Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 26. Juli 2009, 01:35

aber wo liegt darin jetzt das "aufbauen" hitlers von zionisten??
Es gab keine Sanktionen, obwohl die Wallstreet-Zionisten Hitler den Krieg erklärten,

Du machst dich lächerlich, wenn du glaubst, Hitler wäre 5 Jahre vor Ausbruch des Krieges übersehen worden. Erkenne doch endlich mal an, dass jede Kriegshetze Kalkül ist, auf das du permanent reinfällst.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

62

Sonntag, 26. Juli 2009, 02:40

gegen den iran und nordkorea gibts genug sanktionen, und was hat das bis jetzt am regime geändert?? nichts.
die juden haben eben beschlossen mit hitler keine geschäfte zu machen, oder versucht seine position zu schwächen.in dem sie geld abziehen.

sorry, das is einfach schwachsinn den du schreibst.

und wer sind die "wallstreetzionisten". es gibt genug leute die sich zamgeschlossen haben und seit bush nimmer zum mac gehen, den mac boykottieren, keine us-produkte kaufen. sind das auch " wallstreethzionisten" die mit ihrem "nichteinkauf" mcdonalds zu fall bringen wollen??

was hat das geändert?? nichts, weils dem mac wurscht is. vielleicht sind die "nichteinkäufer" doch nicht so mächtig, wie manche glauben hmmm??

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

63

Sonntag, 26. Juli 2009, 15:41

gegen den iran und nordkorea gibts genug sanktionen, und was hat das bis jetzt am regime geändert?? nichts.
Richtig, Sanktionen gegen das Ausland helfen nix, wenn den eigenen Leuten zugesehen wird, wie sie weiterhin ein damals offensichtlich gefährliches Regime stützen. Du willst nicht begreifen, dass Hitler ein Projekt der Wallstreetzionisten und seinen Helfern ist. Es ging nicht ums Geld verdienen, sondern um das Zerstören Europas durch zwei Weltkriege, um dann an den Schlüssenstellen die eigenen Leute und Kollaborateure als Statthalter einzusetzen.

Genau wie man es jetzt in Persien vorhat. Offiziell wird Moussavi vom Zionismus unterstützt, doch wir wissen nicht, wie weit auch Ahmadinejad unterstützt wird, um das Land ja in einen leicht bezwingenden Chaotismus zu stürzen.

Nochmal, es geht nicht um Geld, denn das Geld ist ein wertloses Werkzeug, um Menschen wie dich in eine Richtung denken, argumentieren und handeln zu lassen; das wissen Zionisten besser als jeder andere Mensch auf der Welt, leider. Es geht eindeutig um Einfluss und Macht.
was hat das geändert?? nichts, weils dem mac wurscht is. vielleicht sind die "nichteinkäufer" doch nicht so mächtig, wie manche glauben hmmm??
Auch wieder richtig, weil den Menschen das eigenständige Denken abgelernt wurde. Sie können nur noch Denkkonserven öffnen. Wenn es fast nur noch Mac gibt, dann ist die Alternative zu verhungern oder Preise zu bezahlen, die sich keiner mehr leisten kann. Die selbständige Nahrungserzeugung ist zwar nicht verboten, doch sie ist durch unleistbare Bestimmungen, fehlendem Land usw. verunmöglicht worden. Wie es in jeder Branche ist, werden Konzerne belohnt und KMUs bestraft - alles per Gesetz der Schlüsselstellen.

Darum haben wir bei allen Schweinerein auf der Welt eine sehr kleine Tätergruppe, die an den win-win Situationen ständig profitiert.
sorry, das is einfach schwachsinn den du schreibst.
Was dir nicht passt, muss nicht unbedingt mein Schwachsinn sein.

Ich empfehle dir, von deiner besessenen Sichtweise Abstand zu suchen, Wenn du zu nahe vor einem großen Gemälde stehst, dann siehst du nur Farbkleckse, wenn du ein paar Schritte zurückgehst, dann erkennst du das Bild. :schulter:

64

Sonntag, 26. Juli 2009, 19:17

versteh ich immer noch nicht

stand hitler auf der gehaltsliste der zionisten??
oder war er wirklich ein zinoistenfeind denn man indirekt unterstütze, in dem man keine sanktionen startete, damit dieser halb europa zerstört??
wieso haben die muslimischen nationen nicht gegen hitler sanktionen verhängt???
woher wusste man das hitler den krieg nicht gewinnt??
also ein sehr gewagtes vorhaben das ganze.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

65

Sonntag, 26. Juli 2009, 20:18

woher wusste man das hitler den krieg nicht gewinnt??
Ganz einfach, weil man das US-Militär als Trumpf hatte - letztendlich waren beide Weltkriege abgekartete Spiele der Siegermächte.

Ich kann nicht sagen, ob Hitler in die Pläne eingeweiht war, was auch gar nicht nötig ist. Der Finanzier kann sich ohnehin immer ausrechnen wie stark seine Schuldner sind.

Der erste Weltkrieg diente der Zerstörung der Monarchien, daraufhin zermürbte man das Land mit Reparationszahlungen und schaffte so den Boden für einen Diktator und die Kriegslust in den Bürgern. Die Weltwirtschaftskrise lieferte viele "freiwillige" Soldaten, weil sie beim Militär die einzige Einkommensquelle fanden.

Jetzt brauchte man nur noch abwarten und langsam den Nachschub an Kapital und Rohstoffen stoppen. Als die Zeit reif war, schlugen der Ami mit dem Rest der Kriegsbeteiligten fest zu und bombardierten Kinder, Greise, Frauen.

Warum die Muslime keine Sanktionen verhängten, kann ich dir nicht mit Sicherheit sagen. Im ersten Weltkrieg wurde das Osmanische Reich vernichtet und die Länder standen unter der Herrschaft von Briten und Franzosen. Ich schätze, den Muslimen waren die Hände gebunden uns sie erhofften sich durch Hitler eine Verbesserung für sich.

66

Montag, 27. Juli 2009, 10:03

also bitte das is dann doch schon sehr gewagt. und das glaubst du wirklich??
japan zb fiel, schon fiel schon viel früher in china ein, wurde zu dem zeitpunkt nicht bedroht ,war arm, sondern hatte expansionsgelüste.
die lage vor dem ersten weltkrieg war vollkommen instabil.
wie so oft in der geschichte.
genauso gut könnte man sagen, napoleon oder karl der grosse wurde von den zionsiten aufgebaut.
also um ein solches vorhaben aufzubauen muss man schon sehr umständlich denken. da wären hundert andere lösungen bei weitem leichter gewesen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

67

Montag, 27. Juli 2009, 11:26

Anstatt den Faden zu halten, bringst um immer wider neue Bruchstück rein - wie in Prüfling, der nix gelernt hat und den Prüfer durch Geschwafel beeindrucken will.
die lage vor dem ersten weltkrieg war vollkommen instabil.
Freilich, das habe ich doch erwähnt. Nur eine instabile Lage und heftige Propaganda helfen den Vorbereitungen zu Kriegsgelüsten.

Ein Beispiel:

13 Jahre Alkoholprohibition und eine verheerende Wirtschaftskrise in den USA halfen dem Freimaurer Roosevelt ("New Deal") zu einem Erdrutschsieg und er blieb außerordentliche 3 Amtsperioden Präsident der USA, wo er seine Weltkriegsverbrechen mit Churchill durchsetzen konnte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Franklin_D._Roosevelt
http://de.wikipedia.org/wiki/Prohibition…inigten_Staaten

Die Parallelen zu Obama sind nicht zu verleugnen - und jede Bevölkerung wurde mit Knechtschaft und Lockerung zu einer Einigkeit gezwungen, auch Deutschland.

Machthaber sind nix weiter als Manager von Nationen. Dienen sie ihrer Lobby, haben sie Erfolg. Der beste Manager kann nix werden, wenn er nicht den mächtigen Schmarotzern dient, weil ihm dann die Basis für den Erfolg, nämlich die Geschäftspartner, entzogen werden. Ein nicht spurender Manager wird einfach abgestellt, indem man seine möglichen Partner im Kreditsystem den Geldhahn abdreht. Das funktioniert sehr leicht und anonym über das Zentralbankensystem. Die oberste Kapitalspitze, die Geldproduzenten, lenken so jedes politische Ereignis.

68

Montag, 27. Juli 2009, 12:15

also bitte das is dann doch schon sehr gewagt. und das glaubst du wirklich??
japan zb fiel, schon fiel schon viel früher in china ein, wurde zu dem zeitpunkt nicht bedroht ,war arm, sondern hatte expansionsgelüste.
die lage vor dem ersten weltkrieg war vollkommen instabil.
wie so oft in der geschichte.
genauso gut könnte man sagen, napoleon oder karl der grosse wurde von den zionsiten aufgebaut.
also um ein solches vorhaben aufzubauen muss man schon sehr umständlich denken. da wären hundert andere lösungen bei weitem leichter gewesen.
liebe/r lulu du kämpfst da gegen windmühlen. die "menschen für fortschritt" fallen immer in diskussionen in die dreißigerjahre den vorigen jahrhunderts zurück.
der eigentliche tenor sollte heißen: "hitler hat nur auf die pösen zyonisten REAGIERT, die er leider nicht restlos auslöschen hat können" aber das wird natürlich net direkt ausgesprochen, da wird sich gewunden, hinter paragraphen versteckt und das system ausgenützt. DAS system das man zu bekämpfen versucht und natürlich wird rederfreiheit für alle gefordet...um dann in diversen foren munter draufloszulöschen. (ab und zu wird eine person überzeugt, meist vor den augen anderer bei deren näherer betrachtung aber musst du feststellen dass diese person aus den rechtsrechten reihen kommt bzw nie anderes gedankengut vertreten hat)
aber wenn es ihnen der dritte nationalpräsident vorlebt, warum sollten es dann kleingeister net nachmachen dürfen, net woahr?!
und so wird seitens österreich weiter auf juden munter drauflosgehauen und unsere schoitln blasen weiter ins jüdische horn.
...wenn du dann mit den leuten sprichst, sind neunzig prozent notstandsbezieher, arbeitslos, meistens kan zåhn in der pappm und haben das pyjamasyndrom...sprich sie steigen aus dem bett und bleiben den ganzen tag im pyjama z.h. vorm computer sitzen...
...und diese menschen erklären dir dann was sache ist.


bitte es soll sich nur angesprochen fühlen wer tatsächlich so agiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Trebbiatore« (27. Juli 2009, 12:30)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

69

Montag, 27. Juli 2009, 13:51

ich geb dir genug argumente und führe mit dir einen diskurs. nur du tust dir schwer diese zu widerlegen. also auf was genau willst du eine antwort, oder auf was fehlt dir deiner meinung nach eine antwort von mir??
ich antworte doch eher dauernd auf deine monologo wie erster weltkrieg, brauchte man für zweiten etc etc.
die einfch schlichtweg falsch sind.
was kann ich jetzt dafür das ich dich berichtige??

also auf was hättest du gern eine antwort??

70

Montag, 27. Juli 2009, 18:19

wir österreicher

ich denke wir österreicher würden auch nicht anders reagieren wenn wir erfahren das österreicher in dem und dem land unterdrückt,gehasst oder abgeschlachtet werden.
Lulu Du bist kein Österreicher, sondern Israeli

und

Juden sind kein Volk , sondern eine Religionsgemeinschaft, die nur zum "Volk" ernannt wurde, weil das den Interessen Rothschilds diente.

Letztlich: was haben die Österreicher denn auf dem Kerbholz in der WEltgeschichte ?

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Iran, Krieg, Persien, Sanktionen, USRAEL

Thema bewerten