Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 13. Juli 2009, 10:16

Ahmadinedschad nennt Deutsche "Sklaventreiber"

Zitat

Der iranische Präsident Ahmadinedschad hat den Mord an der Ägypterin Marwa in einem Dresdner Gericht als „vorprogrammiert" bezeichnet. Er beschuldigte die westlichen Länder, elementare Rechte der Menschen zu ignorieren und forderte den UN-Sicherheitsrat auf, Sanktionen gegen Berlin zu verhängen,......http://www.welt.de/politik/article410835…entreiber.htmll


na hoffentlich passiert sowas nicht auch bei uns das jemand mit immgrationshintergrund, in dem fall russe , eine muslimin ersticht. sonst wird dafür vom gütigen achmed auch gleich ganz österreich verurteilt.

sonst hört man bald über die mikros in teheran wohl nicht nur mehr tod den usa, tod den briten und nun auch bald "tod deutschlands" sondern da wird österreich dann auch noch hinzugefügt.

netter schachzug den gütigen mannes ,seine innenpolitisch beschissene situation irgendwie damit auszugleichen in dem er mal wieder den hass der religionen schürt und einen gegner schafft.

soviel zu achmeds "andere länder sollen sich nicht in die innenpolitik anderer einmischen".

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 13. Juli 2009, 10:52

Zitat

Teheran - "Der Richter, die Jury und die deutsche Regierung sind in dieser Hinsicht alle Verbrecher, die dafür verantwortlich gemacht werden müssen", wurde Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad am Sonntag auf der Internet-Seite des staatlichen iranischen Rundfunkkanals IRIB zitiert....

Der Tod der Frau hat in mehreren muslimischen Ländern Proteste ausgelöst, bei denen Deutschland Diskriminierung von Muslimen vorgeworfen wurde. In Teheran demonstrierten am Sonntag rund 150 Jugendliche vor der deutschen Botschaft gegen die Tat.
Am Samstag warfen Demonstranten Eier auf den Eingang der Botschaft und riefen: "Tod für Deutschland". Am gleichen Tag kamen in Dresden Hunderte Bürger zu einer Trauerfeier zusammen,...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,635739,00.html


na der mann hats drauf mit seiner bitte um die "nichteinmischung" in die angelegenheiten anderer staaten.

3

Montag, 13. Juli 2009, 11:11

Wer weiß wer da wieder mal bei der Übersetzung geschlampt hat?

Sowas glaube ich der Systempresse sowieso nicht ungeprüft.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

4

Montag, 13. Juli 2009, 11:51

naja an dem ganzen muss was dran sein, mir brauchst du ja nicht glauben, oder den westelichen "systemmedien".

hier die aussendungen der iranischen botschaft 2 tage vor achmeds beschuldigungen.

http://www.iranembassy.de/ger/sherbini.htm

wiedermal super, einen tragischen unfall als iranische staatstragödie zu nehmen und den westen anzuklagen und als moslemhasser zu pauschalisieren.
nette strategie um mal wieder das gespaltene volk des iran zu vereinen.

eigentlich eine frechheit.den deutschen staat indirekt als rassisten und moslemunterdrücker und nun auch noch als moslemmörder zu bezeichnen die nach frankreich den grössten anteil an muslimischen einwanderern jährlich in europa aufnimmt, und auch nicht schlecht dafür aus der sozialkasse zahlen muss.

aber warten wir ab was uns die iranische botschaft beim nächsten ehrenmord oder beim gewaltverbrechen eines moslems gegen einen christen erzählt. dann wird natürlich wieder der westen schuld sein und die gesamte "böse" "moslemhassende" regierung inklusvie volk.

dem sollte man psotwenden die statistik der durch einwanderer aus der gegend an deutschen christen verübten gewaltverbrechen zurückschicken, anstatt mit dem auch noch zu diskutieren.

habe aber grossen respekt vor der deutschen bundesregierung die auf die provokationen nicht weiter eingeht. in einem gerichtssaal können genauso verbrechen geschehen wie überall, selbst auf der polizeistation gegen polizisten. man sollte den herren mal fragen wieso im iran damals ohne eingreifen der polizei die dänische botschaft gestürmt wurde.
und das aufgrund ein paar im westen legitimen karikaturen plus einfach vom regime dazugetürkten.

immer nur hass zwischen religionnen und ethnien sprühen, danrin is achmed wirklich gut.

naja auf jedenfall kam deutschland jetzt mal in den genuss wies anderen ländern wie israel, den usa oder gb tagtäglich geht.

p.s was hat der iran überhaupt mit einer in deutschland von nem anderen ausländer ermordeten ägypterin zu tun???
genau dasselbe wie mit den karikaturen. achmed braucht mal wieder nen grund sicher im sattel zu sitzen, und daher anstatt rechtfertigung für den ausgang seiner wahl, lieber hasstreibende reden und fingerzeig auf die anderen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Montag, 13. Juli 2009, 13:42

naja an dem ganzen muss was dran sein, mir brauchst du ja nicht glauben, oder den westelichen "systemmedien".

hier die aussendungen der iranischen botschaft 2 tage vor achmeds beschuldigungen.

http://www.iranembassy.de/ger/sherbini.htm

wiedermal super, einen tragischen unfall als iranische staatstragödie zu nehmen und den westen anzuklagen und als moslemhasser zu pauschalisieren.
nette strategie um mal wieder das gespaltene volk des iran zu vereinen.

eigentlich eine frechheit.den deutschen staat indirekt als rassisten und moslemunterdrücker und nun auch noch als moslemmörder zu bezeichnen die nach frankreich den grössten anteil an muslimischen einwanderern jährlich in europa aufnimmt, und auch nicht schlecht dafür aus der sozialkasse zahlen muss.

aber warten wir ab was uns die iranische botschaft beim nächsten ehrenmord oder beim gewaltverbrechen eines moslems gegen einen christen erzählt. dann wird natürlich wieder der westen schuld sein und die gesamte "böse" "moslemhassende" regierung inklusvie volk.

dem sollte man psotwenden die statistik der durch einwanderer aus der gegend an deutschen christen verübten gewaltverbrechen zurückschicken, anstatt mit dem auch noch zu diskutieren.

habe aber grossen respekt vor der deutschen bundesregierung die auf die provokationen nicht weiter eingeht. in einem gerichtssaal können genauso verbrechen geschehen wie überall, selbst auf der polizeistation gegen polizisten. man sollte den herren mal fragen wieso im iran damals ohne eingreifen der polizei die dänische botschaft gestürmt wurde.
und das aufgrund ein paar im westen legitimen karikaturen plus einfach vom regime dazugetürkten.

immer nur hass zwischen religionnen und ethnien sprühen, danrin is achmed wirklich gut.

naja auf jedenfall kam deutschland jetzt mal in den genuss wies anderen ländern wie israel, den usa oder gb tagtäglich geht.

p.s was hat der iran überhaupt mit einer in deutschland von nem anderen ausländer ermordeten ägypterin zu tun???
genau dasselbe wie mit den karikaturen. achmed braucht mal wieder nen grund sicher im sattel zu sitzen, und daher anstatt rechtfertigung für den ausgang seiner wahl, lieber hasstreibende reden und fingerzeig auf die anderen.

Lulu, kann es möglich sein, dass du einen Hang zu Übertreibungen hast?

Ich glaube kaum, dass es für Ahmadinedschad eine Staatstragödie ist. Ausserdem bin ich nicht überzeugt, dass er sowas gesagt haben soll, geschweige denn überhaupt zu dem Vorfall vor einem deutschen Gericht Stellung genommen hat.

Die Provokationen der deutschen Regierung und der deutschen Medien gegen den Iran sind eh kaum noch zu toppen. Wer hier wen unangemessen mit Lügengeschichten provoziert ist zu deutlich. Der Westen will den Krieg mit Iran und hat schon lange die Propagandamaschinerie angefahren. Sie ist genau auf Menschen wie Lulu abgestimmt, die sich künstlich über ein Phantasieprodukt aufregen, ohne vor der eigenen Türe zu kehren. Und vor der eigenen Türe gibt es genug Menschenrechtsverletzungen und Äusserungen von Politikern, um die sich Menschen wie Lulu gar nicht kümmern. Somit hat die Propaganda ihr Ziel erreicht.

Nur solltest du dir wirklich mal überlegen, wohin das führt. Wenn du den Krieg mit Iran willst, weil der Ahmadinedschad ja so böse zu seinem Volk ist und die Atombombe haben möchte (wofür es keine Beweise gibt), dann sag es doch gleich. Dann denke aber auch daran, dass Russland und China an diesem Krieg ebenso teilnehmen werden, wie die NATO-Staaten. Sie werden unsere Erde in eine Atomwüste verwandeln, deine Lebenserwartung wird wie die aller Anderen drastisch sinken.

Willst du das wirklich? Dann mach weiter mit deiner Hetze gegen Iran, gegen Nordkorea, gegen China, gegen Venezuela und (wahrscheinlich, da wir das Thema ja noch nicht hatten) auch gegen Russland. Ansonsten bleibt dir noch der Weg, ein Miteinander anzustreben, die Propaganda zu entlarven, die Doppelmoral zu sehen und dich für eine bessere Welt einzusetzen. Du wirst aber lieber weiterhetzen und die Kriegstreiber, die nur auf Profit aus sind unterstützen. :sad:
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

6

Montag, 13. Juli 2009, 14:34

ein offizielles schreiben das von der iranischen botschaft auf ihrer seite widerholt und bestätigt wird nennst du "fake deutscher" medien und der regierung??
alle achtung.

7

Montag, 13. Juli 2009, 14:39

ein offizielles schreiben das von der iranischen botschaft auf ihrer seite widerholt und bestätigt wird nennst du "fake deutscher" medien und der regierung??
alle achtung.

Da hat einer einen Brief an die iranische Botschaft geschrieben. Sowas nennst du ein 'offizielles Schreiben'? :kopfkratz:

Was ich Fake nenne ist die angebliche Aussage des iranischen Präsidenten zu diesem Schreiben und nicht das Schreiben selbst. Sollte sich Ahmadinedschad tatsächlich dazu geäussert haben - was dein Link nicht beweist - so zweifle ich ebenfalls an der Aussage 'Deutsche wären Sklaventreiber', die du zur Themaüberschrift gewählt hast.

Also, verdrehe nicht immer alles! :poptuschi:
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

8

Montag, 13. Juli 2009, 15:00

Solange Europa und die USA nicht nachfolgende Misstände beseitigen und die Verantwortlichen vor Gericht stellen, haben weder die Regierungen noch die Medien das Recht, anderen Ländern Vorwürfe zu machen. Und auch ganz normale Bürger sollten erstmal im eigenen Land aufräumen, bevor sie sich über Ländern wie den Iran auslassen.

http://www.blick.ch/sonntagsblick/aktuell/artikel30413

Zitat

Es ist der erste Beweis: Die Amerikaner betreiben in Europa geheime Foltergefängnisse. Das geht aus einem Fax zwischen dem ägyptischen Aussenminister und seiner Botschaft in London hervor. Die Nachricht wurde vom Schweizer Geheimdienst abgefangen – und liegt SonntagsBlick vor.


http://www.focus.de/politik/ausland/us-folter_aid_94746.html

Zitat

Die Misshandlungen seien in einem fast 2000-Seiten-Dossier einer Untersuchungskommission des US-Militärs detailliert beschrieben, berichtete die „New York Times“ am Freitag. Im Zentrum der Foltervorwürfe stehe der Tod zweier Gefangener Ende 2002 im US-Luftwaffenstützpunkt Bagram nördlich Kabuls.


http://www.zeit.de/online/2009/17/waterb…cheich-mohammed

Zitat

183 Mal "Waterboarding" für Chalid Scheich Mohammed
© ZEIT ONLINE, dpa, Reuters 20.4.2009 - 17:35 Uhr

Die CIA hat das simulierte Ertränken von Gefangenen viel häufiger angewandt als bisher bekannt. Besonders betroffen war Scheich Mohammed, Chefplaner der 9/11-Anschläge


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,300791,00.html

Zitat

Am vergangenen Freitag interviewte SPIEGEL-TV-Reporter Helmar Büchel den Iraker Abid Hamed Abid, der mit ansah, wie sein Mithäftling Asad Abdul Karim Abdul Jalil nach Folterungen durch US-Soldaten in der US-Basis al-Asad starb.


http://www.sueddeutsche.de/politik/249/455922/text/

Zitat

Bundesanwalt Dietrich erklärt, warum seine Behörde Hinweisen zu US-Folter in Mannheim nicht nachgegangen ist - und empört damit den BND-Ausschuss.

Man trifft immer wieder auf Staatsdiener, auf deren Hilfe man als Bürger nicht angewiesen sein möchte. Eine besondere Begegnungsstätte dieser Art ist der BND-Untersuchungsausschuss des Bundestages.

Dort hatte in dieser Woche ein Vertreter der Bundesanwaltschaft einen Auftritt, der bei den Abgeordneten von rechts bis links Kopfschütteln, ja Empörung auslöste.

Es ging um den Verdacht, dass in den Jahren 2003 und 2006 mutmaßliche Terroristen in einem amerikanischen Militärgefängnis in Mannheim gefoltert worden sein sollen. Der Vorwurf wiegt schwer, und er darf die deutsche Justiz nicht kalt lassen. Warum er dennoch kein Fall für den Staatsanwalt wurde, versuchte im Ausschuss der Bundesanwalt Wolf-Dieter Dietrich, Vertreter der obersten Strafverfolgungsbehörde der Republik, zu begründen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Montag, 13. Juli 2009, 15:40

Zitat

Der Vorsitzende des Ausschusses für Nationale Sicherheit und Außenpolitik im Parlament der Islamischen Republik Iran hat im Zusammenhang mit der Tötung einer islamisch bekleideten Frau in einem deutschen Gerichtssaal ein Schreiben an den Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag gerichtet.

Nach einer Meldung der Nachrichtenagentur ISNA hatte das Schreiben von Herrn Alaeddin Boroujerdi an seinen deutschen Amtskollegen folgenden Wortlaut:"



das alles rennt auf der offiziellen seite der iranischen botschaft unter "nachrichten von der botschaft.

http://www.iranembassy.de/ger/index.htm

ISS
da hat nicht nur mal schnell einer einen brief an die botschaft geschrieben und die botschaft stellt den "fake" dann auch noch offiziell unter "nachrichten von der botschaf"t aus.

sag mal willst du dich lächerlich machen??
vorallem wenn du dann auch noch grad artikel aus medien verlinkst, die du kurz zuvor als kontrollierte systemmedien der regierung beizeichnest , denen du nichts abnimmst.
du scheinst denen nur dann nichts abzunehmen wenn sie kritisch über den nahen osten berichten, sobald sie kritisch über die eine regierung berichten, diese von der regierung kontrollierten systemmedien, dann wird munter drauf loszitiert. dann passts wieder ins bild.

mich wundert echt nicht mehr das viele über diese doppelzüngingkeit nur mehr lachen.

10

Montag, 13. Juli 2009, 21:10

Zitat

Der Vorsitzende des Ausschusses für Nationale Sicherheit und Außenpolitik im Parlament der Islamischen Republik Iran hat im Zusammenhang mit der Tötung einer islamisch bekleideten Frau in einem deutschen Gerichtssaal ein Schreiben an den Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag gerichtet.

Nach einer Meldung der Nachrichtenagentur ISNA hatte das Schreiben von Herrn Alaeddin Boroujerdi an seinen deutschen Amtskollegen folgenden Wortlaut:"



das alles rennt auf der offiziellen seite der iranischen botschaft unter "nachrichten von der botschaft.

http://www.iranembassy.de/ger/index.htm

ISS
da hat nicht nur mal schnell einer einen brief an die botschaft geschrieben und die botschaft stellt den "fake" dann auch noch offiziell unter "nachrichten von der botschaf"t aus.

sag mal willst du dich lächerlich machen??
vorallem wenn du dann auch noch grad artikel aus medien verlinkst, die du kurz zuvor als kontrollierte systemmedien der regierung beizeichnest , denen du nichts abnimmst.
du scheinst denen nur dann nichts abzunehmen wenn sie kritisch über den nahen osten berichten, sobald sie kritisch über die eine regierung berichten, diese von der regierung kontrollierten systemmedien, dann wird munter drauf loszitiert. dann passts wieder ins bild.

mich wundert echt nicht mehr das viele über diese doppelzüngingkeit nur mehr lachen.

Lulu, du weißt natürlich 100% genau, dass der Ahmadinedschad diesen Brief höchstpersönlich selbst auf dieser 'von der Regierung betriebenen Seite' veröffentlicht hat.

Wenn du mich fragst, kann der kein deutsch und ob der das überhaupt weiß das dieser Brief da veröffentlicht ist, ist auch nicht garantiert. Aber Lulu macht sich damit lächerlich, zu behaupten der Herr Ahmadinedschad nenne die Deutschen Sklaventreiber. Wobei die Überschrift noch nicht mal was mit Lulus Behauptung zu tun hat.

Kann es sein, dass du wenn ein Botschaftsangehöriger einen Furz lässt glaubst, es wäre der Furz von Ahmadinedschad?

Übrigens steht bei deinem verlinkten Eingangsartikel von 'Welt.de' noch nicht einmal der Name des Autors drunter. Aber das ist ja egal, solange es deine Denke wiederspiegelt.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ISS« (13. Juli 2009, 21:46)


Thema bewerten