Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

451

Mittwoch, 5. August 2009, 17:28

RE: Von Valentin die Hülle, vom FGH die Fülle.

@ athletist

Die Dechiffrierungsprobleme bei der verschlüsselten Botschaft waren nicht
auf die Valentin-Hülle zurückzuführen, sondern auf die FGH-Fülle.

Bei Bezugnahmen auf aktuelle Ereignisse im FGH muss ich schlichtweg passen,
weil meine FGH-Verkostungen schon zu weit zurückliegen.

Bei den FGH-Verkostungen wurde mir auch recht deutlich vor Augen geführt,
dass fanatische Gottesleugner in ihrem missionarischen Drang um keinen Deut
seriöser argumentieren als fanatische gottgläubige Missionare.
Beide Gruppen sind in ihrem Glaubenssystem gefangen und attestieren den
Angehörigen der jeweils anderen Gruppe gröbere Defizite im intellektuellen
Bereich, die ein Begreifen der "offenkundigen Wahrheit" verhindern.


Daneben muss allerdings auch noch bemerkt werden, dass MSS bei mir nicht
den Eindruck eines fanatischen Atheismus-Missionars hinterlassen hat.
Dabei sollte aber auch klar sein, dass es verständlicher ist die Göttlichkeit eines auf dem Wasser laufenden Jesus zu "leugnen", als so einer Vorstellung anzuhängen.
Der Anti-Jagd Blog
Mordfreie Wälder und wildes Leben, sollte es ruhig öfters geben!

Tierrechte Blog

Der Palästina Blog
"Im Vergleich zu Avigdor Lieberman sind Jean-Marie Le Pen und Jörg Haider so harmlos wie Max und Moritz."
Uri Avnery

Veganer Freigeist:
http://veganer-freigeist.blog.de/

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

452

Mittwoch, 5. August 2009, 18:09

Das Böse ist immer und überall.


@ athletist

Zitat

... es macht richtig Spaß
denen da dies valentinesk aufs Butterbrot zu schmieren.


Na klar macht das Spaß!

Das Forum Zeitwort.at wird anscheinend ja nicht zuletzt dazu betrieben,
damit etliche Leute hier ihren Frust abladen und Dampf ablassen können.

Dieses Dampfablassen könnte übrigens auch durchaus im Interesse jener
geheimen finsteren Mächte liegen, die hinter den Kulissen die Fäden ziehen
und das Geschehen orchestrieren.
Zumindest könnte man zu diesem Schluss kommen, wenn man konsequent
in jenen Kategorien weiterdenkt, die ASY mit seinem Geschichterl
über den Machterhalt so gerne skizziert.

Zitat


Dazu eine Geschichterl - das brauche ich schon massig oft in letzter Zeit.

Sie sind der neue König eines Landes und wollen sichergehen,
dass Sie es auch bleiben.
Also werden Sie zwei Personen getrennt zu sich rufen,
bei denen Sie sicher sind, dass sie das tun, was Sie ihnen sagen.

Die eine bilden Sie nach politisch "Linken" Richtlinien aus
und finanzieren sie, damit sie eine Partei gründen kann.

Sie finanzieren die andere ebenfalls,
lassen sie jedoch eine politisch "Rechte" Partei gründen.

Jetzt haben Sie zwei oppositionelle Parteien ins Leben gerufen,
finanzieren die Propaganda, die Wahlen, Aktionen
und wissen dadurch immer genauestens über deren Pläne Bescheid.

Das heißt, Sie kontrollieren beide.


Wollen Sie, dass eine der Parteien im Vorteil ist, schießen Sie ihr einfach
mehr Geld zu als der anderen. Beide Führer glauben, dass Sie auf deren Seite
stehen und Sie sind damit beider "Freund".

Das Volk wird jedoch von diesem hin und her zwischen "Links" und "Rechts"
so gefangen sein, dass es niemals dahinter kommen wird,
dass Sie als der König die Ursache des Zwistes sind.

Das Volk wird Sie sogar noch um Hilfe und Rat fragen.


Dieses Geschichterl von ASY lässt mich unwillkürlich an Machiavelli denken.


Daneben soll aber noch bemerkt werden, dass die Verhältnisse in den USA
mit ihrem Zwei-Parteien-System wie maßgeschneidert dazu passen.

Aber auch das Wirken in den Foren FGH und Zeitwort.at lässt sich problemlos
in dieses Schema einordnen. Sogar die bekannten Forums-Schreckgespenster
Winfried Sobottka und Jocelyne Lopez passen da gut hinein.

Wie das FGH da hineinpasst, ist mühelos zu erkennen.
Mittels unzähliger willfähriger Moderatoren und Administratoren wird die
in anderen Medien bereits etablierte Kontrolle über die Meinungsbildung
auf das Medium Internet ausgedehnt.


Im Gegensatz dazu, wirken die Aktivitäten im Forum Zeitwort.at nur indirekt,
aber dafür gleich in mehrerer Hinsicht im Interesse jener finsteren Mächte,
die im Hintergrund die Fäden ziehen.

Erstens ist das schon erwähnte Frustabladen und Dampfablassen überaus
erwünscht, weil die Gefrusteten dadurch nicht so schnell auf die Idee
verfallen, etwas schmerzlich Wirksames zu unternehmen.
Ein aufgestauter Frust könnte sich in unkontrollierbarer Weise entladen,
siehe RAF oder Rote Brigaden.

Solange die Milliarden immer schön brav dorthin fließen, wohin sie
nach Plan der finsteren Mächte fließen sollen, dürfen die Gefrusteten
hinterher
im Forum Zeitwort.at krakeelen so viel sie wollen.

Hinterher darf sogar die Richterin Bandion-Ortner den einen oder anderen
Laufburschen ins Gefängnis stecken. Etwa den Bänkster Helmut Elsner,
der sich selbst wohl in einem Zerrspiegel als eine große Nummer gesehen hat.
Dieser Mohr hat seine Schuldigkeit bereits getan, die Milliarden sind bereits
geflossen, der Mohr wird nicht mehr länger gebraucht.


Zweitens sollen die Aktivitäten im Forum Zeitwort.at den Eindruck erwecken,
dass im Internet ohnehin eine Meinungsvielfalt hersscht,
dass auch oppositionelle Darstellungen verbreitet werden können.


Und drittens dient das Forum Zeitwort.at gewissermaßen als ein Sammelbecken
für oppositionelle Geister, das einen recht praktischen Überblick darüber
liefert, welche Personen mit welchem Gedankengut schwanger gehen.
Wer weiß denn schon, ob nicht die erwähnten Forums-Schreckgespenster
eigentlich als Lockvögel agieren, die andere Diskutanten aus der Reserve
locken sollen. Auch dieser Eberndorfer Antizionismus-Prediger könnte eine
ähnliche Rolle spielen.


Daneben muss auch noch bemerkt werden, dass der ASY voraussichtlich diese
Lesart vehement als groben Unfug bezeichnen wird, gehört es doch zum Wesen
verdeckter Operationen, dass die Werkzeuge nicht ahnen dürfen, von wem sie
benutzt werden.

Dabei ist diese Lesart aber nur eine konsequente Anwendung des Rezeptes,
das in ASYs Lieblings-Geschichterl erläutert wird.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

453

Mittwoch, 5. August 2009, 20:04

Daneben muss auch noch bemerkt werden, dass der ASY voraussichtlich diese
Lesart vehement als groben Unfug bezeichnen wird, gehört es doch zum Wesen
verdeckter Operationen, dass die Werkzeuge nicht ahnen dürfen, von wem sie
benutzt werden.
Warum sollte ich meine Rede als groben Unfug bezeichnen? - ich erwähne immer wieder, dass kritische Plattformen erlaubt sind, damit die Masse glaubt,es würde die Freiheit der Rede und Meinung gegeben sein. Freilich macht sich damit auch das Zeitwort zu einem Werkzeug und je verrückter und besessener die Inhalte der Schreiber sind, um so mehr. Leider füttern diese Leute den Feind, ich würde ihn weit lieber aushungern.

Die aktive Mehrheit will ihre Eitelkeit durchsetzen, meist geht es ihr gar nicht um Verbesserungen, sondern es gilt die andere Meinung durch Rabulismus und Überspitzung kaputtzuinterpretieren. Irgendwie ist das auch ein Hinweis auf unsere zerstörten Gesellschaftsnormen, wo sich nur ganz wenig um-andere-sorgende Menschen finden. Anfänglich habe ich wirklich geglaubt, ich könne mit dem Zeitwort etwas verbessern, doch letztendlich muss ich mich tagtäglich mit sitzstreikenden Stänkerern abgeben. Weitergehn tut dabei nix und jene Schreiber, mit den besten und ehrlichsten Absichten, werfen mit der Zeit aus Frustration das Handtuch.

Im Großen und Ganzen stimme ich deinem letzten Text zu.

454

Freitag, 7. August 2009, 15:57

[
Die aktive Mehrheit will ihre Eitelkeit durchsetzen, meist geht es ihr gar nicht um Verbesserungen, sondern es gilt die andere Meinung durch Rabulismus und Überspitzung kaputtzuinterpretieren. Irgendwie ist das auch ein Hinweis auf unsere zerstörten Gesellschaftsnormen, wo sich nur ganz wenig um-andere-sorgende Menschen finden. Anfänglich habe ich wirklich geglaubt, ich könne mit dem Zeitwort etwas verbessern, doch letztendlich muss ich mich tagtäglich mit sitzstreikenden Stänkerern abgeben. Weitergehn tut dabei nix und jene Schreiber, mit den besten und ehrlichsten Absichten, werfen mit der Zeit aus Frustration das Handtuch.




:) :) :up



schöner Beirag, es ist so und es ist erschreckend und gleichzeitig zeitbeschreibend. Geh mit offenen Augen durch die Straßen und durch die Informationssysteme, die Eitelkeit, der Zwang zur Darstelung zwecks Begründung des Daseins ist " evident" ...so nach dem Moto des schlechten Schülers: liebe eine 5 als keine persönliche Note :)

Da nach meiner Meinung der Zynismus die Niederlage der Vernuft aber die Volte des Geistes ist , muss ich leider feststellen ( und mich selber ab und zu an die eigenen Nase fassen :sad: ) es gibt viele, die den Salto nicht aus echtem Interesse schlagen sondern um sich am Schwindel zu ergötzen :) :)

Also halten wir es wie der Sendlingers Karl , nennen wir die Dinge beim Namen und hoffen, dass es die Echten verstehen, dann finden sich vielleicht ein paar Sorgende :roll: :roll: :roll: :up



nicht entmutigen lassen........... ;)

455

Sonntag, 9. August 2009, 20:33

man muss ja nicht direkt einen Banküberfall machen , nebenbemerker...bei aller Freundschaft :)

ich denke , du bewertest da was über. Die Wertigkeit von Seiten wie FGH, Zeitwort , SPON Forum ist doch marginal. Der kritische Zeitgenosse durchschaut doch den circensischen Hintergrund der medialen Verfügbarkeit. Die Hurerei der Meinung hat auf die Meinungsbildung m.E. keinen großen Einfluss, da mehr Selbstbefriedigung auf den zur verfügung gestellten Seiten betrieben wird als Grundlagen zu einem veränderten Meinungsbildungsprozess.

Bei einem stimme ich dir zu. Wer auf der Klaviatur der medialen Klick- und Wegwelt spielen kann, hat ein Zündelpotential in Händen. Dies aber meist nur durch "getürkte" Hankungen, die eh schon Handwerkszeug der medialen Welt seit Nero sind, nur geht das heute schneller :)

Mein Freund Bakelit sagt dazu:

Schaust du nur auf einen Monitor,
bist du ein ärmlich verloren Tor.
Füllst du nurZeichen in ein Medium,
darfst du dich fragen, wer bleibt dumm.

oder hier mein Versuch wie es

der werte Herr Karl zur Liesl sagen würde :

siehst, ich hab `s gesagt, du siehst nichst, aber das siehst du nicht...... :)

456

Montag, 10. August 2009, 20:05

:) :)

nur mal als Beipiel :

ein Apologet des FGH schrieb:

PataPata
Immer noch Agnostiker und Pataphysiker





Anmeldungsdatum: 05.11.2007
Beiträge: 2532

Wohnort: Toscana nie und nimmer ......... da ist die heilige Katharina vor... :) :) :)




(#1341751) Verfasst am: 10.08.2009, 17:38 Titel:


atheist666 hat folgendes geschrieben: Das eigene Ich ist nämlich ganz und gar nicht sinnlos. Spätestens, wenn Du an einem geliebten Mitmenschen denkst.


Antwort : Das ist ja eben der Fehlschluss: Der geliebte Mensch ist der Sinn Deines Lebens und für ihn bist Du der Sinn seines Lebens - das nennt man
Zirkelschluss. Und wehe, wenn er Dich enttäuscht...


atheist666 hat folgendes geschrieben: Und mal ne Frage: Wie hat den eigentlich die Menschheit so überlebt, wenn die Ichs alle so sinnlos gewesen wären.


Antwort : Da braucht es keinen Lebenssinn um zu überleben - im Gegenteil, wenn man krampfhaft nach einem Lebenssinn sucht führt das nur in die
Verzweiflung und man bringt sich um...


Und keiner meldet den in der Psychatrie an... :)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

457

Dienstag, 11. August 2009, 10:35

Meinungsbildung braucht Zugang zu Information.

@ athletist

V.: siehst, ich hab`s gesagt, du siehst nichts, aber das siehst du nicht.....

K.: mit deiner wirren Rednerei bringst du mich auch schon ganz durcheinander;
was ich bisher ganz klar nicht gesehen hab', das ist jetzt plötzlich weg.

Zitat

... ich denke, du bewertest da was über.
Die Wertigkeit von Seiten wie FGH, Zeitwort, SPON Forum ist doch marginal.
Der kritische Zeitgenosse durchschaut doch den circensischen Hintergrund der medialen Verfügbarkeit.


Daneben wäre aber noch zu bemerken, dass ein halbwegs vollständiges und korrektes Bild von
einer Sache nur entstehen kann, wenn die Sache aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird,
und alle dabei beobachtbaren Fakten berücksichtigt werden.

Für eine eigenständige Meinungsbildung ist der ungehinderte Zugang zur Information über Fakten
unverzichtbar; auch ein noch so unabhängiger Geist ist bei seinen kritischen Überlegungen
letztlich auf Information über Fakten angewiesen.
Wenn der Informationsfluss interessensgeleitet selektiv unterdrückt wird,
dann muss zwangsläufig ein entsprechend verzerrtes Meinungsbild entstehen.

Die halbe Wahrheit ist bekanntlich die gefährlichste Form von Lüge.


Das interessensgeleitete Filtern des Informationsflusses ist deshalb auch
die am häufigsten angewendete Methode zur Manipulation der Meinungsbildung.

Eine weitere gerne praktizierte Methode ist die Ablenkung der Aufmerksamkeit
von bestimmten Fakten durch Überflutung mit Information über andere Fakten.

458

Donnerstag, 13. August 2009, 23:05

Zitat: "Für eine eigenständige Meinungsbildung ist der ungehinderte Zugang zur Information über Fakten

unverzichtbar; auch ein noch so unabhängiger Geist ist bei seinen kritischen Überlegungen

letztlich auf Information über Fakten angewiesen.

Wenn der Informationsfluss interessensgeleitet selektiv unterdrückt wird,

dann muss zwangsläufig ein entsprechend verzerrtes Meinungsbild entstehen.


Die halbe Wahrheit ist bekanntlich die gefährlichste Form von Lüge."
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und genau das gibt es im FGH nicht. Dort herrscht nur die Furcht und der Schrecken vor den Moderatoren. Wer etwas schreibt, das nicht auf ihrer Linie liegt, wird schnell rausgemobbt. So einer sich aber, aus einer Fremdenfurcht heraus , allem Fremden verschliesst, so begeht er damit geistigen Selbstmord.
Der Anti-Jagd Blog
Mordfreie Wälder und wildes Leben, sollte es ruhig öfters geben!

Tierrechte Blog

Der Palästina Blog
"Im Vergleich zu Avigdor Lieberman sind Jean-Marie Le Pen und Jörg Haider so harmlos wie Max und Moritz."
Uri Avnery

Veganer Freigeist:
http://veganer-freigeist.blog.de/

459

Freitag, 14. August 2009, 01:10

Das sehe ich anders

Weitergehn tut dabei nix und jene Schreiber, mit den besten und ehrlichsten Absichten, werfen mit der Zeit aus Frustration das Handtuch.
wenn das Forum auch von Suchmaschinen erfasst wird, dann müssten Leute, die was zu Rothschild, Zionisten chemtrails, NWO sw. suchen doch gelegentlich hier einfallen und wahrscheinlich eine Menge lesenwertes finden.
Zudem habe ich den Eindruck, dass in den letzten Wochen die Stänkerer sich immer seltener melden, aber interessante vernünftige Leute neu auftauchen.

Ich habe keine Ahnung, was Du da tun kannst , um Zeitwort im deutschsprachigen Raum mehr bekannt zu machen (ich tue das meine) ich weiss auch nicht, ob Deine Zugriffszahlen steigen, vermute es aber ;
ich weiss nicht mal mehr , wie ich hierher geraten bin, aber ich halte es für wichtig, ohne Frust beharrlich weiter zu machen.

Allerdings halte ich es für abträglich, wenn sich - im gleichen Forum- Leute darüber austauschen ob Frauen oder Turnmatten das bessere "Gerät" sind.
sicher ein sehr interessantes Thema, bei dem ich immer noch Frauen den Vorzug gebe und hoffe, dass nicht eines Tages die Ehe mit Turnmatten zur Pflicht wird....
obwohl . damit wäre das Ziel der NWO Bevölkerungsreduzierung ja auch zu erreichen :-P

460

Freitag, 14. August 2009, 12:41

Diesen atheisten666 kann wirklich kein Mensch ernst nehmen. Das ist ein durchgeknallter Perry Rhodanfreak. Er verweist u.a. auch immer auf so einen Quatsch. Er ist gerade doof genug um im FGH zu schreiben.



Buch Hexameron


Aus Perrypedia





Das Buch Hexameron ist im Universum Tarkan die Glaubens- und Handlungsgrundlage (Ideologie) der Hauri.

Folgender Inhalt wurde Perry Rhodan auf Bentang in einer in Interkosmo übersetzten Ton- und Bildversion gezeigt:

Im Lied des Sechsten Tages belehrt der Herr Heptamer die Unwissenden. Er ist der Sohn der Götter aus dem Land Shamuu und Herrscher der Eshraa Maghaasu (Zwanzigstätten). Der Himmel leuchtet wie die Blume Omfar in einem tiefen, satten Rot. Dies ist das Zeichen der Macht von Girratu, der Göttin des Feuers. Durch die von ihr verbreitete Hitze werden Sterne, Völker und unreine Tiere und Pflanzen untergehen, da die Sterne näher aneinanderrücken. Der Tag endet mit Feuer und Flammen.
Der Anti-Jagd Blog
Mordfreie Wälder und wildes Leben, sollte es ruhig öfters geben!

Tierrechte Blog

Der Palästina Blog
"Im Vergleich zu Avigdor Lieberman sind Jean-Marie Le Pen und Jörg Haider so harmlos wie Max und Moritz."
Uri Avnery

Veganer Freigeist:
http://veganer-freigeist.blog.de/

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten