Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

81

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 20:33

1. Warum glaubt ihr sind seit 6000 Jahre alle Versuche ohne Zins und Zinses-Zins auszukommen gescheiter?

2. Warum denkt ihr, dass viel schlauere Menschen , wie du und ich seit mindestens 6000 Jahren unter den verschiedensten gesellschaftlichen Formen, Normen, Mächten es nicht geschafft haben den Zins weg zu argumentieren oder abzuschaffen?
Warum glaubst du sind seit xtausend Jahren alle Versuche ohne Kriege und Herrschaften auszukommen gescheitert?

Wohl doch nur, weil sich die vielen Trostpreise unter uns ständig bemühen, den verbrecherischen Herrschaften den Hof zu machen - ähnlich, wie es das Zeitwort-Motto beschreibt.

Die Tarnung der Neider ist die Freundlichkeit für die Mächtigen
und der Tritt gegen Gleiche und Untergebene.

Max Putzler (1915 - 1998)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

82

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 21:23

Du kriegst Dünnpfiff und bezahlst bei mir für ne Stuhluntersuchung 5 Euro. (Konsum, du hast 45 Euro, ich hab 55 Euro)
Ich geb dir als zweite Rate 55 Euro und alles ist ok.


Ich heisse aber Herr Staat und Herr FED, ich bekomme keinen Dünnpfiff, den ich kurieren muss, oder eine Nutte, die ich bezahlen werde.
höchstens meine Angestellten, die wiederum von Einlagekapital bezahlt wurden, das mir bei der letzten Währungsreform nicht auf Null gesetzt wurde,
sondern ich schon einen Gegenwert dafür bekommen habe, sonst würde der Betrug nämlich schneller entdeckt werden.
Da darfst du deinen 100er noch paarmal umdrehen, obs ein 105Euro Schein wird.
Und den kannst du drehen und wenden wie du willst,
das Geld für Zinsen ist einfach nicht im Umlauf. das sind nur Zahlen auf Papier.
Und Herr Staat und Mme.Fed geben das Geld nicht aus? Was tun sie denn genau damit? Selbst wenn sie das Geld sofort wieder an den nächsten verleihen, konsumiert der davon ja etwas. Im Zweifelsfalle bei mir.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

83

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 22:39

Und Herr Staat und Mme.Fed geben das Geld nicht aus? Was tun sie denn genau damit? Selbst wenn sie das Geld sofort wieder an den nächsten verleihen, konsumiert der davon ja etwas. Im Zweifelsfalle bei mir.
Warum stellst du immer ähnliche Fragen, jedoch Grad für Grad versetzt um das Ziel herum? Hälst du mich für so beschränkt, weil du glaubst, ich würde hier einem Blödsinn aufgesessen sein? Warum spielst du nicht mit ein paar Freunden Zentralbank mit Zündhölzern und lass sie damit Handel betreiben. Starte den Versuch alles ausgegebene Geld gleich nach einem Tag zurückzuzahlen und du wirst erkennen, dass nicht mal das möglcih ist, zumal an einem einzigen Tag Zins entstanden ist, den die Zentralbank noch nicht ausgegeben hat.

Derweil du einen Hunderter im Hosensack hast, muss jemand dafür den Zins bluten, obgleich dein Hunderter nix arbeitet. Zwar hast du für den Hunderter gearbeitet, aber für den Zins nicht, nein sogar, wenn du nämlich den Hunderter auf die Bank legst, willst du auch noch Zins dafür und die Bank auch. Der daraus entstehende Zins kumuliert sich am Guthaben und saugt sich aus dem Wirtschaftskreislauf - und zwar solange, bis ihm wieder Geld gegen Sicherheiten nachgeschossen wird. Sind die Sicherheiten aus, steht das Werk. Du kannst dieses Prinzip auch gewaltvolle Enteignung im Nadelstreif oder Trickraub nennen.

Du stehtst auf der Seife, nicht ich. :schulter:

84

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 22:57

Wenn du endlich einsiehst, dass Geld nicht der einzige Faktor (und nichtmal der wichtigste) im Wirtschaftskreislauf ist, können wir das gerne mit Streichhölzern durchspielen. Bis dahin: nein, ich halt dich nicht für blöd, nur für kurzsichtig, beeinflussbar und, gelinde gesagt, vorurteilsbehaftet.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

85

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 23:08

Na dann erkläre mir doch mal ganz einfach, warum das Wort Zentralbank dieses komische "Zentral" dabei hat?

86

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 23:34

Weil sie "in der Mitte" sitzt und den Geldfluß steuert und den Werterhalt der "Gutscheine" sicherstellt. Wenn sie wie in deiner Welt die Spitze einer Pyramide bilden würde, hieße sie nicht Zentralbank ^^
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

87

Freitag, 2. Oktober 2009, 00:17

Du postulierst Polemik, doch dir fehlt jede Plausibilisierung. Zentral ist zentral, nicht föderal, und eindeutig von einer Zentrale ausgehend. Du kannst auch gerne die dreidimensionale Pyramide zweidimensionalsieren, es wird sich am Zentralismus nix ändern. Auch wenn du EZB-Schulden mit FED Dollars tilgst, dann wird nur das Loch/die Blase in den FED-Arealen größer, was FED-Abhängige zwingt, noch mehr Kriege zu führen.

Sie, die Zentralbank, erhält den Wert nicht, sondern sie gaukelt uns, über ihre Medien den Inflationswarenkorb vor, sie würde einen Wert erhalten. Wo wir schon beim hinten und vorne offenen System sind, was den Vasallen die unendliche Manipulation erlaubt. Nicht mal ein Grundeinkommen würde helfen, wenn es nicht an Grundbedürfnisse gekoppelt wäre. Wenn Handys und Elektronik billiger werden, so werden immens steigende Kartoffelpreise chiffriert - was eindeutiger Menschenverachtungsschrott ist, besonder für jene, die am Limit leben.

Jedes Geld, welches nicht von der Zentralbank kommt, ist Falschgeld. Das ist, wie es halt mal ist - da kannst du strampeln, ignorieren und in der Jauche hüpfen. Zentralbank ist eben eine zentrale Bank, die bestimmen kann, wer sich am Volksvermögen sanieren darf. Dazu habe ich sogar ein reales, beschreibendes Beispiel. Ich war mal Computerhändler und wunderte mich, dass ein Konzern dieselben Waren an den Endverbraucher billiger anbieten konnte, als ich es vom Großhändler (Ingram Macrotron, Computers2000) einkaufen konnte. Ich hatte null Chance meine Waren, ohne den Kunden massig zu bescheißen, verkaufen zu können. Genau so arbeitet auch die Zentralbank mit ihren Geldschöpfer-Geschäftsbanken. Sie bestimmt, wer billiges Geld zum aus dem Nix Geld schöpfenden Weiterverleihen haben darf.

So, und jetzt versuch's mal mit Sachlichkeit.

88

Freitag, 2. Oktober 2009, 01:01

Du fragtest, ich hab geantwortet. Und dann nennst du es Polemik. Ich befürchte hier werden wir nicht auf den gleichen Nenner kommen.
Bleib du in deiner Die-Banken-sind-an-allem-schuld-Welt und ich bleib in meiner Das-ist-zu-komplex-um-es-in-ein-zusammengesetztes-Substantiv-zu-fassen-Welt.
„Many journalists have fallen for the conspiracy theory of government. I do assure you that they would produce more accurate work if they adhered to the cock-up theory.“
Sir Bernard Ingham

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

89

Freitag, 2. Oktober 2009, 01:48

Du kannst somit meine Argumente weder widerlegen, noch kannst du sie entschärfen, sondern du wählst den Weg mir eine Besessenheit zu unterstellen, die du auch nicht begründen kannst, obgleich du mich nicht für blöd hältst.

Ui, das ist jetzt interessant.

Dass die Banken an allem die Schuld hätten, ist nicht mein Schwerpunkt; lediglich, dass die Banken die Möglichkeit zum dahingehenden Manipulieren haben.

Was behauptest du jetzt? Haben sie die Möglichkeit? Wenn ja, glaubst du, das sie es nicht ausnützten? - wo wir tatsächlich bei der volkswirtschaftlichen Philosophie wären.

90

Freitag, 2. Oktober 2009, 03:42

es war ja dem menschen immer abhold, situationen, in denen er sich - etwa aufgrund eines besser gestellten daseins - noch besser stellen könnte, zu seinem vorteil zu erwirken. sowas macht doch der mensch nicht. oder?

ist es nicht ein kampf gegen windmühlen, den wir hier führen? es ist immer der kampf des menschen gegen den menschen, ganz gleich, wer vorgibt, der bessere mensch zu sein.


mir tuen die leid, die meinen, die besseren menschen zu sein.
man muss aufpassen, dass schreibspeise nicht zu speischreibse wird

Thema bewerten