Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

2

04.11.2009, 16:36

Dann muss ich ganz schnell eine Datensicherung machen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

04.11.2009, 20:59

Belohnung auf Betreiber von illegaler Internetseite Esowatch auf 100.000 Euro erhöht

Da müssma die Sache etwas unterstützen.

Zitat

Verfasst von HolgerM am Mi, 2009-11-04 18:54.

Wie seitens eines Sprechers der Esowatchgeschädigten verlautete, wurde die Belohnung für die Identität der Betreiber der illegalen Internetseite Esowatch.com von 10.000 auf 100.000 Euro erhöht. Begründet wurde diese Maßnahme mit der jüngsten Entwicklung der Angelegenheit, Zitat : „Wenn ein Verlag wie Burda an einem Tag sieben Presseportale mit Unterlassungsklagen belegt, um die Veröffentlichung einer Pressemeldung zu unterbinden,

Stand 4.11.2009

http://www.google.de/search?hl=de&client…aq=&oq=esowatch
dann ist das schon seltsam, dass die damit betraute Anwaltskanzlei dies macht, anstelle einfach gegen den bekannten Autor der Pressemeldung vorzugehen.“

http://weibel.blog.de/2009/03/25/title-5831103/

„Dies weißt darauf hin, dass man seitens Burda eine direkte Konfrontation mit dem Autor meidet, und stattdessen erfolgreich davon ausgegangen ist, dass sich kleine Presseportale alleine schon durch den Namen Burda beeindruckt zeigen und somit nicht gerichtlich geklärt wird, ob die zugestellten Unterlassungserklärungen angebracht oder rechtswidrig sind.“
Dies wird nun allerdings gerichtlich geklärt werden, denn heute wurde der besagten Anwaltskanzlei ebenfalls eine Unterlassungserklärung zugestellt, und es dürfte sich also in Kürze erweisen, ob die veröffentlichten Tatsachen der Wahrheit entsprechen oder nicht.

„Wir gehen mittlerweile von der Bildung einer kriminellen Vereinigung einiger deutscher Journalisten aus, die sich in einer Art Verschwörung dazu entschlossen haben, das Recht in die eigenen Hände zu nehmen. Das sind auf der einen Seite konventionell erfolglose Journalisten, die sich aber für so elitär halten, dass sie nicht sich selbst sondern das System für ihre Erfolglosigkeit verantwortlich machen und sich somit ihren Lebensunterhalt mit presserechtlich kriminellen Machenschaften verdienen, in dem Glauben, die Gesellschaft hätte das verdient, weil ihnen das System nicht die Anerkennung zu Teil werden lässt, die sie sich gegenseitig selbst zu Teil werden lassen.“ sagte ein Sprecher der Esowatchgeschädigten und fügte hinzu, „dass die alleine die zu erwartenden Schadensersatzklagen gegen die Esowatchbetreiber ein vielfaches der ausgelobten Belohnung darstellen, von der medienwirksamen Vermarktung dieser Geschichte ganz zu schweigen, wobei die Auslobung der 100.000 Euro in jeden Fall rechtsverbindlich ist.“
Es ist davon auszugehen, dass die enorm hohe Belohnung von Euro 100.000 eine entsprechende enorme Dynamik entwickeln wird und es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis brauchbare Aussagen vorliegen. Aussagen, die zur juristisch verwertbaren Informationen hinsichtlich der Identität der Esowatchbetreiber führen können unter peter.welber@gmx.de gemacht werden. Ebenso kann man unter dieser Mailanschrift auch genaueres über die Auszahlungsbedingungen erfahren.
Holger Meyer
Kontakt : Holgermeyer3@gmx.de
Die Quelle: http://pressemitteilung.ws/node/179017

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

05.11.2009, 06:21

http://www.michaelgrandt.de/42395.html

Zitat

04.09.2009 - INFO: Warnung vor Esowatch.com

Esowatch.com = Eso-Quatsch.com? von Michael Grandt

Seit geraumer Zeit versucht die Internetseite Esowatch.com den KOPP-Verlag und seine Autoren zu beleidigen und zu verunglimpfen. Dabei scheint das Portal bei ihren Diffamierungen gegen Andersdenkende selbst vor rechtlichen Verstößen nicht zurückzuschrecken, wie Kritiker behaupten.
Kritische Autoren und deren Verleger müssen viel aushalten – und das ist gut so, denn wenn man in ein Wespennest sticht, muss man auch mit der Reaktion leben. Allerdings gibt es ein Internetportal, das bezeichnenderweise in sehr mutiger Form, nämlich »anonym«, gezielt Autoren und Verlage beleidigt.

Gegen Alles
Die Rede ist von Esowatch.com (http://www.esowatch.com/index.php?title=Hauptseite), einem Portal, das gegen jegliche Glaubenssysteme, pseudowissenschaftliche Heilmethoden (u.a. auch alternative Heilmethoden) und Pseudowissenschaft vorgeht, also gegen Alle, die über keine streng rationale oder sektiererische Wissenschaftsgläubigkeit verfügen. Dabei werden im Blog (http://blog.esowatch.com/) häufig beleidigende und diskreditierende Artikel gegen Verlage und Autoren veröffentlicht.
Auch der KOPP-Verlag ist mit seinem Programm ist das Visier dieses Portals geraten (http://blog.esowatch.com/index.php?q...unt=0&blogid=1.) Das alleine ist an sich nicht Schlimmes, denn daran hat man sich gewöhnt. Man kann sich zwar viel gefallen lassen, aber nicht alles und wenn unerlaubte Verwendungen von Fotos sogar Straftatbestände erfüllen könnten, schon gar nicht.
Sicherlich aus rechtlichen Gründen als Satire gekennzeichnet werden der Verlag und seine Autoren aufs Übelste diffamiert. So ist von »medialen Kanalratten« und »Großmeistern des absoluten Schwachsinns« usw. die Rede. Der Verlag wird beispielsweise als »Verlag für aktive Verblödung« (http://blog.esowatch.com/index.php?itemid=266) tituliert usw. usf.
Ausgeklammert wird dabei natürlich, dass viele der Autoren des Verlages Auszeichnungen erhalten haben. So etwa William F. Engdahl, der u.a auch Gastprofessor an der Beijing University of Chemical Technology in China ist und 2007/2008 die Auszeichnung Project Censored Award erhielt. Der auf Gerhard Wisnewski’s Bestseller »Das RAF-Phantom« basierende Fernsehfilm erhielt 2000 den Grimme-Preis und den 3sat-Zuschauerpreis.Wisnewski selbst erhielt 2009 den José Lutzenberger-Preis für Zivilcourage und Whistleblowing. Michael Grandt wurde im Jahre 2005 vom baden-württembergischen Ministerpräsidenten die Staufer-Medaille für besondere Verdienste verliehen. Andreas von Rétyis Arbeit wurde u.a. durch Who’s Who in the World gewürdigt, seine Werke erschienen in mehreren Sprachen. Bestsellerautoren sind u.a. Udo Ulfkotte, Andreas von Retyi, Thomas Mehner und Gerhard Spannbauer.
Das alles wird natürlich ausgeblendet, wenn es darum geht, andere zu eigenen Zwecken zu diffamieren.

Viele rechtliche Verstöße von Esowatch?

Viele meiner Lieblingsautoren. Und bisher hat sich die Staatsanwaltschaft damit rausgewunden, es läge kein öffentliches Interesse vor. :kopfkratz:
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

6

07.11.2009, 09:22

Eine informative Seite über die Hintergründe der Machenschaften GWUP - Esowatch - ScienceBlogs usw. :

GWUP.WATCH

Jocelyne Lopez

7

08.11.2009, 08:44

Ich finde auch als Esowatch-Geschädigte, dass diese Machenschaften der Esowatch-Leute eine Riesenschweinerei ist, die aufgedeckt gehört.

Ich schildere so kurz wie möglich meinen persönlichen Fall, der sich über mehr als 4 Jahren massive Verfolgungen im Internet erstreckt:

Hier z.B. einige Aussagen von Typen aus diesem Kreis in verschiedenen Foren:

Zitat


http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2008/0…talking-gesetz/
8.6.2006 – Forum Freigeisterhaus:

Ignorieren:
Die Erfahrung ist: Das funktioniert nicht!
Sie wird sich ein neues Forum suchen und dort von vorne beginnen. Da kann man dann gleich reingehen und zum Ignorieren auffordern. Dann schreien die stammuser ganz laut: “Wir lassen uns doch nicht den Mund verbieten.”. Man kann den Mund halten und zugucken, wie die Diskussion zum soundsovielten Male abläuft. (Ich könnte dafür ohne Zögern etwa zehn Foren nennen, in denen das der Fall war.)
Allerdings: Es ist Euch hier im FGH gelungen, Jocelyne professionell die Hosen auszuziehen. Das war bisher die mit Abstand beste Leistung, die eine Forengemeinschaft dabei gebracht hat. Aber das läuft leider selten so.
Gruß, mike
—————————————
02.05.07 – Forum Uniprotokoll:

Am 02.Mai 2007 um 20:33:28 Uhr erfolgte ein erneuter Namensmissbrauch von einem anonymen User, der sich unter dem Name „Ekkehard Friebe” registriert hat und sich für Ekkehard Friebe vorgab.

Dazu die Antwort von Michael Hammer-Kruse:

Ekki, Du hast hier gerade noch gefehlt!
Reicht es nicht, daß Jocelyne hier ihre show abzieht, statt sich dahin zu trollen, wo sie ihre Rechthabegelüste ungestraft ausleben kann? Jetzt kommt auch noch der Ober-Keine-Ahnung-Haber daher und spammt wieder diesen zigmal durchgekauten GOM-Quatsch.
Ekki, mir platzt jetzt echt die Hutschnur!
Verpiß Dich in Dein Scheiß WumV-Forum und nimm diese idiotische Spinntante gleich mit. Endgültig bitte. Ehrlich, die Welt funktioniert auch ohne Idioten wie Euch! Viel besser sogar.

mike
P.S.: Und wenn mir diese Äußerungen jetzt irgendwelchen Ärger einbringen, ist mir das auch egal. Wer hier den Ärger macht, das seid Ihr.
—————————————-
02.05.07 – Forum ZDF:

Moderation eines Beitrags von M_Hammer_Kruse von der Redaktion wegen Beleidigungen und Verwarnung wegen persönlichen Anfeindungen.
—————————————
06.05.07 – Forum ZDF:

Die freie Meinungsäußerung findet ihre Schranken an den Maßstäben der allgemeinen Gesetze:
Die “freien” sektiererischen Äußerungen von Jocelyne Lopez sind längst ein öffentliches Ärgernis und als solches nicht zulässig.
Die überfallartigen zeitgleichen “freien” Wiederholungen längst widerlegter “Argumente” in mehreren Foren sind zumindest nach den Regeln dieses Forums Spam und als solche nach dem Hausrechtsanspruch des Forenbetreibers, den dieser in den Forenregeln formuliert, nicht zulässig. [...] Ich fordere erneut die Schließung des Threads!
——————————————
10.08.07 – Forum Quanten.de

Keine Fragen an Jocelyne! Keine Diskussion! Bitte! Nur die Aufforderung, sich zu vertrollen, und vielleicht noch der Hinweis, daß dies kein Forum für Spam á la GOM et. al. ist. Es gibt nur ein einziges, stereotypes Echo. Egal, was sie schreibt. Jedes weitere Wort wäre zuviel:
Jocelyne, vertrolle Dich!
Grußlos, mike
—————————————
31.08.07 – Unicum.de:

Hallo lausitzer,
„Am besten machen wir ein Forums-Physiker-Treffen bei Jocy.„
soll ich ihre Adresse verraten? :grins:
Gruß, mike
—————————————
4.9.07 – Unicum.de:

Und Du weißt doch: Da sind wir hartnäckig. Es gibt kein Ausweichen, rechne mit dem Schlimmsten.
—————————————-
6.9.07 – Forum Unicum.de:

Liebe Moderatoren:
Dies ist ein Physik-Forum. Jocelyne Lopez hat hier hinreichend gezeigt, daß sie
- von Physik keine Ahnung hat
- nicht bereit ist, irgendeinen Gedanken zu rezipieren
- sich trotzdem darstellt, als habe sie alleine den Durchblick
Summa summarum: Sie mißbraucht dieses Forum lediglich zum Erzeugen und Fortführen von Streitereien.
Meine ganz klare Aufforderung an Euch: Schickt sie dahin, wo der Pfeffer wächst. Hier ist sie fehl am Platze!
Gruß, mike
—————————————
10.09.07 – Unicum.de:

Deshalb schalten wir jetzt wieder in den Modus:
Schluß der “Diskussion”, bis Jocelyne Lopez gezeigt hat, daß sie dazu in der Lage ist.
Ab sofort hat dieser Thread ein anderes Thema, das heißt:
Versteht Jocelyne Lopez, wovon hier die Rede ist?
@alle:
Bitte keine Sachargumente mehr in die “Diskussion” einbringen, wenn es auch noch so verlockend erscheint. Immer nur sterotyp die obigen Fragen wiederholen mit einem Hinweis der Art: “Jocelyne bevor Du keine Anworten gegeben hast, geht hier nichts mehr,” egal welchen neuen Unsinn sie aufs Tapet bringt.
Diese Methode war schon in mehreren Foren erfolgreich, daß sie in kürzester Zeit das Handtuch warf. Aber sie funktioniert nur, wenn dabei alle mitmachen. Jeder Blockadebrecher gibt ihr neues Futter. Und wozu das führt, das sehen wir ja.
—————————————-
12.09.07 – Unicum.de:

Es ist genug!
Wer Hakenkreuze auf Grabsteine schmiert, wer jüdische Friedhöfe schändet, den läßt man nicht gewähren.
Auch nicht, wenn er zu blöde ist, um zu kapieren, was er da tut.
—————————————
3.10.07: Politikforum: Verwarnung von M_Hammer_Kruse:

Verwarnung für M_Hammer_Kruse wegen der Veröffentlichung der Privatadresse einer Userin: http://forum.politik.de/forum/showpo…postcount=2096
Die Userin hat bei Nachfrage bestätigt, dass es sich um ihre richtige Adresse handelt.

[NB von Lopez: M_Hammer_Kruse hat weiterhin sich ausführlich mit anderen Users über meinen Wohnsitz ausgetauscht, mit detaillierten örtlichen Angaben und Nennung von Nachbarstraßen, Nachbarhäusern, Details des Grundstückes und des Hauses, so dass es unübersehbar war, dass er schon vor Ort war und mir es auch bewußt machen wollte.]
—————————————
13.11.2007 : MAHAG-Forum:

An alle Kritiker
Liebe Leute,
Jocelyne Lopez ist in diesem Forum ja gesperrt. Und daher ist es vielleicht nicht opportun, dieses Faß hier aufzumachen.

Aber: Habt Ihr vielleicht mitbekommen, was sie sich heute abend in ihrem Forum geleistet hat? Wenn nicht: Rosetta-Flyby. Ich kann es immer noch nicht fassen, daß da ein Experiment läuft, das die Physik auf den Kopf stellen kann, und sie unterbindet die Live-Diskussion darüber in ihrem eigenen Forum, weil sie nicht mal kapiert, worum es geht.

Also: Als Mainstream-Physiker werde ich ja in gewissen Kritiker-Kreisen nicht wahrgenommen. Und daher ist es wohl hoffnungslos, wenn ich mich direkt an die wende, die GOM und WumV möglich gemacht haben. Aber ich nehme wohl nicht zu Unrecht an, daß es Connections in der Kritiker-Szene gibt, von denen ich nicht einmal eine Ahnung habe.

Könnt Ihr nicht, bitte, dafür sorgen, daß diese Dame, die mangels Kompetenz jeder Sach- oder Fachdiskussion den finalen Todesstoß verpaßt, endlich Berufsverbot bekommt? So, wie die “Moderatorin” von Friebes Gnaden agiert, ist es kein Wunder, daß von etablierten Physikern keine Kritik mehr ernstgenommen wird.
Gruß, mike
—————————————
22.12.07 – Politikforum:

Übrigens Galileo,
danke für Dein Zitat der Göring-Ansprache. Es macht nur zu gut deutlich, was sich hinter mitleidheischendem Tierschutz alles an Unmenschlichkeit verbergen kann.
Und eine Jocelyne Lopez, die ohnehin in der stinkenden Brühe steht, muß da ganz nachdrücklich nach ihrer eigentlichen Motivation gefragt werden, bevor man auch nur mit einem Wort auf ihre Tierschutz-Ambitionen eingeht.
Aber wie ich die Dame kenne, wird sie das auch nicht mal ansatzweise verstehen.
Gruß, mike
—————————————-
9.01.08 – Politikforum:

Jocelyne, das Eis, auf dem Du hier stehst, ist sehr, sehr brüchig. Nicht nur, daß wir Dir dies schon seit langem sagen. Dort hast Du auch schwarz auf weiß, mit anwaltlichem Siegel, daß Deine unsäglichen und penetrant wiederholten Aussagen, und zwar exakt diese, alle einschlägigen Straftatbestände erfüllen.

Du wirst dich nicht mehr auf Deinen Sprung in der Schüssel berufen können, wenn du trotz einhelliger und ausdrücklicher Warnung diese Äußerungen vorsätzlich weiter verbreitest. Die Schuldunfähigkeit nach §20 StGB berechtigt Dich nicht zu einem vorsätzlichen Amoklauf. In diesem Fall sind dennoch entsprechende Maßnhmen zu ergreifen!
Gruß, mike
—————————————
10.01.08 – Politikforum:

Hallo Forenseeschlang’
Wenn Du das Bedürfnis nach einer Diskussion zu diesem Thema hast, dann eröffne gerne eine. In einem Forum, das lopezfrei ist. Es gibt inzwischen etliche davon.
Gruß, mike
————————————–
14.02.08 – Politikforum:

Ja, Jocelyne,
jetzt erwarten wir aber einen Deiner üblichen paranoiden Blog-Einträge.
Skizze:
- Zentralrat sagt, er hat nix mit AC zu tun.
- Kramer ist aber beim FGH.
- Galileo ist deutscher Jude, Imperator auch, ist längst bewiesen
- Sind alle Teil der Verschwörung: Mobber, Stalker und A…..löcher.
- Nur G.O. Mueller ist das Heil.
- Und JoLo ist geistig kerngesund, ist doch klar.
Noch was?
Ne, ich kann gar nicht so abstrus. Mach lieber selber. Das is viel lustiger.
Gruß, mike

P.S.: Das mit Deinem Konterfei trifft übrigens zu: Ich zeigte einem Kollegen mal Deine Webseite. Der hielt sich gleich die Augen zu: “Nein, mach das weg!”
[NB: Diese Äußerungen von Michael Hammer-Kruse beziehen sich auf anonyme Beleidigungen in Internetforen, wonach ich wie eine "Satanistin" oder eine "Hexe" abstoßend und bösartig aussehen solle]


Oder

Zitat

http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2008/1…holocaustopfer/

Im Forum Politikforum.de wurde zum Beispiel eine Namenliste von 21 Holocaust-opfern zwei Kritikern der Relativitätstheorie an den Kopf geschlagen, als ob sie sie persönlich ermordet hätten:

[b]Zitat “galileo2609“, 21.01.08 – 18:20 Uhr:

Allein aus Berlin sind darunter die folgenden Menschen aus dem Geburtsmonat ihres Partners Friebe:

Arendt, Ritha (* 28.02.1927)
Asch, Ellinor (* 26.02.1927)
Citroen, Kurt (* 03.02.1927)
Drucker, Heini (* 19.02.1927)
Edel, Max Günter (* 03.02.1927)
Hettmann, Rosa (* 13.02.1927)
Kabaker, Liselotte (* 06.02.1927)
Klausner, Minna (* 22.02.1927)
Klein, Heinz Jacob (* 10.02.1927)
Linial, Fanni (* 04.02.1927)
Neuding, Peter (* 28.02.1927)
Neumann, Margit (* 12.02.1927)
Peltesohn, Ines (* 13.02.1927)
Pendzel, Alfred (* 13.02.1927)
Pilcer, Martin (* 22.02.1927)
Pisetzki, Erwin (* 23.02.1927)
Rosenbaum, Heinrich (* 22.02.1927)
Rosenbaum, Sally (* 08.02.1927)
Silbermann, Ulrich Bernhard (* 06.02.1927)
Simonsohn, Anita (* 08.02.1927)
Singermann, Ginendel (* 08.02.1927)

Diese Menschen wurden vernichtet und, gäbe es nicht die vielen Projekte der Erinnerung, wären sie auch im Vergessen endgültig ausgelöscht. Diese Menschen hatten nie die Chance, Prüfer am Patentamt zu werden, als Sekretärin arbeiten zu können oder irrationalen Unsinn zu verbreiten. Diese Menschen wurden einfach vernichtet, Frau Lopez! Sie fehlen uns. [/b]


Oder

Zitat

http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2009/0…iskriminierung/

Siehe zum Beispiel der Nick „Jeremy” im Forum Quanten.de, wo sich die Meute wieder mal gesammelt hatte: „Haben Sie Angst? HABEN SIE ANGST???” Ein der aktivsten Mobbers von Alpha Centauri, “El Cattivo”, hat mir sogar im Forum Politikforum.de ein Haß- und Verachtungs-Song von ich weiß nicht wem gewidmet, ich solle bitte aus dem Fenster springen, damit er die Freude habe, mich auf dem Boden zerplatzen zu sehen. Oder der völlig durchgedrehte Stalker und Mobber Gerhard Hollaschke, alias “Galileo2609“, in einer Diskussion bei Politikforum.de : „das was Frau Lopez da angekündigt haben will, ist nichts als heisse Luft! Alles andere wäre für sie ein ‘Selbstmordkommando’. Oder auch der Mobber „MontyHall“, der sich als „Jew of the Day” tituliert, in derselbe Diskussion: “PS: Hat sich die Kosher Nostra Hamburg eV. schon bei Dir gemeldet?” Auch der Mobber Thomas-x, der als co-Autor meiner Seite und der Seite von Ekkehard Friebe bei ESOWATCH auftaucht, spekuliert genüsslich über den Tod von Ekkehard Friebe: “Herr Friebe ist inzwischen über 80, so daß seine Kritik wohl bald aus biologischen Gründen endet.


Oder

Zitat

http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2009/0…aust-geleugnet/

webfox – 13.05.09 – 21:25 Uhr
das ist mir eingefallen, Frau Lopez ist eine im Web bekannte Holocaustleugnerin.

Ernst – 14.05.09 – 10:06 Uhr
Nein, auch dort findet sich so etwas nicht. Frau Lopez hat viel Mist und moralisch Verwerfliches geschrieben, aber den Holocaust nicht geleugnet. Sie hat den ihr zuteil werdenden Widerspruch mt den Taten der Nazis verglichen und sich damit mit den Opfern auf eine Stufe gestellt, das ist richtig. Das ist allerdings eine Holocaustrelativierung bzw Verharmlosung, keine Leugnung.
Wir sollten, im Gegensatz zu Frau Lopez und anderen “Kritikern”, denen ja keine Beleidigun und Verleumdung zu schade ist, schon bei den Fakten bleiben.

webfox – 14.05.09 – 22:50 Uhr
@Ernst Nein, auch dort findet sich so etwas nicht.
stimmt, wie ich selbst festellen konnte ist der Thread nicht meht zu erreichen, da er zu ca. Jahresbeginn geschlossen wurde.
So gesehen ist meine Behauptung natürlich nicht haltbar. Aber vielleicht fragen Sie mal im AC nach. Für Holokaustleugner hat man dort ein sehr offenes ‘Ohr’, bzw Web-Auge.


Oder

Zitat

http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2009/0…tivitastheorie/

hall herr xxx, webfox hier,

dacht ich#s mir doch. alte braune pestillenz, nichtswisser und lügner
ich habe mal in ihrem umfeld recherchiert. herr xxx, herr xxxx, ich muß schon sagen..alles antisemiten mit den sie es zu tun haben.

wie zb den kartenleger und ersoteriker p.ripota, oder den abgehalfterten sänger chr. anders.

weiter geht es mit der hier, gefunden im forum WumV, jener ‘erfahrenen webmasterin’ Frau Jocelyne Lopez. Lopez ist kein webmaster sonder eine ;holocaustleugnerin vor dem herrn. raussgeflogen in allen foren wegen beleidigung und verleumdung.

dann GOM, ein gewisser Friebe, und die ‘Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Physik e.V. – GFWP’.

als ich mir die bilder der ‘Tagung 2008 der GFWP in Salzburg’ ansah, hatte ich den eindruck es handele sich um eine werbe- und verkaufsveranstaltung für inkontinezartikel. halten sie ihre vorträge immer in einem altersheim?
jetzt ist mir auch klar was sie mit ‘anonym’ meinen.

wer sie, und nicht nur sie, eine antisemtien bezeichnet muß mit sanktionen rechnen. einschüchterung ist ihr motto, genau wie bei lopez.
dann dieser rösch, OStR Peter Rösch, der gehört aus dem schuldiest gefeuert, hochkant.

Naja, albert einstein lebt, seine Rt SRT lebt und wird sie und ihre braune bande überleben.

herzliche grüße, webfox:


Allein in diesen paar Aussagen, die ich festgehalten habe, sind mehrere strafrechtlich relevanten Handlungen und Äußerungen: Stalking, Mobbing, Verleumdungen, Hetze, Beleidigungen, Rufmord, üble Nachrede, Nötigung, Verletzung des Datenschutzes, Namenmissbrauch, Datenmanipulationen, Drohungen mit Gewalt und Mord.

Jocelyne Lopez

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jocelyne Lopez« (08.11.2009, 09:00)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

13.11.2009, 23:47

Ich wurde von Holger Meyer gebeten dieses Schreiben zu veröffentlichen.

Zitat

„Stellen Sie sich vor, dass Sie als Bewerber ein Einstellungsgespräch haben, und Ihnen dann eine Internetseite vorgelegt wird, auf der steht, Sie hätten den Tod mehrer Menschen verschuldet, versehen mit Ihrem Geburtsdatum und weiteren privaten Daten von Ihnen.

Dass das alles auf Esowatch.com steht und nachweislich fingiert ist, hilft Ihnen da wenig, denn der erste Eindruck steht erst mal fest. Und dann stellen Sie fest, dass das renommierte Verlagshaus Burda wissentlich das Verbreiten dieser Seite finanziell unterstützt.
Verbrecherische Journalisten bedienen sich Burda um ihre illegale Internetseite Esowatch.com zu verbreiten.“

Nun haben sich die Opfer von esowatch.com auf die Erhöhung der Belohnung für die Identität,
http://www.fair-news.de/news/Belohnung+a…oeht/36590.html, der Esowatchbetreiber geeinigt. Ein Sprecher der Geschädigten sage dazu; Zitat : „Man muss diese Verbrecher mit Ihren eigenen Waffen schlagen, und eine Belohnung in Höhe von 100000 Euro müsste eigentlich genug sein, dass
sich Internetexperten mal mit dieses Verbrechern beschäftigen, wir müssen die Sache nur noch im Internet publik machen, was die Esowatchbetreiber natürlich um jeden Preis verhindern wollen, da es ja nun um ihren Kopf geht. Die Betreiber von esowatch.com
haben ja neben ihrer hohen kriminellen Energie nur das einzige Kapital, dass sie Internetversiert sind, was man sehr schön daran sieht, dass obwohl die Seitenaufrufe praktisch
minimal sind, die Seite Esowatch.com z. B. über Google weit überproportional repräsentiert wird. Wir hoffen auf die Leute, die ein freies Internet ohne kriminelle Machenschaften von konventionell erfolglosen Journalisten bevorzugen, und uns helfen, die Belohnung im ganzen Internet zu verbreiten“ Auf die Frage hinsichtlich der Garantie der Auszahlung der Belohnung
sagte der Sprecher weiter : „ Die Auszahlung ist notariell hinterlegt und wir sind jederzeit bereit, den Nachweiß hierüber zu erbringen“.

Aus anderer Quelle konnte man erfahren, dass wohl die meisten der Betreiber schon längst bekannt sind, und schon eine kleine Recherche im Internet genügt, um die mutmaßlichen
Täter zu identifizieren. „Was die Sache enorm erleichtert ist natürlich, dass ja nur die Betreiber selbst für ihre Seite Partei ergreifen, und es tatsächlich ausschließlich anonyme Beiträge für esowatch.com Partei ergreifen.“ ist im Internet zigfach zu lesen.

In der Tat funktioniert dieses Vorgehen und es bringt folgendes zu Tage. Da ist allen voran
der Scienceblogautor Jörg Rings, http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/20…be-esowatch.php , der behauptet, er habe das nur aus Ironie geschrieben, dann aber seinen Blog plötzlich geschlossen hat, sowie ein anderer Scienceblogautor namens Florian
Freistetter, http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/ , genannt „Fatty“, dessen Spezialgebiet Astrophysik ist, der aber in seinem Blog gegen Impfgegner agitiert, und nach eigenen Angaben plötzlich derzeit „zu beschäftigt“ ist, um in Scienceblog tätig zu sein.

Dies gilt gewissermaßen auch für den HR Journalisten Holger Klein, http://blogs.hr-online.de/nightline/2009…spackekreuzzug/ , der nach der Konfrontation mit den erhobenen Vorwürfen, http://www.premiumpresse.de/holger-klein…m-PR598923.html , offensichtlich untergetaucht ist.

Die Fäden laufen dann, wie man ebenfalls im Internet leicht ersehen kann bei Marc Scheloske zusammen, http://www.turi2.de/2009/03/19/interview…ogs-de-5786276/ , der sich als der leitende Redakteur von Jörg Rings und
Florian Freistetter bezeichnet und auf dessen kommerzieller Internetseite Scienceblog.de
heftig zu Gunsten von esowatch.com Propaganda betrieben wird. Herr Scheloske wird von dem Verlagshaus Burda gesponsert und es fällt auf, dass das Haus Burda an einem Tag gegen sieben kleine Presseportale mit strafbewährten Unterlassungserklärungen vorgegangen ist,
http://de.indymedia.org/2009/11/265334.shtml , um die Veröffentlichung des Artikels,
„ Burda sponsert Verbreitung der illegalen Internetseite Esowatch“, http://de.indymedia.org/2009/11/265245.shtml , zu verhindern.

Dass Florian Freistetter dann als Astroexperte über Impfgegner schreibt, führt zwangsläufig zu Ralf Behrmann, http://www.kidmed.de/ , im Internet auch gern als „Amokimpfer“ bezeichnet, http://www.online-artikel.de/article/eso…nn-16415-1.html , der als praktizierender Kinderarzt tatsächlich auf seiner Internetseite empfiehlt, dass ein Kind von Geburt ab bis zum 16. Lebensjahr einmal im Monat eine
Impfung erhalten sollte. Herr Behrmann bezieht sich dabei auf ein Gremium, dessen bisheriger Vorsitzende sein Amt aufgegeben hat, um bei der weltweit tätigen Pharmafirma Novartis tätig zu werden, was Herr Behrmann auf seiner Hompage kidmed.de flüchtiger weise vergessen hat zu erwähnen.

Es bleibt noch Thomas Xavier zu erwähnen, dessen Name schon seit Jahren mit Esowatch
in Verbindung gebracht wird, http://209.85.129.132/search?q=cache:K3C…lient=firefox-a[/url] , und der dies wohl duldete, weil der Name Thomas Xavier auch bei noch so gründlicher Recherche im Internet keine Rückschlüsse auf dessen Identität erbrachte. Eine Rückverfolgung seiner IP führte dann allerdings zu einem Schweizer Patentamtsangestellten,
dessen Name, man möge sich festhalten, Thomas Xavier ist.

„Wir wissen das alles, aber dies sind nun mal keine strafrechtlich verwertbaren Beweise“ sagte ein Sprecher der Esowatchgeschädigten, und fügte hinzu „ wir brauchen Zeugen, die entweder zum harten Kern dieser Kriminellen gehören, und eine entsprechende Aussage machen, oder ein paar Computerversierte Leute, die den wehrlosen Opfern von Verleumdungen, übler Nachrede, Urheberrechtsverletzungen, etc. helfen wollen, dass
diese ihr Vertrauen in die rechtsstaatlichen Strukturen unseres Landes wieder zurück gewinnen. Vielleicht hilft es ja, dass wir uns gegenüber Leuten die uns helfen, ebenso
hilfsbereit zeigen“

Nähere Informationen erhalten Sie über Kontakt : Peter.Welber(at)gmx.de und HolgerMeyer3(at)gmx.de .

Peter Welber

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

14.11.2009, 07:58

Hat man die ICANN schon eingeschaltet?

http://www.icann.org/



Zitat


....

ICANN wird manchmal als eine Art Weltregierung des Internets bezeichnet

....

http://de.wikipedia.org/wiki/Internet_Co…mes_and_Numbers

Thema bewerten