Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

121

01.06.2015, 16:56

Zitat

Warum das Bargeld wirklich abgeschafft werden sollte

....
Unbegrenzter Zugriff auf das Geld der Bürger
....
Genau hier setzt das Bargeldverbot an: Gibt es keine Scheine mehr, liegt alles Geld immer bei irgendeiner Bank und kann jederzeit eingezogen werden
...
Der Bürger muss einer Bankpleite tatenlos zusehen

Doch damit nicht genug: Auch einen Bank-Run können die Regierungen so verhindern. Aus Angst vor Bankenpleiten ziehen etwa die Griechen derzeit in Scharen ihr Geld von ihren Konten ab. Ähnlich – wenn auch in geringerem Umfang – war es auch in Deutschland 2008 nach dem Lehman-Crash inmitten der Finanzkrise. Gibt es kein Bargeld mehr, können die Regierungen in vergleichbaren Fällen Überweisungen einfach verbieten, und der Bürger muss der Pleite seiner Bank und dem Dahinschmelzen seiner Guthaben tatenlos zusehen.
„Erst kommt der Ruin der Staatshaushalte durch die Politik, dann kommen die Erfüllungsgehilfen in den Zentralbanken, und am Ende steht das Ende der bürgerlichen Freiheiten“, meinte kürzlich Roland Tichy, Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

http://www.focus.de/finanzen/banken/von-…id_4716164.html

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

122

08.07.2015, 13:15

Zitat

Warum das Bargeld wirklich abgeschafft werden sollte

....
Unbegrenzter Zugriff auf das Geld der Bürger
....
Genau hier setzt das Bargeldverbot an: Gibt es keine Scheine mehr, liegt alles Geld immer bei irgendeiner Bank und kann jederzeit eingezogen werden
...
Der Bürger muss einer Bankpleite tatenlos zusehen

Doch damit nicht genug: Auch einen Bank-Run können die Regierungen so verhindern. Aus Angst vor Bankenpleiten ziehen etwa die Griechen derzeit in Scharen ihr Geld von ihren Konten ab. Ähnlich – wenn auch in geringerem Umfang – war es auch in Deutschland 2008 nach dem Lehman-Crash inmitten der Finanzkrise. Gibt es kein Bargeld mehr, können die Regierungen in vergleichbaren Fällen Überweisungen einfach verbieten, und der Bürger muss der Pleite seiner Bank und dem Dahinschmelzen seiner Guthaben tatenlos zusehen.
„Erst kommt der Ruin der Staatshaushalte durch die Politik, dann kommen die Erfüllungsgehilfen in den Zentralbanken, und am Ende steht das Ende der bürgerlichen Freiheiten“, meinte kürzlich Roland Tichy, Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

http://www.focus.de/finanzen/banken/von-…id_4716164.html

Und dadurch kann der Bürger noch mehr kontrolliert werden und abgezockt werden. Die Kontrolle liegt dann ganz beim Staat resp. eben am Ende bei der Weltbank und sonst bei niemandem mehr. Somit wird die Weltbank diktieren was es gibt und was nicht gekauft werden darf oder soll. Die regulieren ihr Geld dann schon so, dass dem Bürger nichts mehr bleibt und die Bank den fetten Gewinn einstreicht.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

123

03.02.2016, 16:07

Beginnen die letzten Bationen zu fallen ?

Zitat


5000 Euro
Bundesregierung plant Obergrenze fürs Barzahlen

http://www.handelsblatt.com/finanzen/ste…n/12912804.html


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

125

01.03.2016, 16:27

WARNUNG WARNUNG WARNUNG !!!

Zitat

Die steuerbare Zukunft hat schon begonnen

Warum nach dem Bargeldverbot jeder einen RFID Chip bekommen soll

....
Unglaublich! Das ZDF will uns den RFID Chip schmackhaft machen und hat dafür seinen Chefpropagandisten Klaus Kleber als Überbringer der Botschaft auserkoren. Die Diskussion um das Bargeldverbot, was die Aufgabe des letzten Stücks Freiheit wäre, ist die Vorstufe der absoluten Kontrolle jedes Einzelnen mittels Implantat eines RFID Chips.
....
Interessant ist, dass noch vor Jahren die, die das behaupteten ausgelacht und als Verschwörungstheoretiker diffamiert wurden. Dieser Plan ist schon seit Jahrzehnten in der Hexenküche der wahren Strippenzieher, die sich selbst als Elite sehen, entstanden. Einer Ihrer besten Kenner ist der frühere amerikanische Nationale Sicherheitsberater Zbigniew BrzeziÅ„ski. Er gilt nicht nur als einer der mächtigen Hintermänner der amerikanischen Außenpolitik, sondern zudem als intimer Kenner der wahren Elite.
In seinem 1982 erschienenen Buch Between Two Ages: America’s Role in the Technotronic Age befürwortet er die Kontrolle der Bevölkerung durch die herrschende politische Klasse mithilfe moderner, insbesondere elektronischer Technologien. Eine solche Gesellschaft wird von einer Elite beherrscht, die sich nicht an traditionelle Werte gebunden fühlt. Bald wird es möglich sein, jeden Bürger praktisch ständig zu überwachen und in umfassenden und ständig aktualisierten elektronischen Akten selbst die persönlichsten Informationen über die Bürger zu sammeln. Auf diese Akten wird von den Behörden unmittelbar zugegriffen werden«, schreibt BrzeziÅ„ski dort. Die modernen Kommunikationstechniken sollen ferner eingesetzt werden, um die Gefühle zu manipulieren und das Denken zu kontrollieren«, heißt es an anderer Stelle des Buches. Präsident Barack Obama bezeichnete ihn einmal als einen „unserer bedeutendsten Denker“.
.....
Wer will kann ja alles lesen und das Video schauen
WARNUNG WARNUNG WARNUNG !!!

126

08.03.2016, 12:26

WARNUNG WARNUNG WARNUNG !!!

Zitat

Die steuerbare Zukunft hat schon begonnen

Warum nach dem Bargeldverbot jeder einen RFID Chip bekommen soll

....
Unglaublich! Das ZDF will uns den RFID Chip schmackhaft machen und hat dafür seinen Chefpropagandisten Klaus Kleber als Überbringer der Botschaft auserkoren. Die Diskussion um das Bargeldverbot, was die Aufgabe des letzten Stücks Freiheit wäre, ist die Vorstufe der absoluten Kontrolle jedes Einzelnen mittels Implantat eines RFID Chips.
....
Interessant ist, dass noch vor Jahren die, die das behaupteten ausgelacht und als Verschwörungstheoretiker diffamiert wurden. Dieser Plan ist schon seit Jahrzehnten in der Hexenküche der wahren Strippenzieher, die sich selbst als Elite sehen, entstanden. Einer Ihrer besten Kenner ist der frühere amerikanische Nationale Sicherheitsberater Zbigniew BrzeziÅ„ski. Er gilt nicht nur als einer der mächtigen Hintermänner der amerikanischen Außenpolitik, sondern zudem als intimer Kenner der wahren Elite.
In seinem 1982 erschienenen Buch Between Two Ages: America’s Role in the Technotronic Age befürwortet er die Kontrolle der Bevölkerung durch die herrschende politische Klasse mithilfe moderner, insbesondere elektronischer Technologien. Eine solche Gesellschaft wird von einer Elite beherrscht, die sich nicht an traditionelle Werte gebunden fühlt. Bald wird es möglich sein, jeden Bürger praktisch ständig zu überwachen und in umfassenden und ständig aktualisierten elektronischen Akten selbst die persönlichsten Informationen über die Bürger zu sammeln. Auf diese Akten wird von den Behörden unmittelbar zugegriffen werden«, schreibt BrzeziÅ„ski dort. Die modernen Kommunikationstechniken sollen ferner eingesetzt werden, um die Gefühle zu manipulieren und das Denken zu kontrollieren«, heißt es an anderer Stelle des Buches. Präsident Barack Obama bezeichnete ihn einmal als einen „unserer bedeutendsten Denker“.
.....
Wer will kann ja alles lesen und das Video schauen
WARNUNG WARNUNG WARNUNG !!!
Ich werde keinen solchen CHIP implantieren lassen.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

127

15.03.2016, 15:38

Warum man das wohl braucht ?

Zitat

Ministerrat verabschiedete Gesetz für "Basiskonto" ab Herbst

http://derstandard.at/2000032951569/Mini…konto-ab-Herbst

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

128

01.05.2016, 11:32

Hat es schon begonnen ?

Zitat

EZB zieht 500-Euro-Scheine schon heimlich ein

Die Europäische Zentralbank will den 500-Euro-Schein abschaffen. Am 4. Mai fällt die Entscheidung. Aber eine Statistik offenbart: Die EZB hat wohl bereits mit der Vernichtung der Noten begonnen.
....
http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/…imlich-ein.html


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

129

07.06.2016, 16:40

Das habe ich mir zwar schon länger gedacht - mal sehen wie es weiter geht.

Zitat

Gutachten: Bargeld-Obergrenze ist verfassungswidrig

Ein von der Deutschen Edelmetall-Gesellschaft e.V. (DEG) in Auftrag gegebenes juristisches Gutachten (als PDF zum Download) kommt zu dem Ergebnis, dass die Einführung einer Bargeld-Obergrenze in Deutschland gegen das Grundgesetz verstößt.

Waldemar Meyer, Vorstandsvorsitzender der DEG: "Eine mögliche Begrenzung von Bargeldzahlungen würde massiv in mehrere Rechte und Freiheiten eingreifen, die uns das Grundgesetz garantiert." Unter anderem greift die Begrenzung in die

  • Privatsphäre ein, weil immer mehr Bezahldaten generiert und gespeichert werden, sie greift in die
  • Privatautonomie ein, weil die Vertragsfreiheit eingeschränkt wird und sie greift in das
  • Eigentumsrecht ein, weil Bargeld ab einer bestimmten Höhe in rechtlich schlechter gestelltes Buchgeld bei der Bank zwangsweise umgewandelt werden muss.
.......
"Sollte ein solches Gesetz kommen", so der DEG-Vorsitzende Meyer, "werden wir mit einer Klage vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Das möchten wir dann auch im Verbund mit weiteren Partnern tun, die wie wir für ein gutes, vertrauenswürdiges Geldsystem und für den Erhalt von Bürger- und Freiheitsrechten kämpfen wollen."
.....
http://www.goldseiten.de/artikel/288549-…ungswidrig.html


Andreas Zehetbauer

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »Andreas Zehetbauer« ist männlich
  • »Andreas Zehetbauer« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

130

05.09.2016, 08:27

Und es geht weiter - scheint für DE zu gelten

Zitat

...
Tafelpapiere werden per 31. Dezember 2016 wertlos

07:12 Uhr | Elitebrief Tafelgeschäfte erfreuten sich viele Jahre großer Beliebtheit. BeiTafelgeschäften wurden die Wertpapiere - Anleihen, Aktien, Fondsanteile - in physischer Form an den Käufer ausgehändigt.

Eine Änderung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAPB) könnte nun weitreichende Folgen für Besitzer von Tafelpapieren haben. Die Einführung des § 358 KAGB bedeutet für die Besitzer von effektiven Stücken - zum Beispiel von Investmentfonds oder langlaufenden Nullkuponanleihen - dass diese von Gesetzes wegen für kraftlos erklärt werden.

Wie kann dies verhindert werden?

Besitzer derartiger Wertpapiere können die von ihnen gehaltenen Tafelpapiere vor dem 31.12.2016 in ein bei einer inländischen oder ausländischen Bank geführtes Wertpapierdepot einliefern. Dies sorgt dafür, dass sie ihre Rechte aus diesen Wertpapieren wie Erhalt der Zinsen und Dividenden, Verkauf der Stücke, Erhalt des Tilgungserlöses usw. auch weiterhin wahrnehmen können.

Für Besitzer von effektiven Stücken Luxemburger Fonds ist die Frist bereits verstrichen. Luxemburg hatte ein ähnliches Gesetz beschlossen. Der entscheidende Stichtag war in diesem Fall der 18.02.2015.....

http://www.goldseiten.de/artikel/299775-…16-wertlos.html



Thema bewerten