Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. Juli 2009, 15:09

Die Kernkraft

Die Kernkraft

Seit der Entdeckung des radioaktiven Zerfalls am Ende des 19. Jahrhunderts durch Becquerel und die Eheleute Curie bis heute war und ist allen Beteiligten klar, daß es sich um eine apokalyptische Dimension handelt. Die primär an Zerstörung interessierten USA bauten die erste Atombombe und produzierten absichtlich Berge von Leichen, das primär an Aufbau interessierte Rußland baute den ersten Atomreaktor für friedliche Zwecke. Mit dieser Technik wird bis heute Strom erzeugt, wiederum unter Produktion von Bergen von Leichen und Kranken, in diesem Bereich unabsichtlich.

Heute ist die Ära der Kernkraft unumkehrbar beendet, weil die Menschheit sie nicht mehr braucht. Wir können unsere Energie aus Wasser erzeugen :
Vorab : Im Tank eines Autos mit Wassermotor befindet sich Wasser (H2O ; H = Wasserstoff, O = Sauerstoff) und sonst nichts. Aus dem Wasser werden Elektronen abgestreift, die aus der Umgebung sofort nachströmen. Diese treiben einen Elektromotor. Es wird also kein Wasserstoff frei und es besteht keine Explosionsgefahr.
Weltwasserzentrale Sibirien

Wir haben alles – aber ein falsches Finanzsystem !

Zunächst ein wunderschönes Tier aus dieser Erdregion:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Parnassius_apollo.jpeg

Energieträger der Zukunft wird das Wasser sein. Wegen seines Reichtums an diesem Rohstoff ist Sibirien als Weltwasserzentrale im Gespräch.

Juri Michailowitsch Luschkow, Bürgermeister von Moskau, hat ein Buch geschrieben „Woda i mir“ = Wasser und Frieden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Luschkow

In Japan sind wasserbetriebene Autos bereits auf der Straße.

http://www.youtube.com/watch?v=E1OWDcWoXHs

Diesen überzeugenden Film habe ich gesehen. Inzwischen hat die Rockefeller-Bande ihn gelöscht.
Der am C02 erstickenden Menschheit hat man diese Information gelassen: http://neuerdings.com/2008/06/15/genepax-das-wasser-auto/

Wir brauchen aber nicht nach Japan zu gehen, denn DAIMLER hat den Wasser-Motor schon lange fertig entwickelt und wollte ihn 2004 in Serie geben. Das haben die USA verhindert.

Die Leichenproduktion in Afghanistan, um das Öl unter dem Kaspischen Meer zu stehlen, erübrigt sich.
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Juli 2009, 16:04

In Japan sind wasserbetriebene Autos bereits auf der Straße.

http://www.youtube.com/watch?v=E1OWDcWoXHs

Diesen überzeugenden Film habe ich gesehen. Inzwischen hat die Rockefeller-Bande ihn gelöscht.
Kein Problem - er ist immer wieder da, weil Leute wie wir solche Filme immer wieder hochladen:



Auch bei Reuters (mit Werbung) zu finden:
http://www.reuters.com/news/video?videoId=84561

Hier im Zeitwort war er auch schon zu haben:
Film: Auto fährt mit Wasser!

und hier auch:
Elektroauto

EJ9.Freak

...bisher bekannt als "EJ9.Freak"

  • »EJ9.Freak« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Juli 2009, 02:22

Naja...

Hat schon mal einer darüber nachgedacht was passiert wenn Öl als Energieträger von Wasser abgelöst wird???

Ich würde es nicht so toll finden wenn der Liter Wasser über € 1,- kostet...

Aber man kann ja das Wasser auch heute schon relativ einfach in sein Benzin oder Diesel-Fahrzeug integrieren.
Wassereinspritzung heißt das Zauberwort. Jeder Motor, egal ob Benzin oder Diesel, verträgt problemlos bis zu 20% Wasseranteil im Sprit.

Vorteile: Verringerte Verbrennungstemperatur, dadurch weniger schädliche Abgase. Beim Diesel wird dadurch auch ein Partikelfilter überflüssig, da das Wasser die Russteilchen bindet und diese mitverbrennen. Weiters bekommt man ein wenig mehr Leistung aufgrund der höheren Verdichtung und natürlich weniger Verbrauch.

Auch in Heizkraftwerken wird mit Wassereinspritzung zur Schadstoffreduktion gearbeitet.

mfg
Wir werden für dumm verkauft und von dem Erlös werden wir verarscht...

Thema bewerten