Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. August 2009, 13:49

Mir ist nicht ganz klar, warum du das in diesen Thread schreibst? :kopfkratz:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Mittwoch, 19. August 2009, 15:09

Du hast recht. Deine Aussage, die ich zitiert habe, soll offensichtlich dem Stadtarchiv gelten und ich hab es allgemein gesehen.

Ich hab beim Absenden kurz daran gedacht noch einen Satz bezüglich des OffTopics zu schreiben, es ging mir kurz darum, daß viele große Nachrichten versanden - deren Ergebnis aber dennoch interessiert. Also mich :)

Im Hauptthread des Flugzeugabsturzes wollte ich nicht nur schreiben 'Hier gibt es leider keine Neuigkeiten' :)

"Wahre Freiheit ist freie Wahrheit"


"Politik ist eben vor allem auch die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch
zu ziehen, dass die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Dienstag, 9. Februar 2010, 09:45

Zitat

Einsturz des Kölner Stadtarchivs

Arbeiter räumt Schlamperei bei U-Bahn-Bau ein

Bei ihren Ermittlungen zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs liegt der Staatsanwaltschaft offenbar ein erstes Geständnis vor: Ein Bauarbeiter der neuen U-Bahn-Strecke hat nach Angaben des "Kölner Stadt-Anzeigers" eingeräumt, dass an der Unglücksstelle bewusst nachlässig gearbeitet worden sei.

Köln - Hat Schlamperei am Bau möglicherweise den Einsturz des Kölner Stadtarchivs im vergangenen Jahr verursacht? Bei ihren Ermittlungen liegt der Kölner Staatsanwaltschaft einem Zeitungsbericht zufolge ein erstes Geständnis vor. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet, räumte ein Bauarbeiter der U-Bahnlinie unter der Kölner Südstadt ein, dass an der Unglücksstelle bewusst nachlässig gearbeitet worden sei.

Demnach sollen in einer Außenwand, die den U-Bahntunnel sichern sollte, zu wenig Eisenbügel eingeflochten worden sein. Der geständige Bauarbeiter soll laut dem Blatt auf Anweisung seines Poliers gehandelt haben. Die nicht verwendeten Eisenbügel seien an einen Schrotthändler verkauft worden.

Ein weiterer Zeuge soll laut "Kölner Stadt-Anzeiger" eine gleichlautende Aussage gemacht haben. Die Staatsanwaltschaft wollte die Angaben gegenüber der Zeitung "mit Blick auf die laufenden Untersuchungen weder bestätigen noch dementieren". Der beschuldigte Polier soll die Vorwürfe zurückgewiesen haben. Das Kölner Stadtarchiv war Anfang März 2009 eingestürzt. Tausende wertvolle Dokumente wurden unter den Trümmern begraben, zwei Anwohner starben.

In dem etwa 3,50 Meter breiten Abschnitt der Außenwand, in dem die Metallbügel gefehlt hätten, soll ein Gutachter dem Bericht zufolge vor dem Unglück "Auffälligkeiten" entdeckt haben. Zudem gebe es Hinweise darauf, dass das Protokoll für diesen Bauabschnitt gefälscht worden sein soll. Nach Auffassung der Kölner Verkehrs-Betriebe könnte das Fehlen der Eisenbügel die Stabilität der Stützwand an dieser Stelle beeinträchtigt haben.

Möglicherweise habe die Wand "dem Grundwasserdruck kein ausreichendes Widerlager" geboten, heißt es laut "Stadt-Anzeiger" in einem Schreiben an die Arbeitsgemeinschaft der Bauunternehmen. Dem Vernehmen nach halte es die Staatsanwaltschaft jedoch für unwahrscheinlich, dass das Fehlen der Eisenbügel den Einsturz verursacht habe.

Quelle


Der Polier baut die vorgeschriebenen Eisenbügel nicht ein, verkauft sie an einen Schrotthändler, das Fehlen dieser Bügel soll aber dann doch nicht Ursache sein? :kopfkratz:

"Wahre Freiheit ist freie Wahrheit"


"Politik ist eben vor allem auch die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch
zu ziehen, dass die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme"

Thema bewerten