Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 30. März 2009, 12:37

Das Milgram-Experiment

Andere Frage: Wer kennt das MILGRAM-Experiment?

Wieso kannst du Fragen stellen und keinen Link dazu setzen? :kopfkratz:

Zitat

Das Milgram-Experiment ist ein erstmals 1961 in New Haven durchgeführtes psychologisches Experiment, das von dem Psychologen Stanley Milgram entwickelt wurde, um die Bereitschaft durchschnittlicher Personen zu testen, autoritären Anweisungen auch dann Folge zu leisten, wenn sie in direktem Widerspruch zu ihrem Gewissen stehen.
Wikipedia

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Ist doch nicht so schwer! :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Montag, 30. März 2009, 12:46

Danke krahi! Ich kann das von hier aus nicht machen!

Und jetzt gilt es den Leuten vor Augen zu führen (Behörden, Executive, Parteien, etc.) wer welches Glied ist und das man das GANZE sehen sollte - weil sonst kann man nicht erkennen, das eine Diktatur dahinter steckt!

Wer hat welchen Part in unserem Gesellschaftssystem?

3

Montag, 30. März 2009, 12:54

Wer hat welchen Part in unserem Gesellschaftssystem?


Ich habe meinen natürlichen Part in der Gesellschaft und den will ich nicht verlieren od. vergeben! (Wie schon passiert ist!)
Aber dazu müßt ich jetzt hier Stellung nehmen! :roll:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Montag, 30. März 2009, 12:58

Danke krahi, dass du AbisZs Rücksichtslosigkeit aufm Punkt bringst.

Das Thema ist mir schon seit 2005 geläufig und ich nehme es immer wieder als Argument.

Jede Nation ist holocaustfähig!
Kriminalität!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Montag, 30. März 2009, 13:04

Jede Nation ist holocaustfähig!


kommt diese Meldung: Der Zutritt zu dieser Seite ist Ihnen leider verwehrt. Sie besitzen nicht die notwendigen Zugriffsrechte, um diese Seite aufrufen zu können. :schulter:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. März 2010, 11:52

Es wiederholt sich

Milgram-Experiment im TV
Stromstöße für falsche Antworten im Fernsehen
17. März 2010, 16:11

Der Filmemacher Christophe Nick greift damit auf ein Experiment des US-Wissenschaftlers Stanley Milgram aus den 60er Jahren zurück
Teilnehmer von Fernsehshows lassen sich überraschend einfach zu grausamen Handlungen drängen - das soll ein französischer Dokumentarfilm über ein Experiment zeigen. Der umstrittene Film, der am Mittwochabend bei France 2 gesendet werden sollte, zeigt einen Versuch, in dem 80 Teilnehmer einer imaginären Fernsehshow aufgefordert wurden, einem Kandidaten in einem Fragespiel bei falschen Antworten Stromstöße zuzufügen.

Sie konnten ihr Opfer nicht sehen, hörten aber dessen Schmerzensschreie. Was sie nicht wussten: Die Stromstöße waren nicht echt, die Schreie kamen vom Band. Etwa 80 Prozent der Probanden erhöhten gehorsam die Voltzahl, bis das Opfer kein Lebenszeichen mehr von sich gab.

Milgram-Experiment

Der Filmemacher Christophe Nick greift damit auf ein Experiment des US-Wissenschaftlers Stanley Milgram aus den 60er Jahren zurück. Milgram hatte unter dem Eindruck der Nazizeit zeigen wollen, dass fast jeder Mensch dazu gebracht werden kann, einer Autorität zu gehorchen anstatt seinem Gewissen zu folgen. Milgram sagte seinen Versuchsteilnehmern, dass sie im Namen der Wissenschaft einem Menschen Stromstöße zufügen sollten. Mehr als 60 Prozent von ihnen gehorchten. Regisseur Nick hingegen wollte demonstrieren, dass selbst eine Fernsehshow Menschen in die Rolle von Folterknechten drängen kann.

Mehrere französische Medien kritisierten den Dokumentarfilmer für seinen Ansatz. Zahlreiche Teilnehmer an dem Experiment hätten ohnehin nicht geglaubt, dass es sich um echte Stromstöße und ein lebendes Opfer handle, schrieb "Liberation". Der Soziologe Gerald Bronner wirft Nick vor, er verfolge eher ideologische als wissenschaftliche Gründe. "Er wollte unbedingt demonstrieren, dass das Fernsehen seine Zuschauer zu Barbaren macht. Es handelt sich um eine Manipulation", sagte er der Zeitung "Le Figaro". (APA)

http://derstandard.at/1268700836021/Milg…en-im-Fernsehen

Ähnliche Themen

Thema bewerten