Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

91

Dienstag, 28. Juli 2009, 14:33

(eins vorab, ich bin kein Anhänger von Illuminaten/Zionisten etc. Verschwörungstheorien, aber) ->

Bei der Gründung Israels wurden definitiv Fehler gemacht (ist aber kein Einzelfall: siehe Irak etc.). Same shit, different day.

:up

Nur muss man jetzt mit den Gegebenheiten leben. Ein bisschen weniger Säbelrasseln und ideologisches Geschwafel, ersetzt durch etwas mehr Pragmatismus und Willen zu Zugeständnissen würde beiden Seiten gut zu Gesicht stehen.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

92

Dienstag, 28. Juli 2009, 15:26


@ Lulu: Was soll dass denn heißen? Wenn nun dir ein schwerwiegendes Verbrechen widerfährt (jemand verkrüppelt dich, brennt deine Bude ab und war auch sonst nicht nett zu dir) ... musst du dann (auf die Gefahr hin, dass dieser Mensch immer noch existent ist) auswandern? Differenziere mal ein bisschen. Es ist ja nicht so, als ob ehemalige SS Wärter und jüdische Insassen nun in demonstrativer Nachbarschaft leben müssten.





ich glaube du weisst selbst das der vergleich nicht zulässig ist.
im übrigen wars nicht die erste judenverfolgung in europa.
der wunsch einen eigenen fleckchen erde zu haben, wo man nicht der willkür der anderer ausgesetzt ist,seinen alltag selbst gestalten kann etc, is doch vollkommen verständlich.

gib mal zb umgekehrt im google "muslime in europa wollen auswandern" oder ähnliches ein, und lies dir die gründe durch. an erste stelle leist meistens "rassismus,neonazis" etc.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

93

Dienstag, 28. Juli 2009, 15:34

Ehrlich

du solltest dich mal behandeln lassen , ehrlich
Du meinst, von den gleichen Leuten, die Dich behandelt haben ? Vermutlich wäre die Behandlung bei mir weniger erfolgreich .
das beste is ja, das deiner ansicht die juden weiter in deutschland hätten leben sollen, und das wär doch ok gewesen.ja wieso auch nicht seinem ehemaligen kz-aufseher ein bissi hallo sagen beim einkaufen.
Falls Du es noch nicht mitbekommen hast: In Deutschland leben ein paar -zigtausend Deutsche mit jüdischer Religionszugehörigkeit, vielleicht kannst Du mir einen davon heraussuchen, der neben einem KZ-Aufseher wohnt oder wohnte.
in ministaat im nahen osten herauskristilasiert,
Ein Ministaat wie Andorra ?
Herauskristallisiert (schreibt man übrigens so, ist aber vielleicht alles nicht so einfach auf der hebräischen Tastatur) hat sich der Staat aus was ?
also wenn ich dich richtig verstehe, der jude hätte damals mitn ss-ler weiter zam leben sollen
Nein, natürlich hätten wir eine Mauer um alle Juden herum gebaut, damit sie geschützt sind, nennt sich Ghetto, haben wir heute als "ISRAEL, hätte man auch in D machen können.

94

Dienstag, 28. Juli 2009, 16:11



wenn in den vorständen dieser firmen nazibonzen und lauter hitlertreue sitzen ,kannst dir sicher sein das die ganz sicher parieren.

So ist es, aber leider überdenkst du nicht(s), was gerade im Iran geschieht! :schulter:

Zitat

Es beginnt mit der Auslassung des redseligen US-Vizepräsidenten Joe Biden am 5. Juli, die Jerusalem freie Hand zu geben schien: »Israel kann selber entscheiden, was in seinem Interesse ist, sei es gegenüber Iran oder irgendeinem anderen Land.« Ob das ein »grünes Licht« sei, will CNN zwei Tage später von seinem Chef Barack Obama wissen. »Auf keinen Fall«, aber »wir können einem anderen Land nicht seine Sicherheitsinteressen diktieren«.
Mission Possible - Und hochriskant.

Hört sich doch so an, als ob sich die USA hier nicht beteiligt, aber.....

Zitat

Iran im Würgegriff: US-Kongress macht Gelder für die Opposition locker
http://www.hintergrund.de/20090727441/po…ion-locker.html

:kopfkratz:
....gleichzeitig einen Sponserring für eine Seite sich bemühen!
Ist doch in etwa das gleiche, wie es uns die Geschicht schon erzählt! Ich hoffe ich muß jetzt nicht mehr dazu schreiben!
:suspect:

95

Dienstag, 28. Juli 2009, 16:23

der iran zahlt jährlich zwischen 100-200 millionen dollar an die hisbollah.
wenn wirs höfflich ausdrücken, sagen wir mal "der opposition" im libanon.
soviel übrigens zur "nichteinmischung" des iran in andere länder.

aber du hast schon recht. die usa machts mit dem einmischen auch so.

96

Dienstag, 28. Juli 2009, 16:29

der iran zahlt jährlich zwischen 100-200 millionen dollar an die hisbollah.
wenn wirs höfflich ausdrücken, sagen wir mal "der opposition" im libanon.
soviel übrigens zur "nichteinmischung" des iran in andere länder.


Na wirklich, jetzt bin ich aber paff! :shock: Was macht dann die EU? :schulter:
Auserdem hast den Hitergrundbericht glesen, das so rasch antwortest? :kopfkratz:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

97

Dienstag, 28. Juli 2009, 16:29

der iran zahlt jährlich zwischen 100-200 millionen dollar an die hisbollah.
Welche laut Geldsystem und Dollarleitwährung wieder an die FED zurück fließen, deren private Betreiber letztendlich daran verdienen. Dennoch kommt die Aussage nicht vom Iran, sondern von Irans Feinden. So wie auch in den Systemmedien selten zu finden ist, dass CIA-Flugzeuge mit 4 Tonnen Kokain abstürzen. :zkugel:

Übrigens sind 300 Mio. Dollar weniger als BAWAG-Elsner alleine verzockt hat. :bruell:

98

Dienstag, 28. Juli 2009, 16:41

Nichteinmischung

der iran zahlt jährlich zwischen 100-200 millionen dollar an die hisbollah.

soviel übrigens zur "nichteinmischung" des iran in andere länder.
Das sind doch wirklich "peanuts" im Vergleich zu den mehr als 100 Steuer-Milliarden Euro, die der ZdJ-Sohn Knobloch von der IKB und dann von der HRE zugunsten der Zion-Banklobby "verzockt" hat.
Verzockt ist hier ein anderes Wort für >verschoben aus der Tasche der Nihtzionisten in die Tasche der Zionisten.

Soviel zur "Nichteinmischung" der Zionisten in das Leben des deutschen Steuerbürgers......

Bei dieser Asymmetrie soll die Hisbollah ein ernstzunehmender Feind Israels sein ?

99

Dienstag, 28. Juli 2009, 16:50

um das gehts nicht. die dunkelziffer wird erstens viel höher sein und zweitens sind es dieselben paar schuhe.beides liegt begründet in der gewinnung von einfluss in anderen regionen.
aber schöner versuch das wieder mal zu verniedlichen. :phrav

100

Dienstag, 28. Juli 2009, 16:59

um das gehts nicht. die dunkelziffer wird erstens viel höher sein und zweitens sind es dieselben paar schuhe.beides liegt begründet in der gewinnung von einfluss in anderen regionen.
aber schöner versuch das wieder mal zu verniedlichen. :phrav


man ließt richtig, wie unlogisch du mitdenkst, AUA!
Wenn du von einer dunkelziffer schreibst, muß du es aber auch an der anderen Seite mitbedenken!
Und jetzt darfst rechenen! :roll: und nicht vergessen: :les

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Iran, Krieg, Persien, Sanktionen, USRAEL

Thema bewerten