Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 19. August 2009, 11:04

Mehr Propaganda braucht das Land - offensichtlich

Und zwar in Sachen "böse Taliban" und jetzt auch "böse deutsche Taliban" ..

Der SPIEGEL konstruiert gleich einen kompletten Block an "Nachrichten"

Zitat

Bundeswehr

Struck drängt Merkel zu mehr Einsatz für Afghanistan

Für Afghanistan sind es entscheidende Tage: In Kabul und den Provinzen wächst kurz vor der Wahl die Angst vor neuen Terrorattacken - in Deutschland eskaliert die Debatte über den Einsatz der Bundeswehr. SPD-Fraktionschef Struck wirft Kanzlerin Merkel vor, die Soldaten zu wenig zu unterstützen.
:leier:

"Wahre Freiheit ist freie Wahrheit"


"Politik ist eben vor allem auch die Kunst, die Bevölkerung so schnell über den Tisch
zu ziehen, dass die Menschen denken, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Mittwoch, 19. August 2009, 11:27

Wie recht du hast!
Eigendlich suchte ich einen Artikel, wo heute morgen im n-tv gehört habe, das eine in Afghanistan eine Bank von den Taliban einvernommen wurde, dabei stieß ich auf dies!
Es passt gerade in die Diskussion, der Propoganda und was man daraus macht!

Zitat

Beunruhigende Entwicklung
Christenverfolgungen nehmen zu
Ob Pakistan, China oder Eritrea: Immer mehr Christen werden außerhalb Europas verfolgt, eingesperrt und getötet. Dabei geht es den Verfolgern und Unterdrückern um ihre eigene Machtsicherung.
http://www.n-tv.de/politik/dossier/Chris…icle465223.html

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. August 2009, 11:29

"The never ending propaganda bis zum totalen Krieg"

Die Propaganda, dass es viele Tote und Verletzte gibt, bleibt jedoch aus, wird nur ganz nebenbei erwähnt und ist wahrscheinlich beschwichtigend formuliert - äh - gelogen.

Der Westen verpflichtet Menschen andere Menschen zu töten.

4

Mittwoch, 19. August 2009, 11:42

RE: "The never ending propaganda bis zum totalen Krieg"



Der Westen verpflichtet Menschen andere Menschen zu töten.


nun wenn die taliban nicht ständig angreiffen würden, und ihre waffen niederlegen, sich versuchen demokratisch zu betätigen, dann würde der westen sicherlich auch nicht mehr schiesen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. August 2009, 11:52

nun wenn die taliban nicht ständig angreiffen würden,
Ich wusste nicht, dass die Taiiban Deutschland angreifen - wo tun sie das genau?

6

Mittwoch, 19. August 2009, 12:00

Ich wusste nicht, dass die Taiiban Deutschland angreifen - wo tun sie das genau?


in agfhanistan wurden unter dem talibanregime ausbildungslager für terroristen geduldet und eventuell sogar gefördert. das diese gegen den westen und auch deutschland operieren sollten, ist klar.
aber damit meinte ich eher die momentane situation in afghanistan. es is eine sache wenn ein ehemaliges regime von mir aus einen partisanenkrieg gegen die "besatzer" führt um wieder an die macht zu kommen. ein andere sache is jedoch sanitäre anlagen, schule etc in die luft zu jagen oder mädchen nicht zur schule gehen zu lassen.und jene dies tun zu entführen etc.
oder was meinst du??
wenn die taliban tatsächlich so beliebt sind, dann können sie sich ja bei der wahl aufstellen lassen. bei wahlsieg können sie ihr altes regime ja wieder einführen. solangseben nichts installiert wird, das den westen in gefahr bringen könnte, wie zb die ausbildung für terroristen.

7

Mittwoch, 19. August 2009, 12:06

ausbildungslager für terroristen geduldet und eventuell sogar gefördert
Von wem? Sicher nicht von den Ziegenhirten.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. August 2009, 12:08

Zitat

Blätterwald im Drogenrausch - Afghanistan: Siegermächte wissen, was sie tun
Die afghanischen Bauern bauen immer mehr Mohn an. Der Hunger treibe sie dazu, steht in den Zeitungen. Die deutschen Soldaten würden nicht eingreifen, es seien zu wenige. Die US-Forces hätten zwar die Taliban verjagt, doch der Mohn blühe prächtig, und mit ihm der Heroinexport nach Deutschland. Soviele US-Soldaten, und immer mehr Mohn. Dabei sind doch die Taliban jetzt weg! Was müssen die Amis blöd sein, soll die Leserin denken. Die Bundeswehr muß hinaus, an den Hindukusch!


Weiterlesen: http://www.steinbergrecherche.com/mohn.htm#Blaetterwald

Mehrere Tage war der Lulu krank, nun schreibt er wieder Schrott, Gott sei dank. :oooch:

Zitat

US-Militärflugzeuge schaffen das Opium zum Verbraucher

Der vormalige Direktor des pakistanischen Geheimdienstes, Generalleutnant Hamid Gul, berichtete dem Foreign Policy Journal des US-amerikanisch-taiwanesischen Journalisten Jeremy R. Mammond: Ziel des US-amerikanischen Krieges unter Barack Obama sei die Destabilisierung Pakistans.

Nicht nur betätige sich der Bruder des gerade abermals bestätigten afghanischen Kompradoren Hamid Karsai, Ahmed Wali Karzai, als größter Drogenbaron der Region. Der Drogenhandel sei zudem mit Waffenhandel verknüpft, und ein Teil des Mohns bzw. des Opiums oder seiner Derivate werde mit US-Militärflugzeugen außer Landes gebracht.

Siehe 12. August 2009: Ex-ISI Chief Says Purpose of New Afghan Intelligence Agency RAMA Is ‘to destabilize Pakistan’ im Foreign Policy Journal

Seit 1. Oktober 2004 hat SteinbergRecherche im Anschluß an Peter Dale Scott kontinuierlich dargelegt, daß die US-Invasion in Afganistan von einem gigantischen Anstieg des afghanischen Mohnanbaus begleitet ist.

http://www.steinbergrecherche.com/mohn.htm#US

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Mittwoch, 19. August 2009, 12:13

die sache mit dem mohn wird doch in den medien lang und breit durchgekaut.
natürlich is es eine schande, und projekte dagegen gibt es ja. nur bringt der mohnanbau eben noch immer das meiste geld.
und oft wird einfach nicht eingeschritten weil man sich a) mit den warlords anlegt und b) die bevölkerung nicht total verarmen lassen will. was natürlich wieder dazu führt das sie sich erst den taliban anschliesen.
is eine komplizierte sache.
schade nur das du mal wieder nicht auf das thema schulen etc antwortest.

@fatur

wieso von ziegenhirten??

diese ziegenhirten haben schon die sowjets aus dem land geschmissen. wieso sollten sie also keine terrorcamps erlauben, dulden, sponsorn und die leute ausbilden können??

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. August 2009, 12:18

schade nur das du mal wieder nicht auf das thema schulen etc antwortest.
Dieselbe Propaganda wie im Kosovo, wo von den Alliierten ebenfalls die Verbrecher in die Regierung geputscht wurden - diese Zustände werden vom Westen verursacht, indem sie den Gaunern helfen und jede Selbstregulierung verhindern.

Thema bewerten