Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. August 2009, 17:41

Offener Brief von Dr. Ryke Hamer an Dr. Madeleine Petrovic

Nun bin ich über einen interessanten Offenen Brief gestolpert, den ich euch nicht vorenthalten will.

Zitat

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd HAMER
Sandkollveien 11
N – 3239 Sandefjord

17. Februar 2009

Offener Brief

An die
Landessprecherin LTAbg
Dr. Madeleine Petrovic
E-mail: madeleine.petrovic@gruene.at

Sehr geehrte Frau Dr. Petrovic,

wir kennen uns von 1992 (Wien), 1993 (Wien) und 1995 (Graz), wie Sie sich sicher erinnern werden.

Sie hatten schon 1992 oder 1993 eine Parlamentsanfrage wegen der (Germanischen) Neuen Medizin im Österreichischen Parlament gestellt.

In Graz halfen Sie mir und der guten Sache in der Fernseh-Live-Sendung. Jetzt wende ich mich mit einer großen Bitte an Sie.

Ich weiß, daß Sie engagierte Tierschützerin sind, wie ich auch. Unsere Patienten, von denen in den deutschsprachigen Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz) täglich ca. 2000 nichtjüdische Patienten mit Chemo und Morphium quasi umgebracht werden, sind nicht minder wert als unsere lieben 4-beinigen Mitkreaturen.

Wie ich mich zu erinnern glaube, hatten Sie mir einmal erzählt, Ihr Vater (oder vielleicht auch Ihr Großvater?) sei Rabbiner (gewesen). Auch wenn Sie inzwischen eine andere (zusätzliche) Religion angenommen hätten, würden Sie ja, wenn ich richtig informiert bin, in einem solchem Fall (nach jüd. Gesetzen) trotzdem immer Jüdin bleiben.

Deshalb meine herzliche Bitte:

Sie hätten als Sprecherin der Grünen und als promovierte Juristin (erst recht wenn Ihr Vater Rabbiner ist) die Möglichkeit, ein ehrliches Wort an geeigneter Stelle zu sagen oder zu schreiben. Denn seit jetzt 28 Jahren findet man zwar weltweit Milliarden Chemoleichen, aber keine jüdischen. Es ist das größte Verbrechen der Weltgeschichte, was hier vor unser aller Augen passiert.

Aber selbst dann, wenn Ihr Vater kein Rabbiner ist, wird Ihnen als Juristin und Politikerin zu dem größten Verbrechen der Weltgeschichte doch sicher etwas einfallen. Wenn nicht, dann würden Sie doch auch mit allen anderen politischen Engagements unglaubwürdig.

Wir Nichtjuden warten immer noch auf den ersten politischen Mandatsträger, der den Mut aufbringt, sich gegen diesen Genozid auszusprechen.

Daß die „Germanische“ richtig ist, das ist inzwischen gar keine Frage mehr, das geben ja sogar die Juden selbst zu (Rabbi Prof. Joav Merrick). Und daß alle Juden der Welt seit 25 oder 28 Jahren „Germanische pur“ praktizieren, wird auch von keinem Juden bestritten.

Also, wie wär´s? Zeigen Sie Mut?! Wenn Sie Jüdin sind, kann Ihnen doch nichts passieren, oder? Jeder Tag, der vergeht, macht dieses schon astronomische Verbrechen noch größer, wenn das überhaupt noch möglich ist.

Bitte, haben Sie Erbarmen mit unseren / Ihren Patienten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Dr. Hamer

http://dr-rykegeerdhamer.com/index.php?o…id=91&Itemid=22
Mich würde schon sehr stark interessieren, was Madeleine (Demand) Petrovic darauf antwortete.
»ASY« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20090217_hamer_an_petrovic.jpg

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 17. August 2009, 18:15

Das kann man o.w. in Rothschild einklinken

Dr.Hamer und Dr.Lanka und viele andere gehören zu den NGM - Vertretern und interessant ist, wie sich WIKIPEDIA dazu äüßert :

Die Germanische Neue Medizin (GNM, vormals Neue Medizin) ist eine medizinisch unwirksame Behandlungsmethode, die seit 1981 vom ehemaligen Arzt Ryke Geerd Hamer propagiert wird. Hamer wurde am 8. April 1986 die ärztliche Zulassung (Approbation) entzogen.[1] Er war wegen fortgesetzten illegalen Praktizierens und Betrugs mehrfach in Deutschland und Frankreich in Haft. Im Jahr 1995 erregte der Fall des österreichischen Mädchens Olivia Pilhar Aufsehen, deren Eltern die Therapie einer Krebserkrankung zugunsten Hamers Methoden verweigerten. Erst nach Entzug der Erziehungsberechtigung konnte die Sechsjährige erfolgreich behandelt werden. Hamer vertritt in Verbindung mit seiner Lehre auch antisemitische Positionen, die er im Rahmen von Verschwörungstheorien äußert.

Warum muss WIKI -angeblich neutral- diskreditieren ?
Soweit ich gelesen habe, gibt es in Tel Aviv ein Krankenhaus, das nach der NGM geführt wird; dies ist vermutlich für die wichtigen Zionisten vorgesehen, das normale israelische Fussvolk wird sicher ebenfalls der Imperial-Konzern-Behandlung unterworfen.
Weiter habe ich mal ein Protokoll gelesen, das mir zwar plausibel erscheint, dessen Echtheit man aber auch in Zweifel ziehen könnte, dass Dr. Hamer von einem jüdischen Oberrabbiner (in Paris ?) erpresst wurde, die NGM nicht weiter zu veröffentlichen, sondern sie EXCLUSIV für die Behandlung der Zionisten zur Verfügung zu stellen.
Da er das abgelehnt hat, erklärt sich der AS-Vorwurf von allein.

Das muss in den 1970er Jahren gewesen sein und da ist folgendes aus WIKI interessant:
1979 verstarb sein Sohn Dirk, nachdem er 1978 während eines Urlaubs auf Korsika durch einen Schuss schwer verletzt worden war. Dieser war in Folge eines vermeintlichen Bootsdiebstahls abgegeben worden, wobei der schlafende und unbeteiligte Dirk Hamer getroffen wurde. Die Abläufe dieses Abends wurden gerichtlich später nur unzureichend aufgeklärt. Der angebliche Schütze, Viktor Emanuel von Savoyen, wurde im ersten Verfahren freigesprochen, unter anderem, da Hamer seinen Sohn gegen den Rat der behandelnden Ärzte in einem kritischen Zustand nach Deutschland verlegen ließ, so dass sich der Tod nicht mehr einwandfrei allein auf die Schussverletzung zurückführen ließ. Später wurde von Savoyen zu einer Bewährungsstrafe aufgrund illegalen Waffenbesitzes verurteilt.

Hier kann man nachlesen, wie tendenziös Wiki das darstellt: quelle:

Das passt einfach ZU gut , Parallelen zu anderen Morden sind erkennbar, dass der Mann noch lebt, ein Wunder....
und schon aus Plausibilitätsgründen erscheinjen Hamer und Lanka glaubwürdiger als Verbrecher, von deren Grossverbrechen und deren Täuschungsmanöver wir alles wissen.

3

Montag, 17. August 2009, 20:01

uih, ist einfach schon mal der Gedanke gekommen, dass hier einer riesigen Scharlatanerie oder geschmeidiger gesagt ,einer Verblendung über alles das Wort geredet wird . Hammer und Co sind schlimme Verführer. Verführer zum Tod und zur Selbstblendung.

Eines müsste jeden Spökenkieker doch überzeugen.

Wenn die Typen recht hätten ( hätten hätten hätten ) dann wäre doch ein Markt da und der würde sofort mehr und schlauere Leute anziehen als Hammer und Co..

Aber es werden die eigene Angstzustände am mit den Amuletten der Idiotie bekämpft statt mit den Mitteln , die uns die Vernunft zur Verfügung stellt.

Also, wer solchen Scharlatane das Maul redet, hat meinen Respekt verloren.

4

Montag, 17. August 2009, 21:08

Dein Respekt ist hoffentlich vielen WURSCHT

Eines müsste jeden Spökenkieker doch überzeugen.

Wenn die Typen recht hätten ( hätten hätten hätten ) dann wäre doch ein Markt da und der würde sofort mehr und schlauere Leute anziehen als Hammer und Co..

Aber es werden die eigene Angstzustände am mit den Amuletten der Idiotie bekämpft statt mit den Mitteln , die uns die Vernunft zur Verfügung stellt.

Also, wer solchen Scharlatane das Maul redet, hat meinen Respekt verloren.

Mit Deinem Beitrag entlarvst Du Dich als einer der weiteren Pro-ZION-Schreiberlinge

A) wer der (von den Zionisten) veröffentlichten Wahrheiten nicht glaubt, ist ein "Spökenkieker"
B) wenn die Leute mitbekommen würden, dass Hamer (und andere, er ist es nicht allein) Recht hat, weisst Du was für ein BILLIONEN-Markt der Pharma-Konzerne, von denen die Giganten alle zum Rothschild-Imperium gehören, wegbrechen würde.
Und selbst wenn die "schlaueren Leute" den gleichen Umsatz&Gewinn erbrächten , wie liesse sich das in die Tasche weniger kanalisieren ?

Meine Vernunft stellt mir jedenfalls die Mittel zur Verfügung, Deine durchsichtige Argumentation zu durchschauen

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Montag, 17. August 2009, 21:42

RE: Das kann man o.w. in Rothschild einklinken

Dr.Hamer und Dr.Lanka und viele andere gehören zu den NGM - Vertretern und interessant ist, wie sich WIKIPEDIA dazu äüßert :

Warum muss WIKI -angeblich neutral- diskreditieren ?

Das muss in den 1970er Jahren gewesen sein und da ist folgendes aus WIKI interessant:
1979 verstarb sein Sohn Dirk, nachdem er 1978 während eines Urlaubs auf Korsika durch einen Schuss schwer verletzt worden war. Dieser war in Folge eines vermeintlichen Bootsdiebstahls abgegeben worden, wobei der schlafende und unbeteiligte Dirk Hamer getroffen wurde. Die Abläufe dieses Abends wurden gerichtlich später nur unzureichend aufgeklärt. Der angebliche Schütze, Viktor Emanuel von Savoyen, wurde im ersten Verfahren freigesprochen, unter anderem, da Hamer seinen Sohn gegen den Rat der behandelnden Ärzte in einem kritischen Zustand nach Deutschland verlegen ließ, so dass sich der Tod nicht mehr einwandfrei allein auf die Schussverletzung zurückführen ließ. Später wurde von Savoyen zu einer Bewährungsstrafe aufgrund illegalen Waffenbesitzes verurteilt.

Hier kann man nachlesen, wie tendenziös Wiki das darstellt: quelle:

Das passt einfach ZU gut , Parallelen zu anderen Morden sind erkennbar, dass der Mann noch lebt, ein Wunder....
und schon aus Plausibilitätsgründen erscheinjen Hamer und Lanka glaubwürdiger als Verbrecher, von deren Grossverbrechen und deren Täuschungsmanöver wir alles wissen.

Irgendwie geht es mir auf den Keks, in jedem Thema diesen Namen zu lesen.

Hamer hat noch ganz andere Feinde - vor allem unter Ärzten und Pharmabranche.

Der Wiki-Artikel wurde eindeutig von Hamer-Gegnern verfasst. Auch Esowatch-Leute haben dabei mitgewirkt. Das kannst du feststellen, wenn du dir die Diskussion bei Wiki anschaust: http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:…he_Neue_Medizin

Da hat also die GWUP ihre Finger im Spiel.

Die Informationen in diesem Wiki-Artikel sind zusammengelogen und sagen daher gar nichts aus. Ausser das die Wiki-Betreiber ihre Schreiberlinge nicht sorgfältig auswählen. Neutral waren die Verfasser dieses Artikels eindeutig nicht.

Und der Prinz von Savoyen ist bekanntes P2-Logenmitglied...
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

6

Montag, 17. August 2009, 21:50

als meine Eltern an Krebs erkrankten, hab ich mich mit R.G.Hamer beschäftigt, und einen Arzt gefunden der privat und nach seinen Ideen Praktiziert hat.
alles was er mir sagte war die Wahrheit über Krebs...meine Eltern haben mir kein Wort geglaubt und Chemo gemacht...
Nach nichteinmal einem Jahr waren beide tot...ich hatte beide mit Unterstützung des Hilfswerks zuHause.
vor 5 Jahren diagnostizierte man bei mir Dickdarmkrebs...ich hab keine Chemo gemacht und Lebe noch immer bzw. hab ich die erste Chemo abgebrochen,
und meinen Körper entgiftet von diesem Dreck. Schade dass sich Eltern nicht trauen manchmal auf ihre Kinder zu hören.

7

Montag, 17. August 2009, 22:33

Beide Eltern machen erfolglos Chemo -> Chemo ist schlecht.
Du hast es ohne Chemo geschafft (bzw. glaubst, dass dein Krebs geheilt ist) -> NGM ist gut.

Machst du es dir nicht etwas zu leicht?
Diese Art von Logik halte ich bei derart komplexen Problemen wie im medizinischen Bereich für wenig angebracht.

mfG
Benjamin

8

Dienstag, 18. August 2009, 00:24

Das Krümelmonster ISS bekommt Kekse

Irgendwie geht es mir auf den Keks, in jedem Thema diesen Namen zu lesen.


Das macht Dich irgendwie verdächtig für mich.WEnn jemand der Weltherrscher ist, dann gibt es kaum ein Thema, bei dem Du an Rothschild vorbei kommst.
z.B. wirst Du denken: Fussball ist unverdächtig. Tatsächlich ist die Entwicklung des Fussball-Millionengeschäfts eben nur im Rothschildschen System möglich.
Ohne Luftikus-Geldmenge wären keine Millionen verfügbar und früher haben diese leute besser aus Spass an der Freud gekickt.
aber das nur am Rande, vielleicht machtst Du mal einen Thread mit Kochrezepten auf, da habe ich bisher noch nicht so oft den Namen Rothschild gehört... obwohl wenn du eine feine Sosse machen willst, dann ist der Wein von Rothschild nicht so übel..... :-P

Hamer hat noch ganz andere Feinde - vor allem unter Ärzten und Pharmabranche.

sehr witziger Einwand.
Die Ärzte kannst Du schon mal vergessen, denn die sind von der Pharmabranche abhängig, weigehend bestochen , gekauft, dressiert schon von der Ausbildung her.
Die Pharmabranche wird dominiert von Giganten, die zum Rothschild-Imperium gehören. Hast Du Dir je überlegt, warum es -bald nach der FED-Gründung- in den USA eine FDA gab und dann lies mal bitte, wie häufig dort Zionisten vertreten sind (nein , nicht nur in der Telefonzentrale)
Natürlich hat er alle als Feinde, die durch seine Theorie Geldeinbussen haben. Aber warum nur warum, arbeiten dann die Zionisten mit der NGM, ich wüstte jetzt auf Anhieb auch keinen Krebs-erkrankten und chemotherapierten Zionisten. Seltsam das , oder ? Ja ich weiss, für Dich alles nicht eindeutig genug !

Und der Prinz von Savoyen ist bekanntes P2-Logenmitglied...


Und P2 ist das Verbindungsglied zwischen CIA/MAfia/Vatikan und den einflussreichsten Politikern Italiens. Meinst Du damit wäre die von mir behauptete Plausibilität Unsinn ?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Dienstag, 18. August 2009, 00:43

@benjamin
wenn du glaubst dass die Medizin, so wie sie heute praktiziert wird die Komplexizität einer Krankheit wie Krebs begreifen kann...dann ist das so
wie wenn die Nasa glaubt, sie kann mit Radioteleskopen u. Hubble das Universum begreifen...träum weiter.
die Pulverln die die Pharma zusammenmischt sind ein matter Abklatsch von dem was die Natur für uns bereithält...es hat schon vorher jede
Medizin gegeben, für jede erdenkliche Krankheit.
warum glaubst du stöbern sie so nervös im Amazonas u. anderen Restjungeln umadum....weil sie gar nix kapieren.
nicht der Körper hat einen Geist...sondern umgekehrt...aber das passt wahrscheinlich nicht in dein Weltbild.

10

Dienstag, 18. August 2009, 00:48

Desinformation ist manchmal schwer zu durchschauen

und meinen Körper entgiftet von diesem Dreck. Schade dass sich Eltern nicht trauen manchmal auf ihre Kinder zu hören.


Wer kennt denn bitte jemanden, der nach der chemotherapie noch lange gelebt hat ?

Wer kennt vielleicht einen zionistischen Juden, der sich einer Chemotherapie unterzogen hat ?
Erstmal Francone, Glückwunsch zu Deiner Entscheidung und ich wünsche Dir noch viele gute Jahre dank USIS-freier Ernährung
Dann finde ich es bei Wiki erstaunlich -und typisch für Desinformation, dass ein grosses Bohei um die Geschichte des Mädchens gestrickt wird,
aber mich würde interessieren wie der Zustand dieses Mädchens heute ist.
Komischerweise habe ich nämlich nie irgendwelche Erfolgsmeldungen gelesen wie :" mit 45 Jahren chemotherapie und heute 95. Geburtstag.....
Ich kenne/kannte nur etliche Leute (leider meist Frauen) , die eine Chemotherapie mitgemacht haben , die das zwei Jahre überlebt haben
... nur weiss keiner ob sie diese zwei jahre oder mehr auch ohne Chemo gelebt hätten.
Tatsache ist: Alles mit dem man grossflächig organisierte Geschäfte machen kann, ist fragwürdig (übrigens auch die sog. Fitnessstudios )


Machst du es dir nicht etwas zu leicht?
Diese Art von Logik halte ich bei derart komplexen Problemen wie im medizinischen Bereich für wenig angebracht.


Hallo Benjamin, diese Argumentation ist typisch für Debunker: alles zu KOMPLEX....
Tatsache ist, chemotherapie (z.B.) hat KEINEN nachweisbaren Erfolg, ABER es ist ein RIESENGESCHÄFT Weltweit und ständig werden neue Krebsarten ge-/ erfunden
da kann man dann erst impfen dagegen wie beim Gebärmutterhalskrebs und wenn das nicht geholfen hat. >>> ab in die Chemo.
Prostatakrebs hat erwiesenermassen keinen Einfluss auf die Sterblichkeit , aber geschäfte lassen sich damit wunderbar machen.

Der Unterschied zwischen dem Faschismus der früheren Jahre und dem zionistischen Faschismus ist nur der, dass sich die Zionisten die Ermordung ihrer Opfer auch noch von diesen bezahlen lassen.

Thema bewerten