Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 27. Juni 2009, 19:24

ein "nessie"-ungeheuer in china

keider kann ich das chinesische nicht übersetzen, aber es geht darum, dass in einem chinesischen see (Furong Stausee) immer wieder menschen verschwunden, ertrunken sind. bis letztlich die halbe leiche von einem funktionärssohn gefunden wurde. darauf wurde die suche nach der ursache gestartet.
und was man gefunden hat, kann man hier ansehen

Zitat

Quelle mit google-translate übersetzt
Huadu Furong Stausee Gipfel jedes Jahr mehrere Menschen ertrinken Tod Momin. Vor kurzem gab es einen hochrangigen Beamten zu den Kindern und Freunden zum Baden an den Tod des Ertrinkens Reservoir, einfach das Geheimnis gefunden!
Eigentlich gibt es eine mehr als drei Meter lang, der erste in einer Meter breiten Teich essen鲺! Tong鲺auf, nachdem die erstaunliche Entdeckung: auch in seinen Bauch in das Skelett war.


<edit: mündl. kurzfassung von meinem chefkoch>
ein kind (sohn) von einem hochrangigen beamten verschwand spurlos im furong-stausee. bei der suche nach der leiche wurde ein fisch mit 1m breite und 3m länge entdeckt. dieser fisch wurde getötet und an land zerlegt. in seimen magen wurden auch weitere menschenknochen gefunden.
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. Juni 2009, 19:38

Mein Chinesisch-Deutsch Übersetzter sagt, dass es ein Wels ist. :shock:

Zitat

Huadu Furong Stausee Gipfel jedes Jahr mehrere Menschen ertrinken Tod Momin. Vor kurzem gab es einen hochrangigen Beamten zu den Kindern und Freunden zum Baden an den Tod des Ertrinkens Reservoir, einfach das Geheimnis gefunden! Eigentlich gibt es eine mehr als drei Meter lang, der erste in einer Meter breiten Teich essen鲺! Nach鲺Tong, die alarmierende Entdeckung: in seinen Bauch in das Skelett, jemand hat!

Zitat

Tong鲺ist ein Fisch, Speiseöle, ist鲺Wels Teich.鲺wissenschaftliche Bezeichnung Ägypten Ägypten Clarias Teich, auch bekannt als Gram-polig Wels, ist ein Land der Herkunft der Nil-Becken in Afrika Kategorie von Süßwasser Wels. In den letzten Jahren, Tong Kok Ägypten begann die Prävalenz der Fischzucht und hat sehr kostengünstig. Nach der Einführung von China im Jahr 1981, in den südlichen Provinzen in den letzten Jahren zur Förderung der Erhöhung der Test zu beweisen, dass die Fische haben eine schnell wachsende, große Größe der Geldbuße wirtschaftlichen Merkmale. Tong Kok ägyptischen Fisch-förmige Kopf Wels, Clarias Branch, sind mit den lokalen Clarias Clarias, Clarias in Thailand, Thailand für die gleiche Xenograft Clarias.鲺Teich Fische, die Abteilung für tropische und subtropische Fisch, weit verbreitet in verschiedenen Teilen des südlichen China, ist ein Nährstoff-reich Verbraucher Produkte, sondern auch der Wert eines Arzneimittels tonisch; sowohl den Verkauf auf dem heimischen als auch Exporte. Großes Marktpotenzial und damit ist die Landwirtschaft (und Fischerei) Die reiche Kultur der wirksamen Ziel.

3

Samstag, 27. Juni 2009, 20:00

aber ein wels in dieser grösse?
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

4

Samstag, 27. Juni 2009, 20:15

aber ein wels in dieser grösse?


sicher Mike, ich war vor Jahren einemal dabei am Po in Italien, die Fotos hat leider der Kollege! Dieser war Wels war verdammt häßlich die länge war ca. 2 m 20,breite haben wir nicht gemossen! Aber ich will so einen Fisch nicht mehr selber fangen od. dabei sein, nicht mal zum essen sind sie in dieser größe zum empfehlen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Samstag, 27. Juni 2009, 21:38

Da werden wohl beste Bedingungen für den Fisch herrschen - ist wirklich ein übernatürliches Monsterexemplar Brrrrrr
Da brauchten mal ausnahmsweise die Angler nicht im Bezug auf die Größe zu schwindeln :D was ja schon mal vorkommen soll!

Weder hätte ich Lust davon zu essen, oder bei seiner Zerteilung (wie auf den Bildern zu sehen ist) dabei zu sein. Allein sein breites Maul macht mir schon ein mulmiges Gefühl im Bauch. Wieder einmal muss ich feststellen, dass die Natur wohl doch die größten Wunder zustande bringe.

Gestern hab ich im Fernsehen eine Sendung gesehen, wo unglaubliche Videos gezeigt wurden, bei denen das Verhalten der Tiere aus verschiedenen Gründen vollkommen verdreht war. Da gab es zwei Filme, wo jeweils eine Büffelherde in Afrika einen Löwen attackierten und dieser dabei getötet wurden. Ein Löwe konnte sich auf einen Baum retten, was ihm aber nicht viel geholfen hat, denn er wurde von einem sehr angriffslustigen Büffel mit einem Stoß von dort heruntergeschleudert. Danach hat ihn die Gruppe eingekreist, mit Hufen und Hörnern bearbeitet, dabei noch mehrmals durch die Luft geschleudert.
Unglaublich für mich war meine eigene Reaktion, denn ich hatte unglaubliches Mitgefühl für den "Jäger", der in den Aufnahmen von den ansonsten flüchtenden Büffel derart massakriet wurde.

Da wurde mir wieder einmal bewusst, dass ich im Grunde von kaum etwas eine Ahnung habe.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

6

Donnerstag, 6. August 2009, 13:30

Interessant! Übrigens wird auch von anderen schottischen Lochs erzählt, dass es dort "Monster" gebe.

Baumfällt

unregistriert

7

Donnerstag, 6. August 2009, 14:30

...

Könnts euch an das erinnern?



Burgenländisch mit Übersetzung :up

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. August 2009, 15:22

Ähnliche Meldung

Zitat



Waller-Wrestling im ungarischen Fischerteich
05. August 2009, 19:38







  • Wels "Kuno" (im Bild) soll einen Dackel verspeist haben, sein ungarischer Cousin wurde bis dato nicht gefangen.
100-Kilo-Wels soll sich in oberösterreichisches Anglerbein verbissen, Mann drei Meter unter Wasser gezogen haben

Györ - Er ist der große Unbekannte im Badesee: lang gestreckter (bis zu zwei Meter langer) Körper, flacher Kopf, das größte Maul aller Süßwasserfische und nachtaktiv. Meistens. Dass ein Wels (Silurus glanis) aber durchaus auch am Tag aktiv sein kann und neben sonst bevorzugtem Aas auch ein "saftiges" Fischer-Haxl nicht verschmäht, zeigte Ende vergangener Woche ein kurioser Zwischenfall in einem ungarischen Fischer-Teich nahe Györ.


.....

http://derstandard.at/fs/1246543870335/W…en-Fischerteich
Der Fischer wurde vom Fisch nach unten gezogen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Montag, 10. Januar 2011, 11:19

Hallo an alle...

Woah... Das ist ja ein riesen Vieh... Ich habe mich echt erschrocken... Es ist oft schwer vorzustellen, dass es sowas überhaupt gibt, wenn es nicht Teil von dem ist, was man kennt...
Gruselig... Überlege ich mir jetzt 2 mal, wo ich schwimmen gehe ;)
Grüßli

Thema bewerten