Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Donnerstag, 16. April 2009, 23:10

Diese Ignorieren könnte aber fatale Folgen für alle Pflanzen auf dieser Erde haben. Ausserdem leidet die Qualität des Essens darunter. Und noch viel schlimmer: Mit dieser Waffe kann man ganze Völker ausrotten. Wenn sich Saatgut nicht mehr selbst reproduzieren kann und die Bauern alles nachkaufen müssen, dann sind alle Länder dieser Erde von einer Firma erpressbar. Ausserdem ist es wahr, dass du bist was du isst.

Eier von Hühnern, die mit Fischmehl gefüttert werden, schmecken nach Fisch. Das Fleisch von Tieren, die mit Antibiotika gefüttert wurden, riecht schon vor dem Zubereiten nach Krankenhaus. Nur mit viel Gewürz läßt sich sowas noch ertragen.

Und wenn das stimmt, dass durch die Blütenpollen von solchen Pflanzen die Bienen sterben, dann hat es sich eh bald mit der Menschheit. Und wenn nicht, dann spätestens wenn wir soviel Terminatorgen gefuttert haben, dass wir keine Kinder mehr bekommen oder zeugen können, und bei anderen Veränderungen des Erbgutes könnten auch Monster rauskommen.

;(
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 17. April 2009, 07:58

und bei anderen Veränderungen des Erbgutes könnten auch Monster rauskommen.
REPTOIDEN zum Beispiel? Die soll es ja schon geben ;( Ich denke auch, dass es die Monster in Menschengestalt bereits gibt! :poptuschi:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Freitag, 17. April 2009, 09:12

Die soll es ja schon geben ;( Ich denke auch, dass es die Monster in Menschengestalt bereits gibt! :poptuschi:


Ja HerrAbisZ, diese Monster gibt es mit Sicherheit und es gibt sie schon sehr lange. Allerdings sehen sie meißt aus wie Menschen, denn den miesen Charakter kann leider nicht jeder sofort sehen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

14

Freitag, 17. April 2009, 09:29

Die Schweine von Monsanto

Zitat

April 16th, 2009 · Beitrag kommentieren · Beitrag drucken Beitrag drucken

… waren gestern Gegenstand in nahezu allen Medien: Hier ein Kurzkommentar:

Zitat

15.04.2009 | 19:50 Uhr
Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Thema Schweine-Patent
Bielefeld (ots) - Forschungsfreiheit und Arbeitsplätze auf der einen - die Freiheit der Schöpfung auf der anderen Seite. Beim Protest der Bauern gegen ein bestimmtes Schweine-Patent geht es um mehr. Darf es ein Patent auf Tiere und Pflanzen geben? Nicht nur die Landwirte einschließlich all ihrer Interessenverbände sagen Nein. Kritiker und Demonstranten fürchten, dass Patentansprüche der Konzerne die Landwirtschaft weltweit in Abhängigkeit bringen können, die Lebensmittel noch teurer und die Hungerprobleme in der Welt größer werden. Bewiesen ist noch gar nichts. Aber soweit darf es erst gar nicht kommen. Die Landwirtschaft muss aufpassen, dass sie sich nicht in die Fänge großer Konzerne begibt, die die Spielregeln allein bestimmen wollen. Es geht nicht allein um Einfluss, sondern um viel Geld, das verdient werden will. Gestern ging es um Gen-Mais, heute um Schweine und morgen möglicherweise um den Weizen-Anbau. Greenpeace behauptet, dass der US-Konzern Monsanto allein beim Rind mehr als 260000 Genvarianten für sich beansprucht. Wenn erst einmal die Vermehrung von Fleisch, Getreide und Milch geschützt ist, ist es zu spät. Dann müssen die Bauern nicht nur nach der Pfeife von EU-Bürokraten in Brüssel tanzen, sondern auch hohe Lizenzgebühren an Monsanto & Co. überweisen. Billiger werden Lebensmittel auch nicht.
Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261
Quelle

Mehr Kommentare und Nachrichten:
http://news.google.de/news?um=1&ned=de&cf=all&ncl=1299987936
Der Kapitalismus ist schon eine irre Angelegenheit: Erst werden die Menschen verarmt, dann sollen sie immer mehr für die monopolisierten Produkte zahlen.
Quelle

:schüt:
Habe heute in der Zeitung gelesen, das Monsanto, das Patent in der EU schon beantragte! :kotz:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 17. April 2009, 10:11

Diese Sauerei und Schweinerei ist schon seit 2005 aktuell

Patent auf Schweine erteilt

16

Freitag, 17. April 2009, 10:21

Diese Sauerei und Schweinerei ist schon seit 2005 aktuell


Ja, hab ich gelesen!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

Freitag, 17. April 2009, 12:13

Diese Sauerei und Schweinerei ist schon seit 2005 aktuell


Ja, hab ich gelesen!


Wann kommt das Patent für den Menschen und Frauen dürfen nur noch Kinder durch Sperma von Monsanto bekommen?
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

18

Freitag, 17. April 2009, 16:56

Diese Sauerei und Schweinerei ist schon seit 2005 aktuell

Patent auf Schweine erteilt


Monsanto, so wie jeder andere auch, hat das Recht, Innovationen schützen zu lassen.
Das Patentamt entscheidet nicht auf Grund moralischer Beweggründe.
Wer ist zuständig für diese "Sauerei" ?

also

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 17. April 2009, 17:25

Wer ist zuständig für diese "Sauerei" ?
Natürlich der Vasall aller Imperialisten, nämlich die Gesetzgeber.

Urheber- und Patentrecht gehören ersatzlos gestrichen.

20

Samstag, 18. April 2009, 02:44

Wer ist zuständig für diese "Sauerei" ?
Natürlich der Vasall aller Imperialisten, nämlich die Gesetzgeber.

Urheber- und Patentrecht gehören ersatzlos gestrichen.

Das sind Wünsche, aber es ist keine Lösung. Das Resultat deiner Forderungen wäre das Ende der Wissenschaft.
Wer z.B. das Besondere am Schwein beschreiben kann, der soll es auch für sich schützen dürfen.
Das ist die Richtung, in die das Pferd galoppiert und diese Richtung ist nicht veränderbar.
Wenn der Österreicher schläft, und das tut er aus traditionellen Gründen unentwegt, dann ist sein Jammern wertlos.
Er wird Lizenzgebühren bezahlen sogar für den Schweinsbraten, und Recht geschieht ihm.
Weil zwischendurch Aufwachen und dann laut schreien, das mag wohl das gute Großmütterchen erschüttern,
aber die Realität tickt anders. Bis dieses süse Österreich das behirnt, wird das Pflücken von einheimischen
Wegerich oder Wacholder die Börsen in Chicago laut klimpern lassen. Die hiesige Antwort auf die Frage "Wie ist das möglich"
wird einhellig lauten: "Schweinerei". Kratzen wird das kaum jemanden,.....ok, möglicherweise im Hals, wegen des lauten Lachens.

also

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »also« (18. April 2009, 03:04)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten