintliche faschistische Gesinnung einfällen, musst Du Dir schon die Mühe geben, ein bisschen präziser zu werden und hier die Information geben, welche Faschisten in meinem Leben mir zur Seite stehen, sonst kann kein Leser es nachvollziehen, einverstanden?

Also welcher "stolzer Antisemit" und welcher "Hitlerverherer" stehen an meiner Seite in meinem Leben?

Hab keine Angst, Berufsschreiberling, Dir kann nichts passieren bei Deiner Denunziation, Du hast Dich nicht identifiziert und hast Dich vorsichtshalber nicht einmal registriert.

Also bitte, ein bisschen präziser, damit ich und die Leser erfahren dürfen, wer in meinem Leben mir als "stolzer Antisemit" und als "Hitlerverherer" zur Seite stehen.

Ich warte.

Jocelyne Lopez
Da muss man doch nur einfach mal kurz googeln, um auf Leute wie Herrn Gerhard Kemme und der Verbindung zu Ihnen und Ihrem Forum zu stoßen. :schulter:

158

Sonntag, 10. Mai 2009, 22:42

Ich kann nichts dafür, das Jocelyne Lopez sich selber in so eine Ecke stellt. Man muss aber nur schauen, wer neben ihr steht. Auf der einen Seite ein stolzer Antisemit, auf der anderen ein Hitlerverehrer.

Na, Berufsschreiberling, jetzt sollst Du aber ein bisschen präziser werden mit meiner Stellung in der "faschistischen Ecke", das bietet sich an: einfach als anonymer Berufsschreiber anonyme Personen zu denunzieren macht keinen Sinn. Kannst Du das nachvollziehen? Wenn Du mich also als Faschistin glaubwürdig darstellen willst, und wenn Dir keine Beweise über meine eigene vermeintliche faschistische Gesinnung einfällen, musst Du Dir schon die Mühe geben, ein bisschen präziser zu werden und hier die Information geben, welche Faschisten in meinem Leben mir zur Seite stehen, sonst kann kein Leser es nachvollziehen, einverstanden?

Also welcher "stolzer Antisemit" und welcher "Hitlerverherer" stehen an meiner Seite in meinem Leben?

Hab keine Angst, Berufsschreiberling, Dir kann nichts passieren bei Deiner Denunziation, Du hast Dich nicht identifiziert und hast Dich vorsichtshalber nicht einmal registriert.

Also bitte, ein bisschen präziser, damit ich und die Leser erfahren dürfen, wer in meinem Leben mir als "stolzer Antisemit" und als "Hitlerverherer" zur Seite stehen.

Ich warte.

Jocelyne Lopez


Da muss man doch nur einfach mal kurz googeln, um auf Leute wie Herrn Gerhard Kemme und der Verbindung zu Ihnen und Ihrem Forum zu stoßen. :schulter:


Die "Verbindung zu mir und zu meinem Forum" mit dem User Gerhard Kemme ist eine ganz gewöhnliche Verbindung mit einem Internet-Benutzer, genauso wie ich Internet-Verbindungen seit 5 Jahren mit unzähligen anderen Internet-Benutzern auch habe.

War also die Aussage von "Berufsschreiber" der Mann "an meiner Seite" darauf bezogen, um mich in die rechte Ecke zu schieben und als Faschistin zu verleumden? Ein Internet-Gesprächspartner?
Na. :ggg:

Ansonsten verweise ich zum Beispiel auf einen Thread im MAHAG-Forum über dasselbe Thema (und dieselben Teilnehmer...), wo über diese Thematik schon alles gesagt wurde, auch von mir, auch wenn Du diesen Thread natürlich schon kennst - darfst Du eben noch einmal lesen :D :
Warum Haralds "Moderation" falsch ist

und insbesondere auf einen Beitrag des Forumsbetreibers Harald Maurer - auch in die rechte Ecke von Euch geschoben - den ich völlig zustimmen kann: http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.ph…&start=20#p4793

Zitat

Zitat Harald Maurer – 05.05.09:

Faber bringt es auf den Punkt. In der Tat ist die Moderation meines Forums meine Sache. Dass ein bekennender Nationalsozialist automatisch nur rassistisch motivierte Kritik gegen die SRT anbringen kann, ist genauso blödsinnig anzunehmen, wie zu glauben, jene, die eine derartige politische Einstellung nicht bekennen, hätten derart rassistische Vorurteile niemals. Niemand kann so dumm sein, dass er einem Argument in der Art von "Die SRT ist falsch, weil Einstein ein Jude war!" auch nur einen Augenblick sein Ohr schenkt - und niemand würde so dumm sein, ein derartiges Argument für wirkungsvoll zu halten.

Wie schon gesagt, ist mir Privates und Persönliches von Forums-Teilnehmern schnuppe, von den anonymen Teilnehmern muss mir dergleichen ohnehin verborgen und daher ebenso schnuppe bleiben. Teilnehmer, die ihre Angriffe aus der Anonymität heraus richten, werden von mir von vornherein nicht Ernst genommen.

Was sollte es jemanden bringen, aus antisemitischen Gründen gegen die SRT zu sein? Sollte er damit Einstein kränken wollen? Der ist seit 1955 tot. Was also sollte eine antisemitisch motivierte Kritik gegen die SRT überhaupt sein? Ich kenne eine Menge jüdischer Wissenschaftler, die gegen die SRT sind - sind das auch Antisemiten? Mögen die den Einstein nicht oder halten sie schlicht und einfach seine physikalische Theorie für falsch?
Welche politische Einstellung muss man haben, um gegen die Quantentheorie zu sein? Gegen die Evolutionstheorie oder gegen das Kosmologische Modell mit Urknall und sonstigen Zumutungen?

Solange jemand sachlich fundierte Argumente gegen eine physikalische Theorie (oder für sie) vorbringt, werde ich diese Argumente keinesfalls für politisch oder rassistisch motiviert halten, insbesondere sie sich von anderen Argumenten jener Leute, deren untadeligen Leumund ich kenne, nicht unterscheiden! Zum Teufel jagen würde ich nur jenen, der sagt: Von Juden könne nichts Richtiges kommen! Dergleichen habe ich in meinem Forum aber noch nichts gelesen.

Ich würde sogar einem verurteilten Mörder, der aus dem Zuchthaus heraus sachliche und im Rahmen meiner Forumsregeln Argumente postet, das Wort nicht verbieten! Und eben auch keinem, dessen private Orientierung mir ohnehin völlig egal ist, mag er sich outen wie er will. Bei mir ist also nichts zu holen in dieser Richtung, ich werde nicht Ratschläge befolgen, die nichts anderes bedeuten als Aufforderung zur Menschenhatz, zum Hass und zur Verfolgung Andersdenkender. Nein, ihr alten Herrn, die ihr so liebend gern in braunen Suppen herumrührt - bei mir könnt ihr nicht landen. Ich entscheide selbst, was m.E richtig ist. Also spart Euch die Mühe und befolgt den Rat Fabers - wer mein Gammelforum nicht leiden kann, aus welchen Gründen immer, kann sich ja vertschüssen.

Tschüss!
Harald Maurer


Also Tschüß noch einmal auch von mir, Harpolein, bis zum nächsten Mal! :bruell:

Jocelyne Lopez

Berufsschreiber

unregistriert

159

Montag, 11. Mai 2009, 07:22


Ich warte.
Ich weiß.

160

Montag, 11. Mai 2009, 08:49


Ich warte.

Ich weiß.


Kein Problem, wir haben Zeit, Berufsschreiber. :) Hier in diesem Forum können wir uns in Ruhe aussprechen.

War also der „Hitlerverehrer“ an meiner Seite im Forum Freigeisterhaus im einzigen Thread, wo ich mich beteiligt habe, und deshalb wurde ich Deiner Meinung nach gemobbt, beleidigt, verleumdet, gehetzt, ausgegrenzt und schließlich ausgesperrt?
Hier der Thread: Verständnisproblem bei der Relativitätstheorie

Hmm… das war aber im Mai 2006 und eine Internet-Verbindung mit dem User Gerhard Kemme habe ich erst im Juni 2007 gehabt, als er sich im Forum von Ekkehard Friebe registriert hat.
hmm... Ich weiß zwar, dass Ihr an den Rückwärtslauf der Zeit glaubt, aber das soll nur in der Vierten Dimension klappen, nicht in unserer Alltagsdimension. :roll:

Es gab also wohl ganz anderen Gründen für mein Mobbing bei Freigeisterhaus, als der von Dir genannte Grund, oder?

Zitat

Zitat Berufsschreiber:

Ist dieses Freigeisterhaus jetzt ein Faschistenforum oder ein Forum von Leuten, die Faschisten als Faschisten denunzieren?


Welche Gründe waren es denn Deiner Meinung nach, Berufsschreiber? Könntest Du uns es näher erläutern?

Damit Du Dich nicht wieder in die Vierte Dimension verirrst, wo die Zeit verrückt spielt, wiedergebe ich hier eine kleine Chronologie der Umstände, die ich auch im oben verlinkten Thread im MAHAG-Forum gepostet habe (hast Du zwar schon gelesen, aber Du darfst es noch einmal lesen, hält besser :D ):

http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.ph…1&start=0#p4772

Zitat

Zitat Jocelyne Lopez:

Zum Beispiel im Falle von Ekkehard Friebe, von G.O. Mueller und von mir ist es im Internet reichlich dokumentiert, dass Deine anonyme Truppe von Stalker und Mobber, die sich 2005 bei Alpha Centauri zusammengetan haben, schon lange vor der Gründung des Forums von Ekkehard Friebe am Werk war, um die Kritiker der Relativitätstheorie systematisch und pauschal zu verfolgen und vorwiegend mit Antisemitismus und Rechtsradikalismus zu verleumden und zu hetzen. Damit seid Ihr uns in allen Foren doch gefolgt, schon vor der Gründung des Forums Wissenschaft und moralische Verantwortung, und erst recht schon lange vor der Registrierung des Users Gerhard Kemme im Forum von Ekkehard Friebe und im MAHAG-Forum. Dieser Vorwand der Registrierung von Herrn Kemme - der sowohl im Forum von Ekkehard Friebe als auch im MAHAG-Forum sich an die Vorschrift der Betreiber, keine politischen Auseinandersetzungen zu betreiben, stets gehalten hat – zeugt noch einmal von Eurer Verlogenheit, wenn es noch nötig wäre.

Deine Verlogenheit kann also nicht darüber hinweg täuschen, dass Eure Ziel und Daseinberechtigung im Netz einzig und allein durch die Absicht von politischen Agitationen, pflegen von Feindbildern und schüren von sozialer Unruhe motiviert sind. Bei der Relativitätstheorie fällt Euch sowieso gegen die Einwände der Kritiker seit Jahren kein einziges sachliches Argument ein, außer die Schulphysik stur nachzuplappern, was gerade nicht der Sinn der Sache bei der gewünschten Ausräumung von kritischen Einwänden über die Schulphysik ist, logisch. Das versteht natürlich jeder, außer Eurer Truppe.


Aus welchen Gründen wurde ich also 2006 Deiner Meinung nach im Forum Freigeisterhaus gemobbt und ausgesperrt?
Ich warte, und wir haben Zeit, Berufsschreiber, kein Problem. :)

Jocelyne Lopez

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten