Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 4. April 2009, 10:38

Opel-Rettung = mission impossible

Zitat

Opel ist nur noch Hülle

General Motors hat alle deutschen Opel-Fabriken an US-Banken verpfändet - Regierungsvertreter: „Opel ist nur eine Hülle“. Rettung deshalb unwahrscheinlich.

Eine Rettung des Autobauers Opel wird immer unwahrscheinlicher. Der Mutterkonzern General Motors (GM) hat neben den Opel-Patenten, die als Sicherheiten für Milliardenhilfen an die US-Regierung abgetreten wurden, auch sämtliche Vermögenswerte wie Werksgelände und Fabriken der europäischen Tochter an diverse US-Banken verpfändet. Das bestätigte ein Mitglied der Bundesregierung dem Nachrichtenmagazin FOCUS und sagte: „Opel ist nur eine Hülle.“ Der Autobauer besitze keinerlei Vermögenswerte. „Und GM hat darauf auch keinen Zugriff mehr.“
Schritt für Schritt werden uns die uns bisher antreibenden Illusionen gestohlen. Zehntausende Menschen werden verdammt dazu, ihre einseitigen Fähigkeiten nicht mehr als Einkommensquelle nutzen zu dürfen: nur weil sich mehrere Verbrecherbanden die Beute aufteilen, was Verbrecherbanken verwalten.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 6. April 2009, 12:31

Obama steckt 100te von Milliarden Dollar in den unproduktiven Finanzsektor aber ein paar Milliarden für den produktiven Sektor hat er nicht übrig.
Dazu sollen die kleinen Arbeiter noch kürzer treten mit Lohnkürzungen und Medicare.

40% des US-Haushaltes sind für die Kriegsführung bestimmt. Die ganzen Arbeitslosen können sich dann 'freiwillig' bei der Army melden. Es werden wohl Soldaten gebraucht und keine Arbeiter. ;(
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

3

Sonntag, 12. Juli 2009, 19:35

Schon bald gehört Opel der Geschichte an. Der Magna Konzern wird dieses Unternehmen schon bald definitiv schlucken.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Juli 2009, 19:46

Der Magna Konzern wird dieses Unternehmen schon bald definitiv schlucken.
Ja richtig und wir Österreich werden dafür bezahlen, damit wir mehr Sklavenplätze haben um Schrott zu produzieren.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Sonntag, 12. Juli 2009, 20:54

Der Magna Konzern wird dieses Unternehmen schon bald definitiv schlucken.
Ja richtig und wir Österreich werden dafür bezahlen, damit wir mehr Sklavenplätze haben um Schrott zu produzieren.

Wieso die Österreicher? Zu Opel gibt's doch deutsche Steuergelder als Geschenk dazu.

Unsere Regierung hat auch die IKB mit zusätzlichen Milliarden an die Familie Bush verschenkt.
http://www.focus.de/finanzen/boerse/fina…ar_1885079.html

Zitat


Lonestar vom Bush-Clan
User-Kommentar von Uwe
Erst wird die IKB mit 10 Mrd. €uro Steuergeldern frisch gemacht, dann für nur 150 Mill. €uro (vermutlich mit Fiat-Dollar) verkauft, obwohl der Bund 600 Mio. €uro von einem russ. Investor hätte bekommen können, und jetzt schon wieder Geld fordern. Irgendwie bekommt man das deutsche Volk schon "kaputt-ausgepreßt".


Mit Millionen für Quelle haben wir gerade dem Bankhaus Sal. Oppenheimer unter die Arme gegriffen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Arcandor

Zitat

Hauptaktionäre sind die Privatbank Sal. Oppenheim und Madeleine Schickedanz.


Habt ihr nicht noch ein paar reiche arme Banker, die ein paar Milliarden brauchen? In D sind die gerade so heftig im Sonderangebot, dass sich alle gerne bedienen. :sad:
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Juli 2009, 20:59

Aber geh:

Zitat


ÖSTERREICH 300 Mio. Euro Staatshilfe für Magna


Riesen-Aufregung hinter den Kulissen des Finanzministeriums um einen der größten Kredite, für den die Republik bisher die Haftung übernommen hat.
Finanzminister Josef Pröll will Stronachs Magna die Staatshaftung für einen 300-Millionen-Kredit gewähren. Mit diesen 300 Mio. aus Österreich will Stronach in Wahrheit den Mega-Kauf von Opel finanzieren – 100 Mio. benötigt er bar als Eigenkapital, weitere 200 Mio. als Darlehen für den verschuldeten Opel-Konzern. In Deutschland erhielt Magna bereits 4,5 Milliarden Staatsbürgschaft.

Krach im Ministerium

http://www.oe24.at/wirtschaft/300-Mio-Eu…gna-0491197.ece
Dazu verweise ich auf: Die Schweine wechseln, nur die Tröge bleiben dieselben!

7

Sonntag, 12. Juli 2009, 21:27

Aber geh:

Zitat


ÖSTERREICH [b]300 Mio.
Euro Staatshilfe für Magna[/b]

In Deutschland erhielt Magna bereits 4,5 Milliarden Staatsbürgschaft.

http://www.oe24.at/wirtschaft/300-Mio-Eu…gna-0491197.ece
Dazu verweise ich auf: Die Schweine wechseln, nur die Tröge bleiben dieselben!


Ach, da ist Magna in Deutschland kreditwürdiger wie in Österreich? :D
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

8

Dienstag, 14. Juli 2009, 12:08

Die Entscheidung über Opel zieht sich ja jetzt ganz schön in die Länge.

Ich hab mir mal angeschaut, wer da der interessanteste Mitbewerber neben Magna ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ripplewood_Holdings

Zitat

Ripplewood ist eine US-Beteiligungsgesellschaft, die ein Vermögen von rund vier Mrd. US-Dollar verwaltet. Ripplewood wurde 1995 vom aktuellen CEO Tim Collins gegründet. Das Beteiligungsportfolio reicht von Telekommunikation über Banken bis zur Unterhaltungsbranche. 2004 hat Ripplewood Holdings sein Portfolio in die belgische Gesellschaft RHJ International eingebracht.


Dieser Tim Collins hat an der Yale University studiert, die wir auch durch 'Skull & Bones' kennen.

Ob der Herr Stronach als Einzelkämpfer eine Chance gegen die geballte US-Empirie hat?
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten