Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 11. August 2009, 13:30

Nassim Haramein - Physik einfach erklärt!

Zitat

Einheitsfeld Theorie - Nassim Haramein

Nassim Haramein zeigt in diesem Vortrag auf die Widersprüche der gegenwärtigen Wissenschaftstheorien und beschreibt auf eine einfache Weise die Änderungen, die uns zu einer einheitlichen, umfassenden und fachübergreifenden Physik führen können.Seine Theorie vereinheitlicht die vier Naturkräfte, und liefert ein Verständnis für Existenz des Bewusstseins und die Evolution, die in der fundamentalen Struktur der Raum-Zeit verwurzelt sind. Haramein beschreibt die Parallelen zwischen seiner Theorie und den Erkenntnissen der alten Zivilisationen, heiliger Geometrie und modernen Entdeckungen.

Als Stream auf blip.tv anschauen:

Teil1: http://blip.tv/file/2436223

Teil2: http://blip.tv/file/2434337


http://www.youtube.com/user/SiebenNWO
Hier das ganze auf YT http://www.youtube.com/view_play_list?p=28FCC346DEAD69B1

Also das ist wirklich sehr gut! Das können viele verstehen.

Im 2. Teil gab es dann auf einmal eine Überraschung - wir sind beim "allsehenden Auge" gelandet. Allerdings aus wissenschaftlicher Sicht und nicht aus Okkulter. Ägypten und die Pyramiden auf der ganzen Welt sind nach ihm dann viel Älter als angenommen.

Ich habe mir die 2 Teile runtergeladen und dann angeschaut, weil das dauert ziemlich lange. Aber er bringt das so witzig und mit soviel Freude, das es für mich nicht langweilig war.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HerrAbisZ« (11. August 2009, 13:48)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 14. August 2009, 23:48

Danke, sehr lehrreiche Videos, wenn auch unendlich lange, aber sogenannte Augenöffner.

Das dauert eine zeitlang, bis sich das absetzt.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. August 2009, 08:18

Und Haramein ist sich ziemlich sicher, das sich die Bundeslade in den Pyramiden in Ägypten befunden haben soll. Eine Art "Antigravitationsmaschine" (Hat das Meer geteilt-Moses und durchschritten den Jordan Fluss) Oder Energiemaschine mit dem man riesige Steinblöcke "schneiden" konnte.

Aber Pyramiden sind ja auf der ganzen Welt verteilt gefunden worden. Mayas, Inkas, etc - in China, ex Jugoslawien, sogar in der Nähe von Japan unter Wasser.

Ich meine dann müsste es mehrerere solcher Geräte auf Erden gegeben haben. Und die Aufladestation war eine Pyramide? Es soll UFO Technologie sein - "Die schwarze Sonne" ! Und mir fällt da die Repulsine von Schauberger ein in deisem Zusammenhang auch noch das 3. Reich. Nur wo sind sie jetzt?

Was meint ihr?

4

Montag, 17. August 2009, 17:16

Ich denke mehr, das es keine maschinen waren, sondern kristallförmige Saphire oder Edelsteine,
die die Energien konzentriert haben.

Es gibt Versuche mit Pyramidenbauformen, die, wenn sie auf einem Tisch stehen, Papier darüber brennen lassen können,
also mehr Konverter.
Die schwarze Sonne in dem zusammenhang ist wohl mehr die Rückseite dieser Steine, da, wie man sieht, der Gegenpol zu dem Energieaustritt ist.

Aber ich denke mal, wenn es da ist, wird sie in den Kellern vom Vatikan gelagert sein,
sie haben riesige Katakomben dort, wo alle Kustwerke gelagert werden, und Bereiche, die nicht für die Allgemeinheit zugänglich sind.
Hmm, ob die Gravitatinsanomalien in Italien damit was zu tun haben, oder die 'nur' vom Erdfeld kommen, oder ist es doch nur einen optische Täuschung.


Das sie von einer Regierung irgentwo in einem Museeum ausgestellt werden halte ich für unwarscheinlich, die Energiemenge wäre auffällig,
die dabei produziert wird.
Allerdings wundert es, das es Pyramiden auch in Asien gibt, die auch ein Innenleben haben mussten.

Die fliegenden Scheiben, darüber ist hier auch ein Video sind wrscheinlich in den Anden in einem Berg versenkt.
Ich denke, die letzten Kommandos waren, diese Scheiben zu verstecken, und es nicht öffentlich zu machen.
Baupläne gibt es teilweise noch im Netz, leider keine volständigen.
Was ich aber so sah, war, das ein grösseres Potenzial erzeugt wurde, und in diesem Feld ein Motor oder generator lief.
Die Flugzeit war begrenzt, also konnte die Energie nicht zurückgeführt werden.
Das scheint ein anderes Prinzip zu sein, als was bei der Bundeslade beschrieben wird.

Ich kann aber auch davon träumen, das es Überlebende in Neuschwabenland gibt, die die Technologie weiter nutzen, und dort leben,
und diese die unerklärlichen Flugobjekte von heute sind.
Aber, wenn ich mir so die Funde von den Schädeln anschaue ..

Als Aufladestation denke ich, waren die Pyramiden nicht gedacht, sondern mehr zu heiligen Zwecken,
Heilig in diesem Sinne, dass dort Rituale vollzogen wurden. Und meistens versucht man ja im Glauben
das technische Wissen oder allgemeine Verständniss der Menschen zu beschreiben, bzw zu implementieren.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. August 2009, 17:48

Als Aufladestation denke ich, waren die Pyramiden nicht gedacht, sondern mehr zu heiligen Zwecken,


Bist du sicher?


ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. August 2009, 18:06

Diese Sache hatten wir hier schon mal diskutiert.

Strom aus der Pyramide

7

Montag, 17. August 2009, 19:30

Bist du sicher?


Wenn ich schreibe, ich denke, wieso willst mich dann festnageln auf, ob ich sicher bin. lol

Ich denke halt..., das die, wenn es damals schon fliegende Scheiben gab, sich sicher nicht an den Pyramiden angedockt und aufgeladen haben.

Nach dem Stand der Technik damals konnte scheinbar nicht mehr rauskommen, als solche Teile zu vereehren, aber als Andockstation wohl bestimmt nicht.
Wenn damals wirklich ausserirdisches Leben sich hier aufgehalten hat, dann denke ich nicht, das sie hier auftanken mussten.
Schon alleine, die galaktischen Entfernungen sind so gross, wenn man da Tankstellen braucht, ist irgentwie nicht logisch.
Und andererseits, wenn das ausserirdische Technologie wäre, dann kann man das genauso integrieren,
ich kann mir nicht vorstellen, das die grösse einer Pyramide den entscheidenen Unterschied macht, man sieht ja,
die Bundeslade wurde herumgetragen.

Was er ja noch in dem Video sagte, das Jesus scheinbar in der Nähe der Kraftquelle gross geworden ist,
das deutet mehr darauf hin, das der Einfluss dieses Feldes einen guten Einfluss auf die Entwicklung in Leben verursachen kann,
deswegen, wurden diese Artefakte gesondert aufbewahrt, und Glaubensgemeinschaften, die in der Nähe sich aufhielten,
hatten einen besonderen spirituellen Kontakt durch und mit dieser Energiequellen.

Was mit Trawögers Pyramide nun genau ist, ob er nur eine Quelle nebendran hatte, oder ob es die seltene Bauweise ist,
kann ich nicht sagen, jedenfalls ist es schade, das er sich zurückgezogen hat, bzw musste?
Den Kondensator, was er in der Mitte benutzt ist auch mehr unüblich, und es sind noch mehr Faktoren dran,
die man berücksichtigen sollte, wenn man das Ding baut, wie Windungen Position der Spulen und Abstand.
So einfach hinklatschen geht nicht, habs schon probiert :P

Aber wie gesagt, das Kernstück bei den Pyramiden ist scheinbar ein Kristall oder wasauchimmer, und nicht die Pyramide selbst.
Heut gabs noch eine andere Post, die sagte, Das Feld interagiert mit der Umgebung, und lässt die Energie rein,
also nicht, das sie drinnen erzeugt wird.


Und noch etwas, gestern hatte ich noch ein Bericht über Kornfelder,
da wurde beschrieben, das die Kornfelder in der Nähe von Polen bewacht waren, trotzdem die Kreise erschienen sind,
und sie in der Nähe etwas wie Vakuumlöcher gesehen haben, die diese Kreise erzeugten.
http://www.fosar-bludorf.com/kornkreis/Wylatowo.htm.
Mehr noch ein Hinweiss darauf, das, wo diese Energien umgesetzt werden, mehr vorhanden ist, als welche, die man auffüllen muss.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 18. August 2009, 08:07

Ich denke halt..., das die, wenn es damals schon fliegende Scheiben gab, sich sicher nicht an den Pyramiden angedockt und aufgeladen haben.
Das war nicht für die UFO`s gedacht als Tankstation, sondern für die Bundeslade bzw. was auch immer für ein Energiegerät das war/ist, wie ich meine.

Weiters wird gesagt, dass man den obersten Stein der Pyramiden für den Bau von Kairo abmontiert hat. Aso? Nur den obersten Stein? Warum nicht alle? Ne, ne. Ich denke, nimm der Pyramide die Spitze und damit ist auch die Energieweiterleitung unterbrochen.

Und ich habe hier schon ein Video gebracht, wo man sieht, wie Energiepunkte herumfliegen und eben die Muster in eine Kornfeld dann auftauchen. Das kann ich aber jetzt nicht raussuchen.

Und weiters wurde berichtet über Tunnelsysteme unter den Pyramiden von Gizeh. Ich kann mich auch an ein Bild bei der Hohlwelttheorie erinnern, wo diese genau dort eingezeichnet waren! http://www.konvergenzen.net/Wiesenfelder…ion/11erde.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HerrAbisZ« (18. August 2009, 08:38)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Dienstag, 18. August 2009, 16:14

Das es eine Tankstation für Daswasauchimmer war, kann ich mir auch nicht vorstellen.
Wie auch in dem Video gesagt, der Behälter wurde erst später gebaut.
Eher kann ich mir vorstellen, das das Gerät dort oben plaziert wurde, das würde besser zu den Rauchzeichnungen passen.
Die Kammern im inneren könnten da einen Konzentrationspunkt sein, ähnlich wie bei einem Prisma,
die die Energie in geschwächter Form bricht.

Und wie gesagt, es wurden Experimente mit einer Pyramidenform irgentwo Nähe München gemacht,
die Pyramide bestand aus mehreren nichtmagnetischen Metallen wie Messing Kupfer Bronze usw,
was genau weiss ich leider nicht. nur hat ein Bekannter das miterlebt, und hat es bestätigt.
Von dem her kommt die Energie von der Form, nicht von der Aufladung.

Die Hohle Erde kann ich nicht nachvollziehen, das würde gegen alle Vulkane sprechen, bzw müssten warscheinlich
irgentwo Einbrüche sein, da ich mir nicht vorstellen kann, das sich 2 Scheiben, wie in dem Bild dargestellt,
stabil genug verhalten, um die Last auf ihnen über lange Zeit zu halten.
Ganz abgesehen von den riesigen Lavafeldern die vorhanden sind, von alleine heizen sie sich bestimmt nicht auf.
Ich könnte mir eher vorstellen, das an den Polen eine starke Energiefluktuatin ist, und deeswegen keine Bilder möglich sind,
aber weniger, das sich im inneren riesige Bereiche sind, die eine lebensfähige Umgebung bereitstellen.
oder eine eigene Atmosphäre innen befindet.

10

Dienstag, 18. August 2009, 16:20

Was allerdings schon seltsam in Google Earth aussieht ist 89° 0'17.39"S 140°27'55.61"W , was mehr nach einem kaschierte Ring aussieht, wenn man näher hinzoomt.

Hier noch ein Foto, was hoffentlich nicht verschönert wurde.




Ähnliches Thema mit mehr Bildern
-> http://www.allmystery.de/themen/gg17714-5

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joit« (18. August 2009, 16:40)


Thema bewerten