Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

61

Montag, 10. August 2009, 13:52

Zitat


...

Fakt ist auch, dass der Filialleiter des Supermarktes in diesem Fall ein wichtiger Zeuge ist. Doch: Der Angestellte wird versteckt und seine Aussagen werden geheimgehalten.

http://www.heute.at/news/oesterreich/noe…en;art932,91245

Warum ist das so?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

62

Montag, 10. August 2009, 14:19

Warum ist das so?
Weil der Polizei gezeigt wird, wie gut sie durch die Gesetzgebung und den Polizei-Inzest geschützt werden kann.

63

Montag, 10. August 2009, 21:20

Polizei erschießt unbewaffneten 14-Jährigen Einbrecherbub

Beiliegend einige Beispiele an Kommentaren, die die mehrheitliche Meinung der KronezeitungLeser wiederspiegelt.
Da diese Zeitschrift die mit Abstand meistgelesene ist, darf davon ausgegangen werden, dass diese Meinungsäußerungen
die Einstellung der Mehrheit wiedergibt.

# Man fühlt sich Abends sowieso nicht mehr sicher
# Die Famillie des toten Jungen ist offensichtlich zerrüttet
# Schraubendreher und Gartenharke sind gefährliche Waffen
# Die Mutter des Jungen hat sich über die Polizei beschwert
# Der Steuerzahler muß für den Schaden, der von den Einbrechern angerichtetet wurde, aufkommen
# Die Mutter hat sowieso bei der Erziehung versagt
# Wofür ist die Polizei denn sonst bewaffnet?
# Die waren sowieso schon als auffällig bekannt
# Kinder haben um diese Zeit zu Hause zu sein

Diese Meinungen werden von Menschen zur Begründung angeführt, warum die Polizei richtig gehandelt hat.
Was das bedeutet, möchte ich hiermit verdeutlichen und klarstellen:
Diese oben angeführten Gründe reichen aus, um von der Polizei berechtigt erschossen werden zu dürfen.
Deshalb Vorsicht! Oder besser, verlasst das Land, bevor es zu spät ist.

also

64

Dienstag, 11. August 2009, 00:35

Zu Mordstrafen richten scheint plausibel.

Bin da auch entsetzt. Unsere Leute erfahren wieder radikale Schicksale. Nun das bei den Unseren! Bei neuen afrik-. Demokratien gibt's in beinahe noch Tagesaktualität den Terror. Ist arg, eine Tragik! Könnte doch leider in Innsbruck westlichen noch ländlich immer passieren. Katastrophaler Zwischenfall.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

65

Dienstag, 11. August 2009, 01:49

wir brauchen dringend eine überpolizeiliche instanz, die solche vorfälle untersucht. wie sowas aussehen könnte, weiß ich leider nicht. wer kontrolliert die kontrolleure?

hab heute im freundschaftlichen gespräch auch so eine meldung eingefangen à la: wenn die schon einbrechen, müssen sie auch mit dem schlimmsten rechen - sieht auch herr landeshauptmann pröll so:

Zitat

wer in niederösterreich ein verbrechen begeht, muss mit dem schlimmsten rechnen


übersetzung: "wer ... muss mit pröll rechnen"

dass unfälle passieren (ich bezeichne das immer noch so, weil ich keine absicht unterstelle), ist eine sache. der darauf folgende bundesweite kronefaschismus eine andere und viel schlimmere. zeigt, wie unser land tickt. tack tick tack ...
man muss aufpassen, dass schreibspeise nicht zu speischreibse wird

66

Dienstag, 11. August 2009, 10:48


dass unfälle passieren (ich bezeichne das immer noch so, weil ich keine absicht unterstelle), ist eine sache. der darauf folgende bundesweite kronefaschismus eine andere und viel schlimmere. zeigt, wie unser land tickt. tack tick tack ...
:danke:
Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

67

Dienstag, 11. August 2009, 13:04

Generalprävention

Deshalb Vorsicht! Oder besser, verlasst das Land, bevor es zu spät ist.


bzw. : Deshalb Vorsicht! Oder besser, kommt gar nicht erst herein ins das Land und verlaßt euch darauf, daß zunehmend oft aus leider gutem/schlechtem Grund, grundsätzlich hier der Exekutive mißtraut wird..
Die ostischen Analog-Autobahnpolizisten scheinen es begiffen zu haben...
:schulter:

Baumfällt

unregistriert

68

Dienstag, 11. August 2009, 17:09

RE: Polizei erschießt unbewaffneten 14-Jährigen Einbrecherbub


Deshalb Vorsicht! Oder besser, verlasst das Land, bevor es zu spät ist.


Ja schon, nur wohin, damit man von korrupten Behörden unbehelligt ist. In der Antarktis ist mir die Lebensqualität zu niedrig und im australischen Outback ist man vermutlich nicht von korrupten Behörden unbehelligt.

Jetzt hört man übrigens langsam läuten, dass die Lobby der Taserwaffe diesen Vorfall für sich benutzt, um die Dinger an das österreichische Innenministerium verkaufen zu können.
Tja, in den USA treiben Taser einen immer größer werdenden Keil zwischen die Bevölkerung und ihre Polizei.

http://diepresse.com/home/panorama/oeste…366247/index.do
http://diepresse.com/home/panorama/welt/343628/index.do
http://kurier.at/nachrichten/1929197.php

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

69

Freitag, 14. August 2009, 21:49

Ein imho kritischer, aber sachlicher Artikel zum Thema: Jagdszenen in Krems
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

70

Freitag, 14. August 2009, 22:14

Ein imho kritischer, aber sachlicher Artikel zum Thema: Jagdszenen in Krems
Ich habe auch nichts einzuwenden - und Österreicher sind tatsächlich ein friedliches Volk, mit dem das System offensichtlich alles anstellen darf.

Thema bewerten