Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

23.03.2009, 19:57

Offener Brief an die Polizei

Ich bitte um Kritik! Der Zweck dieses Schreiben sollte aus dem Inhalt zu erkennen sein. Es braucht noch Texte für Bauern, Religionsvertreter, Beamte, Gewerkschaften, Soldaten und auch Politiker.

Nach der Perfektionierung zu verteilen, auch über Kettenbriefe, Blogs und Foren. Wichtig an dieser Idee ist, denke ich, dass niemand mehr wissen kann, wer den Inhalt gelesen hat oder nicht.



Zitat

An jede Polizeidienststelle!

Liebe Polizei,

für die kommenden Ereignisse wirst du nicht für, sondern gegen das Volk und somit gegen dein eigenes Nest eingesetzt. Du steckst in einer strengen Hierarchie, wo es nicht erlaubt ist nach oben hin unbequeme Fragen zu stellen. Du wurdest mit einer Stück für Stück Salamitechnik in ein Unrechtssystem eingebunden, aus dem es für dich kein einfaches Entfliehen mehr gibt. Du kannst dir auch gewiss sein, dass deine Dienststelle mit Spitzeln durchwandert ist, die dafür sorgen, dass du deine Skrupel ignorieren musst und wirst - denn wie leicht ist man genötigt oder erpressbar?

Liebe Polizei, unsere Wirtschaft, das Einkommen des Volkes und zwangsläufig der soziale Frieden brechen zusammen. Der herrschende Gesetzgeber, welcher von global agierenden, skrupellosen Verbrecherbanden aus Industrie, Banken, Hochfinanz, Weltpolitik, Pharmakonzernen, Medien usw. abhängig ist, wird dir viele "gute Gründe" liefern, gegen deine Mitmenschen aggressiv vorzugehen.

Unser Geldsystem erfüllt beweisbar laut §168a STGB den Tatbestand des verbotenen Ketten- oder Pyramidenspiels, und ist die Ursache für das Leid in der Bevölkerung, weil bekanntlich in solchen Systemen die Menschen ausgehen – und zwar genau im Ausmaße der schon angehäuften Zinsen. Du kannst die Menschen fragen, ob sie weitere Teuerungen durchhalten, ob sie ihre Kredite, Mieten und Hypotheken bedienen oder ob sie ihre Familie finanzieren können. Sie können nicht, weil dies bei allen Pyramidenspielen nicht möglich ist.

Wenn du dir und uns helfen willst, dann erstatte doch Anzeige gegen die Verantwortlichen des Geldsystems. Es handelt sich um ein Offizialdelikt.

Wir müssen uns zukünftig endlich gegen jene schützen, die uns mit diesem Geldbetrug und verbrecherischen Gesetzen das Desaster einbrockten und noch dreist vorgeben die Situation zu retten.

Leider gibt es für unser Leben keine Generalprobe, darum kann ich uns nur zur Aufmerksamkeit ermahnen. Die Anzeichen sind klar, wir leben in einer starken Inflation – Hauptlebensmittel verteuerten sich im letzten Jahr teilweise um das Doppelte. Versorgungsengpässe mittels einer Hyperinflation, die bekanntlich zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen, sind nicht zu vermeiden – und die Verantwortlichen verdienen sich dabei immer mächtiger.

Die Menschen, Freiheit, Gerechtigkeit, Sorglosigkeit, der Wohlstand und Frieden gehören zum Leben und frei nach Sartre heisst es:

Wer das Leben liebt, muss ganz tief ablehnen, was es unterdrückt.

Hilf mit die Unterdrückung abzulehnen!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

24.03.2009, 12:07

Sie können nicht, weil ein das bei einem Pyramidenspiel nicht möglich ist.

statt "ein" sollte hier "all" stehen?

GUTER TEXT! Gefällt mir!

Für Bauern:

Umweltproblematik! NIKOLA TESLA hat vor über 100 Jahren umweltfreundlichste Technologien gefunden, die aber von der Hochfinanz zurückgehalten werden! "Jeder Haushalt könnte sich autark mit Energie versorgen und unsere Umwelt würde NICHT zerstört werden!"

Gentechnik! Unser aller Leben ist in dem Sinne in Gefahr, dass nach der Energieabhängigkeit die Samenabhängigkeit, sprich die Nahrunsgmittelkontrolle versucht wird durch zu setzen - TERMINATORSAMEN !

Religion: Inhalte aus dem letzten Brief an Kardinal Schönborn von mir?

Aber da bin ich mir jetzt nicht sicher, wie du das meinst!

Zitat

Es braucht noch Texte für Bauern, Religionsvertreter, Beamte, Gewerkschaften, Soldaten und auch Politiker.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

24.03.2009, 12:56

statt "ein" sollte hier "all" stehen?
Dankeschön - ich habe es schon geändert. :)

Zitat

Sie können nicht, weil dies bei allen Pyramidenspielen nicht möglich ist.
Wichtig ist bei allen Texten, dass nichts reininterpretiert werden kann, womit dann mit Keulen draufgedroschen wird. Solche Texte können nach dem Entlassen nicht mehr relativiert werden.


Texte für andere nennenswerte Gruppen, bitte in einem anderen Thread. Ich hoffe du verstehst die Sinnlosigkeit der Vermischung von Inhalten und wendest in Zukunft dieses Verständnis auch an.

4

24.03.2009, 13:56

Die Idee klingt nach der einfachsten Möglichkeit zu informieren .... gerade an den wichtigen Stellen

Asy, meinen Respekt!
Kann man diesen Text jetzt nehmen und in Foren zur Verwendung verbreiten, oder wird diese Abfassung erst noch geändert? (Grad nachgelesen .... ich werde auf die tatsächliche Weitergabeschrift warten)

Speziell die Idee, die zukünftigen Verursacher (in diesem Fall die Polizei) direkt anzusprechen finde ich sehr ausgefuxt. Somit entfällt die Hetzerei gegen jene im Informationsblatt, weil man diese ja ganz speziell ansprechen und aufmerksam machen möchte. Ein jeder Unbeteiligte (Bürger) liest diese Schrift aber schon umso aufmerksamer, da er nicht direkt angesprochen wird. Jedoch zu befürchten hat, dass alle angeführten Punkte der Wahrheit entsprechen (so dieses Schreiben ja an einen Polizisten gerichtet ist), und er ganz gewiss spürt., dass die Zeiten nicht besser werden. Und somit die Polizei für die Zukunft sicherlich ein härteres Durchgreifen verordnet bekommt.

Warum die Infos erst zum Schmiedl (Bürger) tragen, wenn der Schmied (zB Polizei) doch ebenso eines haben kann.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

24.03.2009, 14:55

Texte für andere nennenswerte Gruppen, bitte in einem anderen Thread.



Jetzt steht es da! Jetzt ist es mir klar!

Bei dem Schreiben an die Polizei sollte man das mit der Todesstrafe hineinschreiben! Es wird zwar immer wieder behauptet es sei Unsinn (habe eine Broschüre bekommen, wo das wieder drinnen steht), es steht aber in den Erläuterungen der EMCH NACH WIE VOR DRINNEN, dass eben bei Aufruhr, Aufstand und Kriegsgefahr die Tötung erlaubt sei dann! Doch einen Tötung von Menschen ist LEBENSVERACHTEND und bleibt eine TÖTUNG! Und ich denke, wenn der Schießbefehl gegen das Volk kommt, wird man damit argumentieren, es sei gesetzlich legal! Und was glaubt ihr, warum das bei den Erläuterungen noch nicht gelöscht wurde?

Das Schreiben könnte man aber auch an Soldaten bzw. Bundesheer richten!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

24.03.2009, 15:17

Die Todesstrafe im EU-Ermächtigungsvertrag halte dich für sehr wichtig. Die Polizei weiß nämlich aus dem Fernsehen und Schulungen, war Unruhen und Aufstände sind. Sie müssen aber auch wissen, dass auch sie selbst die Todesstrafe treffen kann, bspw. wenn sie Tötungs- oder Quälbefehle nicht ausführen.

Werde ich einpflegen!

Ihr könnt auch anmerken, was ich besser weglassen soll

Und:

Länger als eine DINA4 Seite sollte der Texte keinesfalls werden, denn dann kann man einen Zettel 2 x falten und wie einen Brief beschriften und aussehen lassen.

Und:
Bremst mich, wenn der Text zu schwer verständlich ist - denn hauptsächlich ist er ja für die Bürger gedacht.

7

24.03.2009, 16:36


Bei dem Schreiben an die Polizei sollte man das mit der Todesstrafe hineinschreiben!


§ Paragraph nicht vergessen! Artikel21

Zitat

Zurück zur Todesstrafe?

Die Europäische Charta der Menschenrechte aus dem Jahr 2000, die Teil des aktuellen Vertragswerks ist, besagt im Artikel 2 Absatz 2 scheinbar eindeutig: „Niemand darf zur Todesstrafe verurteilt oder hingerichtet werden.“ Doch wird diese Aussage ausdrücklich an die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) aus dem Jahr 1950 zurückverwiesen, die Ausnahmeregelungen für die Todesstrafe zuließ. Dazu schreibt das Amtsblatt der Europäischen Union vom 14. Dezember 2007: „So müssen die in der EMRK enthaltenen Negativdefinitionen auch als Teil der Charta betrachtet werden.“ Und diese lauten: „Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen; b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern; c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen.“ Die Abschaffung der Todesstrafe innerhalb der EU gilt nur unter Vorbehalt. Bei „Aufruhr und Aufstand“ darf also standrechtlich erschossen werden. Wie leicht und rasch dürfte die unsinnige Wirtschaftspolitik und die noch hirnrissigere „Klimapolitik“ in Deutschland und der EU zu Zuständen führen, die „Aufruhr und Aufstand“ einer zunehmend verarmten Bevölkerung auslösen dürften?
Zwar steht in Artikel 10a des Reform-Vertrag, die Europäische Union bekenne sich zu dem „vorrangigen Ziel, die Armut zu beseitigen“. Doch was heißt das, wenn der nächste Satz fordert, vor allem „die Integration aller Länder in die Weltwirtschaft zu fördern, unter anderem auch durch den schrittweisen Abbau internationaler Handelshemmnisse“? Waren es nicht vielleicht solche Maßnahmen, die zu Gunsten der internationalen Großkonzerne weltweit die Armut vergrößert haben? Jedenfalls ist diese Armut, wie selbst die Weltbank inzwischen zugibt, der wichtigste Grund für das Ausbrechen gewaltsamer Konflikte in der Dritten Welt. Diese sollen dann militärisch „befriedet“ werden.
Darüberhinaus darf auch die „Achtung des Privat- und Familienlebens“, jedenfalls die der Wohnung, des privaten Telefons und der Briefe, eingeschränkt werden, und zwar „für das wirtschaftliche Wohl des Landes“ oder „zum Schutz der Moral“. Was das sein soll, bestimmen diejenigen, die bisher schon die materiellen Voraussetzungen für „wirtschaftlichen Wohlstand“ ruiniert und die „Moral“ weitgehend zersetzt haben. Wie kann so etwas leichtfertig im Bundestag durchgewinkt werden?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

30.03.2009, 13:58

ich finde man sollte auch auf das Das Milgram-Experiment aufmerksam machen

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

30.03.2009, 14:03

Sehr gute Idee - ich werde am Brieffuß Suchworte für das Internet angeben. Wir müssen Platz sparen.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

05.04.2009, 08:55

Dieses Video auch verlinken? Neues Video! KEINE LÜGEN MEHR!!

Und hier ein Interview mit einem Polizisten

Thema bewerten