Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

71

Montag, 27. Juli 2009, 18:27

Nix verstehn


stand hitler auf der gehaltsliste der zionisten??
oder war er wirklich ein zinoistenfeind den man indirekt unterstütze, in dem man keine sanktionen startete, damit dieser halb europa zerstört??
wieso haben die muslimischen nationen nicht gegen hitler sanktionen verhängt???
woher wusste man das hitler den krieg nicht gewinnt??
also ein sehr gewagtes vorhaben das ganze.

Du willst nicht verstehen, Du darfst es gar nicht.

Ja, Hitler stand.....

Er hat den perfiden Plan der Zionisten gegen die Juden nicht verstanden, dafür war er einfach nicht intelligent genug.

Wenn Du einen kriegsführenden erst zu 40% unterstützt und erst mal in Ruhe abwarten kannst, bis sich die Europäer gegenseitig bis an den Rand des Koma gekämpft haben, wenn Du dann ausgeruht und mit allen finanziellen Mitteln gesegnt in diesen Krieg einsteigen kannst, dann kannst Du gar nicht verlieren, erst recht nicht, wenn Du kurzerhand die 40%ige Unterstützung von vorher wegglässt.
Das Spiel hatte in WW1 funktioniert und genauso hat man es wieder gemacht, insofern wusste man, wer gewinnt - es war kein gewagtes Spiel !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

72

Montag, 27. Juli 2009, 19:15

also ob das frankreich auch so gesehen hat?? oder die polen?
hätte hitler da aufgehört seh die welt heute ganz,ganz anders aus.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

73

Montag, 27. Juli 2009, 19:27

Wie gut kennen Sie die Geschichte?

Da kannst einen Test machen und in Archivblättern stöbern.

http://www.profit-over-life.org/internat…story/index.php

74

Montag, 27. Juli 2009, 19:54

na no na ned. die eigene indutrie wird sich "dem führer", vorallem als er schon an der macht war kaum in den weg stellen sondern eher mit ihm geschäfte machen wollen.
was hast denn geglaubt, das hitler sich für den bau von ausschwitz schnell mal geld vom hermann oder heinrich borgt oder hat??
was willst du uns damit sagen, das manche banken und industrie mit dem "führer" geschäfte machten?? is doch klar, die eine hand hat die andere gewaschen.
ich les da nur nichts nvon einer zionistischen weltverschwörung. deutsche firmen sind eben deutsche firmen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

75

Montag, 27. Juli 2009, 21:35

na no na ned. die eigene indutrie wird sich "dem führer", vorallem als er schon an der macht war kaum in den weg stellen sondern eher mit ihm geschäfte machen wollen.
Du verkennst vielleicht die mögliche Lage, denn der Führer heißt nur Führer, doch geführt wird er von jenen, die ihn bei Nichtgefallen wie eine heiße Kartoffel abstürzen lassen. Genau jene, die an IG-Farben beteiligt waren, waren auch an den maßgeblichen Zeitungen beteiligt und die Zeitungen bestimmen das politische Hoch und Tief. Zwar kann ein Führer durch die Staatsmedien Propaganda machen, was viele Versprechungen sind, jedoch wenn er, aufgrund abgesprungener Geldgeber, seine Versprechen nicht halten kann, hat der Führer wieder verloren.

Nur wer pariert, wird subventioniert. Du brauchst nur logisch zu denken - zumindest solltest du zulassen, dass nicht alles so sein muss, wie uns vorgetragen wird. Wenn deine Meinung unflexibel festgefahren ist, dann muss ich dir sagen, dass ich sie schon kenne und ggf. nachlesen kann.

76

Dienstag, 28. Juli 2009, 10:41

Mission Possible - Und hochriskant.

Hier noch die Studie, auf die sich der ZEIT-Artikel bezieht.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

77

Dienstag, 28. Juli 2009, 11:02

wenn in den vorständen dieser firmen nazibonzen und lauter hitlertreue sitzen ,kannst dir sicher sein das die ganz sicher parieren.
vorallem wer ihnen auch noch gratissklaven liefert.
jetzt mal ganz ehrlich, denkst du in einem solch totalitären terrorregime, wo sa/ss usw alle auf dich vereidigt sind, wo du sowas wie kult bist, hast noch viel spielraum wenn du "hern hitler" nicht mehr unterstützt.
wenn da einer von den vorständen meint wir unterstützen den mann nicht mehr, dann kann er sich gleich als nächster im zug nach ausschwitz einreeihen.
das hitler die unterstützung von zb ig farben im wahlkampf brauchte war klar, und diese erhofften sich wiederum von ihm, aufgrund seiner zugeständnisse davon zu profitieren.und nicht zulässt aufgrund seiner nationalen deutschen gesinnung, was vielen gefiel.
aber das passiert jeden tag.nennt sich politik. eine hand wäscht eben die andere.
nachdem er an die macht kam wurden diese firmen nicht mehr zum sponsor sondern zum instrument, und jeder der aufmuckte eh schon wissen.
und wennst im wahlkmpf auf spenden des grössten chemiekonzerns der welt verzichtest musst ehrlich gsagt deppat sein.
deswegen wurde der mann aber nicht von einer zynistischen verschwörerbande gelenkt.

78

Dienstag, 28. Juli 2009, 11:28

ausserdem asy, würd ich mal schauen ab wann ig-farben sich bei hitler vorstellig machte.
und wieso.
ab dem zeitpunkt als mann wusste der mann is nicht mehr zu stoppen. man hat sich also zu einem späten zeitpunkt bei ihm eingekauft. ohne staatliche unterstützug seinerseits hätte das unternehmen horende verluste gehabt.
erkundige dich einfach.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

79

Dienstag, 28. Juli 2009, 11:28

"Europa soll in den nächsten Jahren in Reichweite gelangen." Das klingt, wie der ganze Bericht, nach einer Einpeitschung für Krieg. Wenn die Israelis tatsächlich auch über die Türkei fliegen, dann ist ein europäischer Konflikt ziemlich sicher.

Israel wird in dieser Ausführung eine Märtyrerrolle zugespielt, als ob es handeln müsse, weil sonst die ganze Welt in Gefahr wäre. Das ist unglaubwürdig, weil Persien ohne Bündnisse nicht existieren könnte. Derweil prügeln die Israelis permanent und ungestraft Moslems, worauf sich die iranische Rhetorik eigentlich begründet.
jetzt mal ganz ehrlich, denkst du in einem solch totalitären terrorregime, wo sa/ss usw alle auf dich vereidigt sind, wo du sowas wie kult bist, hast noch viel spielraum wenn du "hern hitler" nicht mehr unterstützt.
IG-Farben war eine Aktiengesellschaft, wo die Hauptaktionäre das Sagen haben und nicht die "Geschäftsleitung". Wenn der Hauptaktionär seine Kontingente abzieht, dann stehen die Geschäftsführer mit leeren Händen da und können den Führer nicht mehr sponsern.

80

Dienstag, 28. Juli 2009, 11:43

deutsche Firmen

ich les da nur nichts nvon einer zionistischen weltverschwörung. deutsche firmen sind eben deutsche firmen.
deutsche Firmen wie Opel, Dehomag, IG Farben oder Osram z.B........hat aber alles gar nichts mit Iran zu tun.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Iran, Krieg, Persien, Sanktionen, USRAEL

Thema bewerten