Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 21. August 2009, 15:40

Organhandel Israel

Kennt ihr Produkte aus Israel?
Ja!

Zitat

Donald Boström referiert den Fall des US-amerikanisch-israelischen Organhändlers Rabbi Levy Izhak Rosenbaum und zählt die Gebiete auf, aus denen Organe beschafft worden sein sollen:

Pakistan, die Philippinen, China, die Türkei, Osteuropa, Lateinamerika – und die israelisch besetzten palästinensischen Gebiete. Offenbar ist Israel eine Drehscheibe im internationalen Organhandel. Israel nämlich erlaubt das Geschäft mit Organen, im Gegensatz zum Beispiel zu Frankreich, das im vorigen Jahrhundert bei Organtransplantationen die Zusammenarbeit mit Israel abgebrochen hat.


Der Schwede Boström behauptet in seinem Artikel nicht, die israelischen Verteidigungsstreitkräfte hätten palästinensische Leichen gefleddert, liefert aber dringende Verdachtsmomente. Er fordert folglich von der israelischen Regierung Aufklärung über alle Verdachtsfälle.


http://www.steinbergrecherche.com/09orga…m#Ausschlachten
Guter Kommentar in eine rhetorische Frage verpackt:

"Warum sollte das Kapital, was geschlachtet ist, nicht ausschlachten?"

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 21. August 2009, 15:47

Was will die zionistische Elite denn mit Nieren? Sie müssten doch nur nach Tel Aviv ins NGM-Hospital gehen um auf wundersame Weise geheilt zu werden.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 21. August 2009, 16:07

Gell, auf diese "lustige" Meldung bist du sogar noch sehr stolz? Wahrscheinlich, weil du andere Menschen für plemplem hältst. Die Hamermedizin kann ich nicht kann ich nicht beurteilen.

Aber es geht hier um den Organhandel und nicht um die Heilung - also es geht ums Geschäft.

4

Freitag, 21. August 2009, 17:21

Gell, auf diese "lustige" Meldung bist du sogar noch sehr stolz? Wahrscheinlich, weil du andere Menschen für plemplem hältst. Die Hamermedizin kann ich nicht kann ich nicht beurteilen.
Manche halte ich für plemplem. Definitiv. Aber das hat mit meinem Einwurf wenig zu tun, der sollte nur ein wichtiges Problem der VTler verdeutlichen: die Hälfte aller Vorwürfe und Theorien widerspricht sich.

Zitat

Aber es geht hier um den Organhandel und nicht um die Heilung - also es geht ums Geschäft.
Ja, aber wo ist der Markt, wenn es garkeine (Nieren-)krankheiten gibt?
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 21. August 2009, 19:21

Ja, aber wo ist der Markt, wenn es garkeine (Nieren-)krankheiten gibt?
USA, Europa?

Mehr über den internationalen Organhandel hier, hier, hier, hier, hier, und hier. Dank an Schmidt-Polyglott

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 21. August 2009, 20:50

Ich weiß das nicht - ist in diesem Fall auch nicht nötig.

Illegale Organe werden weißgewaschen, so wie das beim Schwarzgeld auch gemacht wird. Die Organe landen möglicherweise in legalen Kliniken und werden durch unsere Krankenkassen bezahlt.

Es gibt aber auch organisierten Organhandel mit angeschlossener Schwarz(wald)klinik, wo Familie und Nachbarn für ein nötiges Organ eines Freundes/Familienmitgliedes Geld zusammenlegen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 22. August 2009, 14:48

Jetzt kümmern sich die Logenmedien um den Fall

Zitat

Streit zwischen Israel und Schweden eskaliert

21. August 2009, 17:43

Israel empört wegen Artikel über Organhandel - Außenminister Lieberman: Antisemitische Gräuelmärchen

http://derstandard.at/1250690925970/Stre…weden-eskaliert
Genau:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 23. August 2009, 18:20

Purim- Los- oder Maskenfest

Zitat

Inzwischen hat sich der Streit bis auf die oberste Regierungsebene hochgeschaukelt. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu verlangte am Sonntag, dass die schwedische Regierung den Bericht verurteilt. Er bezeichnete den Zeitungsartikel am Sonntag als empörend und «Blutlüge». Aus israelischer Sicht erinnert der Vorwurf des Organ-Diebstahls an antisemitische Stereotype aus dem Mittelalter, wonach Juden das Blut von Christen für rituelle Zwecke benutzt haben sollen.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/euro…/story/12527555
Interessant, dass Netanyahu auf das Purimfest hinweist.

Dazu habe ich mal einen Text auf Memri gefunden.
»ASY« hat folgende Datei angehängt:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Sonntag, 23. August 2009, 19:03

RE: Purim- Los- oder Maskenfest

Zitat

Inzwischen hat sich der Streit bis auf die oberste Regierungsebene hochgeschaukelt. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu verlangte am Sonntag, dass die schwedische Regierung den Bericht verurteilt. Er bezeichnete den Zeitungsartikel am Sonntag als empörend und «Blutlüge». Aus israelischer Sicht erinnert der Vorwurf des Organ-Diebstahls an antisemitische Stereotype aus dem Mittelalter, wonach Juden das Blut von Christen für rituelle Zwecke benutzt haben sollen.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/euro…/story/12527555
Interessant, dass Netanyahu auf das Purimfest hinweist.

Dazu habe ich mal einen Text auf Memri gefunden.
Das ist nicht dein Ernst oder?
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

10

Sonntag, 23. August 2009, 19:33


Wahrheit oder Lüge?[/quote]

kann durchaus wahr sein. ich nehm mal an das das fbi im gegensatz zu der palästinenserstory beweise hat.

Thema bewerten