Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • »HerrAbisZ« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 30. Oktober 2009, 15:13

STANDARD-Interview mit Holocaust-Forscher Daniel Goldhagen

Zitat


...

Goldhagen: Die Uno ist mehr ein Ermöglicher von Völkermord als ein Verhinderer. Ihr Prinzip ist Souveränität, und das verhindert, zu intervenieren und Völkermord zu stoppen. Die Uno schützt genozidale Mörder. Die Uno ist eine durch und durch undemokratische Organisation ist. Sie sagt zu den Diktatoren der Welt: Ihr seid volle Mitglieder und wir werden euch beschützen. Die Uno hat schön klingende Regeln auf ihren Büchern, aber in der Realität gibt keine Strafen, wenn man sie verletzt. Die Konvention gegen Völkermord besteht nur auf dem Papier, sie wurde noch nie angewandt, um Massenmord zu stoppen.

....

http://derstandard.at/fs/1256743529820/S…ozidale-Moerder

Ich habe mir shcon gedacht - warum wird dies so gebracht? - als ich dann weiterlas war es mir klar!

Gute Ansätze, aber die eigentliche Ursache des ganzen fehlt mMn.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 31. Oktober 2009, 14:12

Goldhagen berichtet nix über die Massaker an Palästinensern - somit ist er für mich nur ein Schwafler.

3

Montag, 2. November 2009, 13:03

Goldhagen berichtet nix über die Massaker an Palästinensern - somit ist er für mich nur ein Schwafler.


Vielleicht erspart er sich mit der "Nichterwähnung" der Massaker an Palästinensern einfach die Antisemitismuskeule, die ihn Augenblicklich treffen würde - so er sich ja automatisch gegen Israel stellen würde. Und das tat noch niemanden gut.

(Anm. "ich hab das Interview nicht gelesen - ich beziehe mich nur auf dein Aussage Asy")
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Ähnliche Themen

Thema bewerten