Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. November 2009, 15:05

Klimawandellüge entlarvt?

Zitat

CRU-Klimawissenschaftler "gehackt" - IPCC-Schwindel weltweit entlarvt

--------------------------------------------------------------------------------

Schlimmer konnte es nicht kommen: Hacker haben das weltweit führende Klimaforschungszentrum der Universität East Anglia, das Climate Research Unit (CRU) erfolgreich angegriffen und vertrauliche Daten im Umfang von 228 MB kopiert und ins Internet gestellt.
Darunter sind Datenreihen, Quelltexte, Korrespondenz, PDFs, Scans, Plots, Flyer und Paper-Rezensionen ("Reviews"). http://www.anelegantchaos.org/cru/

Zerknirscht bestätigte CRU-Direktor Dr. Phil Jones, führender Klimaforscher und führendes Mitglied des UN-Welklimarates (IPCC) die Echtheit der veröffentlichten Daten, wollte aber keinen Kommentar zu den unglaublichen Abgründen an Betrügereien und Geldbeschaffungen abgeben, die sich in den Dateien zeigen. http://www.examiner.com/x-28973-Esse...-files-genuine

Weltweit wurde nach ersten Veröffentlichungen in den Blogs darüber diskutiert, ob die ungeheuerlichen Inhalte wohl echt seien oder ob es sich etwa wie bei den "Hitler-Tagebüchern" um einen "Fake" oder "Hoax" handele, eine Fälschung oder einen Jux also.
http://www.wzforum.de/forum2/read.php?6,1727355
http://wattsupwiththat.com/2009/11/1...iles-released/

Die gehackten Dateien und E-Mails unter IPCC-Klimawissenschaftlern geben unter anderem darüber Aufschluss, wie Datensätze zum "Hockeystick" mit Tricks und Fälschungen erzeugt werden konnten, um damit anschaulich als Cover eine globale Erwärmung der Neuzeit vorzutäuschen. http://www.readers-edition.de/2009/0...5-akten/print/

Sie zeigen auch auf, wie "Abweichler" gezielt öffentlich persönlich angegriffen und in ihrer wissenschaftlichen Reputation herabgewürdigt wurden. Dazu gehörte auch die Rückweisung ihrer abweichenden wissenschaftlichen Arbeiten im sogenannten "Peer-Review"-Verfahren, die offenbar schon vorher abgesprochen und vereinbart wurde.

In den nächsten Tagen werden auch die deutschen Medien auf diese kriminellen Machenschaften der IPCC-Klimawissenschaftler um Dr. Phil Jones eingehen müssen: Auch die Namen führender deutscher Klimaforscher könnten in den gehackten Dateien und E-Mails auftauchen...

Der "Spiegel" hat jedenfalls erstmals einen kritischen Artikel zur fehlenden globalen Erwärmung und zu den angeblich ratlosen Klimaforschern gebracht: in englischer Sprache http://www.spiegel.de/international/...662092,00.html und hier in Deutsch: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,661308,00.html

Ein erster Schritt in die richtige Richtung, nachdem im "Spiegel" bisher wegen der "katastrophalen globalen Erwärmung" noch der Kölner Dom unter Wasser stand: http://wissen.spiegel.de/wissen/imag...df&thumb=false

Nun steht wohl stattdessen den IPCC-Klimaforschern das Wasser bis zum Hals..., und der Dom bleibt in Kölle - über Wasser!

Ich habe mir mal so ein paar E-Mails durchgelesen. Das ist echt der Hammer.

Mal sehen, was uns die Mainstream-Lügenpresse in den nächsten Tagen dazu auftischen wird.

Hier kann man die ersten Dokumente einsehen: http://www.anelegantchaos.org/cru/

Natürlich in englisch, auch wenn bei den Beteiligten Schweizer, Österreicher und Deutsche dabei sind.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Sonntag, 22. November 2009, 16:43

Habs auch woanders gelesen,
die meisten Links aus diesem Zitat gehen nicht mehr. Auch ein Zeichen, das da was dran faul ist.

Als Hoax oder gefälscht kann man die wohl schwer bezeichnen, an den Inhalten sieht man doch mehr,
das sie von Leuten verfasst worden sind, die sowas wie Ahnung haben, über was sie schreiben, zuviel Internes dabei.

Aber warscheinlich werden unsere weltfremden Politiker weiter auf dem Märchen herumreiten,
wie mit der Zeitumstellung, sie bringt zwar nichtsa ausser Probleme für Landwirte und veränderungen im eigene Rythmus,
aber scheinbar ist es ja so eine tolle Sache, aber bestimmt nur für die Energielieferanten,
weil der Energieverbrauch eher anstieg.

Dafür haben wir noch die anderen Lügen, von wegen, CO2-Steuer, wo man auf jedes Land mit dem Finger zeigen kann
und Chemtrails für 'die Abkühlung der Atmosphäre'.

Würde mich nicht wundern, das sie für verschiedenen Klimaveränderungen HAARP einsetzten,
etwas ähnliches wurde ja vielerorts installiert.


Dieses weltfremde Pack gehöhren allesamt nackt durch jedes Dorf getrieben.

Baumfällt

unregistriert

3

Sonntag, 22. November 2009, 19:54


4

Sonntag, 22. November 2009, 23:08

Habs auch woanders gelesen,
die meisten Links aus diesem Zitat gehen nicht mehr. Auch ein Zeichen, das da was dran faul ist.

Als Hoax oder gefälscht kann man die wohl schwer bezeichnen, an den Inhalten sieht man doch mehr,
das sie von Leuten verfasst worden sind, die sowas wie Ahnung haben, über was sie schreiben, zuviel Internes dabei.

Aber warscheinlich werden unsere weltfremden Politiker weiter auf dem Märchen herumreiten,
wie mit der Zeitumstellung, sie bringt zwar nichtsa ausser Probleme für Landwirte und veränderungen im eigene Rythmus,
aber scheinbar ist es ja so eine tolle Sache, aber bestimmt nur für die Energielieferanten,
weil der Energieverbrauch eher anstieg.

Dafür haben wir noch die anderen Lügen, von wegen, CO2-Steuer, wo man auf jedes Land mit dem Finger zeigen kann
und Chemtrails für 'die Abkühlung der Atmosphäre'.

Würde mich nicht wundern, das sie für verschiedenen Klimaveränderungen HAARP einsetzten,
etwas ähnliches wurde ja vielerorts installiert.

Dieses weltfremde Pack gehöhren allesamt nackt durch jedes Dorf getrieben.

Ich hab mir jedenfalls die Dateien runtergeladen, bevor die auch weg sind. :D

Ein bischen habe ich schon drin gestöbert. Ist echt der Hammer. So organisiert wie die beim Verbreiten dieser Lüge vorgehen, tun sie es auch bei anderen Themen wie der Schweinegrippe.

Allerdings glaube ich nicht, dass die für verschiedene Klimaveränderungen HAARP einsetzen, denn die Beweise, die sie die ganze Zeit über zu unterdrücken versuchten, sprechen gegen eine Klimaerwärmung. Wenn sie mit HAARP bereits Beweise basteln könnten, hätten sie das bestimmt auch getan.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Montag, 23. November 2009, 14:34

Temperaturdaten der Erde wurden offenbar manipuliert!

Temperaturdaten der Erde wurden offenbar manipuliert!

www.zeitwort.at besser informiert…

von Michael Limburg

Die Climate Research Unit (CRU) der Universität East Anglia (UEA) ist eine kollegiale Nebenstelle des britischen Hadley Centers. Beider Hauptaufgabe ist, weltweit Daten zu sammeln, daraus zukünftige Prognosen zu berechnen und zu veröffentlichen, die das IPCC und seine Botschaft von der drohenden, menschgemachten Klimakatastrophe unterstützen. Demzufolge arbeiten einige der bekanntesten Klimawissenschaftler der Welt in der CRU der UEA und dem Hadley Center oder eng mit ihnen zusammen. Die CRU ist auch ein Mitglied derjenigen Gruppe, welche die offiziellen Graphen mit dem Verlauf der Welttemperatur erstellen.

Diese werden vom IPCC in all seinen Veröffentlichungen (TAR, Third Assessment Report 2001, AR4 Assessment Report 4 / 2007) verwendet. Sie waren die Basis für die Zuordnung des CO2-Anstiegs zur Global-Temperatur und damit für die allgegenwärtige Furcht vor einer Klimakatastrophe. Und für das extrem teure Kyoto-Protokoll und seines geplanten Nachfolgers, das in Kopenhagen beschlossen werden soll.

Jetzt wird womöglich diese Grundlage, auf der alle Thesen und Maßnahmen zum „Klimaschutz“ beruhen, massiv erschüttert, ja womöglich zum Einsturz gebracht!

Die Mutter der gesamten Klimapanik wankt. Denn es wird mit jedem Tag wahrscheinlicher, dass diese Daten in dreister Form von den Beteiligten so manipuliert wurden, dass das gewünschte Ergebnis – „wissenschaftlich“ gesichert – herauskommt.

Und das betrifft nicht nur die Daten der Vergangenheit aus den letzten 1.000 Jahren (wir erinnern uns an die bereits bekannte Fälschung der Mannschen Hockeyschlägerkurve) über die letzten 100 Jahre, sondern auch den Einfluss auf die Modellergebnisse.

Diese, modernen Kristallkugeln gleich, sollen das „Weltklima“ der Zukunft passend berechnen. Es betrifft zusätzlich auch Maßnahmen, so werden sie in den Mails diskutiert, unliebsame Kritiker aus angesehenen Wissenschaftsmagazinen auszuschließen. Es wird darin diskutiert, wie man die Journale, die es wagten skeptische Beiträge zu veröffentlichen, boykottieren könnte. Man will auch den Peer-Review-Prozess dazu neu definieren.

Was war geschehen?

Wie die CRU inzwischen bestätigt, wurde der Uni-Computer von externer Seite und vermutlich illegal gehackt.

Die Hacker stellten die herausgezogenen Datenmenge von ca. 61 MB ins Internet und machten sie damit der internationalen Öffentlichkeit zugänglich. Sie enthalten jede Menge Berichte, Papiere und Reports, aber auch über 1.000 e-Mails der Beteiligten mit Klimawissenschaftlern anderer Organisationen, Skeptikern, etc.

Die Begründung der Hacker für ihr Tun ist, dass die dort verwalteten Daten so extrem wichtig seien, dazu noch steuerfinanziert gesammelt, verdichtet und ausgewertet werden, dass die Freiheit der Information Vorrang hätte, also der auch in Großbritannien geltende „freedom of information act“ anzuwenden sei.

Die Universität East Anglia hat inzwischen eingeräumt, dass die gehackten Informationen, soweit sie sie bisher überblicken kann, echt seien.
Eine spätere Presseerklärung sagt, dass man nicht ausschließen könne, dass nicht alle Datensätze, Emails etc. echt seien. Man habe die Polizei eingeschaltet. Viele Klimarealisten, die ihre Mails im gehackten Material erkannten, haben inzwischen deren Echtheit bestätigt.

Damit kein Zweifel aufkommt: Illegale Datenbeschaffung ist ein krimineller Akt. Der auch dadurch nicht legaler wird, dass viele Organisationen halbstaatlicher, privater oder staatlicher Träger sich immer wieder dieser Methoden bedienen. Erinnern uns an den Kauf illegal beschaffter Daten aus Liechtenstein, die die deutsche Steuerverwaltung für Millionen trotzdem aufkaufte und mit Erfolg vor Gericht einsetzte.

Aber es wäre auch kriminell, wenn sich die Vermutung als wahr erweisen würde, dass die „wissenschaftlichen“ Daten und Modelle, die zu Klimapsychose, Klimahysterie und letztlich einer ungeheuerlichen Belastung von Bürgern und Staatshaushalten im Sinne einer Pseudo-Wissenschaft Klimaschutz geführt haben und weiter führen sollen, von den dafür Zuständigen in bewusster, interessengeleiteter Weise manipuliert wurden.

Die bisher veröffentlichten Beispiele belegen allem Anschein nach eine massive Manipulation bei der Datenauswertung und der Modellergebnisse. Sie zeigen ferner einen rüden Umgang mit Klimarealisten (Skeptikern) zur Unterdrückung von deren Analysen, Meinungen und Ergebnissen, ein erschütterndes Verständnis von Anstand und Würde, wenn der Tod eines der bekanntesten skeptischen Klimaforschers der ersten Stunde, John Daly, verstorben im Jahre 2004, mit einem „In an odd way this is cheering news” (Phil Jones) begrüßt wurde.

Der Journalist Dirk Maxeiner von Achgut zitiert Antony Watts zu den ersten Meldungen über die veröffentlichten Datensätzen so: „Ich habe das File gesehen, es scheint echt zu sein und von der Climate Research Unite zu stammen. Andere, die sie gesehen haben, stimmen mir zu – es scheint sich um ein Original zu handeln. Es sind so viele Mitteilungen und deshalb ist es unwahrscheinlich, dass es sich um eine Fälschung handelt. Das wäre zu viel Aufwand gewesen.”

Sind die Mails echt, dann liegen folgende TATBESTAND vor:

1/ geheime Absprachen um Daten zu manipulieren, so dass der gewünschte Erwärmungstrend vorherrscht,

2/ Unterdrückung von gegenläufigen Erkenntnissen,

3/ geheime Absprachen um Kritiker der gegenwärtigen Klimaforschung aus dem wissenschaftlichen Prozess und dem Peer-Review-Prozess auszuschließen,

4/ Verschleiern der mittelalterlichen Warmzeit (damit die heutige Zeit als besonders warme Periode erscheint),

5/ klammheimliche Freude über den Tod des bekannten australischen Kritikers John Daly, und sechstens geht aus den Mails hervor, dass die betreffenden Forscher einen Teil ihrer Erkenntnisse intern durchaus anzweifeln, dies aber gegenüber der Öffentlichkeit verschleiern.

Bisher haben die deutschen und österr. Leitmedien – obwohl informiert – wenig darüber berichtet. Und wenn, dann abwiegelnd. Im Ausland hingegen ist bereits die mediale Hölle los.

Bleibt die Frage, ob die deutschen Haupt-Alarmisten vom PIK und Geomar, Schellnhuber, Rahmstorf, Edenhofer, Latif, um nur einige zu benennen, von diesen Machenschaften wussten oder gar einbezogen waren. Schließlich rühmt sich zum Beispiel Rahmstorf enger Freundschaft mit Phil Jones.

Diese Fragen müssen jetzt beantwortet werden, bevor die Geldverbrennungsmaschine Klimaschutz, die in Kopenhagen gestartet werden soll, hochläuft. Es ist die Aufgabe unserer Medien, unbequeme Fragen zu stellen. Werden sie es tun? Die Wetten stehen zehn zu eins dagegen…

Die Idee vom Goldesel „Klimaschutz“ wäre damit am Ende!

Doch in jedem Ende steckt auch ein Anfang. Liefern diese Mails – und dass sie echt sind, davon kann man inzwischen ausgehen – unseren Politkern die vielleicht schon lange gesuchte Hintertür, um ohne Gesichtsverlust vom „Klimaschutz“ und seinen fürchterlichen wirtschaftlichen und fiskalischen Folgen für unser Land Abstand zu nehmen? S ie wären schlicht Betrügern aufgesessen, könnte es dann heißen. Und wer kann sich schon von solch raffinierter, krimineller Energie schützen?
Kopenhagen könnte dazu der Anfang sein.

Euer Petronius :)

6

Montag, 23. November 2009, 17:58

beim folgenden Link ist das online lesen der emails möglich
http://community.zeit.de/user/schneefan/…ltweit-entlarvt
Wissen wird mehr, wenn man es teilt
Private Homepage - Firmen Homepage

7

Montag, 23. November 2009, 18:04

Doch in jedem Ende steckt auch ein Anfang. Liefern diese Mails ? und dass sie echt sind, davon kann man inzwischen ausgehen ? unseren Politkern die vielleicht schon lange gesuchte Hintertür, um ohne Gesichtsverlust vom ?Klimaschutz? und seinen fürchterlichen wirtschaftlichen und fiskalischen Folgen für unser Land Abstand zu nehmen? S ie wären schlicht Betrügern aufgesessen, könnte es dann heißen. Und wer kann sich schon von solch raffinierter, krimineller Energie schützen?

wwelches statement passt dazu besser?
  • und wenn das "hacken" der manipulierten(?!?) daten von den politikern ausgenutz bzw gesteuert wird/wurde?....
  • und wenn die "gehackten" daten von den politikern manipuliert ausgenutz bzw gesteuert wird/wurde?....
:kopfkratz:
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

8

Dienstag, 24. November 2009, 12:40

Doch in jedem Ende steckt auch ein Anfang. Liefern diese Mails ? und dass sie echt sind, davon kann man inzwischen ausgehen ? unseren Politkern die vielleicht schon lange gesuchte Hintertür, um ohne Gesichtsverlust vom ?Klimaschutz? und seinen fürchterlichen wirtschaftlichen und fiskalischen Folgen für unser Land Abstand zu nehmen? S ie wären schlicht Betrügern aufgesessen, könnte es dann heißen. Und wer kann sich schon von solch raffinierter, krimineller Energie schützen?

wwelches statement passt dazu besser?
  • und wenn das "hacken" der manipulierten(?!?) daten von den politikern ausgenutz bzw gesteuert wird/wurde?....
  • und wenn die "gehackten" daten von den politikern manipuliert ausgenutz bzw gesteuert wird/wurde?....
:kopfkratz:

Die Lüge war im Sinne unserer Politiker. Ihre Aufdeckung wohl weniger. Alles was sich als Grund zur Steuererhöhung benutzen läßt, ist in derem Sinne. Und es hat ja auch Arbeitsplätze geschaffen, jede Menge sogar. Es sind viele Branchen, die an dieser Lüge verdient haben und es ist ein riesiges Netzwerk, dass hinter dieser lukrativen Lüge steckt. Einschließlich der Berufsschreiber zu diesem Thema, auf die man in den letzten Jahren überall im Internet treffen konnte. Und auch jetzt sind genug Schreiber aktiv, um gegen die Wahrheit anzuschreiben. Wird nicht lange dauern und die ersten Artikel sind unterwegs, wo von Datenmanipulation die Rede sein wird, oder wo es als normal hingestellt werden wird, dass Wissenschaftler ihre Daten manipulieren, wegen der Ausschaltung der kosmischen Hintergrundstrahlung und so. Ja, die waren die ganze Zeit bei ihrer Lüge einfallsreich und noch einfallsreicher werden sie sein, wenn es gilt ihre Lügen zu verdecken. Schon finden die ersten verbalen Angriffe gegen die Aufklärer statt.

Es ist ein milliardenschweres Geschäft mit einer lukrativen Lüge - und es ist nicht die einzige, lukrative Lüge. Da sind noch sehr viele. ;(
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people
who lie to themselves have forgotten where they put it.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 24. November 2009, 14:00

Ich finde, das ist wieder einmal ein guter Schachzug für die Zwecke der Elite! Diese Meldung hat es auch in den ORF ZIB 20 geschafft!

10

Dienstag, 24. November 2009, 15:03

Die ersten Politiker verlangen eine Untersuchung der Klimadatenfälschung

Die ersten Politiker verlangen eine Untersuchung der Klimadatenfälschung

Der Ruf nach einer unabhängigen Untersuchung in den „Climategate“ Skandal wird immer lauter, nachdem die Veröffentlichung der CRU-Mails das Kartenhaus der von Menschen gemachten Klimaerwärmung zusammenbrechen lässt. Der Beweis für eine Verschwörung, um mit manipulierten Daten den Stillstand oder sogar Rückgang der globalen Temperaturen zu verstecken, ist erbracht.

Wie der Telegraph berichtet, verlangt der ehemalige britische Kanzler Lord Lawson eine unparteiische Untersuchung in den Skandal und das nur Wochen vor der UNO-Klimakonferenz in Kopenhagen. „Sie sollen eine öffentliche Untersuchung mit jemanden der völlig respektiert wird durchführen, um an die Wahrheit zu gelangen,“ sagte er Radio Four der BBC.

Vergangene Woche hat Lord Lawson bereits verkündet, er will eine Denkfabrik ins Leben rufen, welche den angeblichen Konsens für drastische Massnahmen um die globale Erwärmung zu bekämpfen entgegensteht.

Der US-Senator Jim Inhofe hat in einem Radiointerview gesagt, wenn nicht innerhalb der nächsten sieben Tage etwas passiert, dann wird er eine rigorose Untersuchung in die Manipulation der Klimadaten durch Top-Klimawissenschaftler verlangen, welche die Beweise für eine globale Abkühlung unterschlagen haben.

Inhofe ist ein hochrangiges Mitglied des Senatsausschuss für Umwelt und öffentliche Bauten. Er sagte, die Enthüllung beweist wovor er schon seit vier Jahren warnt, das Politiker und einseitige Klimawissenschaftler die mit der IPCC verbandelt sind, auf betrügerische Art die „Wissenschaft gefälscht“ haben, um sie ihrer Agenda anzupassen.

Als er gefragt wurde, wer den untersucht werden soll, antworte er, „Die IPCC und die UNO über wie sie die Wissenschaft gefälscht haben, damit es aussieht wie wenn die Wissenschaftler sich einig wären, obwohl wir die ganze Zeit wussten es ist nicht so.

Mittlerweile haben sogar einige Befürworter der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung zugegeben, eine Untersuchung ist notwendig.

Bob Ward, Direktor für Strategie und Kommunikation am Grantham Forschungsinstitut für Klimawandel und Umwelt an der London School of Economics, hat dem Guardian erzählt, dass nur eine rigorose Untersuchung könnte die Namen der Beschuldigten welche die Daten manipuliert haben wieder klären.

Aber die Klimahysteriker werden durch diesen Skandal sich nicht beeindrucken lassen, denn nichts wird sie von ihrem Glauben abbringen, auch wenn alles gegen sie spricht. Sie haben ihre feste Meinung und kein Beweis des Gegenteils wird sie erschüttern. Sie sagen „Nein, nein ,nein, ich stecke mir die Finger in die Ohren und will nichts davon hören. Der Planet erwärmt sich und die Menschen sind daran schuld, basta. Es muss sofort eine CO2-Steuer her, sonst geht die Welt unter!“

Das ganze erinnert an den Ablasshandel der katholischen Kirche, ohne der Bezahlung dieser Abgabe wurde man seine Sünden nicht los und schmorte in der ewigen Verdammnis. Heute heisst die Religion "Kirche der globalen Erwärmung", der Religionsführer ist Al Gore, die Sünde ist unser CO2 das wir abgeben und der Ablass ist die CO2-Steuer mit der wir uns freikaufen.

Dr.Tim Ball spricht Klartext unter:
http://www.youtube.com/watch?v=Ydo2Mwnwp…layer_embedded#

Von den deutschen und österr. Politikern hört man natürlich nichts, denn die sind ja die Priester der Klimareligion.
Es ist sogar so, heute Abend haben RTL, RTL2, SAT1, PRO7, N24 alle zusammen in ihren Nachrichtensendungen sehr auffällig wie auf Befehl Berichte
über die Klimaerwärmung und deren dramatische Folgen gezeigt.

Will man mit massiver Gegenpropaganda den deutschen Michel vom Climategate-Skandal ablenken?

Euer Petronius

Thema bewerten