Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 2. Mai 2009, 15:50

1.Mai 2009 Eskalation! Linzer Polizei Einsatzkommando im Blutrausch!

Ein Film sagt mehr als tausend Worte, indem sehr genau zu sehen ist, dass sich unter den Demonstranten ein vermummter Polizist in der Provokationslinie befand, der sich mit "Bin a Beaumta!" (Bin ein Beamter) vor Schlägen schützte und somit auch für uns alle zu sehen und hören entlarvte.

Zitat

Eskalation bei KPÖ-Demo in Linz: Vizerektor der Kunstuni verhaftet

LINZ. Die Demonstration der KPÖ zum 1. Mai in Linz endete gestern mit fünf Festnahmen und 22 Verletzten. Die Versammlung wurde zwar rechtmäßig angemeldet, geriet jedoch außer Kontrolle. Die KPÖ spricht von einer massiven Polizeiprovokation. Die Exekutive dementiert.

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,166747,E

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Samstag, 2. Mai 2009, 16:16

Zitat

Bericht einer Augenzeugin der Polizei-Übergriffe am 1.Mai
Ich veröffentliche den Bericht von Edith, einer unmittelbaren Zeugin der Vorfälle am 1.Mai
Die Fotos sind alle von ihr gemacht.
Fotos mit den angeblich vermumten Jugendlichen!
unbedingt weiterlesen

nicht annehmbar und wo führt das hin?
ich erwähnte schon irgendwo im Zeitwort, das die angeblichen Trainings gegen Fußballfans auswirkungen zeigen werden, vielleicht jetzt nicht so wie hier geschrieben, aber doch!
Obwohl ich diese probleme letztes Jahr nicht hatte, sogar mit der Polizei redete, das darf nicht sein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »krahi« (2. Mai 2009, 16:46)


3

Samstag, 2. Mai 2009, 17:52

und wo führt das hin?

Zitat

Bleiben Sie gesund
Aber sehen Sie es positiv, den jede Entwicklung hat 3 Stufen:Zuerst wird es lächerlich gemacht - dann wird es bekämpft - und zuletzt wird es von allen anerkannt und als "eh schon immer gewusst" anerkannt. Wir befinden uns ja schon in der zweiten Stufe.
hier

Zitat

10. Tötungen zur «rechtmässigen» Niederschlagung eines Aufruhrs sind erlaubt. Damit werden Aktionen wie das brutale Eingreifen der chinesischen Regierung am Platz des Himmlischen Friedens und in Tibet auch in Europa möglich. Nach dem Vertrag von Lissabon hätten die friedlichen Demonstrationen von 1989 in einem Blutbad geendet.
Im Krieg und bei unmittelbarer Kriegsgefahr ist die Todesstrafe prinzipiell wieder möglich.
Zu 10.: Art. 2 Abs. 2c EMRK, der hier nach Art. 6 Abs. 3 EUV i.V.m. Art. 52 Abs. 3 der «Charta der Grundrechte der Europäischen Union» anzuwenden ist, da der Oberbefehl für derartige Einsätze bei der EU liegt (siehe oben Nr. 7) und diese der UN-Menschenrechtskonvention nicht beigetreten ist. Zur Todesstrafe siehe Protokoll Nr. 6 zur EMRK. Das Protokoll Nr. 13, das die Todesstrafe gänzlich abschafft, gilt für die EU nicht; vgl. hierzu Erläuterung 3b zu Art. 2 der «Erklärung 12 betreffend die Erläuterungen zur Charta der Grundrechte» (Erklärung zum Verfassungsvertrag), die den Standpunkt des Konvents wiedergibt.
12 Kritikpunkte am Vertrag von Lissabon

Danke für den Link, Asy!
Wenn wir die Tötung hier einmal weg lassen sind wir in Stufe zwei, dies bestätigt mir das obrige Video! :oooch:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 2. Mai 2009, 18:45

"Bin a Beaumta!" (Bin ein Beamter) vor Schlägen schützte
Jetzt wissen wir, was man in so einer Situation rufen muss! :up

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 2. Mai 2009, 19:24

Jetzt wissen wir, was man in so einer Situation rufen muss! :up
Wenn du die eigene Haut retten willst, dann ja. Doch stell dir vor, die Guten gewinnen und du hast dich zur eigenen Arschrettung als Böser deklariert. :roll:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 2. Mai 2009, 19:37

Wie kommst du auf das denn?

Das sollen doch alle Demonstranten dann rufen! :thumbsup:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 2. Mai 2009, 20:08

Außerdem habe ich schon mehrfach gewarnt bezüglich Demonstrationen! Und es steht noch deutlicher auf meinem Youtube Kanal!

hier Neues Video! KEINE LÜGEN MEHR!!

und ab hier Neues Video! KEINE LÜGEN MEHR!!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 2. Mai 2009, 22:34

AbisZ, du palaverst sinnloses Zeug. :oooch:

Fakt ist, dass es unter uns Einwohner Menschen gibt, die keine Skrupel haben auf sitzende Jugendliche zu prügeln. Wir erzürnen uns über fremde Kulturen, doch unsere eigene Polizei schlägt hirnlos, auf Befehl unsere Nachkommen nieder.

Vor dieser Staatsform müssen wir uns schützen, denn wir werden von Wahnsinnigen regiert.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Mai 2009, 11:17

Mai-Demo in Linz wird zum Fall fürs Gericht

Zitat

Zeugen belasten Polizei schwer: Die Jugendlichen hätten beim KPÖ-Aufmarsch weder provoziert noch seien sie bewaffnet gewesen.

Sicherheitsdirektor Lißl verteidigt den Einsatz der Beamten.

Linz – „Ich bin politisch entsetzt, was da am Freitag abgegangen ist“, sagt Rainer Zendron. Der Vizerektor der Kunstuni Linz wollte, laut eigener Angaben, einer jungen Frau, die am 1. Mai bei der KPÖ-Demo in Linz von der Polizei geschlagen wurde, helfen. Dabei wurde er selbst von den Beamten verprügelt und verhaftet.

http://tt.com/tt/home/story.csp?cid=7487531&sid=57&fid=21
Jetzt kommt die Gelegenheit für den offenen Brief an die Polizei. Wir haben die Pflicht, die Spreu vom Weizen zu trennen. Die Polizei kann nur sauber werden, wenn die anständigen Polizisten moralisch gestärkt werden.

Offener Brief an die Polizei

10

Montag, 4. Mai 2009, 00:04

Jetzt ist es mir schon 2 Mal passiert dass ich einen Beitrag schreibe, sehr ausführlich und lange, und dann ausversehen irgendeine Tastenkombination drücke und das Fenster wird geschlossen und der Text ist weg. Sehr ärgerlich.

Kurzfassung:

Ich finde das sehr beunruhigend, dass man nicht einmal in einem "Sozialstaat" wie Österreich sicher vor der Polizei ist, und dass diese anscheinend wirklich dumm (wie beim Milgrim-Experiment) die Anweisungen befolgt, ohne auf die Idee zu kommen, diese zu hinterfragen. DIe Polizei, unser Freund und Helfer... Der Vertrag von Lissabon ist ja abgelehnt, aber dass man überhaupt einen einzigen Gedanken daran verschwendet diesem zuzustimmen ist eine Schande. Denn wie man sieht, können Aufruhre und Aufstände provoziert oder erfunden werden. Und wenn ein hohes Tier dem Polizisten ins ohr sagt, er solle diese jungen Leute töten denn sie seien aufständisch und gefährlich ..bin ich überzeugt dass die Polizisten das sogar tun werden.
Auf jeden Fall verbreite ich diese Dinge sogut es geht an meine Mitmenschen und hoffe dass auch sie dies weitergeben und noch mehr Leuten die Augen öffnen.

Dieses Thema sollte in dem Brief an die Polizei auch angesprochen werden, denn jetzt verstehe ich wirklich voll und ganz, warum gerade an die Polizei.
Das einzige was mir in dem Brief unklar ist, ist das mit dem Pyramidenbeispiel. Ich denke nicht, dass jeder sofort versteht was gemeint ist, denn ich nehme mich jetzt einfach mal als durchschnittsperson.

Thema bewerten