Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

52

08.07.2009, 21:36

kenn ich schon alles, und is in den "mainstreammedien "auch zu finden. nur was auf den von dir angeführten seiten zb bezüglich der toten im irak gern verschwiegen wird, ist das ein grossteil der toten auf interne streiterein zwischen den unterschiedlichen religionsgruppen und anhängern diverser clanchefs zurzuführen is.
und nicht auf die us-armee.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

53

08.07.2009, 23:51

Obama pfeift Biden zurück

Viel Wahrheit dürfte in der ganzen Geschichte des israelischen Angriffs nicht stecken.

Zitat

Obama verweigert Israel Erlaubnis für Angriff auf Iran

Verwirrende Signale aus der US-Regierung: Barack Obama hat seinen Stellvertreter Joe Biden öffentlich zurückgepfiffen. Washington werde einen israelischen Angriff auf Irans Atomanlagen nicht dulden, stellte der US-Präsident klar. Sein Vize hatte zuvor eine andere Linie vertreten.

Washington - Mit deutlichen Worten hat US-Präsident Barack Obama ein Interview von Joe Biden korrigiert. Er bevorzuge in der Iran-Frage den diplomatischen Weg, sagte Obama am Dienstag dem US-Fernsehsender CNN. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,634852,00.html

54

09.07.2009, 10:32

RE: Obama pfeift Biden zurück

Viel Wahrheit dürfte in der ganzen Geschichte des israelischen Angriffs nicht stecken.

Zitat

Obama verweigert Israel Erlaubnis für Angriff auf Iran

Verwirrende Signale aus der US-Regierung: Barack Obama hat seinen Stellvertreter Joe Biden öffentlich zurückgepfiffen. Washington werde einen israelischen Angriff auf Irans Atomanlagen nicht dulden, stellte der US-Präsident klar. Sein Vize hatte zuvor eine andere Linie vertreten.

Washington - Mit deutlichen Worten hat US-Präsident Barack Obama ein Interview von Joe Biden korrigiert. Er bevorzuge in der Iran-Frage den diplomatischen Weg, sagte Obama am Dienstag dem US-Fernsehsender CNN. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,634852,00.html

Die spielen Theater.

Nun ist ja der Obama-Besuch in Moskau vorbei. Wenn die Russen erklärt haben, sich im Falle eines Angriffs auf den Iran nicht rauszuhalten sondern mitzumischen, dann können sich die Amis nicht leisten, Iran anzugreifen. Auch Israel kann das dann nicht. Somit dürften Obamas Gespräche nicht zufriedenstellend verlaufen sein. :thumbsup:

Man wird auf eine bessere Gelegenheit (sprich Kriegsgrund) warten müssen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

55

06.10.2009, 14:56

US-Strategiedebatte Iran stürzt Obama in Atom-Dilemma

Zitat

Verhandeln, bestrafen oder bombardieren? In den USA bricht nach den Genfer Gesprächen mit iranischen Unterhändlern eine Diskussion über die richtige Strategie aus. Die Skepsis gegenüber Zugeständnissen im Atomkonflikt groß, und Hardliner fordern einen Militärangriff. Reden ist offenbar gerade nicht angesagt in Washington.

"Wir reden nicht um des Redens willen", sagt Susan Rice, Uno-Botschafterin der USA.
Man werde nicht ewig reden, sagt Präsident Barack Obama.
"Worte reichen nicht", sagt Außenministerin Hillary Clinton.

Es geht um Iran, genauer: um die Verhandlungen mit dem iranischen Regime. Am Donnerstag vergangener Woche kamen Vertreter von China, Russland, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA mit Unterhändlern aus Teheran zusammen. Einen ganzen Tag lang diskutierten sie in Genf - zum ersten Mal seit drei Jahrzehnten auch ein hochrangiger iranischer und ein US-Diplomat unter vier Augen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,653374,00.html

Schön langsam bleibt nur noch die Option das persische Volk zu meucheln, weil man so tut, als ob Ahmadinejads Äußerungen von der westlichen Hegemonie nicht gewollt würden.

Erbärmlich so eine Taktik, die auch im Kleinen bei uns auf Demonstrationen praktiziert wird. Es werden Stänkerer installiert, damit man die Friedlichen ungestraft dreschen darf.

56

06.10.2009, 22:08

RE: US-Strategiedebatte Iran stürzt Obama in Atom-Dilemma


Schön langsam bleibt nur noch die Option das persische Volk zu meucheln, weil man so tut, als ob Ahmadinejads Äußerungen von der westlichen Hegemonie nicht gewollt würden.

Erbärmlich so eine Taktik, die auch im Kleinen bei uns auf Demonstrationen praktiziert wird. Es werden Stänkerer installiert, damit man die Friedlichen ungestraft dreschen darf.

Das sind die typischen Nachrichten, die das Volk serviert bekommt. Wenn die Herren sich treffen, dann spielen ganz andere Dinge eine Rolle. Beide Seiten wissen, dass es nicht um die Urananreicherung oder um die Bombe geht. Das sind nur die Themen, die dem Volk von der Konzernlügenpresse vorgespielt werden. Wie werden wohl die Gespräche tatsächlich verlaufen?

Es könnten auch nur vorgetäuschte Angriffsvorbereitungen gegen Iran sein, und in Wirklichkeit will man Russland angreifen. Denen ist doch heute alles zuzutrauen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

57

06.10.2009, 23:25

Denen ist doch heute alles zuzutrauen.
Ich stimme dir vollends zu.

Nur Russland, ist ein Komplize und kein Opfer.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

58

07.10.2009, 21:00

Nur Russland, ist ein Komplize
Von wem?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

60

08.10.2009, 16:59

Von den Imperialisten.

Ich denek die tun mittlerweile nur so! Beipsiel Georgien, Khodorkovsky und Lukoil, ANKÜNDIGUNGEN : Die Zerstörung von New York / Manhattan und Gorbtaschow sagte einmal, dass auch der Zerfall der UDSSR eine Täuschung sei, in einem Teil von AD2010 von diesem User glaube ich war das http://www.youtube.com/user/McMotorrad#p/u oder eben die Perestroika Täuschung

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten